Besucher Online
 
Statistik für Mai 2014
Visits: 426269
PageImpressions: 1462095
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
 
News nach Eintragsdatum

15433: Neue Mono Vinyl Box von The Beatles am 5.9.
London – 16. Juni, 2014 – The Beatles in Mono: So erlebten die ersten Hörer die Beatles in den 1960er Jahren, zu einer Zeit, als Mono das vorherrschende Audioformat war. Bis 1968 wurde jedes Beatles-Album sowohl in Mono als auch in Stereo veröffentlicht, aber die Band hatte stets die Monoaufnahmen bevorzugt. Am 5. September 2014 erscheinen ihre neun UK-Alben, das Album Magical Mystery Tour sowie die Mono Masters Collection, die Titel beinhaltet, die nie auf Studioalben zu hören waren, auf 180g-Vinyl LPs mit originalgetreuem Artwork. Jede LP wird auch einzeln erhältlich sein und wurde jeweils direkt von den Analog-Masterbändern remastered. Zudem erscheinen diese Mono-Vinylalben in einer limitierten 14-LP-Box-Edition (9 x 1 LP, 1 x 3 LP, 1 x 2LP) inklusive eines 108-seitigen Hardcover-Buches. Weiterhin bietet das Boxset eine detaillierte Darstellung des Mastering-Prozesses, erklärt vom berühmten Radioproduzenten Kevin Howlett, seltene Studiobilder der Beatles, Archiv-Dokumente sowie Artikel und Werbeanzeigen aus den 1960er Jahren bei. >>> Remastered wurden die berühmten Mono-Alben aus den Original-¼-Inch-Master-Tapes von den Grammy-Preisträgern Sean Magee und Steve Berkowitz. Im Gegensatz zu dem „The Beatles In Mono“-CD-Boxset, das digital remastered und 2009 veröffentlicht wurde, verzichteten Magee und Berkowitz bei diesem Mono Vinyl Projekt auf jegliche digitale Technik. Stattdessen orientierten sie sich an den gleichen Vorgehensweisen, mit denen in den 1960ern remastered wurde sowie an den detaillierten Notizen der Cutting Engineers von damals. >>> Sie arbeiteten in dem gleichen Raum der Abbey Road Studios, in dem auch schon damals die Original Alben geschnitten und produziert wurden. Die beiden nahmen sich wochenlang Zeit für ein konzentriertes Hören und penibles Vergleichen der Master Tapes und der ersten Pressungen der Mono Alben, die 1960 entstanden sind. Für das Anhören der Tapes verwendeten sie die Studer A80 Bandmaschine und zur Erstellung der neuen Mono-Vinyl-LPs die VMS80 aus den 1980er Jahren. >>> Die Beatles in Mono * Einzeln und in einer limitierten 14-LP Box Edition mit exklusivem 108-seitigem Buch. 1. Please Please Me 2. With The Beatles 3. A Hard Day's Night 4. Beatles For Sale 5. Help! 6. Rubber Soul 7. Revolver 8. Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band 9. Magical Mystery Tour 10. The Beatles (2-LP) 11. Mono Masters (3-LP) The Beatles "In Mono" erschient am 05.09.2014 via Apple/Universal Music als 14-LP-Box oder Einzel-LPs!!! Quelle: Universal Music/promo-team.de
[Arturek am 20.08.2014]
15432: Gewinnspiel zum neuen Film "The Legendary Dragon"
Gewinnspiel - In Zusammenarbeit mit EuroVideo (AD-PR) und dem Figuren-shop.de verlosen wir 3 DVDs des "The Legendary Dragon" Films aus dem Hause EuroVideo sowie eine Drachenfigur-Konsole aus dem Hause www.figuren-shop.de ! Die Details des Gewinnspiels gibt es direkt bei unserem Facebookauftritt unter: Facebook-metalglory.de ...wie immer: der Rechtsweg ist ausgeschlossen!
[Arturek am 19.08.2014]
15431: Rock for Roots Festival 2014 - Aktuelle Informationen
Vor über zehn Jahren wurde das Rock for Roots Festival von Mitgliedern des Semnonenbundes (www.semnonenbund.de) mit dem Zweck, neben der metallischen Musik auch das Historische Dorf Gannahall zu unterstützen, ins Leben gerufen.

Das ist ein Verein, der sich für die Vor- und Frühgeschichte Europas und hier speziell der Region Berlin Brandenburgs interessiert. Ziel ist es, die Geschichte selbst „erlebbar“ zu machen – mit einem Museumsdorf, das in Nauen entstehen soll und das aufzeigen möchte, wie das Leben vor Ort zur ersten Jahrhundertwende unserer Zeitrechnung einmal ausgesehen hat. Hier lebte damals der germanische Stamm der Semnonen. In Berlin gibt es in ähnlicher Machart bereits das Museumsdorf Düppel. In Nauen muss das „Historische Dorf Gannahall“ (www.gannahall.de) das nach der semnonischen Seherin Ganna benannt wird, erst noch entstehen. Aus diesem Grund wurde bereits vor Jahren das Benefiz-Festival „Rock For Roots“ ins Leben gerufen. Die bei dem Hardrock-Festival eingenommenen Gewinne sollen direkt dem Semnonenbund zugute kommen. Bereits im Sommer 2012 hat die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Nauen einem entsprechenden Bebauungsplan in der Ludwig Jahn-Strasse 22G zugestimmt. Nun sollen endlich bald die ersten Arbeiten vorgenommen werden.

Seit dem letzten Jahr hilft das Berliner Blackland (www.blackland.de) bei der Organisation des Festivals. Diese Zusammenarbeit wird auch 2014 bei der 12. Neuauflage fortgesetzt. Das Line-Up mit einigen (auch internationalen) Größen liest sich wie folgt:

Freitag, den 5. September:
17:00–17:30 Xicution
17:45-18:15 Drengskapur
18:30-19:10 Strydegor
19:30-20:20 Aethernaeum
20:40-21:50 Cruachan (Ireland)
22:10-23:20 Der Weg einer Freiheit
23:40-00:50 Fjoerngyn

Samstag, den 6. September:
14:00-14:30 Nekyia Orchester
14:45-15:15 Sic Zone
15:30-16:00 Fatal Embrace
16:20-17:00 Mor Dagor
17:20-18:00 Hamarsheimt
18:20-19-05 Porta Inferi
19:25-20:10 Cruadalach (CZ)
20:30-21:25 Asenblut
21:45-22:45 Agrypnie
23:05-00:05 Manegarm (Sweden)
0:25-1:30 Skyforger (Latvia)

Die Karten für das Festival kosten im Vorverkauf 35 Euro & an der Abendkasse dann 40 Euro.

Für weitere Infos und News steht die Homepage rock4roots.de zur Verfügung. Natürlich kann man das R4R auch bei Facebook mit einem Like unterstützen und wird hier regelmäßig mit Informationen zum Festival versorgt.

Rock For Roots, Freilichtbühne Nauen, Parkstrasse, 14641 Nauen (Bei Berlin)

@ Einheit Produktionen
[Schneider am 18.08.2014]
15430: CRAVING - Im September auf Deutschland Tour!
Vom 4.09 - 12.09.2014 geht es für Craving in sechs Städten Deutschlands auf Tour.Den Support spielt die Melodic Death Band Nachtschatten. Folgende Konzerte sind bestätigt:
04.09 Bremen, Meisenfrei
05.09 Münster, Cafe Sputnik
06.09 Karlsruhe, Z-10
07.09 Oer-Erkenschwick, JOE's
08.09 Hamburg, Knust
12.09 Osnabrück, Bastard Club



@ Craving
[Schneider am 17.08.2014]
15429: HAMMERFALL – dritter »(r)Evolution« Onlinetrailer veröffentlicht
Die Schwedischen Heavy Metal Pioniere von HAMMERFALL haben vergangenes Wochenende eine überaus erfolgreiche Show beim Wacken Open Air gespielt. Falls ihr HAMMERFALL beim alljährlichen Festivalwahnsinn verpasst habt, gibt es ihre komplette Show im deutschen TV bei 3Sat und ZDF Kultur an folgenden Terminen:

Montag, 11. August, 2.00 Uhr auf 3sat Samstag, 16. August, 20.15 Uhr auf ZDF Kultur

Heute veröffentlichen HAMMERFALL den dritten Albumtrailer, der einen ersten Einblick in das anstehende neue Musikvideo zu ‘Hector's Hymn’ gewährt.



HammerFall - World Wide (r)Evolution
& Guests: Orden Ogan + Serious Black

Deutschlandtermine präsentiert von Rock Hard, Rock It, Musix, Blast und Metal.de

16.01. D Bremen - Aladin 17.01. D Oberhausen - Turbinenhalle 18.01. D Cologne - Essigfabrik 19.01. NL Tilburg - O13 20.01. BE Antwerp - TRIX 22.01. D Stuttgart - Longhorn 23.01. D Kaufbeuren - All KartHalle 24.01. CH Pratteln - Z7 25.01. CH Pratteln - Z7 26.01. D Munich - Backstage 28.01. I Milano - Live Club 29.01. F Lyon - Ninkasi Kao 30.01. ESP Barcelona - Razzmatazz 2 31.01. ESP Madrid - Shoko 01.02. ESP Bilbao - Kafe Antzokia 03.02. F Paris - Trabendo 04.02. D Langen/Frankfurt - Stadthalle 05.02. D Saarbrücken - Garage 06.02. CZ Prague - Meet Factory Prague 07.02. D Bamberg - Brose Arena 09.02. A Graz - PPC 10.02. A Vienna - Arena 12.02. D Berlin - Huxleys Neue Welt 13.02. D Hamburg - Markthalle 14.02. D Fulda - Wartenberg Oval

@Nuclear Blast
[Gelal am 07.08.2014]
15428: KNOCK OUT FESTIVAL - Pretty Mais und Anvil bestätigt
KNOCK OUT FESTIVAL – PRETTY MAIDS und ANVIL neu bestätigt - Neue Location und neuer Termin: Die „Weihnachtsfeier von und für Rockfans“ findet neu am 20.12. in der Karlsruher Schwarzwaldhalle statt

Foto: ANVIL – Fotocredit: ITM Agency – Abdruck honorarfrei -

Karlsruhe – Für das beliebte KNOCK OUT FESTIVAL sind mit den dänischen Hardrockern PRETTY MAIDS und den kanadischen Kult-Metallern ANVIL zwei neue Bands bestätigt. PRETTY MAIDS, die Altmeister des Melodic Metals haben sich 1981 im dänischen Horsens formiert und sind nach wie vor ein Garant für eine erstklassige Rock-Perfomance. Sänger Ronnie Atkins und Gitarrist Ken Hammer sind wahre Energiebündel auf der Bühne, was sie zuletzt auf zwei Europatourneen innerhalb von nur wenigen Monaten sowie auf diversen Sommerfestivals unter Beweis stellten. Freuen darf man sich auf Evergreens wie "Red Hot And Heavy", "Future World" und "Back To Back" oder auch neuere Hits wie „Little Drops Of Heaven“ oder „Mother Of All Lies“. Bei ihrem Liveauftritt in Karlsruhe wird daneben sicher auch das aktuelle, spezielle Studioalbum „Louder Than Ever“ eine Rolle spielen.

Gewaltige Verstärkung kommt mit ANVIL aus Kanada dazu. ANVIL gelten heute als einer der Vorreiter des Speed Metal, der in den frühen 1980er Jahren ins Rollen kam. Ihre richtungweisenden Alben "Metal On Metal" und "Forged In Fire" prägten die Stilrichtungen Speed und Thrash Metal und erschienen noch vor den Meilensteinen von Szene-Kollegen wie Metallica oder Slayer. ANVIL bringen ihr neues Studio-Album „Hope in Hell“ mit, welches im letzten Jahr veröffentlicht wurde.

Bereits bestätigt sind die Schweizer Platinrocker GOTTHARD, sowie die Band um den HELLOWEEN-Ur-Sänger Michael Kiske, UNISONIC. Bei GOTTHARD handelt es sich dabei um einen der beiden Haupt-Acts – der zweite wird in Kürze bekanntgegeben.

Das KNOCK OUT FESTIVAL zieht dabei sowohl örtlich als auch terminlich um: Da die Europahalle, in der das beliebte Indoor-Festival die letzten Jahre über stattgefunden hat, ab sofort wegen Brandschutzmängel geschlossen ist, findet die Veranstaltung neu in der Schwarzwaldhalle statt. Mit dem Umzug verschiebt sich auch der Termin um eine Woche auf Samstag, den 20.12. Damit wird aus dem KNOCK OUT sozusagen eine riesige Weihnachtsfeier von und für Rockfans.

Die Schwarzwaldhalle befindet sich in zentraler Lage nahe des Karlsruher Hauptbahnhofs. Für Gäste, die mit dem Zug anreisen, wird ein Festivalbesuch damit noch einfacher.

@Rosenheim Rocks
[Gelal am 07.08.2014]
15427: BULLET – Erster »Storm Of Blades« Albumtrailer & weitere Tourdaten veröffentlicht!
Die schwedische Metal Institution BULLET wetzt bereits die Messer für die Veröffentlichung ihres neuen Albums »Storm Of Blades«. Um euch einen erste Idee zu geben, was ihr vom neuen Album erwarten könnt, haben BULLET einen ersten Albumtrailer mit Hintergrundinformationen zum Artwork und dem Albumtitel veröffentlicht.



BULLET könnt ihr außerdem live bei ihrer »Tour of Blades over Europe 2014« mit den Supportacts STRIKER & STALLION erleben
Präsentiert von Rock Hard, Rocks, Guitar, Musix, Noizeletter, Metalnews.de & Blast

16.08. S Torsas - Pama 18.09. D Osnabrück - Bastard Club 19.09. D Wiesau - Storm Crusher Festival 20.09. D München - Backstage 21.09. I Milano - Barrio’s Club 22.09. CH Zürich - Komplex Club 23.09. F Luynes / Aix - Le Korigan 24.09. ES Barcelona - Razzmatazz 3 25.09. ES Valencia - Rock City 26.09. ES Madrid - Sala Live 27.09. ES Zaragoza - Centro Civico Dalicias 29.09. F Paris - Glazert 30.09. BE Antwerpen - Kavka 01.10. NL Tilburg - Little Devil 02.10. D Stuttgart - Cann 03.10. D Siegburg - Kubana 04.10. D Bochum - Matrix 05.10. D Frankfurt - Nachtleben 06.10. CZ Prag - Storm Club 07.10. AT Wien - Escape 08.10. D Erfurt - From Hell 09.10. D Berlin - K17 10.10. D Hamburg - Markhalle 11.10. D Dittigheim - Sporthalle 12.10. D Lindau - Vaudeville 22.11. S Malmö - KB 28.11. S Umeå - Scharinska 29.11. S Sundsvall - Aveny 30.11. S Stockholm - Göta Källare 05.12. S Borlange - Liljan 06.12. S Visby - The Hammer Bar

@Nuclear Blast
[Gelal am 07.08.2014]
15426: SAVATAGE und TSO auf Wacken 2015
Im Jahr 1986 lernten sich, einander vorgestellt durch Verantwortliche bei Atlantic Records, zwei ganz besondere Männer kennen. Das eigentlich ungleiche Paar verstand sich gut und bildete von da an ein Team, das letztlich Albumklassiker wie “Hall Of The Mountain King”, “Streets” und “Dead Winter Dead” schreiben und veröffentlichen würde.

Im ständigen Streben, bis an die Grenzen von Rock und Metal zu gehen, entstand die Band SAVATAGE, die sich den Ruf als erste Progressive Metal Band der Welt erarbeitete. Darüber hinaus war eine weitere Vision des Duos, die Dynamik des Progressive Rock auf ein neues Niveau zu heben. Das Beste aus den Welten des Rock und der Klassik wurde verbunden mit dem Einsatz verschiedenster Sänger, um ohne stilistische Limits agieren zu können – das TRANS-SIBERIAN ORCHESTRA war geboren.

Die beiden Männer, die all dies geschaffen haben, werden im kommenden Jahr hier sein, Paul O’Neill und Jon Oliva gemeinsam auf der Bühne – und sie werden uns in Wacken ihre Vergangenheit, ihre Gegenwart und ihre Zukunft offenbaren. Das TRANS-SIBERIAN ORCHESTRA wird 2015 live in Wacken auftreten, direkt gefolgt von einer Savatage-Reunion, die gleichzeitig der erste Live-Auftritt seit mehr als einer Dekade sein wird.

Für beide Bands werden es außerdem die einzigen Auftritte in Europa im kommenden Jahr 2015 sein!

@cmm
[Gelal am 07.08.2014]
15425: Neu bei SAOL: SUBORNED
Zuwachs bei SAOL: Hier kommen SUBORNED

Es steht Nachwuchs aus der Schweiz ins Haus! Die Thrash Metaller SUBORNED schließen sich SAOL an und wir freuen uns die junge Truppe bestehend aus Lucie (Vocals), Raymond (Bass), Valentin (Gitarre) und Stefan (Drums) bei uns begrüßen zu dürfen.

2010 wurde die Band ins Leben gerufen und schnell fand man sich nach einigen erfolgreichen lokalen Liveshows im “Little Creek Studio” (u.a. Destruction, Fear My Thoughts, Pro-Pain) ein, um die Debut-EP “Hazardous Substances” einzuspielen, die in der Szene äußerst positiv aufgenommen wurde.

Auf diesen ersten Schritt folgten weitere Erfolge im Livesektor. So konnte die Band heimische und ausländische Bühnen mit Bands wie Destruction, Municipal Waste oder Vader teilen. Im Anschluss begannen 2013 die Vorbereitungen für ihr erstes Full-Length Album “From Space”, welches wieder im “Little Creek Studio” aufgenommen wurde. Nach dem Ausstieg ihres damaligen Drummers Remo wurde die Platte vom mehrmaligen Schweizer Drum-Champion Alain Ackermann eingespielt.

“From Space” belegt den technischen und songwriterischen Fortschritt der Band in Zuge dessen sich die Band in keiner Weise vor aufstrebenden Bands und etablierten Größen der Thrash Metal-Szene verstecken muss.

Willkommen SUBORNED, wir freuen uns auf euch!

Hört die erste Single: "From Space"



@cmm
[Gelal am 07.08.2014]
15424: Preview auf Spotify: ABANDON HOPE
ABANDON HOPE jetzt auch digital - neues Album bei iTunes, Amazon und Spotify

Unsere Bash’n’Bang-Monster von ABANDON HOPE bringen ihren Groove Metal jetzt auch digital unters Volk. Das neue Album “Settle The Score” ist ab sofort bei iTunes und Amazon erhältlich. Die Scheibe wird für 8,99 € (Amazon) bzw. 9,99 € (iTunes) zu haben sein - ein Schnapper für so ein klasse Album!

Zusätzlich dazu könnt ihr bei Spotify auch schon ein erstes Ohr riskieren. Die Album-Tracks “Sally” und “The Core” werden als kostenlose Hörproben bereitgestellt! Das physische Album wird ab dem 15. August 2014 erhältlich sein!

Abandon the hollow hope - just rock!

@cmm
[Gelal am 07.08.2014]
15423: AMARANTHE mit drittem Album
Drittes Album von AMARANTHE „Massive Addictive“ erscheint am 17. Oktober bei Spinefarm

Die Schweden von AMARANTHE, bekannt für ihre Mischung aus melodischem Metal und EDM-Elementen, werden am 17. Oktober ihr neues Album "Massive Addictive“ über Spinefarm herausbringen.

Und dabei macht „Massive Addictive“ seinem Namen alle Ehre. Die Grundcharakteristika der Band – Bombast-Sound geschmückt mit treibendem Riffing, pulsierenden Beats und himmlischen, melodischen Refrains – bleiben vorhanden, gleichzeitig setzt das Album AMARANTHEs Tradition fort, stets neue Dynamiken auszuloten und den eigenen Sound weiterzuentwickeln.

Die Songs auf „Massive Addictive“ sind so unglaublich eingängig, dass sie selbst Stunden nach dem Hören in euren Gehörgängen verweilen werden - noch lange danach werdet ihr euch beim Summen der Melodien und Singen der Refrains ertappen. So eingängig und so einprägsam ist „Massive Addictive“.

„Massive Addictive“ wurde im berühmten Hansen Studio in Ribe (Dänemark) von Sound-Magier Jacob Hansen (Volbeat, Epica) als leitendem Produzenten aufgenommen.

Das zwölf Songs umfassende Album ist eine makellose Sammlung von meisterhaft und sorgfältig geschmiedetem europäischen Metal, angetrieben von Olof Mörcks chirurgisch präzisen Riffs und schneidenden Soli, unterstützt von Morten Løwe Sørensens rhythmischer Präzision und Johan Andreassens brummenden tieffrequenten Anschlägen. Elise Ryds Gesang ist so emotional, motivierend und raumfüllend wie eh und je, während Jake Es melodische Vocals nur so vor Kraft strotzen. Henrik Englund Wilhelmsson, neuerdings zuständig für die Screams, drückt dem neuen Material ebenso seinen eigenen Stempel auf.

Der Sound des Albums ist sowohl drückend als auch süchtig machend. Von den unvergesslichen, treibenden Sounds in „Drop Dead Cynical“ über den hymnischen Titeltrack bis zur opulenten, Stadion-Atmosphäre von „Digital World“ und der emotionalen, kraftvollen Halbballade „True“. „Massive Addictive“ ist eine Lehrstunde in Sachen Dynamik, die sich weigert, sich irgendwelchen vorgeschriebenen Genre-Regeln zu unterwerfen.

„Das gesamte letzte Jahr haben wir dieses Album gelebt und geatmet, und zu wissen, dass diese Musik bald die Ohren der Welt erreichen wird, ist unglaublich aufregend“, lässt uns ein enthusiastischer Gitarrist Mörck an seinen Gedanken zu „Massive Addictive“ teilhaben. „Nach dem ersten Teil der 'The Nexus World Tour' haben wir uns zusammengesetzt und beschlossen, dass das nächste Album frisch und neu werden würde und für ein paar verwunderte Gesichter sorgen sollte – ohne aber unseren ureigenen Sound aus dem Blick zu verlieren.“

Mörck fährt fort: „“Massive Addictive“ ist in jeglicher Hinsicht der Schritt nach vorn, den wir gehen wollten - das Album enthält definitiv die stärksten Songs, die wir bis dato geschrieben haben. Die Presse fragt uns oft danach, unsere Alben mit drei Worten zu beschreiben. Dieses Mal ist die Antwort einfach – es ist MASSIVE, es ist ADDICTIVE und, am wichtigsten, es ist AMARANTHE!“

MASSIVE ADDICTIVE Track Listing

01. Dynamite 02. Drop Dead Cynical 03. Trinity 04. Massive Addictive 05. Digital World 06. True 07. Unreal 08. Over And Done 09. Danger Zone 10. Skyline 11. An Ordinary Abnormality 12. Exhale

@cmm
[Gelal am 07.08.2014]
15422: DECAPITATED – neue Single im Stream
Die polnischen Death Metal Monster DECAPITATED werden am 8. August mit `The Blasphemous Psalm To The Dummy God Creation´ die erste Single aus ihrem anstehenden sehnsüchtig erwarteten neuen Studioalbum »Blood Mantra« veröffentlichen.

Bereits jetzt hat die Band diesen Track als Stream zur Verfügung gestellt



Gitarrist & Gründungsmitglied Waclaw "Vogg" Kieltyka dazu:
“The Blasphemous Psalm To The Dummy God Creation´...pure, extreme energy straight from the deepest abyss of our sickness.”

Die Single wird in digitaler Form erscheinen und kann hier vorbestellt werden: Nuclear Blast MP3 | Amazon-MP3 | iTunes und Google-Play

„Blood Mantra“ wird am 26. September via Nuclear Blast veröffentlicht.

@Nuclear Blast
[Gelal am 07.08.2014]
15421: BLUES PILLS Tourdaten
07.08.2014 NO Oya Festivalen, Oya 09.08.2014 SE Getaway Rock Festival, Gävle? 14.08.2014 DE Summer Breeze, Dinkelsbühl? 16.08.2014 PT Sonic Blast, Moledo Do Minho? 22.08.2014 CH Open Air Gränichen, Gränichen?? 23.08.2014 NO Parken Festival, Bodo

BLUES PILLS
THE VINTAGE CARAVAN
presented by METAL HAMMER, ECLIPSED, ROCKS, VISIONS, METALNEWS.DE, BLAST!, NOIZELETTER, MUSIX & ROCK IT!

02.10.2014 DE – Leipzig, Moritzbastei 03.10.2014 CH – Pratteln, Up In Smoke Festival 04.10.2014 DE – Nürnberg, Rockfabrik 06.10.2014 AT – Vienna, Arena 07.10.2014 AT – Innsbruck, Weekender 08.10.2014 DE – Ludwigsburg, Rockfabrik 10.10.2014 BE – Antwerp, Desertfest 11.10.2014 DE – Kaiserslautern, Kammgarn International Blues Festival 13.10.2014 NL – Nijmegen, Doornroosje 14.10.2014 DE – Essen, Turock 15.10.2014 DE – Hamburg, Headcrash 17.10.2014 DE – München, Keep it Low Festival 18.10.2014 DE – Berlin, Bi Nuu 19.10.2014 DE – Frankfurt, das Bett

@Nuclear Blast
[Gelal am 07.08.2014]
15420: Dokumentation über die Konzertkarriere der Beatles
APPLE CORPS LTD. BEAUFTRAGT IMAGINE ENTERTAINMENT UND WHITE HORSE PICTURES MIT DER PRODUKTION DER NEUEN DOKUMENTATION ÜBER DIE KONZERTKARRIERE DER BEATLES
REGISSEUR: RON HOWARD

Los Angeles, Apple Corps Ltd., White Horse Pictures und Imagine Entertainment geben bekannt, dass sie gemeinsam für Apple eine neue, vollständig autorisierte Dokumentation über den ersten Teil der Karriere der Beatles – die Tourneejahre – produzieren werden. Der Film entsteht unter der Regie des Oscargewinners Ron Howard und mit voller Unterstützung von Paul McCartney, Ringo Starr, Yoko Ono Lennon und Olivia Harrison. Der Grammy-Preisträger Nigel Sinclair von White Horse, Scott Pascucci und der Oscargewinner und vielfach Nominierte Brian Grazer von Imagine Entertainment produzieren den Film gemeinsam mit Ron Howard. Michael Rosenberg von Imagine und Guy East von White Horse sind die Executive Producer.

Howard: “Ich freue mich und fühle mich geehrt, mit Apple und dem Team von White Horse an der unglaublichen Geschichte dieser vier jungen Männer zu arbeiten, die 1964 die Welt eroberten. Ihr Einfluss auf die Popkultur und die Gesellschaft kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden.”

Dieser Film konzentriert sich auf die Reise von den Anfängen der Beatles im Cavern Club in Liverpool und den Auftritten in Hamburg, bis hin zu ihrem letzten öffentlichen Auftritt 1966 im Candlestick Park, San Francisco.

Nach ihrem unfassbaren Aufschlag in der Musikszene Großbritanniens im Zeitraum 1961/62, fingen die Beatles Ende 1963 an, in Europa auf Tour zu gehen. Allerdings war es ihr vielumjubelter Auftritt bei Ed Sullivan am 9. Februar 1964, mit dem ihre Popularität explodierte. Im Juni startete ihre erste Welttournee und dauerte im Endeffekt zwei Jahre – zwei Jahre mit einem gnadenlosen Tourplan. Als die Band im August 1966 ihre Livekarriere beendete, hatten sie 166 Konzerte in 15 Ländern und 90 Städten gespielt. Das kulturelle Phänomen der Beatlemania, das sie bis dahin erschaffen hatten, war etwas, das die Welt so noch nie erlebt hatte und es war der Grundstein zur Globalisierung von Kultur.

Aber die Beatlemania war weit mehr als ein Phänomen. Sie leitete einen kulturellen Wandel ein, der die Art und Weise, wie Menschen auf der ganzen Welt Popkultur konsumierten, veränderte. Dieser Film sucht nach einer Erklärung dafür, warum dieser Wendepunkt gerade zu dieser Zeit erreicht war. Er untersucht den damaligen sozialen und politischen Kontext und deckt die besonderen Umstände auf, aufgrund derer Technologie und Kommunikation so kollidierten. Außerdem lotet der Film die unvergleichliche, elektrisierende Verbindung zwischen Künstlern und Publikum aus, die die Musik in eine Bewegung und ein gemeinsames Erlebnis in etwas Außergewöhnliches verwandelte.

Apple Corps Ltd. wurde 1968 in London gegründet und vertritt die Beatles. Unter der Leitung von Paul McCartney, Ringo Starr, Yoko Ono Lennon und Olivia Harrison verwaltet die Firma die geschäftlichen Interessen der Beatles und entwickelt neue kreative Projekte, was entscheidend zum Erhalt und weiteren Aufführung des musikalischen und kulturellen Erbes der Beatles beiträgt. Jeff Jones und Jonathan Clyde werden als Executive Producer für Apple Corps agieren.

Während ihrer fast 30-jährigen Partnerschaft haben Howard und Grazer eine ganze Reihe erfolgreicher und von der Kritik gefeierter Filme gemacht, darunter z. B. Apollo 13, Frost/Nixon, A Beautiful Mind – für den Howard eine Oscar als „Bester Regisseur“ bekam, sowie Grazer & Howard den Oscar für den „Besten Film“ – und, in der jüngeren Vergangenheit, Rush, sowie musiklastigere Filme wie 8 Mile. Für Howard wird dies die zweite Dokumentation sein (die erste war Made in America, 2013).

Sinclair arbeitet seit langem im Bereich Dokumentationen und hat zahlreiche preisgekrönte Werke hervorgebracht, darunter z. B. Martin Scorseses George Harrison: Living in the Material World, der mit zwei Emmy Awards und einer BAFTA-Nominierung gewürdigt wurde, sowie No Direction Home: Bob Dylan, für den Sinclair einen Grammy gewann, Amazing Journey: The Story of The Who, The Last Play At Shea, 1, den mit einem Oscar ausgezeichneten Film Undefeated und den mit einem Grammy geehrten Foo Fighters: Back and Forth.

Pascucci, Managing Director der Concord Music Group und früherer Boss von Warners Rhino Entertainment, war ein Executive Producer bei George Harrison und hatte zuletzt mit Eric Claptons Crossroads Guitar Festival: 2013 und Jimi Hendrix: Hear My Train A Comin’ zu tun.

Dieses Projekt wurde ursprünglich von One Voice One World an Apple Corps herangetragen. Sie hatten gründliche Recherchen auf der ganzen Welt durchgeführt und sogar Beatles-Fans dazu aufgefordert, ihnen Videoclips und Fotos aus dieser besonderen Zeit zu schicken. Matthew White, Stuart Samuels, und Bruce Higham von OVOW werden als Co-Produzenten zum Team gehören.

Außerdem ist der preisgekrönte Cutter Paul Crowder dabei. Crowder hat schon bei dem für einen Grammy nominierten Film Amazing Journey: The Story of The Who, The Last Play at Shea und die Formel 1-Doku 1, Regie geführt und als Cutter fungiert. Er arbeitet seit langer Zeit mit Mark Monroe zusammen, der auch diesmal als Autor agiert. Neben den gerade erwähnten Filmen gehören auch Sound City, Chasing Ice, und der mit einem Oskar ausgezeichnete Film The Cove zu seinen Referenzen. Supervising Producer ist Marc Ambrose (Bhutto).

Nicholas Ferrall wird der für die Produktion zuständige Executive für White Horse Pictures sein, assistiert von den Executives Jeanne Elfant Festa und Cassidy Hartmann. Die Beatles Dokumentation ist eines der ersten Projekte, das unter dem Dach des 2014 von Nigel Sinclair und seinem langjährigen Geschäftspartner Guy East gegründeten White Horse Pictures betreut wird.

Sinclair: “Wie die Beatles über die Musikszene Großbritanniens hereinbrachen, war ein überwältigendes soziales, kulturelles und musikalisches Phänomen, welches jedoch von den Begeisterungsstürmen in Amerika und schließlich weltweit übertroffen wurde. Ich hatte das Glück, die Beatles 1964, kurz nach ihrem Ed Sullivan-Auftritt, in Glasgow live zu sehen. Es ist eine Ehre, an diesem Projekt für die Beatles beteiligt zu sein und wieder mit Ron Howard, Brian Grazer und meinem guten Freund Scott Pascucci zusammenzuarbeiten.”

Weitere Informationen zum Film finden Sie unter The Beatles Live Project@Home

@Promoteam Schmitt & Rauch
[Gelal am 07.08.2014]
15419: SLIPKNOT: Seht das Musikvideo zu "The Negative One"












Die Single "The Negative One" ist >>HIER<< im Download erhältlich.



@Roadrunner
[Gelal am 06.08.2014]
15418: WHILE HEAVEN WEPT - Coverartwork und Details zu »Suspended At Aphelion« enthüllt
Anlässlich ihres 25jährigen Bandjubiläums bringt die legendäre, aus Virginia stammende Epic Metal Band WHILE HEAVEN WEPT, im Oktober ihr sechstes Studioalbum »Suspended At Aphelion« via Nuclear Blast raus. »Suspended At Aphelion« ist ohne Zweifel das bisher ehrgeizigstes, epischste und progressivste Album, das bisher aus einem einzigen Song beseht, der in 11 Teile unterteilt ist und vom kompletten »Fear Of Infinity« Line-Up sowie angesehenen Gästen, wie FATES WARNING Schlagzeuger Mark Zonder sowie Gitarrist und Mitbegründer Victor Arduini eingespielt wurde und somit zum ersten Mal überhaupt zwei Epochen von FATES WARNING vereint.

WHILE HEAVEN WEPT Frontmann Tom Phillips gewährt einen zusätzlich Einblick in das Album: "Während die meisten unserer Alben thematisch aufgebaut waren, ist dies für uns das erste echte Konzeptalbum, in der großartigen Tradition von PINK FLOYD, GENESIS, RUSH, MARILLION, IRON MAIDEN, KING DIAMOND, QUEENSRYCHE und natürlich FATES WARNING...und musikalisch befindet sich das Album irgendwo in der Mitte von all dem mit einer Prise der BATHORY Viking-era."

Der typische Sound von WHILE HEAVEN WEPT hat sich zwar weiterentwickelt, ist aber immer noch unverkennbar, wie Phillips erklärt: "Wir haben uns immer durch emotionale Ehrlichkeit, Bombast, auslandende Melodien und dichte Orchestrierung ausgezeichnet und »Suspended At Aphelion« ist diesbezüglich keine Ausnahme – dennoch sind wir damit auf einem ganz neuen Level mit komplett neuem Material, das in diesem Jahrhundert geschrieben wurde (im Gegensatz zu früheren Veröffentlichungen, die vom Archivmaterial vergangener Jahrzehrten), es ist voller Wendungen, Modulationen, Zeitveränderungen, Harmonien, die es im Metal kaum zu hören gibt und Tonnen von Kontrapunkten. All dies wird von einem echten Cello, Geigen, klassischer Gitarren und zahlreichen Percussions sowie einem analogen Synthesizer untermalt.“

"In den vergangenen Jahren haben uns einige Audioliebhaber zum Thema “Loudness Wars” angesprochen und daher ist es uns sehr wichtig, ein Album abzuliefern mit einem großen dynamischen Spektrum und sehr wenig Lautstärkenreglung oder Kompressionen… um sicherzugehen, dass es so dynamisch und organisch wie möglich wird und nicht von Pro-Tools zu Tode komprimiert wird… ähnlich wir bei unseren Labelkollegen SATYRICON, die unseren Ansatz für »Suspended At Aphelion« definitiv beeinflusst haben… ihr müsst also wahrscheinlich die Lautstärke hochdrehen im Vergleich zu anderen Alben aus 2014, aber wir sind der Meinung, dass diese epische Reise gerade deshalb noch schöner ist.“

»Suspended At Aphelion« Trackliste:

I: Introspectus II: Icarus And I III: Ardor IV: Heartburst V: Indifference Turned Paralysis VI: The Memory Of Bleeding VII: Souls In Permafrost VIII: Searching The Stars IX: Reminiscence Of Strangers X: Lifelines Lost XI: Retrospectus

Das Cover von »Suspended At Aphelion« stammt wieder einmal von Gustavo Sazes (MORBID ANGEL, ARCH ENEMY u.a), und die drei separaten Audiomasters wurden für LP, CD und Digitalformate optimiert.

12 Jahre nachdem sie gemeinsam mit ihm den Klassiker »Of Empires Forlorn« erschufen, haben sich WHILE HEAVEN WEPT für die Arbeiten an »Suspended At Aphelion« ebenfalls mit Produzent/Tontechniker Kevin "131" Gutierrez (RAVEN, DECEASED, DYSRHYTHMIA) in den Assembly Line Studios wiedervereint und damit ein ohnehin starkes Team für ihren epischsten Epos noch zusätzlich gestärkt!

»Suspended At Aphelion« erscheint am 24. Oktober (EU) sowie 27. Oktober (USA) via Nuclear Blast.

While Heaven Wept@Home | @Facebook | @Nuclear Blast

@Nuclear Blast
[Gelal am 06.08.2014]
15417: THE HOOLIGAN FACTORTY Ab 12.08.14 auf BD, DVD
Die gute alte Hooligan Factory rollt wieder! Und das heißt, ein wüster Haufen fanatischer Typen prügelt sich durchs Land, um den hässlichsten aller Freizeitanzüge an die Spitze der gesamten englischen Hooligans zu kloppen. Denn wer könnte auf dem Kontinent die Überlegenheit des britischen Empire besser repräsentieren als Dex. Der Mann im roten Trainingsanzug ist schließlich eine Legende. Für seine Fans ist er jeden gebrochenen Knochen, jeden ausgeschlagenen Zahn und auch das ein oder andere auf dem Schlachtfeld verlorene Auge wert. Nur einer könnte ihn stoppen: The Baron - Seidenkimonoträger, Champagnerschlürfer und Todfeind. Zwei Götter des Hooligan-Olymp treten an zum finalen Gefecht ...

Diese erste Hooliganparodie war längst fällig. Und wo sonst als in England hätte sie gedreht werden können. Nur im Land der Fußballgewalt und des krassen, bösartigen Humors konnte sich so eine Filmtruppe zusammenfinden. Unter der Regie von Hauptdarsteller und Drehbuchautor Nick Nevern wird gegröhlt, gesoffen, gekokst und geprügelt, dass es eine wahre Pracht ist. Bärte werden gesträubt, Männerrituale kultiviert, Trainingsanzüge verglichen und Schlaginstrumente gehätschelt. Jede Figur ist ein überlebensgroßer, schräger Typ, es gibt jede Menge Comic-Action und Prügeleien immer haarscharf an der Grenze des guten Geschmacks. Hier wird nicht auf den feinen Witz gesetzt, hier wird richtig draufgehauen! Lustvolles Overacting ist angesagt. Allen voran von Hauptdarsteller Nick Nevern, der den zahlreichen ernsthaften Hooligan-Parts seiner Karriere jetzt die aberwitzige Krone aufsetzt. Frei nach dem Motto: "So witzig, dass es weh tut!"



@VOLL:KONTAKT
[Gelal am 06.08.2014]
15416: NIGHTWISH - Jukka Nevalainen macht Zwangspause aus gesundheitlichen Gründen
Während NIGHTWISH derzeit in der heißen Songwriting-Phase zum »Imaginaerum«-Nachfolgealbum sind, überrascht Schlagzeuger Jukka Nevalainen, der kurz nach der Gründung Anfang 1997 zur Band stieß, mit folgendem Statement:

“Wie fängt man am besten an, etwas zu sagen, das man eigentlich gar nicht sagen möchte, auch wenn man weiß, dass die Entscheidung, die einzige (zumindest die einzig richtige) ist, die man im Moment treffen kann? Ich muss mich mit diesem Dilemma auseinandersetzen und versuchen, die richtigen Worte zu finden.

Seit einigen Jahren schon, leide ich an einer schweren Form von Insomnie (Schlaflosigkeit), etwas das auch mein ungeliebter Begleiter auf vielen Touren war. Ich habe alles versucht, um diesen Zustand zu kontrollieren oder mich zumindest zu arrangieren. Nun, wir wissen nicht, warum wir Schlaf brauchen und es gibt nur ganz wenige Informationen darüber, warum einige von uns an Schlaflosigkeit leiden. Es gibt keine 100%ige Heilung für dieses Problem.

Während der vergangenen Monate, wurde es immer offensichtlicher, dass ich aufgrund meiner Schlaflosigkeit, nicht mehr voll und ganz meinen Verpflichtungen als Musiker, in der Weise, wie es die Musik verdient, nachkommen kann. Daher habe ich mich entschlossen, als Drummer bei NIGHTWISH während der Aufnahmen zum neuen Album und der anschließenden Tour zurückzutreten. Ich werde im täglichen Bandgeschäft involviert sein, aber das, was mir am meisten am Herzen liegt, das Schlagzeug spielen, ist bis auf weiteres, nicht möglich. Die Zeit wird zeigen, wie es in Zukunft sein wird.

Aus persönlicher Sicht, ist diese Entscheidung natürlich unbeschreiblich traurig, aber wenn ich sie mit ein wenig Abstand betrachte, dann weiß ich, dass sie einfach ein Teil meines Lebens ist. Die traurigen Dinge gehören ebenso zu den wundervollen, unvergesslichen Erfahrungen und Abenteuer, die ich zum Glück bereits erleben durfte. Aber ganz sicher werden noch viele Abenteuer folgen.

Mein guter Freund Kai Hahto wird auf dem neuen Album Schlagzeug spielen. Ich bin unglaublich dankbar, dass er keine Minute zögerte, als es darum ging, sich dieser großen Herausforderung zu stellen. Was die Tour betrifft, ist noch alles offen, aber wir werden euch, so bald wie möglich über eine neue Besetzung informieren.

So hart wie der Anfang war, ist auch das Ende hart. Daher werde ich einfach ein passendes Zitat verwenden.

“Du kannst nur das verlieren, was du hast, aber du kannst nicht verlieren, was du bist.”


? Eckhart Tolle

Alles Gute, Jukka Nevalainen / Nightwish”



@Nuclear Blast
[Gelal am 06.08.2014]
15415: KONGOS - das Debüt-Album "Lunatic", VÖ: 29.08.
Künstler: KONGOS
Release: „Lunatic“ (Album)
VÖ: 29. August 2014
Label: Sony Music

Infos: Die Geschichte der Band Kongos ist ebenso fesselnd wie filmreif. Das Quartett besteht aus vier Brüdern im Alter zwischen 25 (Danny) und 32 (Johnny). Es sind die Söhne des südafrikanisch-britischen Sängers und Songwriters John Kongos („He’s Gonna Step On You Again“, „Tokoloshe Man“), der in Siebzigern v.a. in Großbritannien große Chart-Erfolge feierte - und in den Neunzigern den Happy Mondays zu ihrem größten Hit „verhalf“.

Dylan (Bass, Gesang), Daniel (Gitarre, Gesang), Jesse (Drums, Percussion, Gesang) und Johnny (Akkordeon, Keyboard, Gesang) sind multikulturelle, multiversierte Multiinstrumentalisten. Zusammen kreieren die Vier einen einzigartigen und unwiderstehlichen Sound, der ihr zwölf Songs umfassendes Debütalbum „Lunatic“ (VÖ: 08.08.) zu einem musikalischen Großereignis macht. Dies wird bereits beim ersten Hören der Single „Come With Me Now“ deutlich, die mit einer Mischung aus Folk, Country, Blues und Pop dem Hörer ein für unsere Zeit nahezu beispielloses Musik-Erlebnis bietet. Beginnend mit einer urigen Akkordeonpassage, die alsbald von einem hypnotisch-stampfenden Lagerfeuer-Beat begleitet wird und zu dem sich schließlich Slidegitarre und ein eindringlicher, Mantra-artiger Refrain gesellen. Musik, die in der Gesamtsumme an die Soundlandschaften von U2 (ca. „Rattle & Hum“-Ära) erinnert. Ein weiteres Highlight ist das Stück „I’m Only Joking“, dessen Text der Albumtitel beinhaltet und das fiebrige Tribal-Rhythmen mit Pink Floyd-eskem Mystery-Rock vereint.

Dank eines früheren Veröffentlichungstermins von „Lunatic“ sind die Kongos außerhalb der USA nicht mehr ganz unbekannt, traten in Südafrika bei Festivals vor bis zu 65.000 Zuschauern auf, tourten mit Linkin Park und traten in Großbritannien und Europa mit AWOLNATION und Dispatch auf. Mit einer Nordamerika-Tour im Februar und März zusammen mit Airborne Toxic Event und aufkommendem Radio-Interesse an „Come With Me Now” und „I’m Only Joking“ wird 2014 als jenes Jahr in die Geschichte eingehen, in dem die USA die Kongos für sich entdeckten.

Auch wenn es die Live-Situation auf der Bühne ist, in der die Kongos mit ihrer euphorisierenden, universellen Musik die Massen am besten erreichen, so ist das Studio für die Brüder so etwas wie die zweite Heimat. In ihrer Kindheit waren im Londoner Studio ihres Vaters oft die Musiker von Elton John oder Cat Stevens die Hausband, die älteren Kongos arbeiteten zusammen mit Mutt Lange am Drum-Programming des Def Leppard-Albums „Pyromania“. Diese vollkommene, lebenslange Eingetauchtsein in Musik macht „Lunatic“ – und die Kongos – zu einem absoluten Unikum. Und trotz ihrer Versiertheit in vielen Stilen sind sie letzten Endes ganz eindeutig eine Rockband. „Wir machen Rock- und Popmusik, unsere z.T. obskurer Einflüsse kommen vielleicht manchmal in unseren Soli zum Tragen“, erklären sie. „Aber wir orientieren uns ganz klar an größeren Bands wie Daft Punk, Coldplay und Queens of the Stone Age.“

Tour:
27.10. Hamburg, O2 World - Support One Republic 28.10. Oberhausen, König Pilsener Arena - Support One Republic 30.10. Frankfurt, Festhalle - Support One Republic 31.10. Nürnberg, Arena - Support One Republic

Clip „Come With Me Now“

Kongos@Home | @Facebook

@Promotion Werft
[Gelal am 05.08.2014]
15414: KING 810: Seht das Musikvideo zu "War Outside"
KING 810 haben ein Musikvideo zu ihrem Song "War Outside" veröffentlicht. Der Clip wurde gefilmt während eines Auftritts der Band beim Rockstar Mayhem Festival in den USA – und er demonstriert die geballte Wucht von KING 810. "My brother just said that we’re trapped in this hole / But we’re kept down here / 'cause it’s all about control", heißt es in den Lyrics von Frontman David Gunn. Schwer vorzustellen, wie man diesen zornigen Herren lange irgendwo festhalten kann! Seht euch das Musikvideo zu "War Outside" unten an.

Der Song stammt vom Debütalbum "Memoirs Of A Murderer" der Band aus Flint, Michigan, das nächsten Freitag (15.08.) erscheint. >>HIER< könnt ihr das Werk bei iTunes vorbestellen und vier Tracks schon jetzt als Download erhalten.

Im Oktober sind KING 810 erstmals live in Deutschland, Tickets sind zum Beispiel >>HIER<< erhältlich.

01.10. Köln, Luxor 02.10. München, Backstage Halle 06.10. Scheinfurt Stattbahnhof 07.10. Berlin, Bi Nuu 08.10. Hamburg, Logo



@Roadrunner
[Gelal am 05.08.2014]
15413: OPETH veröffentlichen neuen Song "Eternal Rains Will Come"
Opeth haben einen brandneuen Track von ihrem kommenden Album "Pale Communion" veröffentlicht! Seht euch unten den Audio Visualizer zu "Eternal Rains Will Come", dem Opener Song des Albums.

"Pale Communion" erscheint am 22.08. Es ist das elfte Studioalbum der schwedischen Progressive-Metalband und der Nachfolger zu "Heritage", das 2011 erschien und auf Platz 9 der deutschen Charts kam. "Pale Communion" wurde von Frontmann Mikael Åkerfeldt produziert and abgemischt von Steven Wilson, Langzeit-Wegbegleiter der Band und Frontmann/Gitarrist von Porcupine Tree. Auf dem Album setzen Opeth ihre eigene Neu-Erfindung unerschrocken fort, die sie mit "Heritage" begonnen hatten und vollziehen einen weiteren, großen Schritt hinein in eine experimentelle Soundwelt.

Im Oktober kann man sich davon auch live überzeugen:

Opeth "Pale Communion" Tour 2014 24.10.2014, Stuttgart, LKA Longhorn 25.10.2014, Köln, Live Music Hall? 26.10.2014, Berlin, Huxleys Neue Welt? 31.10.2014, München, Theaterfabrik 08.11.2014, Hamburg, Große Freiheit 36



@Roadrunner
[Gelal am 05.08.2014]
15412: ALEX DIEHL – Album "Ein Leben lang" erscheint am 8. August – Neues Video des Traunsteiner Musikers
Alex Diehl, 25-jähriger Sänger, Songwriter und Musiker aus Traunstein in Bayern, der über eine mächtige Stimme verfügt, aus der mancher Fan schon einen Sänger von einem gewaltigen Kaliber heraushört, weiß, dass jeder von uns seinen Teil für eine bessere Welt beitragen kann. Darum ging es in der ersten Single von ALEX DIEHL, „Robin Hood“.
Mit seiner zweiten Single "Weitergehen" und im dazugehörigen Video stimmt der Musiker aus dem oberbayerischen Traunstein hingegen nachdenklichere Töne an; der Song verarbeitet einen Schicksalsschlag, den er und seine Schwester vor einigen Jahren erlebten. Seine Schwester erhielt eine schlimme Krebsdiagnose. Alex erlebte den Kampf gegen die Krankheit hautnah mit, aber auch die Energie und Kraft, die man aus Hoffnung und dem Willen, immer weiter-zugehen, schöpfen kann.

Er hat das Erlebte im Song verarbeitet.

„Weitergehen“ ist die Einstimmung auf das am 8. August erscheinende Debütalbum „Ein Leben lang“. Darauf finden sich nicht nur weitere patente Songs als Appell an die Gesellschaft, sondern auch jede Menge nachdenklich-pointierte Lieder über glückliche und weniger glückliche Momente im Leben.



@Rosenheim Rocks
[Gelal am 05.08.2014]
15411: „Acoustic Fever“ – Rockmusik = Emotion pur: Musiker von TOTO, Scorpions und Casanova im Herbst gemei
München – Hier wird Rockmusik zur puren Emotion: am 20. Oktober startet der ehemalige Scorpions-Schlagzeuger Herman Rarebell in seine erste Gastspielreise mit ACOUSTIC FEVER. Dafür hat er das Who is Who der internationalen Rockszene mit an Bord und auf der Bühne. Auf dem dazugehörigen Album, das den passenden Titel „Acoustic Fever“ trägt und jeden Musikbegeisterten in Windeseile anstecken wird, sind unter anderem Bobby Kimball (TOTO), Don Dokken (DOKKEN) oder John Parr (ST ELMO ´S FIRE) zu hören, dazu Tony Martin (BLACK SABBATH), Paul Shortino (ROUGH CUTT) und Dougie White (MSG, YNGWIE MALMSTEEN).

Auf dem Album werden neben akustischen Interpretationen etlicher Scorpions-Songs auch etliche Eigenkompositionen zu hören sein. Jedes Stück erstrahlt dabei dank unterschiedlicher Gast-Sänger in einem ganz eigenen, charakterstarken Glanz – so singt TOTO-Gründungsmitglied und Ur-Stimme der Band Bobby Kimball beispielsweise „Rock You Like A Hurricane“, der UK-Songwriter John Parr gibt seine persönliche Note in „Passion Rules The Game“, Don Dokken von den US-Glam Rockern DOKKEN lässt „You Give Me All I Need“ auf seine Weise wirken und Michael Voss (ex-CASANOVA, MAD MAX) gibt „Loving You Sunday Morning“ ein neues Gewand.

Dass ausgerechnet ein Schlagzeuger – der Musiker mit dem an sich lautesten Instrument – auf die Idee kommt, ein Akustikalbum aufzunehmen, macht dabei den besonderen Reiz des Werkes aus. Wie ein tiefer, emotionaler Herzschlag führt die rhythmische Umsetzung durch alle Songs und macht dabei spürbar, wie vielseitig und emotionalisierend Drums einem Lied sein gewisses Etwas geben können. Wer bei der musikalischen Klasse der Teilnehmer ein verkopftes Musikerwerk erwartet, liegt allerdings weit daneben. Die ebenso anspruchs- wie gefühlvoll intonierten Stücke sind gemacht, um absolut jedermann mitzureißen. Ein Akustik-Projekt, das den Sektor der „unplugged“-Musik auf ein neues Level hievt. Und ein Album, das in keiner Rock-Sammlung fehlen darf.

Im Herbst ist Rarebell gemeinsam mit Bobby Kimball, John Parr und Michael Voss auf Deutschlandtournee.

Tourdaten:
20.10.2014 Zürich (CH) Alte Kaserne 21.10.2014 Steinegg (IT) Steinegg Live! Festival 22.10.2014 Nürnberg Rockfabrik 23.10.2014 Isernhagen Blues-Garage 24.10.2014 Mannheim Alte Seilerei 25.10.2014 Baden-Baden Hangar E210

@Rosenheim Rocks
[Gelal am 05.08.2014]
15410: UNDERJORD enthüllen Tracklist ihres kommenden Albums
UNDERJORD werden bald ihr Debütalbum "Sheol" bei Massacre Records veröffentlichen!

Den Mix und das Mastering übernahm Sami Koivisto bei Biotech Audio Solutions.

Die Tracklist des Albums sieht wie folgt aus:
1. Book Of The Dead 2. Erebus 3. Hunt Of The Death God 4. To Death I 5. To Death II 6. To Death III 7. Sheol 8. Dance Of Death 9. Epilogue

Jan Jämsen (ex-Finntroll) hat bei den Songs #3 und #9 Gastvocals beigesteuert, Gastpercussionist Mikael Norrgård ist auf Track #1 zu hören und Tobias Tåg (Thoby Loth) spielt beim Song #6 die Blattblasinstrumente.

UNDERJORD verbinden die druckvollen Elemente von Doom, Death Metal und Dark Experimental zu einer einzigartigen und krachenden künstlerischen Vision.

Bestellt das komplette Album "Sheol" via iTunes vor und erhaltet die Single "Dance Of Death" sofort als Download.

UNDERJORDs Debütalbum "Sheol" erscheint am 22. August 2014 bei Massacre Records und wird zum attraktiven Newcomer Price erhältlich sein!



Underjord@Facebook | @Myspace

@Massacre
[Gelal am 05.08.2014]
15409: BLOOD GOD äußern sich zu "Blood Is My Trademark"
Nicht mehr lang, dann erscheint das neue BLOOD GOD-Album!

BLOOD GOD-Mastermind Thomas Gurrath hat sich nun zu jedem Track auf "Blood Is My Trademark" geäußert:

Slaughterman
Der 6 Minuten Opener. Judas Priest Riffing, schnell, böser Text über den Slaughterman. Einen Blutgott, der in der Zukunft eine abartige Schlachtfabrik für Männer, Frauen und Kinder unterhält. Zu dem Song gibt es auch ein Video.

Monstermaker
Der Monstermaker ist ein einsames krankes Monster, das in der Hölle eine Armee aus abartigen Kreaturen erschafft. Der Song dazu ein schneller Neckbreaker, mit ruhigem Zwischenpart und einem abartigen Soloteil. Debauchery-Style :-)

Defenders Of The Throne Of Fire
Ein AC/DC Style Groovemonster. Die guten Drachen auf Eden sind ein Bollwerk gegen das Böse. Unbezwingbare Dämonenjäger, die die Kreaturen der Hölle in rechtschaffenem Feuer verbrennen. Ihr oberster Heerführer sitzt auf dem Throne of Fire. Mein persönlicher Favorit, deshalb gibt es zu diesem Song auch das zweite Video.

Warhordes From The Underworld
Der Song hat irgendwie alles, einen guten Refrain, einen fetten Strophenteil und ein gutes Solo. Wahrscheinlich ist der deshalb der Liebling der Plattenfirma und des Gitarristen. Ich bin am meisten beeindruckt von der Hauptmelodie – hat mein Gitarrist ein gutes Ding aus dem Ärmel geschüttelt.

Carnager
Noch ein Song über einen abartigen Freak. Der Carnager bringt uns in der Zukunft eine entsetzliche Zombieseuche und fällt mit einer Horde Freaks über die Menschen her. Fast schon ein Thrash Song oder eine harte Priest Nummer. Die Version mit Monsterstimme könnte man wahrscheinlich direkt auf ein Debauchery Album packen, ohne dass es auffällt.

Sexy Music For Sexy People
Der Song könnte noch auf dem Vorgänger Album sein. Ein Partyhit. Geradeaus, mit einem Shuffle Rhythmus...was zum Mitsingen und eigentlich die naheliegende Singleauskopplung. Aber gerade deshalb gibt es zu dem Song kein Video mit nackten Mädels.

Blood is my Trademark
Der Titletrack. Eine Midtempo Groovenummer. Aus unersichtlichem Grund kommt Blood is my Trademark im letzten Refrain 5 Mal. Das ist fast schon wie bei den Rolling Stones.

World Of Blood Gods
Ein Maiden Anfang, melodisch, ruhig...bis dann eine Oldschool Hard Rock Strophe kommt. Ich mag den, nach dem Intro geht er geradeaus. Ohne viel drumherum. Der Hauptriff hätte auch bei einer langsamen Debauchery Nummer unterkommen können.

Mr. Kill
Ein schweres Stück Arbeit, bis wir den schnellen Hard Rock Teil mit dem Metal Part zusammenbekommen haben. Eine Nummer, die ganz anders klingt als die anderen drei schnellen Songs vom Album.

Dragonbeasts Are Rising
Fast schon, wie sagt man...episch. 7 Minuten über Drachen und Feuer. Unser "For Those About To Rock". Nicht ganz so gut wie von AC/DC, aber wir arbeiten dran.

Bestellt das komplette Album "Blood Is My Trademark" via iTunes vor und erhaltet die Single "Slaughterman" sofort als Download.

BLOOD GODs neues Album "Blood Is My Trademark" erscheint am 15. August bei Massacre Records und wird auch als limitiertes Digipak mit Bonus CD erhältlich sein, auf dem nochmal alle Songs mit der DEBAUCHERY Monsterstimme gesungen enthalten sind. Die limitierte und nummerierte Vinyl LP des Albums erscheint am 29. August 2014, ebenfalls bei Massacre Records.

"Slaughterman" Video


"Blood Is My Trademark"


Blood God@Home | @Facebook

@Massacre
[Gelal am 05.08.2014]
15408: STENCH reveal "Venture" album details
Death metal trio STENCH will release its sophomore album entitled "Venture" on the 26th of September in Europe and 7th of October in North America via Agonia Records. The follow-up to the band's debut opus "In Putrescence" has been in the making since 2010 and along with the artwork, "has accumulated enough power to swing ones senses to the sky" - comments STENCH. The artwork - which is an important factor to the trio's music - was crafted by Necromantic Art (Tribulation, Necrovation, Venenum, Decomposed)

"Venture" features seven brand new songs reminiscent of horror infected old-school death metal, but with a otherworldly vibe which prudently creeps into the music and makes it even more adventurous. At times harmonious and melodic, at times dreadful and rowdy - the Swedes play their own game, picturing fear, anxiety and risk with their instruments.

Jonathan Hultén (guitars) comments:
"Venture" is a journey from the rawest, most monotonous cellar-darkness up to a desolate mountain top, from which you are thrown into the abyss below in a castanedian manner. If only but for a moment or even throughout the whole 38 minutes, be prepared to enter the other world.
For four years we have been boiling down our material to the bone in pursuit of the essence of this type of music. Our conclusion is that the simple and repetitive riffing is holding the key, and is enhanced by more or less subtle choirs and sound textures. Primitive, yet atmospheric".


The album was recorded in Necromorbus Studio (Watain, Portrait) in Stockholm, Sweden. It will be available in a digipack CD, digitally and in a 12" vinyl (black, limited picture disc and a special colour version).

Tracklist:
1. Archways 2. The Vast 3. Road 4. Small Death 5. Celebration 6. Way 7. Venture

Line-up:
Mikael Pettersson - vocals | Jonathan Hultén - guitars | Johannes Andersson - drums

STENCH's music is "fast, up tempo and with a bit of a crossover vibe" (About.com). While Decibel Magazine pointed out band's ability in crafting "haunting melodies", One Metal wrote in a review that: "Stench bill themselves as blackened death, but they lean much more heavily towards the death side of things. There’s definitely a blackened influence, but if I may use a cooking metaphor, black metal is the herb garnish atop the smooth, creamy, progressive death risotto".

The doors to band's second full-length were opened by a self titled 7"EP, released earlier this year in a black and limited to 100 copies blue vinyl, and featuring three new songs.

STENCH is recommended for fans of Autopsy, Repugnant, Tribulation, Kaamos, Entombed, Master's Hammer and Watain.

Stench@Facebook

@Agonia Records
[Gelal am 05.08.2014]
15407: THE SALVATION - Spur der Vergeltung - Deutscher Trailer
Amerika um 1870. Unaufhörlich strömen Einwanderer aus Europa in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Auch der frühere Soldat Jon (Mads Mikkelsen) hat dem alten Kontinent den Rücken gekehrt und sucht sein Glück nun in der Ferne. In der neuen Heimat will er zusammen mit seiner Familie ein friedliches Leben als Siedler führen. Doch kaum sind seine Frau und sein Sohn im Westen, werden sie brutal ermordet. Jon schwört Rache an jenen, die für die Tat verantwortlich sind.

Als er die Mörder seiner Familie aufspürt und tötet, bekommt er es aber direkt mit dem mächtigen und berüchtigten Bandenanführer Delarue (Jeffrey Dean Morgan) zu tun, denn einer der beiden Getöteten war dessen Bruder. Gegen Delarue und seine Verbündeten kann Jon nicht auf die Unterstützung seines neuen Heimatortes zählen, denn dessen Bevölkerung steht Delarue, der sich nicht scheut, auf offener Straße wehrlose Menschen kaltblütig zu erschießen, hilflos gegenüber. Und weder der korrupte Bürgermeister Keane (Jonathan Pryce) noch der feige Sheriff wagen es, Delarue die Stirn zu bieten.

Es bleibt Jon also nichts anderes übrig, als es auf eigene Faust mit Delarue und dessen Bande von Gesetzlosen aufzunehmen. Ein blutiger Kampf beginnt...



The Salvation@Home | @Facebook

@VOLL:KONTAKT
[Gelal am 05.08.2014]
15406: KEVIN RUSSELL/Veritas Maximus – der Wahrheit auf den Grund gehen: auf Tour im September
Wenn Kevin Russell, Leadsänger der Gruppe Böhse Onkelz, diesen Herbst auf Tour mit seiner erst 2013 gegründeten Band Veritas Maximus geht, ist das so einfach wie erklärungsbedürftig.

Der gebürtige Hamburger prägte mit seiner rauen Charakterstimme eine der größten, erfolgreichsten, umjubeltsten und zugleich umstrittensten und kritisiertesten Bands dieses Landes. Nur ein Jahr vor deren Reunion ruft er mit Veritas Maximus sein ganz eigenes Ding ins Leben und hält daran trotz der Rückkehr der Böhsen Onkelz, die 2014 sämtliche Superlative erfüllt, fest.

Für den mittlerweile 50-Jährigen eine klare Sache. Denn während es bei „den Onkelz“ um etwas geht, das vier Musiker seit jungen Jahren gemeinsam erlebt und entwickelt haben, ist Veritas Maximus Russells ganz eigene Geschichte, fernab von jeglicher „Gehasst, Verdammt, Vergöttert“-Dynamik.

Vertias Maximus zeigt Kevin Russell als erwachsenen Menschen, den das Leben auf eine Weise geprägt hat, die 1980 zur Bandgründung der Böhsen Onkelz noch in weiter Zukunft lag.

Vertias Maximus hat, wie der Name bereits erahnen lässt, rein gar nichts mit Pathos, jugendlichem Übermut oder Gesellschaftswut zu tun, wie Kritiker dem Namen Kevin Russell vielleicht gerne indoktrinieren.

Das Musikprojekt basiert auf Reife und darauf, sich selbst reflektieren zu können – und zu wollen. Es ist Autobiografie, Selbsttherapie und die schlichte aber große menschliche Erkenntnis, dass man zu sich und seinen Taten stehen muss, zugleich.

Russells bewegtes Leben, in dem Alkohol- und Drogenprobleme eine Rolle spielten, ein schwerer Verkehrsunfall, nach dem er Fahrerflucht beging und zu einer Haftstrafe verurteilt wurde und der lange Weg des Entzuges, spiegelt sich in Veritas Maximus wieder und im Debütalbum „Glaube und Wille“, welches im Mai erschien und auf Platz 5 in die deutschen Charts einstieg. Gemeinsam mit seinen vier Bandmitstreitern erzählt Russell darauf seine ganz eigene, wahre und ungeschönte Geschichte. Aufrichtig und ehrlich. Ein Homo Novus mit geschärften Sinnen, der mit diesem Kapitel den Grundstein für ein neues Leben legt. Ein neues Leben voller nicht nur musikalischer Eigenständigkeit.

Termine:
19.09. Neu-Isenburg, Hugenottenhalle 20.09. CH-Pratteln, Z7 27.09. Oberhausen, Turbinenhalle 04.10. München, Tonhalle 11.11. Erfurt, Thüringen Halle 17.10. Stuttgart, LKA Longhorn 18.10. Saarbrücken, E-Werk 23.10. Hannover, Capitol 24.10. Rostock, Moya 01.11. A-Wiener Neustadt, Arena Nova 07.11. Leipzig, Haus Auensee 21.12. Hamburg, Große Freiheit

VERITAS MAXIMUS@Home

@Rosenheim Rocks
[Gelal am 05.08.2014]
15405: Black Stone Cherry Release 'Remember Me'


Black Stone Cherry have release 'Remember Me' as their next single off of Magic Mountain; Magic Mountain is in stores everywhere now

@Roadrunner
[Gelal am 04.08.2014]
15404: Heartist Release 'Manipulate' Lyric Video


'Maniuplate' is off Heartist's upcoming, debut album Feeding Fiction; Pre-order Feeding Fiction

@Roadrunner
[Gelal am 04.08.2014]


Seite: [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] [91] [92] [93] [94] [95] [96] [97] [98] [99] [100] [101] [102] [103] [104] [105] [106] [107] [108] [109] [110] [111] [112] [113] [114] [115] [116] [117] [118] [119] [120] [121] [122] [123] [124] [125] [126] [127] [128] [129] [130] [131] [132] [133] [134] [135] [136] [137] [138] [139] [140] [141] [142] [143] [144] [145] [146] [147] [148] [149] [150] [151] [152] [153] [154] [155] [156] [157] [158] [159] [160] [161] [162] [163] [164] [165] [166] [167] [168] [169] [170] [171] [172] [173] [174] [175] [176] [177] [178] [179] [180] [181] [182] [183] [184] [185] [186] [187] [188] [189] [190] [191] [192] [193] [194] [195] [196] [197] [198] [199] [200] [201] [202] [203] [204] [205] [206] [207] [208] [209] [210] [211] [212] [213] [214] [215] [216] [217] [218] [219] [220] [221] [222] [223] [224] [225] [226] [227] [228] [229] [230] [231] [232] [233] [234] [235] [236] [237] [238] [239] [240] [241] [242] [243] [244] [245] [246] [247] [248] [249] [250] [251] [252] [253] [254] [255] [256] [257] [258] [259] [260] [261] [262] [263] [264] [265] [266] [267] [268] [269] [270] [271] [272] [273] [274] [275] [276] [277] [278] [279] [280] [281] [282] [283] [284] [285] [286] [287] [288] [289] [290] [291] [292] [293] [294] [295] [296] [297] [298] [299] [300] [301] [302] [303] [304] [305] [306] [307] [308] [309] [310] [311] [312] [313] [314] [315] [316] [317] [318] [319] [320] [321] [322] [323] [324] [325] [326] [327] [328] [329] [330] [331] [332] [333] [334] [335] [336] [337] [338] [339] [340] [341] [342] [343] [344] [345] [346] [347] [348] [349] [350] [351] [352] [353] [354] [355] [356] [357] [358] [359] [360] [361] [362] [363] [364] [365] [366] [367] [368] [369] [370] [371] [372] [373] [374] [375] [376] [377] [378] [379] [380] [381] [382] [383] [384] [385] [386] [387] [388] [389] [390] [391] [392] [393] [394] [395] [396] [397] [398] [399] [400] [401] [402] [403] [404] [405] [406] [407] [408] [409] [410] [411] [412] [413] [414] [415] [416] [417] [418] [419] [420] [421] [422] [423] [424] [425] [426] [427] [428] [429] [430] [431] [432] [433] [434] [435] [436] [437] [438] [439] [440] [441] [442] [443] [444] [445] [446] [447] [448] [449] [450] [451] [452] [453] [454] [455] [456] [457] [458] [459] [460] [461] [462] [463] [464] [465] [466] [467] [468] [469] [470] [471] [472] [473] [474] [475] [476] [477] [478] [479] [480] [481] [482] [483] [484] [485] [486] [487] [488] [489] [490] [491] [492] [493] [494] [495] [496] [497] [498] [499] [500] [501] [502] [503] [504] [505] [506] [507] [508] [509] [510] [511] [512] [513] [514]  
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
The Kinks Lola versus Powerman and The Moneygoround, Part One – and Percy
Chaos Leaving Storm Broken Mirror
Slaughterday Ravenous
Solace of Requiem Casting Ruin
Sectu Nefarious
Birth A.D. I blame you
Unearthly Flaggellum dei
Hatchery Reincarnated
Temtris Shallow Grave
Killchain Where is your saviour
Die neuesten Interviews:
Dis.Agree - 13.07.2014
Dust Bolt - 28.05.2014
Eisregen - 19.05.2014
Blood runs deep - 12.05.2014
Death Destruction - 07.05.2014
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
M'era Luna Festival 2014 - 20.08.2014
Summerbreeze Festival 2014 - 19.08.2014
Mittelalterlich Phantasie Spectaculum (MPS) 2014 - 23.07.2014
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Helge Schneider 2014 - 25.06.2014
VORBERICHT: Rock Harz Open Air - 19.06.2014
Vorbericht: Mittelalterlich Phantasie Spectaculum (MPS) 2014 - 10.06.2014
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8