Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 


XXX   Heavy Metal in Rußland   XXX


Da Heavy Metal aus der ehemaligen Sowjetunion hierzulande immer noch recht unbekannt ist, werde ich in dieser Rubrik nach und nach Bands aus Rußland, Weißrußland und der Ukraine in einzelnen Unterkapiteln vorstellen.

Heavy Metal war lange Zeit in Rußland verboten. Trotzdem gab es dort Bands, die sich darüber hinwegsetzten. Zu den frühen Vertreten zählen u.a. ARIJA, KORROSIJA METALLA, KRUIZ und TSCHORNYI KOFE. Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs setzte ein breitgefächerter Metal-Boom ein, bei dem es, im Gegensatz zu etlichen anderen Ostblock-Staaten, für fast jeden im Westen vertretenen Metal-Stil auch Vertreter in Rußland gibt, wobei die älteren Gruppen fast ausschließlich in ihrer Landessprache singen. Bei neueren Gruppen hält sich der Anteil der englisch- und russischsprachigen in etwa die Waage. Für BLIND GUARDIAN- oder HELLOWEEN-Anhänger dürften SHADOW HOST oder ADOLF CASTLE interessant sein, MOONSPELL-Fans könnten sich hingegen mit BUTTERFLY TEMPLE recht schnell anfreunden. Doom-Jünger finden vielleicht ihre Erfüllung bei GREAT SORROW, Gothic-Freaks bei GORESLEEPS und Liebhaber der neuen PARADISE LOST bei FORGIVE-ME-NOT. Progressives gibt es von CATHARSIS, Nu Metal von EPILEPSY BOUT, Thrash von MORTIFER, Black Metal von ROSSOMAHAAR, Death von MORTEM und mittelalterliche Klänge von NOMANS LAND, um für jeden Bereich nur eine Gruppe zu nennen. Auch im für dieses Buch zu sanften Rock-Sektor existieren etliche hörenswerte Gruppen wie AGATA KRISTI, BRIGADA S, DDT, DINAMIK, KINO, KREMATORIJ, WOSKRESENIJE oder ZENTR.
So vielfältig wie die Musikstile ist auch inzwischen die Labellandschaft. Gab es zu Sowjetzeiten nur das Staatslabel „Melodia“, heben sich inzwischen besonders „Moroz“, „Soyuz“, „Metal Agen“, „Valiant“ oder „Irond“ im Metal-Sektor hervor. Nur deren Veröffentlichungspolitik macht einem Sammler manchmal das Leben nicht gerade leicht. So werden, bis auf die großen Gruppen, von Neuerscheinungen gerade mal zwischen 1.000 und 5.000 Stück gepreßt. Wenn diese Auflage einmal ausverkauft ist, dann wird sie in den seltensten Fällen nachgepreßt, denn es gibt ja immer wieder neue CDs, die dann verkauft werden sollen. In Russland gilt die Devise: Was soll man dann noch mit „alten“ Alben? Somit ist Sammlern zu raten: Kauft eine Scheibe, wenn Ihr sie seht. Ihr wißt nicht, wann und ob Ihr die nächste Gelegenheit habt.

In Unterkapiteln werde ich Euch nun die Bands aus Rußland, Weißrußland und der Ukraine nach und und nach einzeln vorstellen.

Wenn Ihr einen gesamten Überblick über Heavy Metal aus allen osteuropäischen Staaten wollt, empfehle ich Euch das Buch „Heavy Metal aus Osteuropa“, welches Ihr in unserem Shop bestellen könnt.






geschrieben am 29.04.2004   von Børge
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
Death Metal, Experimental, Grind, Doom, Sludge, Hip-Hop, Jazz, Prog in allen Varianten
X   Aktuelle Top6
1. Tephra "Modicum Of Truth"
2. The Crimson Jazz Trio "King Crimson Songbook Vol 1"
3. Rosetta "The Galilean Satellites"
4. Mastodon "Blood Mountain"
5. The Dillinger Escape Plan "Ire Works"
6. Coprofago "Unorthodox Creative Criteria"
X   Alltime-Klassix Top6
1. SBB "Memento Z Banalnym Tryptykiem"
2. King Crimson "Red"
3. Death "Alles"
4. At the Gates "Slaughter of the Soul"
5. Nasum "Helvete"
6. Terrorrizer "World Downfall"

[ Seit dem 29.04.04 wurde der Artikel 13214 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8