Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Interviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Saltatio Mortis "Spielmannsrock Mit Politischer Botschaft "
Saltatio Mortis treffen mit ihrem aktuellen Artworkkonzept und vor allen Dingen den Texten des neuen Albums „Zirkus Zeitgeist“ (welches wie in der Review beschrieben natürlich auf die Spitze der Charts eingestiegen ist) den Nerv der Zeit an die Gesellschaft und natürlich sich selbst. Daher war es mir eine Freude die beiden Mitstreiter Alea (Gesang) & Lasterbalk (Schlagzeug) beim M´era Luna Festival an die Seite zu nehmen, um in Form unseres metalglory-ABC einiges zum Gemüt der Band, des Albums und eben auch Erfolgs zu erfahren.
Weitere Infos zu Saltatio Mortis:
REVIEWS:
Saltatio Mortis Des Königs Henker
Saltatio Mortis Erwachen
Saltatio Mortis Das Zweite Gesicht
Saltatio Mortis Heptessenz
Saltatio Mortis Tavernakel
INTERVIEWS:
Saltatio Mortis - Wer Tanzt, Der Stirbt Nicht: 24.11.2005 Live In Fulda
Saltatio Mortis - Über Spielmänner Und Werwölfe: 15.11.2007 Live In Fulda
Saltatio Mortis - Albumcharts, Verrückte Hochzeiten Und Trickreiche Fragen
Saltatio Mortis - Spielmannsrock Mit Politischer Botschaft
LIVE-BERICHTE:
Saltatio Mortis vom 25.03.2004
Saltatio Mortis vom 01.11.2011
Saltatio Mortis vom 20.06.2013

A = „Abschiedsmelodie“:
Alea = A: Oh, da sitzen genau die zwei richtigen auf dem Sofa. Lasterbalk = L: Der Text ist entstanden, nachdem ich eine intensive Affäre in Berlin hatte, sehr tiefe und tragische. Zu dem gleichen Zeitpunkt hatten wir auch unseren Studioaufnahmetermine. In der Nacht, in der bei mir alles zu Ende ging, habe ich auch den gesamten Text verfasst. Anschließend meinem Lieblingssänger den Text rübergeschoben und dann…. A: …Ich hatte auch so meine persönliche Geschichte dazu, die durchaus passend war. Wir haben also Tränen vergossen. Jean (Gitarre, Piano, Voc.) kam mit einem fertigen Song daher, bei dem noch kein Text parat war und als die ersten Töne erklangen war uns beiden sofort klar, dieser Song passet mit den Erfahrungen genau zu diesem Text. L: Das Licht ist aus, es ist Zeit zu gehen. Magic Moment. Ja, es ist tatsächlich autobiografisch, zählt zu meinen drei persönlichsten Songs, die ich bisher geschrieben habe

B = Bückeburg und das (alljährliche) -Mittelalterlich Phantasie Spectaculum- (MPS)
A: Entweder: sau-heiß oder sau-matschig! !!

C = Charterfolg 2013:
L: Ehrlich gesagt, es ist schon reine Glückssache. Aber ganz persönlich hat mich der Erfolg sehr gefreut. Ich denke auch, jeder Musiker, der sagt, dass es ihm egal wäre und eben am Arsch vorbei geht, der lügt. Aber sich zum Sklaven der „Nr. 1-Charts“ zu machen, ist meiner Meinung nach, definitiv auch falsch.

D = DSDS und Co.:
A: Ohhhh! - - - - - Dazu hätte ich eine kleine Anekdote parat, die sich kürzlich bei einem Projekt ereignet hat. Ich habe mit einem sehr jungen Sängerin zusammengearbeitet, die die direkt am nächsten Tag zum Casting gegangen war, nachdem wir im Studio gearbeitet haben. Sie war bei The Voice Kids angemeldet. Natürlich wurden sie auch nicht genommen, dies war von vornherein klar. Weil jeder, der schon singen kann, für seine 12 Jahre mehr Persönlichkeit hat, als die meisten und auch Eltern die selbst am Theater sind und einfach wissen wie es geht, der/die hat bei so einer Sache keine Chance. Sie ist eben nicht formbar, nicht drehbar in irgendwelche Ecken. Da finden es auch die Eltern nicht toll, wenn man irgendwelche Schnittmontage vom Band laufen lässt, damit es noch schön peinlich auf die Tränendrüse geht. Also ich halte sowieso von den Dingen NICHTS, überhaupt nichts! L: Ich finde es sehr schade, dass Plastik, Herzblut ablöst.

E = „Erinnerungen“:
L: Damit verbinde ich den Moment, als Jean, von dem das Lied auch ist, im Krankenhaus war. Am Tourstart, Soundcheck zu machen und zu wissen, dass unser Kollege im, Krankhaus liegt und wir nicht wissen was Sache ist, ist nicht einfach. Diagnose Hirnblutung. Wir wussten nicht was nun passiert, mit ihm. Wie es weitergehen soll, was ist mit den nächsten Shows. Spielen wir dann zu siebt? Kai, unser Manager hat dann gesagt, dass Jean gerne möchte, dass wir weitermachen. Daher haben wir einiges darauf umgestaltet. Wir haben auch gleichzeitig davon erfahren, dass der Malcolm Young mit Demenz gestraft ist, das gibt einem das Gefühl, dass Schicksale von vielen Bands zu überwinden sind, wie man es nun dann durchzieht. Diese Erfahrung mit Jean verbinde ich immer bei diesem Lied, es macht mich nachdenklich.

F = Feuer:
A: Auf der Bühne finde ich Feuer immer ganz großartig. Was ich viel, viel wichtiger finde, dass eine Band selbst das Feuer in sich hat. Es können noch so viele Pyro-Fontänen hochgehen, wenn da eine gelangweilte Combo ihr „daily business“ runterspielt, dann juckt auch kein Feuer.

G = Größenwahn:
A: Passt zum verlorenem Feuer auf der Bühne. L: Schöne Geschichte hätte ich in diesem Zusammenhang. Wir waren, auf Pressetagen unterwegs, wo ein Interview das andere jagte, und wurden am Flughafen in Berlin abgeholt. Vom einem Fahrservice, das war durchaus neu für uns. Dann haben wir uns mit dem Fahrer unterhalten, der irgendwann meinte: „…eigentlich fahre ich ungern Rockstars herum.“. Ich meine nicht, dass wir uns angesprochen gefühlt hätten: „..aber warum, was ist so schlimm?“. – „…weißt, das sind die, wo die Kaugummis unter der Fußmatte kleben bleiben und der Wagen versaut wird…“. Wir haben dann lange darüber gesprochen und innerhalb der Band uns unterhalten. Hey, sag mal, wie muss man drauf sein, dass das so endet. Und wir haben uns mehr als einmal, Tag für Tag in den Fußgängerzonen hingestellt, um die Band durchzubringen und irgendwie lehrte es mich Demut. Ich hoffe sehr, dass ich die nie vergesse, wobei ich mir auch sicher bin, dass wir die nie vergessen.

H = Hass ist...?:
L: …mir völlig unbekannt.

I = Inner Circle:
A: Saltatio Mortis. L: blöder Anglizismus.

J = Jubiläum (15 Jahre Totentanz):
L: Ja, voll geil. In drei Jahren sind wir volljährig, dürfen saufen vögeln und Auto fahren, tschakka! ?

K = Konzerte:
A: Mehr davon; bitte!

L = Liebe ist…:
A:/L: Puuuuh! …..Stille… L: Neee, nee, warte Mal. Liebe ist die wichtigste Kraft der Welt. Leider haben viele Menschen Angst davor. Liebe könnte vieles zum besseren ändern, wenn man es zulassen würde.

M = Musikbusiness:
A: Sucks.

N = Neid:
A: Leider die Kraft, die die Welt drehen lässt. Es sollte ja wohl eben eher Liebe sein.

P = Politik („Wachstum über alles“?):
L: Politik ist ein Geschäft, bei dem jeder sagt, ich mach nicht mit und de facto lügen sie alle. Die Berufspolitiker sagen sie machen Politik und die anderen sagen sie machen keine. Das darf gern als Seitenhieb an die Kollegen, all jene verstanden werden, die sich auf die Fahnen schreiben ach so unpolitische Musik zu machen, bullshit. Ich glaube, dass es wichtig ist, dass wir Politik wieder als das verstehen lernen was es ist, nämlich: „es geht uns alle an!“. Es ist nicht schlimm oder schmutzig. Es geht darum, was wir als Gemeinschaft wollen und können. Das wird einfach leider oft vergessen. Jeder hat seine Möglichkeiten mit zu wirken, zu wählen, sämtliche Dinge zu tun, mit beizutragen und das passiert leider nicht mehr so häufig.

R = Rote Nasen:
L: Großartig! Mehr Clowns in die Krankenhäuser.

S = Spielmannsrock:
L: Ich wage mal einen Versuch diesen Begriff zu erläutern: Was sind Spielleute? Spielleute sind nämlich reisende „All-Round-Künstler“, die Musik machen, die Entertainer sind, die Geschichten erzählen, Akrobatik ausüben, die Puppen, Marionetten verwendet habe und weiß der Henker was noch gemacht haben. Die aber auch in ihren Geschichten angeprangert haben, die Menschen zum Nachdenken gebracht haben, die auch offen Kritik geübt haben, den alternativen Lebensstil geprägt haben und letztendlich sind es Narren, Clowns, Weltverbesserer, Optimisten und so weiter und so fort.

T = Tour-Stress:
L: …seit wir den Kai (Manager) dabei haben, seit 13 Jahren, gibt es kein Stress mehr; - es gibt nur noch kaputte Kaffeemaschinen? (M´era Luna 2015 -Insider).

U = Urlaub :
A: Fragezeichen? Was ist das?

V = Videoclip/s:
A: Unfassbar spaßig, wenn man mit einem großartigen Team zusammenarbeitet, wie bei unserem letzten Clip „Wo sind die Clowns?“ Es war einfach unfassbar, hat sehr viel Spaß bereitet.

W = „Wir sind Papst“ - die nächste Stadionhymne?:
L: Hoffentlich, ich hoffe es!? Ich würde es mir wünschen, wenn es in Stadien gespielt werden würde, weil ich hinter jeder Zeile stehe und leider feststellen muss, wie wenig Menschen diesen Text überhaupt auch nur gelesen, geschweige beherrscht haben. Aber das gehört nun mal wohl dazu.

X und Y fällt oft leer aus, was metalglory-ABC anbelangt; Vorschläge:

L: Xenophobe: A:/L: Traurig, dass heutzutage noch Heime angesteckt werden. Dass noch in sozialen Medien dazu aufgerufen wird, dass Flüchtlinge doch weg sollen und viele es begründen mit u.a., weil ihnen Arbeitsplätze dadurch weggenommen würden, wenn Flüchtlinge reingelassen werden. Unglaublich. Wie soll das nur sein, wenn jemand aus seinem Heimatland flüchtet, keine Familie hat, die Sprache nicht beherrscht, wie soll jemand dann noch einen Arbeitsplatz wegnehmen können oder gar wollen?

...und bei Y.:
L: Ypps: …geiles Comicheft, mag ich bis heute!

Z = Zirkus Zeitgeist (Wo, wer sind nun die Clowns)?
L: Tatsächlich, ich finde, das sollte jeder für sich entscheiden. Ich denke, Clown als Oberbegriff ist insofern gut, wunderbar gewählt, weil Clowns auch im Prinzip wie Spielleute sind. Können tragisch sein, Spaß machen, Geschichten erzählen, können Anstöße geben, alles mit Worten oder Pantomime. Clowns sind vielschichtig, so und so in beiden Varianten gibt es zu wenige davon…!


Videoclip „Wo sind die Clowns?“:

(Quelle: promotion-werft.de/napalm-records.com)

Tour 2015:
12.11. Köln, Essigfabrik
13.11. Bremen, Aladin
14.11. Würzburg, Posthalle
19.11. Berlin, Kesselhaus
20.11. Hamburg, Große Freiheit 36
21.11. Dresden, Alter Schlachthof
26.11. Kaiserslautern, Kammgarn
27.11. Stuttgart, LKA Longhorn
28.11. Pratteln (CH), Z7
03.12. München, Backstage
04.12. Leipzig, Haus Auensee
05.12. Bochum, Ruhr Congress

http://www.saltatio-mortis.com
geführt am 25.08.2015   von Arturek
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 25.08.15 wurde der Artikel 1871 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8