Besucher Online
 
Statistik für Mai 2014
Visits: 426269
PageImpressions: 1462095
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Liveberichte () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

The Domination Tour 2006 in Hannover, Musikzentrum am 02.02.06
Galerie Domination Tour 2006, Cryptopsy, Vesania, Grave zum Livereview anschauen!

Vor über 10 Jahren hätte man noch nicht mal zu träumen gewagt, dass eine polnische Firma sich an eine gesamte Tour heranwagt und das auch noch europaweit! Ist schon echt cool, was die Möglichkeiten einer EU, offene Grenzen und friedliches Zusammenseins auch im Metalbereich so zu bieten haben. Nachdem Massive Music (http://www.massive-music.pl) die letzte Blitzkrieg III Tour 2005 (Metalglory berichtete) präsentierte, findet derzeit die Domination Tour in Europa statt. Und noch mehr solche Ereignisse sind schon in Arbeit, auch im Amiland.
Nun der dritte Tag der Domination Tour gehörte dem Hannover-Publikum. Hier fanden ganze 250 zahlende Gäste den Weg ins Musikzentrum.

Los ging es mit Hurtlocker, doch wie es eben so ist, konnte ich aufgrund meines Hauptjobs nicht eher am Ort des Geschehens eintreffen und habe diese Newcomer verpasst.

Jedoch möchte ich an dieser Stelle darauf hinweisen, dass ich Fans und andere Mitwirkende dazu bewogen habe, ihre eigenen Eindrücke in diesem Livereview kund zu geben. Diese Anregungen möchte ich hier euch auch nicht vorenthalten, daher folgen zu einigen der Bands Anmerkung von Lucho Palomino und unseren Metalglory-Chef Tomektor, der wie man in der Galerie sehen kann, sich u.a. bei Grave deutlich verausgabte! Zudem wird hier auch deutlich, wie verschieden doch die einzelnen Eindrücke eines „gleichen“ Abends sein können. Dies beweist einmal mehr, dass alles subjektiv ist, wenn es um die Musik geht!

Aber weiter zur Sache:
Nach einer sehr kurzen Umbaupause ging es dann für die eher nicht ganz ins Programm passenden Black Metaller aus der Nähe von Warschau los. VESANIA (http://vesania.pl/) konnten mich von ihrer Power überzeugen, aber an der Evilness hat es ein wenig gefällt. Die Mischung aus Emperor, Mayhem und Dimmu Borgir, wobei die Keys einen enormen Hauptanteil im Sound Polen einnimmt, war diese Show für meine Begriffe sehenswert. Nicht zuletzt durch die Tatasche, dass Darey (u.a. Vader) seine Drums wieder perfekt bearbeitete. Trotz ihrer Gründung im Jahre 1997 sind sie ganz neu auf den Brettern der europäischen Bühnen. Daher lässt sich dies durchaus entschuldigen. Das Debüt „God the Lux“ bietet schließlich genügend Stoff diese Band als sehr professionell zu betrachten. Der Sound wollte an diesem Abend nicht so richtig gut werden. Dies traf nicht nur für die Polen zu, sondern bezog sich fast auf jede Band. Wenn Vesania ihre Professionalität der Aufnahmen auf der Bühne noch mehr ausbauen und trotz der vielen anderen Tätigkeiten von Orion und Darey (u.a. Behemoth, Vader) viel Live unterwegs sein können, dann sind das die Jungs die irgendwann das Erbe der eben als Vergleich genannten Bands antreten können.

Lucho: VESANIA: I have their albums, are great records, but sadly I must say that they can’t feature some atmosphere of evil and darkness on the stage, by the way, they have a very good and professional drummer: Daray.

Als nächstes waren die „hammerharten“ Belgier von ABORTED (www.goremageddon.be ) dran. Hier ging es voll in die Fresse los. Geballer Metal erster Sahne, auch wenn der Sound, na ja, das hatten wir ja schon.Nach zwei Songs war es für mich dann Schluss, da die Pflicht zum Interview rief.

Lucho: These guys from Belgium playing very brutal stuff, their performance it was not great or bad, it was just ok, eben nicht besonderes.

Tomek: Ganz ehrlich, geniale Schule. Brutale Genauigkeit, einfach perfekt und sehr interessant. Vielleicht kein suuuuuper Gig, aber wirklich cool.


Dew-Scented (http://www.dew-scented.de/) überlasse ich auch gern den beiden Stimmen, da ich bloß den letzten Track mitbekommen habe.

Lucho: One of the best live acts of this evening, they play very well their instruments, full of power, the feedback between band – crowd it was amazing! Great band on the stage and cool guys on Backstage, especially Leif Jensen.

Tomek:
Na ja, irgendwie kam es bei mir gut an. Gute Performance aus der Thrash/Death Richtung mit fast metalcore-artigen vocals. Die Show ging richtig gut ab, zumindest im Rest des Publikums, mich haben die Jungs eher gelangweilt.

Eins möchte ich (Arturek) zu meinen Beobachtungen im letzten Song von Dew-Scented hizufügen: Die Meute ging hier richtig ab. Wahnsinn, was die Hannoveraner für diese schnellen Thrasher, die zu Recht mit Bands wie u.a. Slayer in einem Strang genannt werden, übrig hatten! Dem Eindruck nach, war dies die erste Band des Abends, die ruhigen Gewissens einige Zugaben hätte spielen können.


Grave: die Legende mal wieder unterwegs. Was soll ich sagen?! Die Leute flippten total aus (siehe Galeriebilder). Mit ihrem Set von knappen 45 Minuten boten sie genau das, wofür sie auch bekannt sind, old scholl Death Metal as its best; made in Sweden eben! Sogar einen ganz neuen Track durfte das Publikum genießen. Im Sommer soll das Album folgen. Ja, Stockholm ist ne Macht. Wobei ich aus heutiger Sicht sagen muss, dass heuer die Songs viel doomiger und grooviger wirken, als es noch in den 90ern der Fall gewesen ist. Es wirkt heute so langsam, wenn es um den alten schwedischen Death Metal geht. Coole und kompromisslose Show, gerne wieder, auch wenn der Sound erst mit den letzten Songs angenehmer und ergreifender wurde.

Lucho: Nice to see them in Hannover, this cult band really kick ass, they has been burn the stage, and they keep alive the ancient feeling for extreme metal, good show.

Tomek: Kurwa (pol: Fuck), was für Leute haben am Mischpult gesessen. Die ersten drei Songs hatten den schlechtesten Sound, den ich je im Musikzentrum gehört habe. Dabei war einer der Songs „You will never see“. Schade. Zudem kam es mir vor, als ob die Band nicht richtig bei der Sache wäre, da fehlten die Eier! Erst zum Ende der Show wurde es besser, was nicht nur am nun besseren Sound lag. Für meine Begriffe zu viele Soulless-Songs, es hätten ruhig mehr Tracks der ersten beiden Alben sein dürfen. Aber vielleicht habe ich auch zu viel erwartet, da ich durchaus weiß, dass sie mehr und besser können.

Nach Grave war es endlich soweit und zu meinem Erstaunen sind auch noch sehr viele im Musikzentrum geblieben, was ja nicht immer bei solchen fast Festivals übrig ist. Gutes timing.
Die Umbaupause dauerte schließlich etwas länger, da erst jetzt das Equipment des Headliners gebraucht wurde.
Auch wenn Lord Worm wieder im Spiel ist und seine Bühnenperfomance, die natürlich evil und beklemmend daherkommt, durchaus cool wirkt so kann ich sehr wenig an den Vocals finden, was einen interessieren könnte. Wer braucht dieses Gekreische? Selten so schlechte Vocals gehört, wie eben an diesem Abend. Auch wenn der Sound hier nun deutlich besser wurde und die technische Seite des Spielens sehr gut klang, so ist für meinen Teil Cryptopsy an diesem eher gestorben als „wiedererwacht“. Und dies nur aufgrund der Vocals.

Lucho: The perfect headliner, they featuring same sickness and brutality as on their albums, the crowd has supporting them as hell and in my humble opinion “Once Was Not” (latest release, that their promoting on this tour) is one of their best records ever! Great show and incredible band. Respect!

Tomek: Cryptopsy waren, wie ich es auch erwartet habe. Brutalität, technische Raffinesse und ein guter Sound. Gute Mischung der Tracks, aber leider zu viele der neuen Scheibe. Mir hatten einfach die Songs der ersten Scheibe gefehlt. Was mich jedoch überraschte war die Tatsache, dass die neuen Songs Live wirklich wahnsinnig geil klingen. Zumindest viel besser als auf der Platte. Lord Worm singt einfach genial. Wirklich TOP!

Soviel zu den Statements aus Sicht von Metalglory und Lucho. Noch einiges in eigener Sache.

Die Tour läuft noch einige Tage:
07.02. UK Manchester @ Jilly's Rockworld, 08.02. IRE Dublin @ Temple Music Bar, 09.02. SCO Glasgow @Soundhaus, 10.02. UK London @ Camden Underworld, 11.02. BEL Antwerpen @ Hof Ter Lo, 12.02. FR Paris @ La Locomotive, 13.02. FR Toulouse @ Le Ramiere, 14.02. SP Madrid @ Caracul, 15.02. SP Barcelona @ Mephisto, 16.02. CH Zurich @ Abart Music, 17.02. GER Essen @ Turock, 18.02. GER Elterein n/Aue @ Hagalaz e.V.
19.02. CZ Prague @ Abaton, 20.02. GER Munich @ Metropolis, 21.02. ITA Milano @ Transilvania Live, 22.02. ITA Rome @ Alpheus, 23.02. CH Geneva @ L'Usine, 24.02. GER Trier @ Ex Haus, 25.02. GER Osnabruck @ Tor 3, 26.02. GER Hanau n/Frankfurt @ Halle 2, 27.02. HOL Aarnhem @ Goudvishal, 28.02. HOL Rotterdam @ Baroeg, 01.03. GER Hamburg / Marx, 02.03. DEN Aalborg @ 1000 Fryd,

Und die nächste Tour aus dem Massive Management Hause ist auch schon in den Startlöchern, mit dabei: Monstrosity, Deeds of Flesh, Vile und Impaled! Am 23.03. gibt es in Warschau den Auftakt, bevor ganz Europa in Angriff genommen wird. Mehr unter: http://www.empire-records.com.pl oder http://www.massive-music.pl

Ein Dank geht an den Veranstalter (Emilion), der durchaus die Organisation hervorragend gemeistert hat, was u.a. auch eine hervorragende Zeiteinhaltung betrifft. Zudem geht mein Dank an Peter (Vader) und Orion, der mir beim bald hier veröffentlichen Interview sehr nett Frage und Antwort stand. Von wegen evil Black Metaller! Natürlich bedanke ich mich bei den Statements der beiden Fans des Abends, wobei Lucho, der übrigens für das Pure Holocaust Zine, das Metallerium Webzine und Esquina Rock Magazine & Prod. schreibt, noch etwas loswerden möchte:
All in a great evening with good atmosphere and good music, thanks to CACO DAEMON PROD and ABYSS LORD band.




geschrieben am 07.02.2006   von Arturek
(NEU!!!!)Über den Artikel diskutieren:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 07.02.06 wurde der Artikel 4602 mal gelesen ]
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Skid Row Chapter II - Rise of the damnation army
Elvis Presley That´s The Way It Is
Hooligan Factory - Helden ohne Hirn und Tadel The Hooligan Factory
Warhouse - Kriegszustand Armistice
Wintergarden The New Victorian
Blues Pills Blues Pills
Alestorm Sunset On The Golden Age
Palefeather Palefeather
Knight Area Between Two Steps
Cirrus Bay The Search For Joy
Die neuesten Interviews:
Dis.Agree - 13.07.2014
Dust Bolt - 28.05.2014
Eisregen - 19.05.2014
Blood runs deep - 12.05.2014
Death Destruction - 07.05.2014
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Mittelalterlich Phantasie Spectaculum (MPS) 2014 - 23.07.2014
23. Wave-Gotik-Treffen - 15.06.2014
Wovenhand, Christine Owman 2014 - 24.05.2014
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Helge Schneider 2014 - 25.06.2014
VORBERICHT: Rock Harz Open Air - 19.06.2014
Vorbericht: Mittelalterlich Phantasie Spectaculum (MPS) 2014 - 10.06.2014
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8