Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 


XXX   Bandspecial Joining Forces II   XXX
Adventskalender - Geschoss 4

Heute wieder mit 2 Bands!!

Discographie:
1997 - Sampler "Headache Vol.2"
2000 - Pigskin Promo-CD
2003 - Pigskin Album "Epidemic" (CD, 11 Tracks)
2004 - Sampler Rock Hard "Unerhört"


Line-Up:
Dani - voc
Reni - guit
Sigi - bass
Reto - drum




Kontakt:
mail
www.pigskin.ch


Selbstporträt:

Im Underground der Schweizer Metalszene formierte sich 1996 eine Band, welche sich aus: Dani [voc], Sigi [bass], Reny [guit], Chü [guit] und Reto [dr] zusammensetzte und auf den klangvollen Namen «Pigskin» getauft wurde. Die bereits bühnen- und banderfahrenen Musiker waren offen um neue Soundpfade zu erkunden und stellten in kurzer Zeit ein einstündiges Repertoir zusammen. Der Sound, der sich am Trashmetal und Hardcore orientierte, fand bei den Headbangern immer positive Resonanz.

Ende 1996 wurden die ersten zwei Songs auf dem «Headache Vol II Samp- ler» veröffentlicht. So tourte man bis mitte 1999 quer durch die Schweiz, wo man bis per dato 30 Gigs gespielt hatte. Die Studioarbeiten für die «Pigskin Promo CD» begannen Ende 1999. Enthalten sind vier Studio- und drei Live- tracks. Danach ergaben sich einige nennenswerte Supportshows mit: Gurd, Testament, Murphy's Law ...

Mittlerweile ist «Pigskin» ein Begriff in Sachen Trash'n'core. Leider wurde die- se kreative Schaffens- und Konzertphase vom Ausstieg des Gittaristen Chü überschattet. Man beschloss im Viererpacket weiterzuspielen. Schnell merkte man, dass die Neuformierung eine zielorienterte Combo zeigte, die neue Wege nicht scheute.

Der Soundcharakter der Band wurde ausgereifter und kompakter den je. Den Arbeiten zu Ihrem ersten Album stand nichts mehr im Wege. Im Juli 2003 begannen die Studiosessions für das langersehnte Pigskin Album «Epide- mic». Bei V.O. Pulver und Frank fand man die idealen Produzenten für ein bodenständiges, druckvolles Recording. In Ihrem little creek Studio in Gel- terkinden BL, wo kurz zuvor Destruction ihr bestes gaben, kreierten Pigskin, V.O. und Frank ein erstklassiges Album mit klarem, druckvollem Sound.

Die nächsten Ziele des kompromisslosen Vierers sind: Vertrieb und Platten- firma zu finden und Gigs, Gigs, Gigs. In den letzten acht Jahren spielten wir bereits 68 Shows, hauptsächlich in der Schweiz.

Warum machen wir bei Joining Forces mit?
Wir möchten unseren Sound natürlich einem breiteren Publikum offenbaren. Die Joining Forces 2 compilation biete eine gute möglichkeit dazu.

Unsere weiteren Ziele: Wir Arbeiten momentan an unserer DVD, die, so wies aussieht, anfang nächsten Jahres erscheinen wird. Wir sind auch an dem Songwriting für das nächste Album. Die Aufnahmen sind im Sommer 2005 geplant.




Discographie:
1998 - ...in the beginning (CD, DN Records)
2001 - Out Of Noland (CD, Gutter Records)
2004 - Existence (CD, Twilight)




Line-Up:
Wolf Süssenbeck - vocals
Thomas Pippersteiner - guitar
Hans-Peter Rapp - bass
Tom Kräutner - drums




Kontakt:
Band contact/booking:
DN RECORDS/DEMOLITION - Breitenfurterstrasse 451/2/3, A-1230 Vienna
Tel.: +43 (0)676 422 97 04
Fax: +43 (0)1 957 79 06
E-mail: dnrecords@demolition.at
www.demolition.at

Label & distribution contact:
TWILIGHT - VERTRIEB GbR - Am Rosengarten 9, D-23701 Eutin
Tel.: +49 (0)4521 77 623-0
Fax: +49 (0)4521 77 623-2
E-mail: info@twilight-vertrieb.de
www.twilight-vertrieb.de



Bandhistorie:
Mit der Entscheidung eine melodische Thrash Metal Band zu gründen
entschieden sich Drummer Tom Kräutner und Gitarrist Thomas Pippersteiner
1996 DEMOLITION ins Leben zu rufen. Als Mitstreiter wurden Hans-Peter Rapp
(Bass) und Peter Musch (Vocals-Rhythm Guitar) gefunden und das Line-up
vollendet.

1998 wurde das Debütalbum "in the beginning" über das hauseigene Label DN
Records veröffentlicht. Von diesem Album wurden ohne Vertriebsvertrag oder
jeglichen Labelsupport über 1000 Stück bei allen Saturn & Media Märkten in
Österreich, sowie bei Mailorder wie z.B. The Metal Merchant, Hellion
Records, Rising Sun Records, etc. verkauft.

Daraus ergaben sich für DEMOLITION diverse Auftrittsmöglichkeiten und die
Band durfte im Vorprogramm von zahlreichen internationalen Acts wie u.a.
TESTAMENT, RONNIE JAMES DIO, MANOWAR, SAXON, OVERKILL, ANNIHILATOR,
DESTRUCTION, KREATOR, SODOM, DEW-SCENTED, MERCYFUL FATE, NEVERMORE,
SOILWORK, DARK FUNERAL, MYSTIC CIRCLE, STIGMATA IV, LEFAY, GILBY CLARK /
ERIC SINGER, ELDRITCH, LABYRINTH, EDGUY, SKYCLAD, KNORKATOR, GIRLSCHOOL,
ANGRA, BLACKEND, FARMER BOYS, HOLY MOSES, RAWHEAD REXX, DARKSIDE und vielen
anderen, ihr Können unter Beweis stellen.

Im Jahr 2000 wurde DEMOLITION von Gutter Records - a division of Massacre
Records unter Vertrag genommen. Im darauffolgenden Jahr erschien der "in
the beginning" Nachfolger "Out Of Noland", das im Tschechischen Hacienda
Studio von Milos "Dodo" Dolezal aufgenommen wurde und unter anderem
Gastmusiker wie Stygma IV Shouter Ritchie Krenmaier mitwirkten.

Frontmann Peter Musch wurde ein Jahr später durch Wolf (Darkside) ersetzt.
Damit gewann die Band neue Ideen und frische Power. Dieses wurde dann im
Juni `03 im Exponent Studio Slowakei (Hypnos, Krabathor, Darkside) mit den
neuen Aufnahmen zum Album ,Existence’, umgesetzt.

Kraftvoller, melodischer und soundtechnisch stärker denn je, meldet sich
DEMOLITION zurück und hat mit Twilight einen starken Partner um mit dem
notwendigen Rückenwind das neue Album zu veröffentlichen.

Welche 3 Wörter beschreiben eure Musik am besten?
Thrash - Old school - Neckbreaker

Was ist der Anreiz für Euch gerade Thrash zu spielen?
Der Drang immer neuen Nummern zu schreiben und diese baldmöglichst in Form
eines gut gemachten Tonträgers unter die Leute zu bringen. Der größte Anreiz
ist wohl das Feedback von Leuten zu bekommen die während einem deiner
Konzerte vor der Bühne stehen und es gutheißen was Du da machst.


Was bedeutet Metal für Euch?
Lebenseinstellung, sich nicht unbedingt nach dem Trend richten, nicht
kommerziell und stolz drauf zu sein und natürlich jede Menge Spaß.

Welche Bands haben Einflüsse auf den Sound der Band gehabt?
Ich glaube das geht wohl von Bands wie KISS, Sabbath, Priest, Maiden usw.
über Bands wie Annihilator, Testament, Vicious Rumors bis hin zur guten
alten Morbiden Angelika oder Death. Jedes einzelne Bandmitlied verfügt über
seine eigenen zeitlosen oder gerade angesagten Faves und wahrscheinlich
dementsprechend der Einfluß jedes einzelnen.

Wieviele Konzerte habt Ihr bereits gespielt?
Um die 30. Wobei man dazu sagen muß, dass wir uns in der Vergangenheit viel
mehr auf Studio, Nummern schreiben, und Promo arbeiten gestürtzt haben. Ob
das gut war oder nicht sei mal dahin gestellt. Wir hatten jedoch die Chance
mit sehr vielen coolen Bands wie zum Beispiel TESTAMENT, RONNIE JAMES DIO,
MANOWAR, SAXON, OVERKILL, ANNIHILATOR, DESTRUCTION, KREATOR, SODOM,
DEW-SCENTED, MERCYFUL FATE, NEVERMORE, SOILWORK, DARK FUNERAL, MYSTIC
CIRCLE, STIGMATA IV, LEFAY, GILBY CLARK / ERIC SINGER, ELDRITCH, LABYRINTH,
EDGUY, SKYCLAD, KNORKATOR, GIRLSCHOOL, ANGRA, BLACKEND, FARMER BOYS, HOLY
MOSES, RAWHEAD REXX, IMPALED NAZARENE, MISERY INDEX oder CANNIBAL CORPSE
zusammen auf einer Bühne zu stehen. Für die Zukunft und das gilt besonders
für das nächste Jahr, setzen wir sehr viel daran oft live zu lärmen. Und das
wenn möglich in ganz Europa.

Welche Eindrücke hinterlassen Eure Konzerte?
Hoffentlich nur gute! Das Feedback war bis jetzt zum Großteil sehr positiv.
Und so darf's ruhig bleiben.

Wie überzeugt Ihr einen Skeptiker von Euerer Musik?
Ich glaube diese typischen "Die Hard" Skeptiker kann man sowieso nicht
überzeugen. Geschmäcker sind ja bekanntlich und zum Glück verschieden. Also
friß oder stirb. Ich hasse Skeptiker die probieren Dein Werk mit
unobjektiven und besonders unqualifizierten Meldungen oder Niederschriften
in der Öffentlichkeit zu vernichten. Wenn's Dir nicht gefällt ist das ok.
Schimpfst Du d'rüber, auch gut aber dann FUCK YOU!

Warum macht Ihr bei Joining Forces II mit?
Weil es auf jedenfall eine der coolsten underground Compilations ist, weil
es immer fein ist mit anderen vor allem guten Bands auf einer Scheibe zu
sein und weil sowas immer eine gute Promo ist. Wenn eine Band so eine Chance
nicht nutzt oder meint, dass sie es nicht notwendig hätte, tja dann.

Was erwartet ihr euch von der Zukunft?
Soviel Erfolg als möglich.

Was sind eure musikalischen Ziele?
Eine Band zu werden über die man vielleicht in Jahren noch spricht bzw. an
die sich Leute noch positiv erinnern.

Wo seht Ihr Euch in 10 Jahren?
Ich hoffe an einem Punkt wo man alles erreicht und erlebt hat, das man
erreichen und erleben wollte.




geschrieben am 04.12.2004   von Nameless
(NEU!!!!) Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
X   Aktuelle Top6
1. ""
2. ""
3. ""
4. ""
5. ""
6. ""
X   Alltime-Klassix Top6
1. ""
2. ""
3. ""
4. ""
5. ""
6. ""

[ Seit dem 04.12.04 wurde der Artikel 9599 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8