Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

""
Weitere Infos zu :
REVIEWS:
This Corroded Soul Of Mine
INTERVIEWS:
-
LIVE-BERICHTE:
vom 13.07.2005
vom 02.07.2008
vom 02.07.2008
vom 03.03.2010
vom 11.11.2011
vom 13.01.2013

DAARGESIN hat ja mehrmals das Line-Up geändert. Von der Ursprungs-Formation sind nur noch Du und Mürgen übrig. Erzähle doch mal au Deiner Sicht, wie sich das alles entwickelt hat.
Eieieieiei, da sprichst Du ja gleich ein ganz heisses Thema an. Also gut, fangen wir bei Adam und Eva an. Adam und Eva waren Ingo (Git, Vox) und Festus (Drums), die beide bereits vorher in Bands im Raum Erlangen gespielt hatten, aber Bock auf härtere und andere Mucke als vorher hatten. Also beschloss man, im Jahre 1990 die Band Daargesin zu gründen. Dann kam Martin Rollman als Gitarrist dazu (an dieser Stelle, nochmal Grüße an King Rölliwood), der einfach im Erlanger E-Werk angebaggert und aufgegabelt wurde. Kurze Zeit später hatten wir auch einen Bassisten (Norbert Zlöbel), der allerdings schon bald keine Lust mehr hatte und per Inserat durch Thomas Schunk (=Produzent der 2. CD!!) ersetzt wurde. 1992 beschloss die Mehrheit der Band, dass man doch etwas professioneller werden könnte. Dazu war es nötig, dass jeder etwas Kohle für die Anlage etc. locker macht. Das widersprach der Philosophie von Gitarrist Martin und er verliess die Band. Seit 1992 ist Mürgen der 2. Axtmann der Band, den Ingo schon von früheren Bandkontakten her kannte. Bassisten wechselten dann ziemlich oft bei Daargesin. Thomas Schunk machte sein Tonstudio auf und hatte keine Zeit mehr, dann kam Jeff, der nicht so ganz zu uns passte, dann Andi Rolle (Chef vom New Force in Erlangen), der auch keine Zeit mehr hatte wegen Job/Ausbildung, und schliesslich Kirstin, die Ex-Freundin vom Mürgen. Festus musste zum Jahreswechsel 1998/99 auch aussteigen (Job und dann Umzug in die Schweiz), als Nachfolger wurde Daniel Gimmer an Land gezogen. So, damit lautete die Formation bis vor Kurzem 'Ingo, Mürgen, Kirstin und Daniel'. Stefan, dies ist das erste offizielle Announcment, aber seit wenigen Wochen ist Bassistin Kirstin nicht mehr dabei und auch Daniel wird mittelfristig aussteigen. Deshalb sind wir momentan mal wieder auf der Suche nach Basser und Drummer. Wir beide, Mürgen und ich, hoffen, dass wir bald wieder Leute finden und werden auf jeden Fall mit Daargesin weitermachen.
 
Hast Du eine musikalische Ausbildung - ich erinnere an die Panflöte auf dem ersten Album ... ?
Nein, eine professionelle musikalische Ausbildung habe ich nicht. Nun ja, ein bischen Gitarrenunterricht hatte ich schon, und zwar als kleiner Bengel bei Herrmann Frank (ex Accept) und später nochmal bei Kai Pasemann von Cronos Titan (R.I.P.). Panflöte ist 'Learning by Doing'.
 
Stehen neue Auftritte im Herbst und Winter an ?
Im Moment nicht, da wir einen neuen Bassisten und Schlagzeuger suchen und einarbeiten müssen.
 
Welche Bedeutung hat der Name DAARGESIN ?
Daargesin ist der Name eines Wolfes aus einer amerikanischen Mystery-Saga.
 
Auf welche Veröffentlichungen außer den beiden CDs kannst Du bislang zurückblicken ? Sind die Demos noch erhältlich ?
(Lacht) Ja, hi, hi, ich habe immernoch ein paar Demos (I+II) im Schubkasten. Aufgrund des schlechten Sounds auf den Demos will ich das jedoch keinem mehr zumuten. Heutzutage ist einfach ein anderer Standard geboten als in den 90ern.
 
Was machst Du sonst so ? (Beruf, Ausbildung, Hobbies ...)
Also von Beruf bin ich Elektroingenieur und arbeite in einer Software-Firma. Meine Hobbies sind Trike fahren, Computer und Haus renovieren. Allerdings widme ich mich momentan fast ausschliesslich meiner Frau und meiner kleinen Tochter Jasmin, so dass die Hobbies erst mal ne Zeit lang zurückstecken müssen.
 
Hat sich seit Du Vater geworden bist etwas für Deinen musikalischen Schaffungshorizont geändert ?
Na klar, der Mürgen muss jetzt die ganze Musik schreiben. Ich hab keine Zeit mehr. Nein, Spass beiseite, ich würde sagen, dass ich den einen oder anderen Text nicht mehr in der Form schreiben würde. Vom Musikstil her bleibt alles wie's ist.
 
Wie gut kommt 'Dracul' beim Publikum an ?
Immer sehr gut. 'Dracul' ist einfach ein Knaller und spricht auch ein breiteres Publikum an als die Thrash-Sachen.
 
Kannst Du mir was über das Cover von 'Dracul' sagen ?
Na klar, das hat wie immer meine Frau Sonja gemalt. Das Original ist ein ca. 1 Quadratmeter großer Ölschinken und hängt bei mir im Wohnzimmer neben den Drachen, Totenköpfen und Dämonen.
 
Erzähle doch mal was über die einzelnen Stücke auf der CD.
>> Na klaro, fangen wir an: - Dracul: jawoll, hier geht es um den Fürsten der Finsternis. Der Film hat mich so fasziniert, da musste ich dieses Lied schreiben. - Black Reaver ist ein Song, der auf einer englischen Short Story basiert. Ein paar Räuber klauen einen Gral, der jedoch leider von dem Black Reaver bewacht wird. Der Kerl ist unbesiegbar, kann über Land und durchs Wasser gehen und verfolgt die Bösewichte bis auf ihr Lebensende. - Tell me ... (thy name) handelt von einem Menschen, der so mir nichts - dir nichts einem anderen begegnet. Er fragt ihn nach dem Weg, das war aber leider schon zu viel, denn er spricht mit dem Teufel persönlich. Wie der Titel schon sagt, muss er dem Teufel seinen Namen sagen und erwartet doch tatsächlich dasselbe vom Luzifer. Teufel auch. - Aigues Mortes ist ein kleines Mittelalterstädtchen in Südfrankreich, das ich mal im Urlaub gesehen habe. Genauer gesagt, ein Piratenstädtchen, um das sich viele Sagen ranken. Da muss man einfach ein Lied draus machen, auch wenn die korrekte Aussprache des Namens 'Ääg Mort' lautet (französich ist manchmal einfach zu uncool, also 'Aiiiiges Morrrtttess', jawoll! - Killer Command: Auch an uns sind die Ereignisse des 11. September nicht spurlos vorbeigegangen. Kein weiterer Kommentar nötig, glaube ich. - Warlock ist die Vertonung des gleichnamigen Films (Warlock II). Hat mich einfach inspiriert und ich musste ein Lied draus machen. Kleiner Tip: schaut Euch doch mal den Film an und lasst bei Passagen ohne Text das Daargesin Lied laufen. Kommt gut, oder? - Get Out beschäftigt sich mit einem jungen Mann, der in seiner Kindheit regelrecht unterdrückt worden ist (wer mag das wohl sein?) und anschließend lauter Dumm- heiten macht. - Hallucinations: Ein verrücktes Lied über einen Typen, der auch immer verrückter wird. Man weiss nicht warum, aber er hat Visionen, sitzt nur so da und sieht komische Farben. Ein absoluter Fantasietext, aber ich bin mir sicher, dass es etlichen Menschen so geht. - Stranger ist nochmal ein Lied, wo ein 'normaler' Feld-Wald und Wiesenmensch auf einen Mystiker trifft, diesmal einen Satansbeschwörer. Ehe sich unser Held versieht, ist er auch schon in Schwierigkeiten. Hölle, Hölle, Hölle ... - IW (I double you): Au weia, welcher kranken Fantasie entspringt dieser Text? Nein, weit gefehlt, dieses Lied ist eigentlich gegen die Genforschung gerichtet. Ein schlauer Wissenschafter denkt, dass ihm ein Sohn nicht genug ist, er will noch einen, und versucht sich am Klonen des ersten Sohns. Leider haut das Ganze überhaupt nicht hin. - In Nomine...
 
Gibt es irgendwelche Einflüsse auf Deine Musik ? (musikalisch, Zeitgeschehen, Religion(en) usw.)
Also Zeitgeschehen auf jeden Fall. Das sieht man ja an Stücken wie 'Killer Command'. Religion, da sage ich nur 'In Nomine...'. Man kann glaub ich sagen, dass unsere Musik zur guten Hälfte von äußeren Einflüssen geprägt ist. Dazu gehören natürlich auch persönliche Erlebnisse und geschichtliche Ereignisse.
 
Wie sieht die Zukunft aus ? - Gibt es Aussicht, daß DAARGESIN von einem Label gesignt werden ?
Im Moment nicht. Um ehrlich zu sein, wir sind bei unserer ersten CD ja bei einem Label gewesen und dermassen verarscht worden, dass wir auch gar keine Lust mehr auf ein Label haben.
 
Was sind Deine persönlichen 5 'Würde-ich-mit-auf-die-einsame-Insel-nehmen'-Scheiben ?
>> Also ich als alter Poser würde folgende Scheiben mitnehmen - Daargesin - Dracul (sorry, klingt nach Eigenlob, iss aber so) - Dimmu Borgir - Puritanical Euphoric Misanthropia - Slayer - Seasons in the Abyss - Manowar - Hail to England - AC/DC - Back in Black
 
Was ist Dein Lieblingsbuch bzw. was liest Du gerade ?
If I wanna read, I go to school. Also momentan lese ich gar nix, keine Zeit. Ansonsten sind meine Favourites die Bücher von H.P. Lovecraft, z.B. 'The Colour out of Space', 'The Call of Cthulhu', 'The Unnameable'.
 
Hast Du einen Lieblingsfilm bzw. ein Lieblingsfilmgenre ?
Lieblingsfilme habe ich viele. Das geht von Fantasy über Terminator bis Jurassic Parc (ich mag Computeranimation) oder auch Wäänäää (oder was) und selbstverständlich 'Dracul(a)', vor allem auch alte Schinken wie Nosferatu. Ja, eigentlich würde ich Bram Stokers Dracula als meinen Lieblingsfilm bezeichnen.
 
Vielen Dank für die klaren und offenen Worte. Ich wünsche Dir, daß Du möglichst schnell neue Musiker findest und es mit DAARGESIN weitergeht.
...
 
geführt am 01.01.1970   von
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:
[ Seit dem 22.11.03 wurde der Artikel mal gelesen ]