Besucher Online
 
Statistik für Mai 2014
Visits: 426269
PageImpressions: 1462095
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 



Labels () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Inside Out   (Label)
Labelveröffentlichungen:

Riverside - Shrine Of New Generation Slaves  (2013) >>>   Inside Out
Riverside - Shrine Of New Generation Slaves - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 51:01 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Ich weiß nicht, ob ich der Richtige für die Rezension dieses Albums bin, denn ich bin weder Prog-Rock und – Metal-Experte und das Einzige, was mich unweigerlich an diese polnische Ausnahmeformation bindet, ist ein unglaublich intensives Debut namens “Out Of Myself” aus dem Jahr 2003, an welchem sich...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. New Generation Slave (04:17)
2. The Depth of Self-Delusion (07:39)
3. Celebrity Touch (06:48)
4. We Got Used To Us (04:12)
5. Feel Like Falling (05:17)
6. Deprived (08:26)
[Irretrievably Lost Imagination]
7. Escalator Shrine (12:41)
8. Coda (01:39)
nach oben

 
Jolly - The Audio Guide To Happiness (Part II)  (2013) >>>   Inside Out
Jolly - The Audio Guide To Happiness (Part II) - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 56:08 min.
Progressive Metal/Rock
(Prog/ Art Rock/ Alternative)
Rezension: Wenn man der Pressemitteilung zum neuen Album "The Audio Guide To Happiness (Part II)" der Amis JOLLY Glauben schenken darf, haben die vier Herren den Albumtitel der aktuellen Scheibe und ihres Vorgängers, dem ersten Teil dieses Audioführers, sehr ernst genommen. So haben sich JOLLY mit einem Profes...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Guidance Three
2. Firewell
3. You Against the World
4. Aqualand and the 7 Suns
5. Dust Nation Bleak
6. Golden Divide
7. Guidance Four
8. Lucky
9. While We Slept in Burning Shades
10. Despite the Shell
11. As Heard on Tape
12. The Grand Utopia
nach oben

 
Spock´s Beard - Brief Nocturnes and Dreamless Sleep  (2013) >>>   Inside Out
Spock´s Beard - Brief Nocturnes and Dreamless Sleep - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 55 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Am 22.03. erscheint das neue Werk von Spock´s Beard“ unter dem Titel „Brief Nocturnes and Dreamless Sleep”; das mitlerweile elfte Album dieser Ausnahmeformation. Und wie sollte es auch anders sein, einmal mehr liefern die Amis ein –überdurchschnittlich- gutes Album ab. Sieben Songs, die es einfach ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Hiding Out
2. I Know Your Secret
3. A Treasure Abandoned
4. Submerged
5. Afterthoughts
6. Something Very Strange
7. Waiting For Me
nach oben

 
Spiritual Beggars - Earth Blues  (2013) >>>   Inside Out
Spiritual Beggars - Earth Blues - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 50:01 min.
Hard Rock
(70`s Stoner Rock `N`Roll)
Rezension: Die SPIRITUAL BEGGARS stehen bekannterweise für einen urtümlichen, klassischen 70er Stoner-Sound, der es wie kaum bei einer anderen Band schafft, den Spirit des Genres einzufangen. Auch auf dem neuen Album „Earth Blues“ verfolgen die Schweden ihr Konzept konsequent und treten damit in die Fußstapfen...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Wise As A Serpent
2. Turn The Tide
3. Sweet Magic Pain
4. Hello Sorrow
5. One Man's Curse
6. Dreamer
7. Too Old To Die Young
8. Kingmaker
9. Road To Madness
10. Dead End Town
11. Freedom Song
12. Legends Collapse
nach oben

 
Leprous - Coal  (2013) >>>   Inside Out
Leprous - Coal - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 55:47 min.
Progressive Metal/Rock
(Prog Metal/ Art Rock)
Rezension: Nicht einmal zwei Jahre nach ihrem letzten Album "Bilateral" zeigen LEPROUS mit "Coal", dass sie es gelernt haben, ihren generell schon sehr interessanten Mix aus allerlei progressiven Einflüssen noch schlüssiger auf den Punkt zu bringen. Obwohl auch "Coal" einer Prog-Achterbahnfahrt gleicht, bewerk...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Foe
2. Chronic
3. Coal
4. The Cloak
5. The Valley
6. Salt
7. Echo
8. Contaminate Me
nach oben

 
Sound of Contact - Dimensionaut  (2013) >>>   Inside Out
Sound of Contact - Dimensionaut - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 71:01 min.
Progressive Metal/Rock
(PopProgRock)
Rezension: Sound Of Contact präsentiert ihr erstes Studioalbum, bei dem als Sänger und Schlagzeuger der Sohn von Phil Collins, Simon am Werk - (Werbetrommel rollt:-)) ist. „Dimensionaut“ ist ein reines Konzeptalbum, über einen dimensionalen Zeit- und Raum-Reisenden namens Dimo, der sich auf einer Mission be...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Sound Of Contact – 2:05
2. Cosmic Distance Ladder – 4:43
3. Pale Blue Dot – 4:44
4. I Am Dimensionaut – 6:24
5. Not Coming Down – 6:01
6. Remote View – 3:54
7. Beyond Illumination – 5:53
8. Only Breathing Out – 5:56
9. Realm Of In-Organic Beings – 2:52
10.Closer To You – 5:05
11.Omega Point – 6:29
12.Möbius Sleep – 19:35
- In The Difference Engine
- Perihelion Continuum
- Salvation Found
- All Worlds All Times
nach oben

 
The Tangent - Le Sacre du Travail  (2013) >>>   Inside Out
The Tangent - Le Sacre du Travail - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 70 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Mit „Le Sacre Du Travail” präsentiert Andy Tillison, Mastermind von The Tangent innerhalb von 10 Jahren bereits das siebte Album. Es ist das erste Konzeptalbum und gleichzeitig ein eins welches sich nochmals von ihren Vorgängern (sehr) unterscheidet. Geboten wird 1970er Rock, rauchiger Blues und Jaz...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. 1st Movement: Coming Up On The Hour (Overture)
2. 2nd Movement: Morning Journey & The Arrival
3. 3rd Movement: Afternoon Malaise
4. 4th Movement: A Voyage Through Rush Hour
5. 5th Movement: Evening Tv
6. Muffled Ephiphany
7. Hat
8. Evening TV
nach oben

 
James LaBrie - Impermanent Resonance  (2013) >>>   Inside Out
James LaBrie - Impermanent Resonance - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 49:45 min.
Heavy/Power Metal
(Modern Metal / Electro Metal)
Rezension: Der Frontmann von Dream Theater JAMES LABRIE sorgt seit einigen Jahren mit seinen Solo-Alben für Aufsehen. Spätestens seit dem 2010er Output "Static Impulse" ist klar, dass JAMES LABRIE eine eigene Band ist, die es schafft, aus dem großen Schatten von Dream Theater herauszutreten. Ein völlig eigener...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Agony
2. Undertow
3. Slight Of Hand
4. Back On The Ground
5. I Got You
6. Holding On
7. Lost In The Fire
8. Letting Go
9. Destined To Burn
10. Say You're Still Mine
11. Amnesia
12. I Will Not Break
nach oben

 
Maschine - Rubidium  (2013) >>>   Inside Out
Maschine - Rubidium - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 58:16 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Das Album "Rubidium" der Band MASCHINE ist eine merkwürdige Angelegenheit. Mir ihrem progressiven Rock, der mit interessanten Ideen an den Gitarren, einem schön präsenten Bass-Sound und netten rhythmischen Spielereien glänzt, wissen die Engländer vom ersten Song an zu fesseln. Was jedoch gleichfalls...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. The Fallen
2. Rubidium
3. Cubixstro
4. Invincible
5. Venga
6. Eyes Pt.1
7. Eyes Pt.2
nach oben

 
Haken - The Mountain  (2013) >>>   Inside Out
Haken - The Mountain - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 62:09 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: In der Fachpresse scheinen HAKEN momentan die neuen Lieblinge zu sein. Erste Reaktionen zu "The Mountain" jubeln das dritte Album der Engländer in den Himmel und HAKEN werden als "nächstes großes Ding" im Prog gehandelt - zu recht oder zu unrecht? "The Mountain" ist in der Tat ein wohl durchdacht...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. The Path
2. Atlas Stone
3. Cockroach King
4. In Memoriam
5. Because It's There
6. Falling Back To Earth
7. As Death Embraces
8. Pareidolia
9. Somebody
nach oben

 
The Safety Fire - Mouth Of Swords  (2013) >>>   Inside Out
The Safety Fire - Mouth Of Swords - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 46:50 min.
Progressive Metal/Rock
(Moderner Prog Metal/ Mathcore)
Rezension: Nur ein Jahr nach ihrem Debüt "Grind The Ocean" veröffentlichen die Engländer THE SAFETY FIRE dieser Tage bereits ihr zweites Album "Mouth Of Swords". Erfreulicherweise scheinen sich die Jungs inzwischen mehr und mehr auf ihre Stärken zu besinnen und "Mouth Of Swords" präsentiert bereits eine wesent...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Mouth of Swords
2. Glass Crush
3. Yellowism
4. Beware The Leopard (Jagwar)
5. Red Hatchet
6. Wise Hands
7. The Ghosts That Wait For Spring
8. I Am Time, The Destroyer
9. Old Souls
nach oben

 
Anneke van Giersbergen - Drive  (2013) >>>   Inside Out
Anneke van Giersbergen - Drive - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 37:28 min.
Rock
(Hit Pop/Rock)
Rezension: ANNEKE VAN GIERSBERGEN veröffentlicht mit "DRIVE" ihr viertes Studioalbum. Die Ex-The Gathering Frontfrau begleitet vielen von uns "Metalheads" bereits seit dem Erfolgsalbum "Mandylon" der experimentierfreudigen Holländer. Auf Solofaden ist Anneke viel hitorientierter unterwegs. Und dieser Weg w...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. We Live On
02. Treat Me Like A Lady
03. She
04. Drive
05. My Mother Said
06. Forgive Me
07. You Will Never Change
08. Mental Jungle
09. Shooting For The Stars
10. The Best Is Yet To Come
nach oben

 
Thought Chamber - Psykerion  (2013) >>>   Inside Out
Thought Chamber - Psykerion - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 63:50 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Die großen Namen des Prog Metals haben bei THOUGHT CHAMBER aus den USA hörbar ihren Eindruck hinterlassen. Die fünf Amis veröffentlichen mit "Psykerion" ihr zweites Album auf Inside Out, nachdem seit dem Debüt geschlagene sechs Jahre ins Lang gezogen sind. Musikalisch sind die Amis darauf deutlich v...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Inceptus
2. Exodus
3. Psykerion: The Question
4. In the Words of Avakus
5. Light Year Time
6. Kerakryps
7. The Black Hole Lounge
8. Circuits of O.D.D.
9. Behind the Eyes of Ikk
10. Isle of Bizen
11. Xyrethius II
12. Recoil
13. Breath of Life
14. Transcend
15. Planet Qwinkle
16. Inner Peace
nach oben

 
The Safety Fire - Grind the Ocean  (2012) >>>   Inside Out
The Safety Fire - Grind the Ocean - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 47:39 min.
Progressive Metal/Rock
(Progressiver Modern Metal)
Rezension: Hier ist was los! Hier ist was los! Die Insulaner von THE SAFETY FIRE machen voll einen auf PROGRESSIV eh. Musikalisch geht hier das musikalische Hochschulstudium auf Reisen. Oh ha, das ist ja echt abgefahren. Die Gitarristen und überhaupt die ganze Instrumentalfraktion geht hier ganz klar in die Me...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Huge Hammers
2. Floods Of Colour
3. DMP (FDP)
4. Anomolous Materials
5. Animal King
6. Circassian Beauties
7. Sections
8. Seagraves
9. Grind The Ocean
nach oben

 
It Bites - Map of the past  (2012) >>>   Inside Out
It Bites - Map of the past - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 52:34 min.
Rock
(Classic Progressive Rock)
Rezension: Bei manchen Bands fragt man sich, wie sich so klammheimlich dreißig Jahre Bandgeschichte ansammeln konnten. So auch bei IT BITES aus Großbritannien. Die Band wurde 1982 gegründet und veröffentlichte in ihrer Karriere insgesamt sieben Alben, von 1986 bis 2008. Der klassische Sound von IT BITES ist a...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Man In The Photograph
2. Wallflower
3. Map Of The Past
4. Clocks
5. Flag
6. The Big Machine
7. Cartoon Graveyard
8. Send No Flowers
9. Meadow And The Stream
10. The Last Escape
11. Exit Song
nach oben

 
Arjen Anthony Lucassen - Lost In The New Real  (2012) >>>   Inside Out
Arjen Anthony Lucassen - Lost In The New Real - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 90:20 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: ARJEN ANTHONY LUCASSEN, der Kopf hinter solch ambitionierten und gefeierten Prog-Projekten wie AYREON und STAR ONE, kommt Anno 2012 mit seinem ersten Soloalbum um die Ecke. Manch einer mag sich jetzt fragen, wo der genaue Unterschied zu seinigen sonstigen Projekten liegt; ist er doch bei jenen auch ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
CD1
1. The New Real
2. Pink Beatles In A Purple Zeppelin
3. Parental Procreation Permit
4. When I'm A Hundred Sixty-Four
5. E-Police
6. Don't Switch Me Off
7. Dr Slumber's Eternity Home
8. Yellowstone Memorial Day
9. Where Pigs Fly
10. Lost In The New Real
* Bonus-Feature auf CD-Rom: „Behind The New Real“

CD 2
1. Our Imperfect Race
2. Welcome To The Machine (Pink Floyd cover)
3. So Is There No God?
4. Veteran Of The Psychic Wars (Blue Oyster Cult
Cover)
5. The Social Recluse
6. Battle Of Evermore (Led Zeppelin Cover)
7. The Space Hotel
8. Some Other Time (Alan Parsons Project Cover)
9. You Have Entered The Reality Zone
10. I'm The Slime (Frank Zappa Cover)
* Bonus-Feature auf CD-Rom: „The Artwork“
nach oben

 
The Flower Kings - Banks Of Eden  (2012) >>>   Inside Out
The Flower Kings - Banks Of Eden - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 53:58 min.
Progressive Metal/Rock
(Retro Progressive Rock)
Rezension: Die FLOWER KINGS haben sich fünf Jahre Zeit gelassen, um ihr neues Werk "Banks Of Eden" fertigzustellen. Herausgekommen ist im Prinzip keine große Überraschung, dafür ein grundsolides und originales 70er Jahre progressive Rock-Album. Träumerisch, episch und virtuos rocken die Schweden hier auf hohem...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Numbers
2. For The Love Of Gold
3. Pandemonium
4. For Those About To Drown
5. Rising The Imperial
nach oben

 
Devin Townsend Project - Epicloud  (2012) >>>   Inside Out
Devin Townsend Project - Epicloud - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 49:52 min.
Progressive Metal/Rock
(Prop-Pop-Bombast-Happy-Metal)
Rezension: Episch! Laut! DEVIN TOWNSEND PROJECT! Herr Townsend hatte schon immer eine Ader für das Subtile... Insofern nennt er sein neues Album doch einfach "Epicloud", welches - nomen est omen - epische und laute Musik enthalten soll. Treffend formuliert, Herr Townsend. "Epicloud" schmeißt nämlich in de...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Effervescent!
2. True North
3. Lucky Animals
4. Liberation
5. Where We Belong
6. Save Our Now
7. Kingdom
8. Divine
9. Grace
10. More!
11. Lessons
12. Hold On
13. Angel
nach oben

 
Kaipa - Vittjar  (2012) >>>   Inside Out
Kaipa - Vittjar - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 68:55 min.
Progressive Metal/Rock
(ProgRock)
Rezension: Zweieinhalb Jahre nach dem Erscheinen Kaipas "In The Wake Of Evolution“ liegt nunmehr mit „Vittjar“ das 11.(!) Album ihrer fast 40-jährigen Karriere (Unterbrechung mitgerechnet) vor. Und ganz vorweg: Mit exakt der gleichen Besetzung ist es wieder einmal ein grundsolides Album geworden. Auch hier gel...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1.) First Distraction – 3:02
2.) Lightblue And Green – 12:01
3.) Our Silent Ballroom Band - 22:10
4.) Vittjar – 3:49
5.) Treasure-House – 7:34
6.) A Universe Of Tinyness – 7:24
7.) The Crowned Hillsides – 10:33
8.) Second Distration – 2:22
nach oben

 
Stealing Axion - Moments  (2012) >>>   Inside Out
Stealing Axion - Moments - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 76:17 min.
Progressive Metal/Rock
(Prog Metal/ Djent/ Modern Melodic Death)
Rezension: Wie bereits im Review zu der neuen MONUMENTS erwähnt, sind Century Media derzeit fleißig dabei, Djent-Bands und Vertreter der modernen Prog-Sounds unter ihre Fittiche zu nehmen. Die Amis STEALING AXION veröffentlichen ihr Albumdebüt "Moments" zwar unter dem Banner Inside Out, diese sind aber bekannt...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Mirage Of Hope
2. Solar
3. Everything Or Nothing
4. 47 Days Later
5. The Unwanted Gift
6. Eventide
7. Collapse
8. It's Too Late Now
9. Sleepless
10. Moments Part 1
11. Moments Part 2
nach oben

 
Beardfish - The Void  (2012) >>>   Inside Out
Beardfish - The Void - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 69:51 min.
Progressive Metal/Rock
(Retro Prog Rock/ Prog Metal)
Rezension: Die ansonsten eher durch ihren stark 70er-beeinflussten Prog bekannten BEARDFISH wollen es mit ihrem neuen Album "The Void" anscheinend mal richtig krachen lassen. Anders ist es nicht zu erklären, dass sich in den Sound der Schweden neben dem bekannten Retro-Prog inzwischen auch handfester Metal bre...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Intro (by Andy Tillison)
2. Voluntary Slavery
3. Turn To Gravel
4. They Whisper
5. This Matter Of Mine
6. Seventeen Again
7. Ludvig & Sverker
8. He Already Lives In You
9. Note
I. Note
II. Descending
III. The Void
IV. Note (reprise)
10. Where The Lights Are Low
nach oben

 
Geoff Tate - Kings And Thieves  (2012) >>>   Inside Out
Geoff Tate - Kings And Thieves - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 51:50 min.
Progressive Metal/Rock
(Prog Alternative Rock)
Rezension: Mit großen Worten hat Geoff Tate in der jüngsten Vergangenheit nicht gegeizt. Wie schön wäre es, wenn „die Stimme von Queensrÿche“ auch große Taten folgen lassen könnte. Der gute Mann hätte vor allem seinen alten Fans einen enormen Gefallen erwiesen, wenn er auf seiner Homepage geschrieben hätte „Th...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. She Slipped Away
2. Take A Bullet
3. In The Dirt
4. Say U Luv It
5. The Way I Roll
6. Tomorrow
7. Evil
8. Dark Money
9. These Glory Days
10. Change
11. Waiting
nach oben

 
Beardfish - Mammoth  (2011) >>>   Inside Out
Beardfish - Mammoth - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 52:16 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Im zehnten Jahr der Bandgeschichte präsentiert Beardfish nun das bereits sechstes Album. Und ich nehme es vorweg, mal wieder eine Meisterleistung, sehr zur Freude ihrer Fangemeinde. Im Großen und Ganzen sind Beardfish ihrem Stil treu geblieben. Ebenfalls sehr zur Freude ihrer Fangemeinde. Das so...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. The Platform - 8:06
2. And The Stone Said: If I Could Speak -15:07
3. Tightrope - 4:33
4. Green Waves - 8:53
5. Outside/Inside – 1:43
6. Akakabotu – 5:41
7. Without Saying Anything feat. Ventriloquist – 8:10
nach oben

 
Above Symmetry - Ripples  (2011) >>>   Inside Out
Above Symmetry - Ripples - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 54:35 min.
Progressive Metal/Rock
(Melodic Prog Metal)
Rezension: Als Band den Namen aus rechtlichen Streitereien zu wechseln ist schon eine schwere Bürde. Ebenso ging es ABOVE SYMMETRY aus Norwegen, die vor knapp einem Jahr noch als Aspera unterwegs waren. Neuer Name, altes Album, so schnell kann es gehen, dass ein Album wiederveröffentlicht wird. Gerade mal 20 J...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Intro
2. Ripples
3. Do I Dare?
4. Remorse
5. Between Black & White
6. Catatonic Coma
7. Torn Apart
8. Traces Inside
9. Reflections
10. The Purpose
11. Trails Of Clarity
12. Traces Inside [Edit]
13. Ripples [Edit]
+ Traces Inside [Video-Clip Enhancement]
nach oben

 
Steve Hackett - Live Rails  (2011) >>>   Inside Out
Steve Hackett - Live Rails - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 125 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Über den Ex-Genesis Gitarristen muss man keine großen Worte mehr verlieren. Sein unglaublich einfühlsames und filigranes Spiel war für die Band damals eines der Hauptmerkmale und verschaffte Genesis in den frühen Jahren ihre große Reputation. Nach seiner Trennung von Genesis veröffentlichte er insge...
ganzes Review lesen
Tracklist:
CD 1: 60:11 Min.
1. Intro
2. Every Day
3. Fire On The Moon
4. Emerald And Ashes
5. Ghost In The Glass
6. Ace Of Wands
7. Pollution C
8. The Steppes
9. Slogans
10. Serpentine
11. Tubehead

CD 2: 55:57 Min.
1. Spectral Mornings
2. Firth Of Fifth
3. Blood On The Rooftops
4. Fly On A Windshield
5. Broadway Melody Of 1974
6. Sleepers
7. Still Waters
8. Los Endos
9. Clocks
nach oben

 
Jolly - The Audio Guide To Happiness (Part I)  (2011) >>>   Inside Out
Jolly - The Audio Guide To Happiness (Part I) - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 46:14 min.
Rock
(Alternative/Prog Rock)
Rezension: Ich muss ehrlich sein: Wäre für das JOLLY Album "The Audio Guide To Happiness (Part I)" nicht vorher überall gestreut worden, dass die Jungs binaurale Töne benutzen würden, hätte mich die Musik mit Sicherheit überhaupt nicht interessiert. Und das wäre wirklich schade gewesen. "Binaurale Beats si...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Guidance One 0:55
2. Ends Where It Starts 5:25
3. Joy 4:40
4. Pretty Darlin' 3:51
5. The Pattern 6:26
6. Storytime 3:49
7. Guidance Two 1:02
8. Still A Dream 5:56
9. Radiae 4:15
10. Where Everything's Perfect 6:11
11. Dorothy's Lament 3:36
12. Intermission 0:08
nach oben

 
Devin Townsend Project - Deconstruction  (2011) >>>   Inside Out
Devin Townsend Project - Deconstruction - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 70:45 min.
Progressive Metal/Rock
(Progressiver Bombast-Extrem-Metal)
Rezension: DEVIN-TOWNSEND-PROJECT-Doppelschlag, Teil 1: Mit "Deconstruction" veröffentlicht der umtriebige Kanadier das erste von zwei zeitgleich erscheinenden Alben und liefert den insgesamt dritten Teil seines als Tetralogie angelegten Vier-Alben-in-zwei Jahren-Opus ab. "Deconstruction" war schon im Vorfeld ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Praise The Lowered
2. Stand
3. Juular
4. Planet Of The Apes
5. Sumeria
6. The Mighty Masturbator
7. Pandemic
8. Deconstruction
9. Poltergeist
nach oben

 
Devin Townsend Project - Ghost  (2011) >>>   Inside Out
Devin Townsend Project - Ghost - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 68:31 min.
Diverse/Stilübergreifend
(Ambient Prog Pop)
Rezension: DEVIN-TOWNSEND-PROJECT-Doppelschlag, Teil 2: Das zweite der beiden zeitgleich veröffentlichten Alben des Kanadiers und der Abschluss des vier Alben umfassenden Vergangenheitsbewältigung hört auf den Titel „Ghost“ und stellt musikalisch das krasse Gegenteil zum überwältigend komplexen „Deconstruction...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Fly
2. Heart Baby
3. Feather
4. Kawaii
5. Ghost
6. Blackberry
7. Monsoon
8. Dark Matters
9. Texada
10. Seams
11. Infinite Ocean
12. As You Were
nach oben

 
Karmakanic - In A Perfect World  (2011) >>>   Inside Out
Karmakanic - In A Perfect World - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 58:03 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Mit “In A Perfect World hat Jonas Reingold (J.R.), Mastermind und Bassist von Karmakanic, nun mehr sein viertes Album erschaffen. Wir erinnern uns: Karmakanic ist, laut Reingolds Aussage, ein Ergebnis von alledem was ihm ganz persönlich Spaß an der Musik macht; denn eigentlich ist Jonas seit 1999 ha...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. 1969 – 14:40 –
2. Turn It Up – 06:53 –
3. The World Is Caving – 08:58 –
4. Can´t Take It With You – 05:42 –
5. There´s Nothing Wrong With the World – 07:22 –
6. Bite the Grit – 04:57 –
7. When Fear Came to Town – 09:54 :
nach oben

 
Pain Of Salvation - Road Salt Two  (2011) >>>   Inside Out
Pain Of Salvation - Road Salt Two - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 53:35 min.
Rock
(Classic Rock mit Prog-Einflüssen im 70ies-Gewand)
Rezension: Nach dem letztes Jahr veröffentlichten "Road Salt One" legen PAIN OF SALVATION nun wie angekündigt den zweiten Teil Ihres konzeptionellen Doppelalbums vor. Leider kann ich keine Vergleiche zum ersten Teil von "Road Salt" anstellen, da mir dieser immer noch unbekannt ist, es zeigt sich aber auf dem n...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Road Salt Theme
2. Softly She Cries
3. Conditioned
4. Healing Now
5. To the Shoreline
6. Eleven
7. 1979
8. The Deeper Cut
9. Mortar Grind
10. Through the Distance
11. The Physics of Gridlock
12. End Credits
nach oben

 
The Tangent - COMM  (2011) >>>   Inside Out
The Tangent - COMM - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 57:43 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Das Mastermind hinter The Tangent ist Andy Tilison, der anscheinend kein besonders angenehmer Zeitgenosse ist, denn wie sonst ist es zu erklären, dass es bisher kein konstantes Line-Up innerhalb der Band gegeben hat. Ständig wechselnde Mitstreiter wären für viele andere Bands bereits schon das Aus. ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. The Wiki Man
I. Prologue
II. The Wiki Man
III. Competition Watershed
IV. Edit Me Out
V. Car Boot Sale
VI. The Wiki Man Reprise
2. The Mind’s Eye
3. Shoot Them Down
4. Tech Support Guy
5. Titanic Calls Carpathia
I. The Millpond
II. Titanic Calls Carpathia
III. Lovell Calls Houston
IV. A Lost Soul Calls Antares
V. Fire In Our Fingers
VI. Earth Calling Anyone
nach oben

 
Leprous - Bilateral  (2011) >>>   Inside Out
Leprous - Bilateral - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 58:11 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Die Norweger LEPROUS haben auf ihrem dritten Album "Bilateral" einen ziemlich interessanten Weg gefunden, noch etwas progressiver als die "normale" Prog-Band zu sein: Die zehn Songs präsentieren einfach eine wilde Mixtur aus den momentan größten Strömung progressiver Rock- und Metal-Musik. Das Ergeb...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Bilateral
2. Forced Entry
3. Restless
4. Thorn
5. Mb. Indifferentia
6. Waste Of Air
7. Mediocrity Wins
8. Cryptogenic Desires
9. Acquired Taste
10. Painful Detour
nach oben

 
Redemption - This Mortal Coil  (2011) >>>   Inside Out
Redemption - This Mortal Coil - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 71:50 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Auch wenn Bandkopf Nick Van Dyk bestreitet, dass das neue REDEMPTION-Album "This Mortal Coil" autobiographische Züge aufweist, wird bei dem ersten Hördurchgang und dem Studieren der Titelliste recht schnell klar, dass hier zumindest viel persönliche Verarbeitung in die neue Scheibe geflossen ist. Be...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Path Of The Whirlwind
2. Blink Of An Eye
3. No Tickets To The Funeral
4. Dreams From The Pit
5. Noonday Devil
6. Let It Rain
7. Focus
8. Perfect
9. Begin Again
10. Stronger Than Death
11. Departure Of The Pale Horse
nach oben

 
Steve Hackett - Beyond The Shrouded Horizon  (2011) >>>   Inside Out
Steve Hackett - Beyond The Shrouded Horizon - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 58:22 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Mit manchen Musikern ist es ähnlich wie mit altem Wein: Je älter sie werden, desto besser werden sie. Genau das trifft auch auf den ehemaligen Genesis-Gitarristen Steve Hackett zu. Sein schier unergründlicher Arbeitseifer legt einerseits Zeugnis seines Könnens ab, ist aber andererseits auch umso ers...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Loch Lomond
2. The Phoenix Flown
3. Wanderlust
4. Til These Eyes
5. Prairie Angel
6. A Place Called Freedom
7. Between The Sunset And The Coconut Palms
8. Waking To Life
9. Two Faces Of Cairo
10. Looking For Fantasy
11. Summer’s Breath
12. Catwalk
13. Turn This Island Earth
nach oben

 
Transatlantic - More Never Is Enough  (2011) >>>   Inside Out
Transatlantic - More Never Is Enough - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 190:1 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Während das Label der Prog-Supergroup TRANSATLANTIC die Dringlichkeit eines weiteren Live-Releases der Herren Morse, Stolt, Portnoy und Trewavas (und live außerdem noch Gildenlöw) natürlich mit "unbedingt" kommentiert, mag sich der ein oder andere vielleicht doch nach dem Sinn einer Live-Veröffentli...
ganzes Review lesen
Tracklist:
CD 1
1. Whirlwind

CD 2
1. All Of The Above
2. We All Need Some Light
3. Duel With The Devil

CD3
1. Bridge Across Forever
2. Stranger In Your Soul

DVD1
1. The Whirlwind

DVD2
1. All Of The Above
2. We All Need Some Light
3. Duel With The Devil
4. Bridge Across Forever
5. Stranger In Your Soul
6. The Return Of The Giant Hogweed
(feat. Steve Hackett)

+ bonus material:
“Stranger Jams”
1) Cologne - Live Music Hall (May 8th 2010)
2) Stuttgart - Longhorn (May 9th 2010)
3) Esch Alzette - Rockhal (May 10th 2010)
4) Pratteln - Z7 (May 18th 2010)
Lineup:
Vocals, Guitar, Keyboard: Neal Morse
Drums, Vocals: Mike Portnoy
Vocals, Guitar: Roine Stolt
Bass, Vocals: Pete Trewavas
Guitars, Keyboards, Percussion, Vocals: Daniel Gildenlöw
nach oben

 
Neal Morse - Testimony 2: Live In Los Angeles  (2011) >>>   Inside Out
Neal Morse - Testimony 2: Live In Los Angeles - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 187 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Der umtriebige ehemalige Spock’s Beard Sänger und Mitglied bei der Prog Supergroup Transatlantic bleibt seiner Linie treu und veröffentlicht auch zum aktuelle Opus „Testimony 2“ wieder ein Live Album. Über drei Stunden wird hier der Prog in der typischen Neal Morse Manier abgefeiert. Den Anfang mach...
ganzes Review lesen
Tracklist:
CD 1: 59:06 Min.
1. Lifeline
2. Leviathan
3. The Separated Man
4. Sola Sciptura Album

CD 2: 47:40 Min
1. Seeds Of Gold
2. Testimony I (Part 5)
3. Reunion

CD 3: 80:00 Min.
1. Testimony 2 Album

DVD 1
Main Concert Part I
Spock’s Beard Reunion a At High Voltage

DVD 2
Main Concert Part II
Tour Documentary
Neal’s Macrobiotic Cooking Tips
nach oben

 
Devin Townsend Project - Contain Us  (2011) >>>   Inside Out
Devin Townsend Project - Contain Us - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Progressive Metal/Rock
Rezension: Seitdem DEVIN TOWNSEND nach seiner Pause/Selbstfindungsphase wieder in der Musikszene aufgetaucht ist und sich gleich mit vier Alben in 2 Jahren lautstark zurückgemeldet hat, bekommt der gute Mann endlich die Aufmerksamkeit, die er schon seit langer, langer Zeit verdient. Seit jeher zeichnet sich To...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Aspera - Ripples  (2010) >>>   Inside Out
Aspera - Ripples - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 49:10 min.
Progressive Metal/Rock
(Melodic Progressive Metal)
Rezension: ASPERA aus Norwegen sind im Schnitt gerade mal 20 Jahre jung und können mit ihrem Debütalbum „Ripples“ bereits einen ersten Plattendeal an Land ziehen. Inside Out Music nimmt die fünf Jungtalente unter seine Fittiche, und so kommen wir in den Genuss von „Ripples“, einem wirklich guten und abwechslun...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Intro
2. Ripples
3. Do I Dare?
4. Remorse
5. Between Black & White
6. Catatonic Coma
7. Torn Apart
8. Traces Inside
9. Reflections
10. The Purpose
nach oben

 
Kaipa - In The Wake Of Evolution  (2010) >>>   Inside Out
Kaipa - In The Wake Of Evolution - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 70:05 min.
Progressive Metal/Rock
(Rock)
Rezension: Gut zwei Jahre nach „The Angling Feeling“ halte ich nun den neuen Silberling von Kaipa in den Händen „In The Wake of Evolution“. Dies ist auch mittlerweile ihr 10. Studioalbum. Hans Lundin, Kopf und Songwriter von Kaipa, hat anscheinende für dieses Werk seine Traumbesetzung gefunden, das merkt man e...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. In The Wake Of Evolution
2. In The Heart Of Her Own Magig Field
3. Electric Power Water Notes
4. Folkia´s First Decision
5. The Words Are Like Leaves
6. Arcs Of Sound
7. Smoke From A Secret Source
8. The Seven Oceans Of Our Mind
nach oben

 
The Shadow Theory - Behind The Black Veil  (2010) >>>   Inside Out
The Shadow Theory - Behind The Black Veil - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 57:19 min.
Progressive Metal/Rock
(Grusel-Prog Metal)
Rezension: Horror-Prog-Metal - was soll das nun wieder sein? Devon Graves, bekannt als Sänger und Flötist von Psychotic Waltz scheint sich noch nicht genug ausgetobt zu haben. Zu allem Übel trommelt er ein paar alte Gefährten zusammen und produziert unter dem Namen "The Shadow Theory" ein Progressive-Projekt, ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. I Open Up My Eyes
2. The Sound of Flies
3. Ghostride
4. Welcome
5. By the Crossroads
6. Selebrate
7. Snakeskin
8. Sleepwalking
9. The Black Cradle (
10. A Candle in the Gallery
11. A Symphony of Shadows
nach oben

 
Steve Hackett - Out Of The Tunnel's Mouth  (2010) >>>   Inside Out
Steve Hackett - Out Of The Tunnel's Mouth - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 45:45 min.
Rock
Rezension: Steve Hackett – Ex Gitarrist von „Genesis“, maßgeblich beteiligt an ihrem legendären Album „The Lamb lies down on Broadway“ hat sich seit dieser Zeit als Komponist erfolgreich weiter verdingt unter anderem mit 22 Solo- und 12 Live Alben. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger- Album „Tribute“ besinnt er ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Fire On The Moon
02. Nomads
03. Emerald And Ash
04. Tubehead
05. Sleepers
06. Ghost In The Glass
07. Still Waters
08. Last Train
nach oben

 
Unitopia - Artificial  (2010) >>>   Inside Out
Unitopia - Artificial - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 52:53 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Australien bietet nicht nur Platz für eine vielseitige Tierwelt, auch die musikalische Landschaft bringt so einige Exoten hervor. Dazu gehören auch UNITOPIA, die mit „Artificial“ ihr zweites Werk vorlegen. In Deutschland erscheint die Scheibe über InsideOut Music. „Artificial“ ist wesentlich kompakt...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Suffocation
2. Artificial World
3. Nothing Lasts Forever
4. Not Human Anymore
5. Tesla
6. Reflections
7. The Power Of 3
8. Rule Of 3's
9. Gone In The Blink Of An Eye
10. The Great Reward
nach oben

 
Demians - Mute  (2010) >>>   Inside Out
Demians - Mute - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 50:24 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Mit seinem ersten Album „Building An Empire“ konnte der Franzose Nicolas Chapel im Jahre 2008 sowohl die Kritiker als auch Musikfreunde jeglicher Couleur für seine Musik begeistern. Es folgten ausgedehnte Tourneen mit unter anderem Anathema, Marillion oder Porcupine Tree. Das Tourleben einerseits un...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Swing Of The Airwaves
2. Feel Alive
3. Porcelain
4. Black Over Gold
5. Overhead
6. Tidal
7. Rainbow Ruse
8. Hesitation Waltz
9. Falling From The Sun
nach oben

 
Spiritual Beggars - Return To Zero  (2010) >>>   Inside Out
Spiritual Beggars - Return To Zero - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 52:42 min.
Rock
(Classic / Stoner Rock)
Rezension: Wahnsinn! – Was die SPIRITUAL BEGGARS, Nebenspielwiese des Arch Enemy / Carcass Gitarristen Michael Amott auf ihrer neuesten Langrille „Return To Zero“ abliefern kann und muss als das absolute Classic Rock / Stoner Highlight im Jahr 2010 bezeichnet werden. Ad Astra war gestern, „Return To Zero“ ist ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Return To Zero (Intro)
2. Lost In Yesterday
3. Star Born
4. The Chaos Of Rebirth
5. We Are Free
6. Spirit Of The Wind
7. Coming Home
8. Concrete Horizon
9. A New Dawn Rising
10. Believe In Me
11. Dead Weight
12. The Road Less Travelled
nach oben

 
James LaBrie - Static Impulse  (2010) >>>   Inside Out
James LaBrie - Static Impulse - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 50:45 min.
Metal
Rezension: Bei dem Namen James LaBrie müsste es zumindest bei allen Prog-Metallern klingeln, denn Herr LaBrie ist seit eh und je Sänger der wohl bekanntesten Progressive Kombo Dream Theater. Neben den melodischen und epischen Eskapaden der New Yorker DT kann LaBrie aber auch auf eine Solo-Karriere zurückblicke...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. One More Time
2. Jekyll Or Hyde
3. Mislead
4. Euphoric
5. Over The Edge
6. I Need You
7. Who You Think I Am
8. I Tried
9. Just Watch Me
10. This Is War
11. Superstar
12. Coming Home
nach oben

 
Star One - Victims Of The Modern Age  (2010) >>>   Inside Out
Star One - Victims Of The Modern Age - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 53:09 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Komponist und Multi-Instrumentalist Arjen Lucassen meldet sich nach acht Jahren Pause mit einem eigenen Album zurück. "Victims of the modern Age" heißt der Nachfolger des starken "Space Metal" und schon nach wenigen Takten ist klar, dass es diesmal weitaus düsterer und härter zur Sache geht. Immer n...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Down The Rabbit Hole
2. Digital Rain
3. Earth That Was
4. Victim Of The Modern Age
5. Human See, Human Do
6. 24 Hours
7. Cassandra Complex
8. It's Alive, She's Alive, We're Alive
9. It All Ends Here
nach oben

 
Redemption - Frozen In The Moment – Live In Atlanta  (2009) >>>   Inside Out
Redemption - Frozen In The Moment – Live In Atlanta - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 87:02 min.
Progressive Metal/Rock DVD + CD
Rezension: Nicht nur auf den Studioalben, auch auf der Bühne machen REDEMPTION einen guten Eindruck. Das beweist das jüngst bei Inside Out erschienene Live-Video "Frozen In The Moment – Live In Atlanta", das im September 2007 beim "ProgPower USA"-Festival in Georgia mitgeschnitten wurde. In 65 Minuten spielen ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
-Konzert (DVD & CD) (65:05 & 65:27)
1. Threads
2. Bleed Me Dry
3. Nocturnal
4. Memory
5. The Suffocating Silence
6. Release
7. Fall On You
8. Sapphire
9. The Death Of Faith And Reason
-Tour Diary (12:14)
-Videoclip: Bleed Me Dry (5:04)
-Outtakes (4:39)
Lineup:
Gesang: Ray Alder
Gitarre: Nicholas Van Dyk
Gitarre: Bernie Versailles
Bass: Andrews Sean
Schlagzeug: Chris Quirarte
(Gast) Keyboards: Greg Hosharian
nach oben

 
Pain Of Salvation - Ending Themes - On The Two Deaths Of  (2009) >>>   Inside Out
Pain Of Salvation - Ending Themes - On The Two Deaths Of - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 300 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: „…und so kannst Du wählen, entweder kleine Möhrchen oder Erbsen aus dem Glas“. Neee, das war doch was anderes, also kein Helge. Hier kannst Du wählen, zwischen einer coolen Aufmachung als Limited Edition mit 2 DVDs und 2CDs* oder eben einer Standardausführung, der normalen Doppel-DVD. Insofern zwis...
ganzes Review lesen
Tracklist:
DVD 1 – First Season:
Sixworlds / Eightdays

2005 tour documentary

Bonus:
- Somwhere in Europe
- Easter Egg
- Non Making Of
- Dea Pecuniae 3D
- Commentaries
- Sneak Preview
- Sticky Fingers
uvm.

DVD 2 - Second Season
Touching You Harder
- Live in Amsterdam
1. Scarsick
2. America
3. Nightmist
4. ! (Foreword)
5. Handful Of Nothing
6. New Year’s Eve
7. Ashes
8. Undertow
9. Brickworks 1 (Parts II-IV)
10. Chain Sling
11. Diffidentia (Breaching The Core)
12. Flame To The Moth
13. Disco Queen
14. Hallelujah
15. Cribcaged
16. Used

Bonus:
- Quiz
- Deleted Scenes
- On the Set
- Sneak Previews
- Bootlegs
- Casting Try Outs
uvm.
Lineup:
Gesang, Gitarre: Daniel Gildenlöw
Bass: Kristoffer Gildenlöw
Gitarre, Gesang: Johan Hallgren
Keyboards, Gesang: Fredrik Hermansson
Schlagzeug, Gesang: Johan Langell
nach oben

 
Saga - Contact Live in Munich  (2009) >>>   Inside Out
Saga - Contact  Live in Munich - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 180 min.
Progressive Metal/Rock
(Rock)
Rezension: Die kanadische ProgRock- Band SAGA feierte im Jahr 2007 ihr 30 jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass waren sie denn auch mit einer großen Europa- Tournee unterwegs. Das Münchener Abschlusskonzert wurde auf DVD gebrannt und setzt mit „Contact“ zwei Fixpunkte im Saga- Universum: zum einen bietet es mus...
ganzes Review lesen
Tracklist:
DVD 1:
01. The Interview
02. That's As Far As I'll Go
03. You're Not Alone
04. I'm OK
05. Can't You See Me Now
06. Book Of Lies
07. The Perfectionist
08. Drum Solo
09. The Flyer
10. Mind Over Matter
11. The Security Of Illusion
12. Time's Up
13. Piano Solo
14. Scratching The Surface
15. We've Been Here Before
16. On The Air
17. On The Loose
18. Careful Where You Step
19. 10,000 Days
20. Wind Him Up
21. Humble Stance
22. Don't Be Late
23. What's It Gonna Be?

DVD 2:
01. Documentary/B-Roll
02. Underground TV Live in Mannheim
03. Photo gallery
Lineup:
Bass: Jim Crichton
Gitarre: Ian Crichton
Schlagzeug: Brian Doerner
Keyboards: Jim Gilmour
Gesang: Michael Sadler
nach oben

 
Pendragon - Pure  (2009) >>>   Inside Out
Pendragon - Pure - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 53:10 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Nick Barrett, das Mastermind hinter PENDRAGON, legt also ein neues Album vor, und die hohe Qualität von „Pure“ ist natürlich nicht überraschend. Hier stimmt eigentlich alles: Schönes, abwechslungsreiches Songwriting, das ohne überflüssigen Technikschnickschnack auskommt und dennoch voller Details un...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Indigo (13:44)
02. Eraserhead (9:06)
03. Comatose
-----I. View From The Seashore (7:40)
-----II. Spcae Cadet (4:03)
-----III. Home And Dry (5:55)
04. The Freak Show (4:27)
05. It's Only Me (8:16)
Lineup:
Gesang, Gitarre, Programmierung: Nick Barrett
Keyboards: Clive Nolan
Bass: Peter Gee
Schlagzeug: Scott Higham
nach oben

 
Indukti - Idmen  (2009) >>>   Inside Out
Indukti - Idmen - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 63:20 min.
Progressive Metal/Rock
(Prog Komplex Metal/World Music)
Rezension: So klingt also ein Ergebnis, wenn sich fünf äußerst exzentrische und gebildete Musiker im Probetraum treffen. Jeder macht sein Ding und dann kommt „Idmen“ von Indukti heraus! So verwirrend die Titel auch sein mögen, so intensiv, verwirrend und voller Überraschungen ist auch deren Inhalt. In ihre...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Sansara
02. Tusan homichi tuvota
03. Sunken bell
04. ...and who's the God now?!
05. Indukted
06. Aemaet
07. Nemesis voices
08. Ninth wave
Lineup:
Drums: Vaaver
nach oben

 
Riverside - Anno Domini High Definition  (2009) >>>   Inside Out
Riverside - Anno Domini High Definition - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 44:44 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Nach dem äußerst erfolgreichen Abschluss ihrer Prog-Trilogie mit „Out of Myself“, „Second Life Syndrome“ und „Rapid Eye Movement“ brechen die Polen von Riverside nun zu (fast) neuen Ufern auf. Schon beim ersten Reinhören merke ich eine gewisse härtere Gangart und den Touch des Siebziger-Rock. Das...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Hyperactive
2. Driven to Destruction
3. Egoist Hedonist
4. Left Out
5. Hybrid Times

Ltd. Edition inkl. DVD:
- Live in Amsterdam 2008
1. Volte - Face
2. I Turned You Down
3. Reality Dream III
4. Beyond The Eyelids
5. Conceiving You
6. Ultimate Trip
7. 02 Panic Room
Lineup:
Vocals, Bass: Mariusz Duda
nach oben

 
Beardfish - Destined Solitaire  (2009) >>>   Inside Out
Beardfish - Destined Solitaire - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 76:50 min.
Progressive Metal/Rock
(Prog Jazz Rock)
Rezension: Nach den hervorragenden Silberlingen „Sleeping In Traffic“ Part 1 und 2, setzt Beadfish mit „Destined Solitaire“ nahtlos dort an, wo sie aufgehört haben und packen sogar noch etwas drauf. Schon mal gut so. Mit 76 Minuten Spielzeit ist „Destined Solitaire“ ein vollgepacktes, sehr verspieltes Album...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Awaken The Sleeping
2. Destined Solitaire
3. Until You Comply Including Entropy
4. In Real Life There Is No Algebra
5. Where The Rain Comes In
6. At Home... Watching Movies
7. Coup De Grâce
8. Abigail's Questions (In An Infinite Universe)
9. The Stuff That Dreams Are Made Of
nach oben

 
OSI - Blood  (2009) >>>   Inside Out
OSI - Blood - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 47:35 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Meine Erwartungshaltung an dem neuen O.S.I. Album war sehr hoch, doch hatte ich keinerlei Zweifel, dass Kevin Moore und Jim Matheos dieser locker gerecht werden würden. Und tatsächlich ist "Blood" in jeglicher Hinsicht der erhoffte Oberkracher. Stilistisch hat es erneut ein Feintuning gegeben, zwar ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. The Escape Artist (5:51)
2. Terminal (6:30)
3. False Start (3:05)
4. We Come Undone (4:04)
5. Radiologue (6:05)
6. Be The Hero (5:51)
7. Microburst Alert (3:48)
8. Stockholm (6:41)
9. Blood (5:26)

Special Edition Bonus CD
1. No Celebrations (6:27)
2. Christian Brothers (4:34)
3. Terminal (Endless) (10:21)
Lineup:
Gitarre, Keyboards und Programming: Jim Matheos
Gesang, Keyboards und Programming: Kevin Moore
(Gast) Schlagzeug: Gavin Harrison
(Gast) Gesang bei Stockholm: Mikael Akerfeldt
(Gast) Gesang bei No Celebrations: Tim Bowness
nach oben

 
Saga - The Human Condition  (2009) >>>   Inside Out
Saga - The Human Condition - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 47:10 min.
Progressive Metal/Rock
(AOPR (Adult Oriented Prog Rock))
Rezension: "The Human Condition" ist das erste Album nach dem Abgesang von Michael Sadler, der im Jahr 2007, nach 30 Jahren SAGA, beschlossen hatte, der Band den Rücken zu kehren. Dessen große Fußstapfen hat nun der neue Sänger Rob Moratti zu füllen, und alle Welt fragt sich, ob er dazu in der Lage sein kann. ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. The Human Condition (6:51)
02. Step Inside (4:56)
03. Hands Of Time (5:29)
04. Avalon (4:48)
05. A Number With A Name (4:51)
06. Now Is Now (4:12)
07. Let It Go (4:47)
08. Crown Of Thorns (5:46)
09. You Look Good To Me (5:22)
Lineup:
Gesang: Rob Moratti
Bass: Jim Crichton
Gitarre: Ian Crichton
Keyboards, Gesang: Jim Gilmour
Schlagzeug: Brian Doerner
nach oben

 
Shadow Gallery - Digital Ghost  (2009) >>>   Inside Out
Shadow Gallery - Digital Ghost - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 55:29 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Shadow Gallery, eine US-amerikanische Progressive-Metal-Band. Gegündet im Jahre 1992 aus den Mitgliedern der Band Sorcerer; Carl Cadden-James (Bass, Flöte), Mike Baker (Gesang) und Brendt Allman (Gitarre). Sorcerer hatte jedoch hauptsächlich Coverversionen im Programm und zwar u.a. von Rush und Yes....
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. With Honor
2. Venom
3. Pain
4. Gold Dust
5. Strong
6. Digital Ghost
7. Haunted
nach oben

 
The Tangent - Down and Out in Paris and London  (2009) >>>   Inside Out
The Tangent - Down and Out in Paris and London - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 58:02 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Das fünfte Studioalbum vom Mastermind Andy Tillison und seinen hochwertigen Mitstreitern wie Guy Manning, Theo Travis (Gong, Porcupine Tree, Soft Machine) und Paul Burgess (10CC, Jethro Tull, Camel). „Down and Out in Paris and London“ heißt der neue Silberling und bietet vielseitigen und melodisc...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Where Are They Now? -19:10-
2. Paroxetine – 20mg -7:47-
3. Perdu Dans Paris -11:47-
4. The Company Car - 6:23-
5. The Canterbury Sequence Vol. 2: Ethanol Hat Nail -12:55-
nach oben

 
Native Window - Native Window  (2009) >>>   Inside Out
Native Window - Native Window - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 41:13 min.
Progressive Metal/Rock
(Symphonic-Rock)
Rezension: Nachdem das Album bereits vor einigen Monaten als Import erschien, erblickt es nun auch via Inside Out das Licht der Welt in Europa. Bei Native Window handelt es sich um die Kansas Recken David Ragsdale, Phil Ehart, Richard Williams und Billy Greer. Da ja bei Kansas die beiden Hauptsongwriter Steve ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Money
2. Still (We Will Go On)
3. Surrender
4. The Way You Haunt Me
5. The Light Of Day
6. Blood In The Water
7. An Ocean Away
8. Miss Me
9. Got To Get Out Of This Town
10. The Moment
nach oben

 
Transatlantic - The Whirlwind  (2009) >>>   Inside Out
Transatlantic - The Whirlwind - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 77:56 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Acht Jahre nach ihrem letzten Album „Bridge across Forever“ ist die Überband des Prog wieder da! Die tot geglaubten TRANSATLANTIC kehren mit einem Paukenschlag namens „The Whirlwind“ zurück auf die Bildfläche, welches eindrucksvoll beweist, dass die Herren in der langen Zeit immer noch TRANSATLANTIC...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Overture/ Whirlwind
2. The Wind blew them all away
3. On the Prowl
4. A Man can feel
5. Out of the Night
6. Rose Colored Glass
7. Evermore
8. Set us free
9. Lay down your Life
10. Pieces of Heaven
11. Is it really happening?
12. Dancing with eternal Glory/ Whirlwind (Reprise)
Lineup:
Vocals, Guitar, Keyboard: Neal Morse
Vocals, Guitar: Roine Stolt
Bass, Vocals: Pete Trewavas
Drums, Vocals: Mike Portnoy
nach oben

 
Devin Townsend Project - Addicted  (2009) >>>   Inside Out
Devin Townsend Project - Addicted - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 47:09 min.
Metal
Rezension: Die meisten Bands und Künstler überschreiten irgendwann und unausweichlich ihren künstlerischen Zenit und eifern danach jahrelang den eigenen Glanztaten hinterher oder verzetteln sich in pseudoexperimenteller Selbstfindung. Dem Großteil davon düfte dies Schicksal wiederum egal sein, hat man doch mit...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Addicted!
2. Universe In A Ball!
3. Bend It Like Bender!
4. Supercrush!
5. Hyperdrive!
6. Resolve!
7. Ih-Ah!
8. The Way Home!
9. Numbered!
10. Awake!!
Lineup:
Vocals, Guitar, Electronics: Devin Townsend
Vocals: Anneke van Giersbergen
Drums: Ryan Van Poederooyen
Bass: Brian Waddell
Guitar: Mark Cimino
nach oben

 
Redemption - Snowfall on Judgement Day  (2009) >>>   Inside Out
Redemption - Snowfall on Judgement Day - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 70:29 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Die Formation REDEMPTION gibt es bereits seit dem Jahr 2000 und sie kann auf drei seitdem veröffentlichte Studio- sowie ein Livealbum zurückblicken. Mit „Snowfall on Judgement Day“ veröffentlichen die Amis nun ihre vierte Studioscheibe und glänzen durch Prog Metal, der trotz aller klassischer Progre...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Peel
2. Wallds
3. Leviathan Rising
4. Black and White World
5. Unformed
6. Keep Breathing
7. Another Day dies
8. What will you say
9. Fistful of Sand
10. Love kills us all/ Life in one Day
Lineup:
Vocals: Ray Alder
Guitars, Keyboards: Nicholas Van Dyk
Guitars: Bernie Versailles
Bass: Andrews Sean
Keyboards: Greg Hosharian
Drums: Chris Quirarte
nach oben

 
Pain Of Salvation - Linoleum  (2009) >>>   Inside Out
Pain Of Salvation - Linoleum - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 29:36 min.
Progressive Metal/Rock
(70ies-Prog-Rock)
Rezension: PAIN OF SALVATION beglücken Freunde des progressiven Geschrubbels ja schon seit ein paar Jährchen. Um genau zu sein, tritt die Truppe unter dem jetzigen Namen seit 1991 mit Musik in die Öffentlichkeit und hat in dieser langen Zeit einige Veränderungen sowie Hochs und Tiefs durchgemacht. Ich möchte m...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Linoleum
2. Mortar Grind
3. If you wait
4. Gone
5. Bonus Track B
6. Yellow Raven
Lineup:
Vocals, Guitars: Daniel Gildenlöw
Guitars, Vocals: Johan Hallgren
Keyboards, Vocals: Fredrik Hermansson
Drums: Léo Margarit
nach oben

 
Tiles - Fly Paper  (2008) >>>   Inside Out
Tiles - Fly Paper - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 49:36 min.
Progressive Metal/Rock
(Prog Rock)
Rezension: „Fly Paper“ ist das fünfte Studioalbum der aus Detroit stammenden Prog-Rocker Tiles, bei denen Gitarrist und Hauptsongwriter Chris Herin („Colour Temple“ von Vanden Plas entstand ebenfalls aus seiner Feder) tätig ist. Tiles ist ein Quartet und wurde im Jahre 1993 gegründet. Laut Infoblatt soll sic...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Hide in My Shadow
2. Sacred & Mundane
3. Back & Forth
4. Landscape
5. Markers
6. Dragons, Dreams and Daring Deeds
7. Crowded Emptiness
8. Hide & Seek
nach oben

 
Ayreon - 01011001  (2008) >>>   Inside Out
Ayreon - 01011001 - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 102:1 min.
Diverse/Stilübergreifend
(Symphonische Metaloper mit Prog-Rock und Folk-Einflüssen)
Rezension: Ladies and Gentlemen, hier haben wir mein erstes Highlight des Jahres vorliegen! Arjen Lucassen, der Großmeister der progressiv-metallischen „Rockoper“, kehrt nach dem großartigen Vorgänger „The Human Equation“ endlich mit einem neuen Epos zurück und lässt erneut die Kinnladen en masse herunterklap...
ganzes Review lesen
Tracklist:
CD1 - Planet Y:
1. Age of Shadows (incl. We Are Forever)
2. Comatose
3. Liquid Eternity
4. Connect the Dots
5. Beneath the Waves
6. Newborn Race
7. Ride the Comet
8. Web of Lies

CD2 - Planet Earth:
1. The Fifth Extinction
2. Waking Dreams
3. The Truth is in Here
4. Unnatural Selection
5. River of Time
6. E=MC²
7. The Sixth Extinction
Lineup:
Gitarren, Bass, Mandoline, Keyboards, Synthies, Vocals: Arjen Anthony Lucassen
Drums & Percussion: Ed Warby
Vocals: Hansi Kürsch
Vocals: Jonas Renske
Vocals: Daniel Gildenlöw
Vocals: Anneke van Giersbergen
Vocals: Tom S. Englund
Vocals: Jorn Lande
Vocals: Simone Simons
Vocals: Bob Catley
nach oben

 
Ayreon vs. Avantasia - Elected E.P.  (2008) >>>   Inside Out
Ayreon vs. Avantasia - Elected E.P. - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 13:46 min.
Hard Rock
Rezension: Eine Schlacht der Titanen nannte die Fachpresse, die ja immer wieder einen neuen „Skandal“ sucht, das gleichzeitige Erscheinen der beiden Rockopern von Ayreon („01011001“) und Tobias Sammet’s Avantasia („The Scarecrow“) und versuchte eine Stimmung der gegenseitigen Konkurrenz zu erzeugen. Sprach man...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Elected
2. E-mc²
3. Ride The Comet
4. Day Six: Childhood
nach oben

 
Dominici - 03 A Trilogy - Part 3  (2008) >>>   Inside Out
Dominici - 03 A Trilogy - Part 3 - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 56:41 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Charlie Dominici wird dem ein oder anderen sicherlich noch durch Dream Theaters „When Dream And Day Unite“ in Erinnerung sein, welches er zu damaligen Zeit eingesungen hatte, um kurz danach die Prog-Metal Götter zu verlassen. Dass dieser Schritt sicherlich kein leichter war, hatte er doch ohne Schwi...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. King Of Terror
2. March Into Hell
3. So Help Me God
4. Liquid Lightning
5. Enemies Of God
6. Revelation
7. Hell On Earth
8. Genesis
nach oben

 
Beardfish - Sleeping in traffic: Part two  (2008) >>>   Inside Out
Beardfish - Sleeping in traffic: Part two - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 74:25 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Endlich ist es soweit. Beeardfish is back und wie! Mit „Sleeping In Traffic: Part two“ ist den Jungs sogar eine Steigerung gegenüber ihrem „Part one“ gelungen. Wie der Titel verrät, wird die begonnene Geschichte nun f...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1 As the sun sets
2 Into the night
3 The hunter
4 South of the border
5 Cashflow
6 a) The downward spiral
b) Chimay
7 Sleeping in traffic
8 Sunrise again
nach oben

 
Demians - building on empire  (2008) >>>   Inside Out
Demians - building on empire - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 56:45 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Zitat: "One of the most assured and accomplished debut albums I've ever heard, the textures and dynamics within the music are breathtaking. A must for anyone that appreciates the art of epic and ambitious 21st century rock music” sagt kein geringerer als Steven Wilson von “Porcupine Tree” übe...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. The Perfect Symmetry
02. Shine
03. Sapphire
04. Naive
05. Unspoken
06. Temple
07. Empire
08. Sand
09. Earth (bonus track)
nach oben

 
King´s X - XV  (2008) >>>   Inside Out
King´s X - XV - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 53:59 min.
Rock
(Groove Rock) Produzent: Michael Wagener
Rezension: Über 20 Jahre haben die Texaner jetzt schon auf dem Buckel, und ihr neues Album “ XV“ haben sie schlicht nach der Anzahl ihrer Albumreleases benannt. Eine stolze Zahl, die einen zentralen Punkt in ihrer Diskographie bezeichnen wird, denn so schön wie “XV“ hat sich schon lange keine King's X Platte m...
ganzes Review lesen
Tracklist:

01. Pray (4:15)
02. Blue (4:25)
03. Repeating Myself (4:09)
04. Rocket Ship (2:44)
05. Julie (2:41)
06. Alright (2:59)
07. Broke (3:56)
08. I Just Want To Live (4:21)
09. Move (4:02)
10. I Don't Know (3:32)
11. Stuck (3:56)
12. Go Tell Somebody (3:17)
13. Love And Rockets (Hell's Screaming) (4:22)
14. No Lie (5:22)
Lineup:
Bass, Gesang: Doug Pinnick
Gitarre, Gesang: Ty Tabor
Schlagzeug, Gesang: Jerry Gaskill
nach oben

 
Amaseffer - Slaves for Life - Exodus  (2008) >>>   Inside Out
Amaseffer - Slaves for Life - Exodus - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 77:50 min.
Progressive Metal/Rock
(Orchestraler Nahost-Prog-Metal)
Rezension: Neben den aktuell besprochenen MAR DE GRISES aus Chile habe ich gleich noch einen geographischen Exoten für euch am Start. AMASEFFER ist ein Trio aus Israel, das allerdings abgesehen von der geographischen Exklusivität nichts mit den Chilenen zu tun hat. Musikalisch geht es auf AMASEFFERs Debut „Sl...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Sorrow
2. Slaves for Life
3. Birth of Deliverance
4. Midian
5. Zipporah
6. The Burning Bush
7. Wooden Staff
8. Return to Egypt
9. Ten Plagues
10. Land of the Dead
Lineup:
Guitars: Hanan Avramovich
Guitars: Yuval Kramer
Drums, Percussion, Narrator: Erez Yohanan
Vocals: Mats Leven
nach oben

 
Sieges Even - Playgrounds  (2008) >>>   Inside Out
Sieges Even - Playgrounds - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 69:44 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Sieges Even haben bereits sieben Studioalben eingespielt, die Veröffentlichung eines Livealbums ist also in jedem Fall gerechtfertigt. Doch leider bietet Playgrounds keinen Querschnitt der Bandgeschichte; acht der gerade mal zehn darauf enthaltenen Titel entstammen den letzten beiden Alben, u...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. When Alpha And Omega Collide
02. Tidal
03. Unbreakable
04. The Waking Hours
05. Iconic
06. These Empty Places
07. Duende
08. Paramount
09. The Lonely Views Of Condors
10. The Weight
Lineup:
Gesang: Arno Menses
Gitarre: Markus Steffen
Schlagzeug: Alexander Holzwarth
Bass: Oliver Holzwarth
nach oben

 
Spock´s Beard - Live  (2008) >>>   Inside Out
Spock´s Beard - Live - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 135:0 min.
Progressive Metal/Rock Live at Zoetermeer, Holland; 25.05.2007
Rezension: Spock’s Beard schicken ihr viertes Live-Video ins Rennen. Nachdem mich die letzte Live-Platte, Gluttons For Punishment doch ziemlich enttäuschte, war ich skeptisch. Zugegeben, komme ich mir selbst wie ein Ewig-Gestriger vor, nach über einer halben Dekade noch immer einen übermächtigen Schatte...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Intro (Live)
02. On A Perfect Day (Live)
03. In The Mouth Of Madness (Live)
04. Crack The Big Sky (Live)
05. The Slow Crash Landing Man (Live)
06. Return To Whatever (Live)
07. Surfing Down The Avalanche (Live)
08. Thoughts - Part 2 (Live)
09. Drum Duel (Live)
10. Skeletons At The Feast (Live)
11. Walking On The Wind (Live)
12. Hereafter - Ryo Solo (Live)
13. As Far As The Mind Can See: Part One (Live)
14. As Far As The Mind Can See: Part Two (Live)
15. As Far As The Mind Can See: Part Three (Live)
16. As Far As The Mind Can See: Part Four (Live)
17. Rearranged (Live)
18. The Water - Medley (Live)
19. Go The Way You Go - Medley (Live)
Lineup:
Lead-Gesang, Schlagzeug, Gitarre: Nick D'Virgilio
Bass, Gesang: Dave Meros
Gitarre, Gesang: Alan Morse
Keyboards, Gesang: Ryo Okomoto
(Gast) Schlagzeug, Gesang: Jimmy Keegan
nach oben

 
Ephrat - No One`s Words  (2008) >>>   Inside Out
Ephrat - No One`s Words - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 59:41 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Im Fahrwasser von namhaften Größen des Prog-Genres wie Porcupine Tree, Yes, Pink Floyd oder Rush machen es sich EPHRAT aus Israel bequem und integrieren zudem angenehm dynamische Rock / Metal Einflüsse á la Dream Theater. Herausgekommen ist ein solides Debütalbum mit dem Titel „No One`s Words“, das ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. The Show
2. Haze
3. Better Than Anything
4. Blocked
5. The Sun Of Damage Done
6. Real
nach oben

 
Martin Orford - The Old Road  (2008) >>>   Inside Out
Martin Orford - The Old Road - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 57:57 min.
Progressive Metal/Rock
(Prog "IQ - Jadis" Rock)
Rezension: Martin Orford , langjähriger Keyboarder und Gründungsmitglied der britischen Progrock-Legende „IQ“, der ebenfalls bei Jadis sowie als Mitglied von John Wettons Live-Band tätig ist, gibt mit seinem zweiten Solo-Album „The Old Road“ nun (leider) auch gleichzeitig seinen Abschied aus der Welt des Musik...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Grand Designs
2. Power And Speed
3. Ray Of Hope
4. Take It To The Sun
5. Prelude
6. The Old Road
7. Out In The Darkness
8. The Time And The Season
9. Endgame
nach oben

 
Karmakanic - Who´s The Boss In The Factory?  (2008) >>>   Inside Out
Karmakanic - Who´s The Boss In The Factory? - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 55:43 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Bereits mit Ihren vorangegangenen Alben „Entering The Spectra“ (2002) und „Wheel Of Life“ (2004) machten Karmakanic auf sich spür-/hörbar aufmerksam. Ihr neuer Rohling mit dem etwas ironischen Titel „Who´s The Boss In The Factory?“ bietet feinsten Prog Rock für Fans des Genres á la The Flower Kings/...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Send A Message From The Heart
2. Let In Hollywood
3. Who's The Boss In The Factory
4. Two Blocks From The Edge
5. Eternally Pt. 1
6. Eternally Pt. 2
nach oben

 
Symphony X - Paradise Lost 5.1  (2008) >>>   Inside Out
Symphony X - Paradise Lost 5.1 - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 61:04 min.
Progressive Metal/Rock
(Progressive Power Metal)
Rezension: „Paradise Lost“ wirkt auf den ersten Blick wie das eine große Album in der Karriere eines Künstlers, was ihn unsterblich machen soll. Erst letztes Jahr erschienen steht nun schon ein Re-Release ins Haus, diesmal in digitaler 5.1 Edition als zusätzliche DVD und mit 2 Bonus Video Clips. Ob das nun wir...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Oculus ex Inferni
2. Set the World on Fire (The Lie of Lies)
3. Domination
4. The Serpent's Kiss
5. Paradise Lost
6. Eve of Seduction
7. The Walls of Babylon
8. Seven
9. The Sacrifice
10. Revelation (Divus Pennae ex Tragoedia)

Bonus DVD:
Komplettes Album im 5.1 Mix
Videos: The Serpent`s Kiss
Set the world on fire
nach oben

 
Ayreon - Timeline  (2008) >>>   Inside Out
Ayreon - Timeline - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Progressive Metal/Rock
(Epic Space-Prog-Opera)
Rezension: Wie kompiliert man ein Best-Of-Programm aus einer Diskographie, die eigentlich fast nur aus epochalen Konzeptalben besteht? Vor diesem Problem muss AYREON-Chefdenker Arjen Lucassen gestanden haben, als er das erste Mal gebeten wurde, eben solche Zusammenstellung anzuleiern und dies war vermutlich au...
ganzes Review lesen
Tracklist:
CD1
1995: The Final Experiment
1. Prologue
a] The Time Telepathy Experiment
b] Overture
c] Ayreon’s Quest
2. The Awareness
a] The Premonition
b] Dreamtime
c] The Awakening
3. Eyes of Time
a] Eyes of Time
b] Brainwaves
4. The Accusation (acoustic version taken from the Special Edition)
5. Sail Away to Avalon (single version)
6. Listen to the Waves
1996: Actual Fantasy (Revisited)
7. Actual Fantasy
8. Abbey of Synn
9. Computer Eyes
10. Back on Planet Earth
1998 Into the Electric Castle
11. Isis and Osiris
a] Let the Journey Begin
b] The Hall of Isis and Osiris
c] Strange Constellations
d] Reprise
12. Amazing Flight
a] Amazing Flight in Space
b] Stardance
c] Flying Colours

CD2
1998 Into the Electric Castle
1. The Garden of Emotions
a] In the Garden of Emotions
b] Voices in the Sky
c] The Aggression Factor
2. The Castle Hall
3. The Mirror Maze
a] Inside the Mirror Maze
b] Through the Mirror
4. The Two Gates
2000: The Universal Migrator part I and II
5. The Shooting Company of Captain Frans B Cocq
6. Dawn of a Million Souls
7. And the Druids Turned to Stone
8. Into the Black Hole
a] The Eye of the Universe
b] Halo of Darkness
c] The Final Door
9. The First Man on Earth
2004: The Human Equation
10. Day Two: Isolation

CD3
2004: The Human Equation
1. Day Three: Pain
2. Day Six: Childhood
3. Day Twelve: Trauma
4. Day Sixteen: Loser
5. Day Seventeen: Accident?
2008: 01011001
6. Age of Shadows (edit)
7. Ride the Comet
8. The Fifth Extinction
a] Glimmer of Hope
b] World of Tomorrow Dreams
c] Collision Course
d] From the Ashes
e] Glimmer of Hope (reprise)
9. Waking Dreams
10. The Sixth Extinction
a] Echoes on the Wind
b] Radioactive Grave
c] 2085
d] To the Planet of Red
e] Spirit on the Wind
f] Complete the Circle
2008: New previously unreleased track
11. Epilogue: The Memory Remains
a] Epilogue
b] The Memory Remains

DVD
1. The Stranger from Within (5.1, available on Actual Fantasy Revisited)
2. Valley of the Queens (available on Star One – Live on Earth)
3. Isis and Osiris (available on Star One – Live on Earth)
4. The Two Gates (available on Star One – Live on Earth)
5. Teaser: The Human Equation (available on the special edition of The Human Equation)
6. Day Eleven: Love (5.1, available on the special edition of The Human Equation)
7. Come Back to Me (available as CD rom track on the EP Come Back to Me)
8. Loser (Star One version, previously unreleased)
9. Farside of the World (5.1, available on Actual Fantasy Revisited)
10. Back on Planet Earth (5.1, available on Actual Fantasy Revisited)
11. Featurette Actual Fantasy (available on Actual Fantasy Revisited)
12. Computer Eyes (available on Stream of Passion – Live in the Real World)
13. Day One: Vigil (available on Stream of Passion – Live in the Real World)
14. Day Three: Pain (available on Stream of Passion – Live in the Real World)
15. The Castle Hall (available on Stream of Passion – Live in the Real World)
16. Release Party 01011001 (previously unreleased)
17. Beneath the Waves (available on the special edition of 01011001)
18. Teaser 01011001 (available on the special edition of 01011001)
19. Featurette Epilogue: The Memory Remains (previously unreleased)
Lineup:
Guitars, Bass, Mandolin, Keyboards, Synthesizers, Hammond, Vocals: Arjen Anthony Lucassen
nach oben

 
Frost* - Experiments In Mass Appeal  (2008) >>>   Inside Out
Frost* - Experiments In Mass Appeal - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 56:51 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Nach dem Debüt „Milliontown“ aus dem Jahre 2006, liegt nun das zweite Album des Ausnahmekünstlers vor. Jem Godfrey hat wieder einmal einige Songs komponiert, die jedoch ursprünglich nicht für Frost gedacht waren. Kurzerhand wurden sie auf „Frost“ geeicht und fertig war „Experiments In Mass Appel“. S...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Experiments In Mass Appeal
2. Welcome To Nowhere
3. Pocket Sun
4. Saline“
5. Dear Dead Days
6. Falling Down
7. You/I
8. Toys
9. Wonderland
Lineup:
Keyboards, Gesang: Jem Godfrey
Bass: John Jowitt
Gitarre, Gesang: John Mitchell
Schlagzeug: Andy Edwards
nach oben

 
Pain Of Salvation - Scarsick  (2007) >>>   Inside Out
Pain Of Salvation - Scarsick - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 67:52 min.
Progressive Metal/Rock
(Gildenlöw-Interpretationen einiger Stilrichtungen)
Rezension: Für mich haben Pain of Salvation mit ihren ersten Alben bis Remedy Lane den Progmetal auf ein hohes Niveau gebracht, das ich bis dahin nirgends gehört habe. Einfallsreich, charmant, stimmgewaltig, abwechslungsreich und melodienvoll bratzelte...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Scarsick
02. Spitfall
03. Cribcaged
04. America
05. Disco Queen
06. Kingdom Of Loss
07. Mrs Modern Mother Mary
08. Idiocracy
09. Flame To The Moth
10. Enter Rain
Lineup:
Gesang, Gitarre, Bass: Daniel Gildenlöw
Gitarre, Gesang: Johan Hallgren
Keyboards, Gesang: Fredrik Hermansson
Schlagzeug, Gesang: Johan Langell
nach oben

 
Dominici - O3 A Trilogie Part 2  (2007) >>>   Inside Out
Dominici - O3 A Trilogie Part 2 - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 54:30 min.
Progressive Metal/Rock
(Prog Metal)
Rezension: Charlie Dominici, Namensgeber hinter seiner Band, werden vermutlich einige noch kennen aus seiner Zeit bei Majesty, den späteren Dream Theater. War er doch Sänger der Urformation und verhalf damit der Band zum erhofften Plattendeal. Leider verließ er nach dem Erstlingswerk „When Dream And Day Unite“...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. The Monster
2. Nowhere To Hide
3. Captured
4. Greed, The Evil Seed
5. School Of Pain
6. The Calling
7. The Real Life
8. The Cop
9. A New Hope
nach oben

 
Neal Morse - Sola Scriptura  (2007) >>>   Inside Out
Neal Morse - Sola Scriptura - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 75:58 min.
Progressive Metal/Rock
(Sacred Prog Rock)
Rezension: Aha! Paul Gilbert spielt also Gitarre beim neuesten Gottesdienst von Neal Morse. Ansonsten wird gehuldigt wie immer. Auf vier Tracks, die auf fast 76 Minuten kommen, huldigt Neal in bekannter Manier seiner Befehlsgewalt, die ihn einst von Spock's Beard abrücken ließ. Die Zutaten sind altbekannt. Ver...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. THE DOOR (29:14)
I Introduction
II In The Name Of God
III All I Ask For
IV Mercy For Sale
V Keep Silent
VI Upon The Door
02. THE CONFLICT (25:00)
I Do You Know My Name?
II Party To The Lie
III Underground
IV Two Down. One To Go
V The Vineyard
VI Already Home
03. HEAVEN IN MY HEART (5:11)
04. THE CONCLUSION (16:34)
I Randy's Jam
II Long Night's Journey
III Re-Introduction
IV Come Out Of Her
V Clothed With The Sun
VI In Closing...
Lineup:
Gesang, Keyboards, Gitarre: Neal Morse
Bass: Randy George
Gitarre: Paul Gilbert
Schlagzeug: Mike Portnoy
nach oben

 
Ray Wilson and Stiltskin - Live  (2007) >>>   Inside Out
Ray Wilson and Stiltskin - Live - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 78:32 min.
Hard Rock
(Rock)
Rezension: Sicherlich wird sich manch einer fragen, was Ray Wilson auf der MetalGlory Seite verloren hat, aber so abwegig ist das Ganze gar nicht. Sicherlich wird sich der ein oder andere noch an das Genesis Werk „Calling All Stations“ erinnern, welches das einzige Album nach dem Ausstieg von Phil Collins war ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Sunshine And Butterflies
2. Sarah
3. Fly High
4. Constantly Reminded
5. Gypsy
6. Another Day
7. Lemon Yellow Sun
8. Taking Time
9. She
10. Adolescent Breakdown
11. Some Of All My Fears
12. Footsteps
13. Inside
14. Fame
15. Wake Up Your Mind
16. Ghost
nach oben

 
Redemption - The Origins Of Ruin  (2007) >>>   Inside Out
Redemption - The Origins Of Ruin - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 57:12 min.
Progressive Metal/Rock
(Symphonischer Prog/Power/Melodic Metal) Produziert von Tommy Hansen
Rezension: Im Bereich des Progmetals haben sich Redemption ihre eigene Nische schaffen können, dabei ist ihr Gründgerüst das genre-übliches Melodic Metal Gefrickel. Den Unterschied macht Fates Warning und Engine Frontmann Ray Alder aus, der die oft (beherrscht) hektischen Kompositionen mit konträr ruhigem Gesa...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. The Suffocating Silence (6:37)
02. Bleed Me Dry (6:55)
03. The Death Of Faith And Reason (4:51)
04. Memory (9:30)
05. The Origins Of Ruin (2:47)
06. Man Of Glass (5:05)
07. Blind My Eyes (5:55)
08. Used To Be (6:08)
09. Fall On You (9:24)

10. Precious Things (Japan only) (Tori Amos cover )
11. Love to Love (Import only) (UFO cover)
Lineup:
Gitarre, Keyboards: Nicholas Van Dyk
Gesang: Ray Alder
Bass: Andrews Sean
Gitarre: Bernie Versailles
Schlagzeug: Chris Quirarte
nach oben

 
Saga - Worlds apart revisited  (2007) >>>   Inside Out
Saga - Worlds apart revisited - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 115:1 min.
Progressive Metal/Rock
(Prog-Rock)
Rezension: Man kann ja von SAGA halten was man will. Die inzwischen dreißigjährige Karriere der Kanadier mit inzwischen siebzehn (!) Studioalben ist in ihrer Konstanz und der meist überdurchschnittlichen Qualität des musikalischen Materials mehr als beeindruckend. Dass Sänger, Gründungsmitglied und Aushängesch...
ganzes Review lesen
Tracklist:
CD 1:

1. The pitchman
2. Give em the money
3. You're not alone
4. See them smile
5. The runaway
6. Ice nice
7. On the loose
8. Wind him up
9. Amnesia
10. Framed

CD 2:

1. Time's up
2. The interview
3. No regrets
4. Conversations
5. No stranger
6. Scratching the surface
7. Keep it reel
8. We've been here before
9. Humble stance
10. Don't be late
11. How long
12. Careful where you step
nach oben

 
Planet X - Quantum  (2007) >>>   Inside Out
Planet X - Quantum - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 50:47 min.
Progressive Metal/Rock
(Fusion Metal)
Rezension: "Quantum" ist die fünften Platte von Ex-Dream Theater Keyboarder Derek Sherinian und seinem kongenialen Mitstreiter, dem Schlagzeuger Virgil Donati, der sich für das Songwriting von acht der neun Songs verantwortlich zeigt. Unter dem Banner Planet X scharen die beiden seit 1999 (She...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Alien Hip Hop (7:13)
02. Desert Girl (6:05)
03. Matrix Gate (4:10)
04. The Thinking Stone (4:14)
05. Space Foam (4:46)
06. Poland (5:23)
07. Snuff (4:59)
08. Kingdom Of Dreams (6:48)
09. Quantum Factor (7:09)
Lineup:
Keyboards: Derek Sherinian
Schlagzeug: Virgil Donati
Gast: Gitarre: Brett Garsed
Gast: Bass: Jimmy Johnson
Gast: Bass: Rufus Philpot
Gast: Gitarre: Alan Wordsworth
nach oben

 
Symphony X - Paradise Lost  (2007) >>>   Inside Out
Symphony X - Paradise Lost - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 61:06 min.
Progressive Metal/Rock
(Progressiver Power Metal)
Rezension: Fast fünf Jahre liegt der letzte Geniestreich von Symphony X zurück. Und was das damals für einer war. „The odyssey“ liegt mir quasi immer noch auf der Zunge. Die lange Zeit hat Frontmann Russel Allen bekanntlich mit diversen Projekten und Gastauftritten überbrückt. Vielleicht hat er sich bei diesen...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Occulus Ex Inferni
2. Set The World On Fire
3. Domination
4. Serpent's Kiss
5. Paradise Lost
6. Eve Of Seduction
7. The Walls Of Babylon
8. Seven
9. The Sacrifice
10. Revelation (Divus Pennae Ex Tragoedia)
nach oben

 
Kaipa - Angling Feelings  (2007) >>>   Inside Out
Kaipa - Angling Feelings - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 64:24 min.
Rock
(Prog Rock)
Rezension: Ein sehr spielfreudiges Album! Kaipa bleibt auch nach dem Weggang von Roin Stolt ihrem Stil treu. Folk, Rock, Jazz und Prog im Wechsel. An den Gesang von Aleena, die hier öfters zum Zuge kommt, kann man sich jedoch nach mehrmaligem Hören gewöhnen. Einfach, sehr gute Instrumentalisten; das Gitarrens...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Angeling Feelings
2. The Glorious Silence Within
3. The Fleeting Existence
4. Pulsation
5. Liquid holes in the sky
6. Solitary pathway
7. Broken chords
8. Path of humbleness
9. Where's the captain?
10. This ship of life
nach oben

 
Beardfish - Sleeping in traffic: Part one  (2007) >>>   Inside Out
Beardfish - Sleeping in traffic: Part one - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 65:59 min.
Rock
(Prog Rock)
Rezension: Ich fühle mich in die 70ér zurückversetzt. Die Art und Weise wie hier die Stücke zelebriert werden, erinnert es mich stellenweise an Gentle Giant, wobei Beardfish Beardfish bleiben und nicht versuchen irgend was oder jemanden zu kopieren. Beim sechsten Stück "Dark Poet" geht es sogar in Richtung Bea...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01:…On The Verge Of Sanity (0:47)
02:Sunrise (7:54)
03:Afternoon Conversation (3:42)
04:And Never Know (5:59)
05:Roulette (12:07)
06:Dark Poet (3:24)
07:Harmony (7:20)
08:The Ungodly Slob (6:42)
09:Year Of the Knife (7:28)
10:Without You (2:39)
11:Same Old Song (Sunset) (7:51)
nach oben

 
Riverside - Rapid Eye Movement  (2007) >>>   Inside Out
Riverside - Rapid Eye Movement - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 55:50 min.
Progressive Metal/Rock
(Rock)
Rezension: Hier hat man das Gefühl, schließt man die Augen, in einem schwerelosen Raum zu schweben. Das dritte Album von Riverside ist ein gelungenes Werk voller Kraft und Power, jedoch auch Ruh und Harmonie. Allein die Stimme von Mariusz Duda umgibt einen total. Man merkt der Gruppe an einen gewissen Reifep...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Beyond the eyelids
2. Rainbow box
3. 02 Panic room
4. Schizophrenic prayer
5. Parasomnia
6. Through the other side
7. Embryonic
8. Cybernetic pillow
9. Ultimate trip
nach oben

 
The Flower Kings - The Sum Of No Evil  (2007) >>>   Inside Out
The Flower Kings - The Sum Of No Evil - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 74:57 min.
Rock
(Prog. Rock)
Rezension: Ein sehr melodisches Album, also gewohnte Qualität von den Flower Kings ohne neue Einflüsse. Sehr schön ist der Longplayer „Love is the only answer“ mit über 24 Minuten. Sechs Songs die das Proggerherz höher schlagen lässt. Hier gibt es nicht mehr viel zu sagen, einfach solide und gut, wie man es ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
One More Time
Love Is The Only Answer
Trading My Soul
The Sum Of No Reason
Flight 999 Brimstone Air
Life In Motion
nach oben

 
Saga - 10.000 Days  (2007) >>>   Inside Out
Saga - 10.000 Days - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 50:58 min.
Progressive Metal/Rock
(Prog Rock)
Rezension: Da ist es nun also, das letzte SAGA-Album mit Ausnahmesänger Michael Sadler. Der ganz große Paukenschlag ist den Jungs mit „10.000 Days“ zwar nicht gelungen aber das hat wohl auch niemand ernsthaft erwartet. „10.000 Days“ bietet letztlich gewohnt gute SAGA-Kost, die mit dem fabelhaften Titelsong ein...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Lifeline
2. Book Of Lies
3. Sideways
4. Can't You See Me Now?
5. Corkentellis
6. More Than I Deserve
7. Sound Advice
8. 10,000 Days
9. It Never Ends
Lineup:
Vocals, Keyboards: Michael Sadler
Guitars: Ian Crichton
Bass: Jim Crichton
Keyboards, Vocals: Jim Gilmour
Drums: Brian Doerner
nach oben

 
Pure Reason Revolution - The Dark Third  (2007) >>>   Inside Out
Pure Reason Revolution - The Dark Third - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 64:55 min.
Progressive Metal/Rock
(Ambient Progrock)
Rezension: Eine Sängerin, vier Sänger, drei Gitarristen, der Keyboarder spielt auch Violine – das dürfte eine ungewöhnliche Platte werden. Das erste Stück beginnt mit floydiger Gitarre, trip-ähnlichem Schlagzeug und Ambient-Grundstimmung, was tatsächlich die Beschreibung "Missing Link zwischen Pink Floyd...
ganzes Review lesen
Tracklist:
CD1:
1. Aeropause 5:07
2. Goshen´s Remains 5:45
3. Apprentice 4:17
4. The Bright Ambassadors Of Morning 11:57
5. Nimos & Tambos 3:45
6. a) Voices in Winter b) In The Realms Of The Divine 6:35
7. Bullitts Dominae 5:23
8. Arrival / The Intention Craft 8:54
9. a) He Tried To Show Them Magic b) Ambassadors Return 13:16
CD2:
1. In Aurelia 3:59
2. Borgens Vor 4:17
3. The Exact Colour 4:05
4. The Twyngyn / Trembling Willows 7:17
5. Golden Clothes 7:31

Lineup:
Bass, Gesang: Chloe Alper
Schlagzeug: Andrew Courtney
Gesang, Gitarre, Keyboards, Bass: John Courtney
Gitarre, Gesang: Jamie Wilcox
Keyboards, Violine, Gesang, Bass: James Dobson
Gitarre, Gesang, Keyboards: Gregory Jong
nach oben

 
Poverty's No Crime - Save My Soul  (2007) >>>   Inside Out
Poverty's No Crime - Save My Soul - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 53:37 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Die deutschen Progmetaller „Poverty’s No Crime“ liefern mit ihrem 2007er „Save My Soul“ ein starkes Werk ab, welche neben den typischen Prog Elementen auch mit einer Brise Power Metal daherkommt. Melodie wird hier ganz groß geschrieben und das Genre typische gefrickel ist etwas dezimiert worden ohne...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Intro
02. Open Your Eyes
03. Save My Soul
04. End In Sight
05. The Key To Creativity
06. In The Wait Loop
07. The Torture
08. Spellbound
09. From A Distance
10. Break The Spell
Lineup:
Vocals /Guitar / Klavier: Volker Walsemann
Klavier: Jörg Springub
Guitar: Marco Ahrens
Bass: Heiko Spaarman
Drums: Andreas Tegeler
nach oben

 
Deadsoul Tribe - A Lullaby for the Devil  (2007) >>>   Inside Out
Deadsoul Tribe - A Lullaby for the Devil - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 53:51 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Hier haben wir wieder ein Progressive Metal Album an dem sich die Geister scheiden werden. Für die einen wird es wohl ein Album sein, welches als zu schwer zugänglich und vertrackt angesehen wird und für die anderen wird es das Deadsoul Tribe Album überhaupt sein. Wie dem auch sei, schon bei den er...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Psychosphere
02. Goodbye City Life
03. Here Come The Pigs
04. Lost In You
05. A Stairway To Nowhere
06. The Gossamer Strand
07. Any Sign At All
08. Fear
09. Further Down
10. A Lullaby For The Devil
Lineup:
Guitar / Vocals / Fute / Klavier: Devon Graves
Drums: Mustafa Adel
Bass: Roland Ivenz
Guitar: Roland "Rollz" Kerschbaumer
nach oben

 
Ritual - The Hemulic Voluntary Band  (2007) >>>   Inside Out
Ritual - The Hemulic Voluntary Band - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 53:04 min.
Progressive Metal/Rock
(Prog-Folk-Rock)
Rezension: Die Schweden von Ritual machen bereits seit einiger Zeit die Prog-Rock-Szene unsicher und glänzen auch auf ihrem neuen Album „The Hemulic Voluntary Band“ wieder durch recht abgefahrene, stellenweise verdrogt anmutende Musik. Mit einem schweren 70ies-Touch, sehr wilden Songstrukturen und Melodien, di...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. The Hemulic Voluntary Band
2. In the Wild
3. Late in November
4. The Groke
5. Waiting by the Bridge
6. A Dangerous Journey
Lineup:
Gesang, Gitarren: Patrik Lundström
Keyboard, Harmonium, Gesang: Jon Gamble
Bass, Mandoline, Flöten u.m.: Fredrik Lindqvist
Schlagzeug, Percussion: Johan Nordgren
nach oben

 
Proto-Kaw - The Wait Of Glory  (2006) >>>   Inside Out
Proto-Kaw - The Wait Of Glory
Spieldauer: 70:09 min.
Progressive Metal/Rock
(70er ProgRock/ArtRock)
Rezension: In irgendeinem Review zu einer ganz anderen Scheibe stand der Satz, dass die Jungs sich nichts mehr beweisen müssen, doch zu dieser Band und dieser Platte passt er viel besser. Den Lautsprechern entfließt pure Harmonie. Kein Gitarrist versucht, seine Fingerfertigkeit zu beweisen, kein Sänger versuch...
ganzes Review lesen
nach oben

 
The Devin Townsend Band - Synchestra  (2006) >>>   Inside Out
The Devin Townsend Band - Synchestra
Spieldauer: 65:20 min.
Progressive Metal/Rock
(Psychotic-Kuschel Rock)
Rezension: Rezension Devin Townsend veröffentlicht ein neues Album, und alles ist wie immer. Sein vorheriges Output, Strapping Young Lads "Alien", war ein brutaler, sperriger, kaputter Krach, den normale Menschen kaum in Gänze ertragen können und den sich sich Meister Townsend himself mit seinem Seelen...
ganzes Review lesen
nach oben

 
The Tangent - A Place In The Queue  (2006) >>>   Inside Out
The Tangent - A Place In The Queue
Spieldauer: 78:57 min.
Progressive Metal/Rock
(jazziger, funkiger Progrock)
Rezension: Eine Warnung vorab: Mit Metal hat diese Platte gar nichts zu tun, sondern The Tangent spielen ziemlich jazzigen Rock -- nicht einmal Richtung Hardrock. Wer sich nicht vorstellen kann, ganz ohne heavy Riffs auszukommen, sollte lieber die anderen Reviews lesen. Falls ihr euch fragt, warum die Platte d...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. In Earnest - (Tillison) 20.03
2. Lost In London - (Tillison/Manning) 8.08
3. DIY Surgery - (Travis/Middleton) 2.16
4. GPS Culture - (Tillison) 10.07
5. Follow Your Leaders - (Tillison) 9.21
6. The Sun In My Eyes - (Tillison) 3.44
7. A Place In The Queue - (Tillison/Travis) 25.19
Lineup:
Bass: Jonas Reingold
nach oben

 
Spiritual Beggars - Live Fire!  (2006) >>>   Inside Out
Spiritual Beggars - Live Fire!
Spieldauer: 54:06 min.
Hard Rock
(Doomiger Stoner Hard Rock)
Rezension: Rezension "Live Fire!" ist das erste Livevideo von den Spiritual Beggars. Aufgezeichnet am 23. April im Londoner "Mean Fiddler". Leider Gottes geht der kurzweilige Konzertreigen nur über 54 Minuten; etwas mehr als diese zehn Songs hätten es schon sein dürfen. Immerhin sollten diese de...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Evergrey - Monday Morning Apocalypse  (2006) >>>   Inside Out
Evergrey - Monday Morning Apocalypse
Spieldauer: 44:47 min.
Heavy/Power Metal
(Dark Power Metal)
Rezension: Evergrey gehen auf ihrem sechsten Studioalbum deutlich direkter zur Sache als zuletzt. „Monday Morning Apocalypse“ dürfte eines der unproggigsten Alben der Labelgeschichte von Inside Out sein. Progressive Elemente stehen auf diesem Power Brocken jedenfalls ganz klar im Hintergrund. Und das sehr zu m...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Jadis - Photoplay  (2006) >>>   Inside Out
Jadis - Photoplay
Spieldauer: 60:36 min.
Progressive Metal/Rock
(ruhiger Neoprog)
Rezension: Alle drei Jahre nur bringt die britische Band Jadis um Mastermind, Sänger, Gitarrist und Komponist Gary Chandler ein Album heraus, das letzte Fanatic kam 2003, davor 2000 Understand. An Photoplay hat Chandler lange gebastelt und dabei ausführlich die Musiksoftware Pro Tools ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1 - there's a light 4:57
2 - what goes around 5:17
3 - asleep in my hands 5:38
4 - standing still 5:21
5 - I hear your voice 6:15
6 - make me move 5:32
7 - who I am 6:07
8 - need to breathe 4:50
9 - please open your eyes 5:34
10 - all you've ever known 6:41
11 - photoplay 4:20
Lineup:
Bass: John Jowitt
nach oben

 
The Flower Kings - Paradox Hotel  (2006) >>>   Inside Out
The Flower Kings - Paradox Hotel
Spieldauer: 136:1 min.
Progressive Metal/Rock
(Progrock)
Rezension: Nachdem sich die Schweden auf unzähligen Soloalben wie Stolts nicht allzu glaubwürdigem Blues-Ausflug Wall Street Voodoo oder Bodins pathetischen Keyboard-Prog auf I Am ausgetobt hab...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Check In (Bodin) 1:37
2. Monsters & Men (Stolt) 21:21
3. Jealousy (Stolt) 3:22
4. Hit Me With A Hit (Stolt) 5:32
5. Pioneers Of Aviation (Stolt) 7:49
6. Lucy Had A Dream (Bodin/Stolt) 5:28
7. Bavarian Skies (Bodin/Stolt) 6:34
8. Selfconsuming Fire (Stolt) 5:49
9. Mommy Leave The Light On (Stolt) 4:38
10. End On A High Note (Stolt) 10:43

1. Minor Giant Steps (Stolt) 12:12
2. Touch My Heaven (Bodin) 6:08
3. The Unorthodox Dancinglesson (Stolt) 5:24
4. Man Of The World (Reingold/Stolt/Bodin) 5:55
5. Life Will Kill You (Fröberg) 7:03
6. The Way The Waters Are Moving (Bodin/Stolt) 3:12
7. What If God Is Alone (Reingold/Stolt/Fröberg) 6:58
8. Paradox Hotel (Stolt/Bodin) 6:29
9. Blue Planet (Stolt) 9:42
Lineup:
Gitarre, Gesang: Roine Stolt
Keyboard, Gesang: Tomas Bodin
Bass: Jonas Reingold
Gitarre, Gesang, Percussion: Hans Froberg
Schlagzeug: Marcus Liliequist
Percussion: Hasse Bruniusson
nach oben

 
Vanden Plas - Christ.0  (2006) >>>   Inside Out
Vanden Plas - Christ.0
Spieldauer: 67:23 min.
Progressive Metal/Rock
(symphonisch angehauchter PowerProgMetal)
Rezension: Was für eine Rückmeldung der deutschen Progmetaller, die seit vier Jahren keine neue Scheibe mehr herausgebracht haben! Der erste Song beginnt mit nicht so ungewöhnlichem Keyboard-Gebrummel, doch schon nach wenigen Sekunden kommt ein Opernchor, dann eine fette Gitarre samt Bass und unglaublichem Sch...
ganzes Review lesen
nach oben

 
OSI - Free  (2006) >>>   Inside Out
OSI - Free
Spieldauer: 48:11 min.
Progressive Metal/Rock
(Klaus Schulze auf Alternative Rock)
Rezension: Rezension Mit großer Freude vernahm ich die Ankündigung eines zweiten OSI Albums, hat mich der Erststreich des Projektes um Jim Matheos (Fates Warning) und Kevin Moore (Chroma Key) doch begeistern können wie kaum ein anderes Album der letzten Jahre. Auf Free wurden...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Sure You Will (3:46)
02. Free (3:22)
03. Go (4:16)
04. All Gone Now (5:15)
05. Home Was Good (5:03)
06. Bigger Wave (4:32)
07. Kicking (3:53)
08. Better (4:06)
09. Simple Life (4:00)
10. Once (6:38)
11. Our Town (3:20)

Bonustracks der Special Edition Extra CD
01. OSIdea 9 (3:33)
02. Set It On Fire (3:42)
03. Communicant (3:47)
04. When You're Ready (demo) (3:09)
05. Remain Calm (4:08)
06. Old War (1:06)
Lineup:
Gitarre, Keyboards: Jim Matheos
Gesang, Keyboards und Programming: Kevin Moore
(Gast) Schlagzeug: Mike Portnoy
(Gast) Bass (bei Sure You Will, Free, All Gone Now, Bigger Wave, Kicking): Joey Vera
nach oben

 
Umphreys McGee - Safety In Numbers  (2006) >>>   Inside Out
Umphreys McGee - Safety In Numbers
Spieldauer: 54:58 min.
Progressive Metal/Rock
(Schrammelrockjamjazzblues)
Rezension: Stellt euch ein riesiges, fluffiges, rotes Sofa vor, Samtbezug, ein Dutzend Kissen mit Tuddeln dran. So ein Sofa, wo es zu gemütlich ist, um einzuschlafen, wo es ungeschickten Zappelns bedarf, um wieder herauszukommen. So ein Sofa spielen die Jungs. Gitarren wie Samtkissen, ein Schlagzeug wie die Me...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Saga - Trust  (2006) >>>   Inside Out
Saga - Trust
Spieldauer: 49:24 min.
Progressive Metal/Rock
(Sagarock)
Rezension: So richtig weg waren sie angeblich nie, liest man, doch so richtig da waren sie auch schon lange nicht mehr. Anfang der 80er schuf Saga große Alben wie Silent Knight, Worlds Apart oder Heads Or Tales, von denen immer noch frische Stücke wie Humble Stance und Wind Him U...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. That’s As Far As I’ll Go 4:36
2. Back To The Shadows 5:16
3. I’m OK 5:36
4. Time To Play 3:31
5. My Friend 3:19
6. Trust 5:44
7. It’s Your Life 4:10
8. Footsteps In The Hall 3:25
9. Ice In The Rain 5:01
10. You Were Right 4:05
11. On The Other Side 4:56
Lineup:
Gesang: Michael Sadler
Bass: Jim Crichton
Gitarre: Ian Crichton
Keyboards: Jim Gilmour
Schlagzeug: Brian Doerner
nach oben

 
Paatos - Silence Of Another Kind  (2006) >>>   Inside Out
Paatos - Silence Of Another Kind
Spieldauer: 41:06 min.
Progressive Metal/Rock
(Ambient Rock)
Rezension: Ist es erschreckend oder ermutigend: Beim ersten Hören brannte sich mir als Vergleich ein, dass man bei Portishead den Trip-Einfluss durch den Avangard-Folk von Björk ersetzt und dann noch etwas älteren Morcheeba-Ambient dazurührt. Und im Label-Info stehen dann tatsächlich Björk und "Portishead auf ...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Riverside - Voices in my head  (2006) >>>   Inside Out
Riverside - Voices in my head
Spieldauer: 36:39 min.
Progressive Metal/Rock
(Progrock mit Ambient/Trip-Einschlag)
Rezension: Auf dem Riverside-Konzert vor einigen Wochen hatte ich mich geärgert: Alles Geld war für Bier und T-Shirts draufgegangen, dann erst habe ich diese EP mit fünf unveröffentlichten Songs gefunden, die hierzulande hauptsächlich auf den Konzerten ...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Derek Sherinian - Blood of the snake  (2006) >>>   Inside Out
Derek Sherinian - Blood of the snake - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 52:56 min.
Heavy/Power Metal
(Power Fusion Metal)
Rezension: Tastenfuchs Derek Sherinian beehrt uns mal wieder mit einem Solo Album. Der ehemalige Dream Theater Keyboarder (auch Planet X und Platypus) steht weiterhin für Musik zwischen anspruchsvollem Heavy Metal und progressivem Rock, mischt in den ausladenden Instrumentalparts seines aktuellen Machwerkes al...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Czar Of Steel
02. Man With No Name
03. Phantom Shuffle
04. Been Here Before
05. Blood Of The Snake
06. On The Moon
07. The Monsoon
08. Prelude To Battle
09. Viking Massacre
10. In The Summertime
nach oben

 
Frost* - Milliontown  (2006) >>>   Inside Out
Frost* - Milliontown - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 59:06 min.
Progressive Metal/Rock
(moderner Neoprog mit Pop-Einflüssen)
Rezension: "Die meisten Prog-Bands klingen, als hätte es die letzten 30 Jahre nicht gegeben," sagt Jem Godfrey, Kopf von Frost, und er fragt sich, was daran progressiv sein soll. In der Tat kann man jetzt diskutieren, ob "Progressive" inzwischen ein Kategoriename ist, dessen Wortbedeutung nicht mehr notwendige...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Hyperventilate 7:31
2. No Me, No You 6:06
3. Snowman 3:55
4. The Other Me 4:51
5. Black Light Machine 10:06
6. Milliontown 26:35
Lineup:
Keyboards, Gesang: Jem Godfrey
Schlagzeug: Andy Edwards
Bass: John Jowitt
Gitarre, Gesang: John Mitchell
Gastgitarre: John Boyes
nach oben

 
Stream Of Passion - Live In The Real World  (2006) >>>   Inside Out
Stream Of Passion - Live In The Real World - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 140 min.
Progressive Metal/Rock
(Gothic Prog Metal)
Rezension: Erst letztes Jahr erschien "Embrace The Storm", das Debüt von Stream Of Passion, und jetzt kommt schon das erste Livealbum als Doppel-CD und als DVD. Bei einer normalen Band wäre das wohl eine gewagte Marktstrategie, aber wenn Arjen Lucassen hinter der Gruppe steckt, dann macht die Aktion Sinn. Denn...
ganzes Review lesen
Tracklist:
KONZERT (101:47)
01. Intro
02. Spellbound
03. Passion
04. Waracle
05. Wherever You Are
06. Computer Eyes
07. Calliopeia
08. Valley Of The Queens
09. Haunted
10. The Charm Of The Seer
11. Deceiver / Songs Of The Ocean
12. Day One: Vigil
13. Day Three: Pain
14. Nostalgia
15. Out In The Real World
16. The Castle Hall
17. Into The Black Hole / Cold Metal
18. When The Levee Breaks (Led Zeppelin Cover)
19. Day Eleven: Love

BEHIND THE SCENES (15:01)

PHOTO GALLERY (7:00)

VIDEO CLIP: OUT IN THE REAL WORLD (3:49)

MAKING OF THE VIDEO CLIP (3:49)

TOUR DIARY (-:--)
Lineup:
Gitarre: Arjen Anthony Lucassen
Gesang, Geige: Marcela Bovio
Gitarre: Lori Linstruth
Schlagzeug: Davy Mickers
Klavier: Alejandro Millán
Bass: Johan van Stratum
(Gast) Gesang: Diana Bovio
(Gast) Gesang: Damian Wilson
nach oben

 
Steve Hackett - Wild Orchids  (2006) >>>   Inside Out
Steve Hackett - Wild Orchids - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 57:29 min.
Rock
(Pop, Rock, Klassik)
Rezension: Bei den meisten „älteren“ (40 aufwärts!) Besuchern dieser Seite, müsste es jetzt klingen. Schon wieder etwas neues von Steve Hackett. Ja, es handelt sich hier um den wahrhaften und einzigartigen Workaholic (ex-Genesis Gitarristen). Ist zwar traurig, dass man immer noch dies erwähnen muss, aber es gi...
ganzes Review lesen
Tracklist:
Transylvanian Express
Waters Of The Wild
Set Your Compass
Down Street
A Girl Called Linda
Blue Child
To A Close
Ego & Id
Man In The Long Black Coat
Cedars Of Lebanon
Wolfwork
Why
She Moves In Memories
The Fundamentals Of Brainwashing
Howl
A Dark Night In Toytown
Until The Last Butterfly
nach oben

 
A.C.T. - Silence  (2006) >>>   Inside Out
A.C.T. - Silence - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 66:59 min.
Progressive Metal/Rock
(Progrock)
Rezension: A.C.T. aus Schweden legen ihr viertes Album und lassen die Fans wieder einmal im Unklaren, was der Name eigentlich bedeuten soll. Die Jungs machen daraus ein wohlgehütetes Geheimnis und auch der Titel des neuen Albums lässt viele Interpretationsmöglichkeiten zu. Silence? Ruhe findet man hier wahrlic...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Truth is pain
2. Puppeteers
3. This wonderful world
4. Out of ideas
5. Hope
6. Into the unknown
7. No longer touching ground
8. Useless argument
9. The voice within
10. Call in dead
11. Consequences:
1. Silent screams
2. Introduction
3. The millionaire
4. Joanna
5. A father’s love
6. Memory to fight
7. The diary
8. A wound that won’t heal
9. The final silence
nach oben

 
The Flower Kings - Instant Delivery  (2006) >>>   Inside Out
The Flower Kings - Instant Delivery - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 164 min.
Progressive Metal/Rock
(FloKi-Progrock)
Rezension: Die Flower Kings spielen schon seit Ewigkeiten einen ausschweifenden Progrock, der je nach Platte mal proggier, mal Neo, mal rockiger, mal jazziger ausfällt; mal zu kopflastig, mal etwas zu sehr von Roine Stolts Gitarre und mal etwas zu sehr von Tom Bodins Keyboards getragen wird. Die neue Platte ganzes Review lesen
Tracklist:
DVD 1
1. Paradox Hotel
2. Hit Me With A Hit
3. Last Minute On Eart
4. In The Eyes Of The World
5. Jealousy
6. What If God Is Alone
7. Pioneers Of Aviation
8. Love Supreme
9. The Truth Will Set You Free
DVD 2
1. Touch My Heaven
2. Mommy Leave The Light On
3. End On A High Note
4. Life Will Kill You
5. I Am The Sun
6. Blade Of Cain
7. A Kings Prayer
8. Stardust We Are
Lineup:
Gitarre, Gesang: Roine Stolt
Keyboards: Tomas Bodin
Gitarre, Gesang, Percussion: Hans Froberg
Bass: Jonas Reingold
Schlagzeug: Marcus Liliequist
nach oben

 
Spock´s Beard - Spock's Beard  (2006) >>>   Inside Out
Spock´s Beard - Spock's Beard - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 77:05 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Die schlechte Nachricht zuerst: Neal Morse bleibt bei SB weiterhin absolut unersetzbar. Die gute Nachricht lautet: Das neue - übrigens selbstbetitelte - Spock's Beard Album ist besser geworden als der Vorgänger "Octane". Das liegt vor allem an einigen einzelnen sehr starken Tracks. Gleich der Opener...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. On A Perfect Day (7:47)
02. Skeletons At The Feast (6:33)
03. Is This Love (2:51)
04. All That´s Left (4:45)
05. With Your Kiss (11:46)
06. Sometimes They Stay, Sometimes They Go (4:31)
07. The Slow Crash Landing Man (5:47)
08. Whereever You Stand (5:09 )
09. Hereafter (5:01)
10. Dreaming In The Age Of Answers (AFATMCS Part 1) (4:49)
11. Here´s A Man (AFATMCS Part 2) (3:28)
12. They Know We Know (AFATMCS Part 3) (3:18)
13. Stream Of Unconsciousness (AFATMCS Part 4) (5:23)
14. Rearranged (6:07)
Lineup:
Gesang, Schlagzeug, Gitarre: Nick D'Virgilio
Bass: Dave Meros
Keyboards: Ryo Okomoto
Gitarre, Gesang: Alan Morse
nach oben

 
Spock´s Beard - Octane  (2005) >>>   Inside Out
Spock´s Beard - Octane
Spieldauer: 50:50 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Rezension Wie gerne würde ich von der nächsten ganz großen Platte einer meiner absoluten Lieblingsbands berichten, aber die neue Spock’s Beard ist für mich eine ganz herbe Enttäuschung. Neal Morse fehlt an allen Ecken und Enden. Der Weggang des Hauptsongwriters, Texters und S...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Spock´s Beard - Gluttons For Punishment  (2005) >>>   Inside Out
Spock´s Beard - Gluttons For Punishment
Spieldauer: 118:4 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Rezension Mit Spannung habe ich diese Live CD erwartet. Nach dem letzten sehr enttäuschenden Studioalbum Octane hoffte ich darauf, dass die Bärte wenigstens Live noch überzeugen. Doch weit, wirklich sehr weit gefehlt. Erstmal die Fakten: Auf dem Doppeldecker Gluttons For Pun...
ganzes Review lesen
nach oben

 
RPWL - Live: Start The Fire  (2005) >>>   Inside Out
RPWL - Live: Start The Fire
Spieldauer: 128:2 min.
Progressive Metal/Rock
(ProgRock und Genesis/Floyd-Cover)
Rezension: RPWL haben als Pink-Floyd-Coverband angefangen und spielen seit einigen Jahren eigene Songs ein. Jetzt bringen sie ihre erste Live-Scheibe als Doppel-CD heraus, die sie auf der vor kurzem beendeten Deutschlandtour aufgenommen haben. Im Konzert klingen die Jungs rockiger als im Studio. Gerade di...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Tomas Bodin - I Am  (2005) >>>   Inside Out
Tomas Bodin - I Am
Spieldauer: 63:23 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Rezension Der Flower Kings Keyboarder Tomas Bodin schießt sein fünftes Soloalbum in die Hörmuscheln der geneigten Zuhörer, und wie nicht anders zu erwarten gibt es Prog Rock Klänge mit vielen vielen verschiedenen Keyboardsounds auf I Am zu entdecken. Namenhaft unterstützt wird er hier...
ganzes Review lesen
nach oben

 
Stream Of Passion - Embrace The Storm  (2005) >>>   Inside Out
Stream Of Passion - Embrace The Storm - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 53:58 min.
Progressive Metal/Rock
(Gothic Prog Rock Oper)
Rezension: Hintergrund Auf Stream Of Passion habe mich mich von Anfang an gefreut. Eine neue Band(!) um Ayreon Kopf Arjen Anthony Lucassen. Dieser Mann steht seit vielen Jahren für außergewöhnliche Rockmusik der absoluten Extraklasse. Dieses Mal hat er sich was ganz besonderes ausgedacht. Für sein letz...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. Spellbound (3:35)
02. Passion (5:20)
03. Deceiver (5:07)
04. I'll Keep On Dreaming (3:45)
05. Haunted (4:30)
06. Wherever You Are (5:08)
07. Open Your Eyes (5:13)
08. Embrace The Storm (4:11)
09. Breathing Again (3:38)
10. Out In The Real World (4:30)
11. Nostalgia (3:08)
12. Calliopeia (5:40)
Lineup:
Gesang, Geige: Marcela Bovio
Gitarre: Lori Linstruth
Gitarre: Arjen Anthony Lucassen
Schlagzeug: Davy Mickers
Klavier: Alejandro Millán
Bass: Johan van Stratum
nach oben

 
Stream Of Passion - Out in the Real World  (2005) >>>   Inside Out
Stream Of Passion - Out in the Real World - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 20:21 min.
Progressive Metal/Rock
Tracklist:
01. Out In The Real World (Single Edit)
02. Computer Eyes (Ayreon Cover)
03. Pain (Ayreon Cover)
04. When The Levee Breaks (Led Zeppelin Cover)
Lineup:
Gesang, Geige: Marcela Bovio
Gitarre: Lori Linstruth
Gitarre: Arjen Anthony Lucassen
Schlagzeug: Davy Mickers
Klavier: Alejandro Millán
Bass: Johan van Stratum
Quelle: Metalglory nach oben

 
Pallas - The Dreams Of Men  (2005) >>>   Inside Out
Pallas - The Dreams Of Men
Spieldauer: 73:09 min.
Progressive Metal/Rock
(spektrumsreicher ProgRock)
Rezension: Kennt ihr Haggis, eine schottische wurstähnliche Spezialität? Schafsmagen gefüllt mit Herz, Leber, Lunge, Fett, Zwiebeln und Hafermehl, dann scharf gewürzt. Man glaubt es nicht, aber das Zeugs schmeckt deftig gut. Pallas stammen ebenfalls aus Schottland, sie bereiten ihre Musik ebenfalls aus einer R...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory nach oben

 
Neal Morse - ?  (2005) >>>   Inside Out
Neal Morse - ?
Spieldauer: 56:28 min.
Progressive Metal/Rock
(Progressive God Rock)
Rezension: Rezension Oh my fucking God! Neal Morse beschert uns allen ein Freudenfest der Progmusik. ? stellt alles in den Schatten, was der gute Neal jemals aufgenommen hat. "Testimony" und "One" waren schon von allererster Güte, sie stellen die neueren Spock's Beard Outputs in den ganz kalten ...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory nach oben

 
Riverside - Second Life Syndrome  (2005) >>>   Inside Out
Riverside - Second Life Syndrome
Spieldauer: 63:39 min.
Progressive Metal/Rock
(dichter ProgRock mit deutlichen Metal-Einflüssen)
Rezension: Riverside hat das Kunststück vollbracht, nach dem überraschend guten Debut Out Of Myself eine noch bessere zweite Platte abzuliefern. Second Life Syndrom bringt zwar keine wesentlichen Neuerungen, vertieft aber alle Eindrücke des Erstlings und räumt ein paar Schwachpunkte aus. Sie spie...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory nach oben

 
Dead Soul Tribe - The Dead Word  (2005) >>>   Inside Out
Dead Soul Tribe - The Dead Word
Spieldauer: 46:57 min.
Progressive Metal/Rock
(melancholischer ProgMetal)
Rezension: Detailverbesserungen, keine Überraschungen, das liefert Devon Graves mit seinem vierten Soloalbum ab. Er entwickelt seinen typischen Sound weiter, der wie bisher von seiner melancholischen, meist hohen, aber auch mal kraftvoll lauteren Stimme getragen wird, von viel Gitarren- und Bass-Arbeit. Mehr R...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Prelude: Time and Pressure
2. A Flight on an Angels Wing
3. To my Beloved…
4. Don’t you ever hurt?
5. Some sane Advice
6. Let the Hammer fall
7. Waiting in Line
8. Someday
9. My dying Wish
10. A Fistful of bended Nails
11. The long Ride home
Quelle: Metalglory nach oben

 
Fates Warning - Live In Athens  (2005) >>>   Inside Out
Fates Warning - Live In Athens
Spieldauer: 125:0 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Rezension “Live In Athens“ ist ein klasse Video geworden, mitgeschnitten am 20.02.2005 während Fates Warnings Europa-Tournee. Kern der DVD ist der komplette Mitschnitt einer Show in Athen, der mir beim Betrachten so einige schöne Schauer bescherte. Fates Warning spielen in ca. 90 Minuten 15 ...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory nach oben

 
Roine Stolt - Wall Street Voodoo  (2005) >>>   Inside Out
Roine Stolt - Wall Street Voodoo
Spieldauer: 115:1 min.
Progressive Metal/Rock
(moderner Bluesrock)
Rezension: Das schwedische Multitalent Roine Stolt steht für ProgRock erster Güte, wie er früher bei Kaipa, jetzt bei den Flower Kings und zwischendurch auf Solo-Scheiben oder auch bei Projekten wie Transatlantic oder dem Jazz-Prog-Gemisch Tangent beweist. Jetzt geht er auf die 50 zu und spielt -- den Blues. ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1.The Observer 11:05
2.Head Above Water 5:25
3.Dirt 8:15
4.Everyone Wants To Rule The World 4:05
5.Spirit Of The Rebel 6:10
6.Unforgiven 3:00
7.Dog With A Million Bones 8:10
8.Sex Kills 7:20
9.Outcast 7:50

1.The Unwanted 9:00
2.Remember 6:55
3.It's All About Money 8:05
4.Everybody Is Trying To Sell You Something 6:55
5.Hotrod (The Atomic Wrestler) 9:10
6.Mercy 2:40
7.People That Have The Power To Shape The Future 11:05
Lineup:
Gesang, Gitarre, Percussion: Roine Stolt
Schlagzeug: Marcus Liliequist
Quelle: Metalglory nach oben

 
Sieges Even - The Art Of Navigating By The Stars  (2005) >>>   Inside Out
Sieges Even - The Art Of Navigating By The Stars
Spieldauer: 63:35 min.
Progressive Metal/Rock
(ProgRock)
Rezension: Seit fast 20 Jahren verfolgen die Brüder Alex (Drums) und Oliver (Bass) Holzwarth aus München ihr Projekt Sieges Even, anfangs zusammen mit Gitarrist Markus Steffen. Auf der ersten Scheiben Life Cycle (1988) spielten sie harten, sehr vertrackten Progrock, als Sänger war Franz Herde an Bord. E...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory nach oben

 
Evergrey - A Night to Remember  (2005) >>>   Inside Out
Evergrey - A Night to Remember - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Progressive Metal/Rock
Tracklist:
CD 1:
1. Intro
2. Blinded
3. End Oo your Days
4. More than ever
5. She speaks to the Dead
6. Rulers of the Mind
7. Blackened Dawn
8. Waking up blind
9. As I lie here bleeding
10. Mislead
11. Mark of the Triangle

CD 2:
1. When the Walls go down
2. Harmless Wishes
3. Essence of Conviction
4. Solitude within'
5. Nosferatu
6. Recreation Day
7. For every Tear that falls
8. Touch of Blessing
9. The Masterplan
Lineup:
Gesang, Gitarre: Tom S. Englund
Gitarre: Henrik Danhage
Bass: Michael Hakansson
Keyboards: Rikard Zander
Schlagzeug: Jonas Ekdahl
Quelle: Metalglory nach oben

 
Adaro - Schlaraffenland  (2004) >>>   Inside Out
Adaro - Schlaraffenland
Spieldauer: 53:47 min.
Folk/Mittelalter
(Mittelalter)
Rezension: Die Beschreibung des Schlaraffenlandes durch die Band Adaro ist leider wenig Metal kompatibel. Die fünf versierten Musiker und ihre Gäste halten sich da doch sehr an die altertümliche Sage. Wobei doch sämtliche Metalglory Redakteure und Leser sicher eine ganz andere Vorstellung von dieser Traumregio...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory nach oben

 
Evergrey - The inner circle  (2004) >>>   Inside Out
Evergrey - The inner circle - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 48:13 min.
Heavy/Power Metal
(progressiver Power Metal)
Rezension: Die schwedischen Power Prog Metaller Evergrey schicken sich an, mit “The inner cirle” den Nachfolger für ihr schier übermächtiges Werk „Recreation day“ im Volke zu verbreiten. Vor fast genau einem Jahr hat mich diese Götterschöpfung zur Höchstnote hingerissen, die ich auch heute noch bedenkenlos ver...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. A touch of blessing
2. Ambassador
3. In the wake of the weary
4. Harmless wishes
5. Waking up blind
6. More than ever
7. The essence of conviction
8. Where all good sleep
9. Faith restored
10. When the walls go down
Lineup:
Keyboard: Rikard Zander
Bass: Michael Hakansson
Vocals, Guitar: Tom S. Englund
Drums: Jonas Ekdahl
Guitar: Henrik Danhage
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
Magnitude Nine - Decoding the soul  (2004) >>>   Inside Out
Magnitude Nine - Decoding the soul
Spieldauer: 45:53 min.
Progressive Metal/Rock
(rockiger Progressive Metal)
Rezension: Wird eine Prog Metal Band langsam flügge, beginnen die einzelnen Musiker nach und nach damit, Soloalben heraus zu bringen. Gitarrist Rob Johnson aus dem vereinigten Staate Ohio geht einen etwas anderen Weg. Drei Solo Alben weist sein Vitae aus. Aber immer nur instrumental vor sich hin zu solieren wa...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
Tiles - Window dressing  (2004) >>>   Inside Out
Tiles - Window dressing
Spieldauer: 67:33 min.
Progressive Metal/Rock
(melancholischer Porg Rock)
Rezension: News aus Detroit, Rock City. “Window Dressing” ist das bereits vierte Album von Tiles. Das Infoblatt weist der Band mit Gene Simmons, Mike Portnoy und Ian Andersson einen exzellenten Leumund aus. Die auf diese Weise skizzierte Euphorie teile ich nicht so ganz, jedoch insofern, als dass mit diesem ...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
Jerry Gaskill - Come somewhere  (2004) >>>   Inside Out
Jerry Gaskill - Come somewhere
Spieldauer: 47:55 min.
Progressive Metal/Rock
(melancholischer Prog Rock)
Rezension: King’s X gehören seit 16 Jahren zur Speerspitze in Sachen anspruchsvoller Rockmusik. Nach Frontmann Doug Pinnik und Saitenhexer Ty Tabor wandelt nun auch Drummer Jerry Gaskill auf Solopfaden. Ich bin ja eigentlich kein Freund von derartigen Eskapaden. Meistens sind dies halbgare Mahlzeiten. Eine zus...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
Toc - Loss Angeles  (2004) >>>   Inside Out
Toc - Loss Angeles
Spieldauer: 50:15 min.
Progressive Metal/Rock
(rockiger Progressive Power Metal)
Rezension: Mal wieder ein Release aus dem renommierten Hause Inside Out, das ich so auf den ersten Blick nicht einordnen kann. Den Namen TOC habe ich vorher noch nie gehört. In solchen Fällen lege ich das Infoblatt erst einmal beisteite, stecke die CD in den Player und lasse die Musik auf mich wirken. „The win...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
Ayreon - The Human Equation  (2004) >>>   Inside Out
Ayreon - The Human Equation - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Progressive Metal/Rock
Tracklist:
CD 1:
1. Day One: Vigil
2. Day Two: Isolation
3. Day Three: Pain
4. Day Four: Mystery
5. Day Five: Voices
6. Day Six: Childhood
7. Day Seven: Hope
8. Day Eight: School
9. Day Nine: Playground
10. Day Ten: Memories
11. Day Eleven: Love

CD 2:
1. Day Twelve: Trauma
2. Day Thirteen: Sign
3. Day Fourteen: Pride
4. Day Fifteem: Betrayal
5. Day Sixteen: Loser
6. Day Seventeen: Accident?
7. Say Eighteen: Realization
8. Day Nineteen: Disclosure
9. Day Twenty: Confrontation
Quelle: Metalglory nach oben

 
Dead Soul Tribe - The January Tree  (2004) >>>   Inside Out
Dead Soul Tribe - The January Tree - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Progressive Metal/Rock
Tracklist:
1. Spiders and Flies
2. Sirens
3. The Love of Hate
4. Why?
5. The coldest Days of Winter
6. Wings of Faith
7. Toy Rockets
8. Waiting for the Answer
9. Just like a Timepiece
10. Lady of Rain
Quelle: Metalglory nach oben

 
Evergrey - Recreation Day  (2003) >>>   Inside Out
Evergrey - Recreation Day - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 51:15 min.
Heavy/Power Metal
(Power Metal) Also available as lim.edit. cardboard-box.
Rezension: Die Karriere von Evergrey in meinem ganz persönlichen und in letzter Zeit sehr verwöhnten (Kamelot, Masterplan, Galloglass) Gehörgang verlief etwas verhalten. „Solitude, Dominance, Tragedy“ hat mich total gefesselt, „In search of truth“ fand ich zwar klasse, war aber meiner Meinung nach trotz eines...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. The great deceiver
2. End of your days
3. As i lie here bleeding
4. Recreation day
5. Visions
6. I`m sorry
7. Blinded
8. Fragments
9. Madness caught another victim
10. Your darkest hour
11. Unforgivable
12. Trilogy of the damned (Bonustrack only on lim.edit.-version)
Lineup:
Keyboard: Rikard Zander
Bass: Michael Håkansson
Vocals, Guitar: Tom Englund
Drums: Patrick Carlsson
Guitar: Henrik Danhage
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
The Devin Townsend Band - Accelerated Evolution  (2003) >>>   Inside Out
The Devin Townsend Band - Accelerated Evolution
Spieldauer: 56:00 min.
Hard Rock
(Heavy Rock)
Rezension: Der “König der High Tech Achterbahnfahrten“ schlägt in diesem Jahr schon zum zweiten Mal zu. Nach der genialen Scheibe seiner Zweitband STRAPPING YOUNG LAD nun der neueste Streich seiner Haupt- und erklärtermaßen Lieblingsband, welche schlicht und einfach nach dem Großmeister selbst benannt ist. Nic...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
Star One - Live on earth  (2003) >>>   Inside Out
Star One - Live on earth
Spieldauer: 114 min.
Progressive Metal/Rock
(Progressive Metal)
Rezension: Arjen Anthony Lucassen hat mit seinen Projekten Ayreon und Star One so etwas wie eine musikalische Europäische Union begründet. Ok, ein wenig Unterstützung erhält er auch von oversea. Aber die Mehrzahl der tragenden Säulen seiner liebevoll komponierten Rockopern stammen aus Britannien, Skandinavien ...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
Derek Sherinian - Black Utopia  (2003) >>>   Inside Out
Derek Sherinian - Black Utopia
Spieldauer: 45:23 min.
Progressive Metal/Rock
(Progressive Metal)
Rezension: Der Keyboard Artist Derek Sherinian steht als Begründer der durchgeknallten Proggies Planet X meiner Meinung nach eher für Spieltechnik und kompositorische Kniffe als für Feeling und Seele in der Musik. Auf seinem zweiten Soloalbum geht der u.a. auch bei Platypus, Malmsteen, Alice Cooper und Dream T...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
Spock´s Beard - Feel Euphoria  (2003) >>>   Inside Out
Spock´s Beard - Feel Euphoria
Spieldauer: 63:58 min.
Progressive Metal/Rock
(Progressive Rock)
Rezension: Nick D’Virgilio (Vocals, Drums), Alan Morse (Gitarren), Ryo Okumoto (Keys), Dave Meros (Bass) – das Pantheon der Prog Götter hat wieder Sprechstunde. Neal Morse möchte sich stärker auf sein Leben als Christ konzentrieren und hat daher keine Zeit mehr für die wichtigste Progressive Rock Band der Neuz...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
Enchant - Tug of war  (2003) >>>   Inside Out
Enchant - Tug of war
Spieldauer: 65:30 min.
Progressive Metal/Rock
(Progressive Rock)
Rezension: Enchant lieferten zuletzt mit „Blink of an eye“ ein Hammeralbum ab. Um es gleich vorweg zu nehmen: Der Nachfolger kommt an diese Klasse nicht heran. Zweifelsohne operieren die Prog Rocker wie immer auf einem spieltechnischen Level, der über jeglichen Zweifel erhaben ist. Doch diesmal zünden die Song...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
Dead Soul Tribe - A murder of crows  (2003) >>>   Inside Out
Dead Soul Tribe - A murder of crows
Spieldauer: 61:13 min.
Progressive Metal/Rock
(Progressive Metal)
Rezension: „Die Hauptaufgabe von Dichtung ist nicht Antworten zu geben, sondern Fragen aufzuwerfen, Gedanken zu provozieren, Raum für individuelle Interpretationen zu schaffen“, sagt Devon Graves, den die Metal Welt immer noch mehr unter seinem alten Pseudonym Buddy Lackey kennt, das er jedoch mit dem Ende der...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Feed Pt. I: Stone by Stone
2. Feed Pt. II: The Awakening
3. The Messenger
4. In a Garden made of Stones
5. Some Things you can't return
6. Angels in Vertigo
7. Regret
8. Crows on the Wire
9. I'm not waving
10. Flies
11. Black Smoke and Mirrors
12. Time (Bonustrack)
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
Pallas - Blinding Darkness  (2003) >>>   Inside Out
Pallas - Blinding Darkness
Spieldauer: 140:3 min.
Progressive Metal/Rock
(Prog Rock)
Rezension: Mit “Blinding Darkness” veröffentlichen die Schotten PALLAS, eine der weniger bekannten Progrock-Bands der 80er Jahre, ihre erste DVD. Noch unter dem Einfluß der 70er-Jahre-Bombastrock-Bands stehend, entwickelte sich Anfang der 80er so etwas wie eine neue Musikrichtung, welche vor allem von Bands wi...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
Neal Morse - Testimony  (2003) >>>   Inside Out
Neal Morse - Testimony
Spieldauer: ca. 1 min.
Progressive Metal/Rock
(Progressive Rock)
Rezension: Was war das Geschrei groß, als Mr. Morse Spock’s Beard verließ. Scharen von Prog Rock Fans schrieben tränentriefende Leserbriefe an Magazine und ließen ihre schöne kleine intellektuelle Prog Welt in den Gästebüchern des Webs zusammenbrechen. Nur kurze Zeit später veröffentlichten die Beards mit „Fee...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
Magellan - Impossible figures  (2003) >>>   Inside Out
Magellan - Impossible figures
Spieldauer: 45:14 min.
Progressive Metal/Rock
(Progressive Metal)
Rezension: Magellan gehen in die fünfte Runde. Ich hatte bisher nicht das Vergnügen, bin jetzt aber auch nicht bemerkenswert glücklicher als zuvor. Hier gibt es das übliche Prog Gedudel. Hektische Läufe, vertrackte Rhythmen und wirre Arrangements, die mich nervös machen und meine Hände zum Zittern bringen, bis...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
Transatlantic - Live in Europe  (2003) >>>   Inside Out
Transatlantic - Live in Europe
Spieldauer: 140:5 min.
Progressive Metal/Rock
(Prog Rock)
Rezension: Heutzutage werden Superstars oder Supergroups wöchentlich in Fernsehshows gecastet. Es gibt aber auch noch welche, die sich auf herkömmliche Art und Weise zusammenfinden. TRANSATLANTIC ist oder war eine davon. Und daß es sich hierbei um eine wirkliche Supergroup oder besser Allstargroup handelt, ver...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
The Flower Kings - Meet The Flower Kings  (2003) >>>   Inside Out
The Flower Kings - Meet The Flower Kings
Spieldauer: 150:0 min.
Progressive Metal/Rock
(Prog Rock)
Rezension: Mönsch !!! – das klingt ja wie eine Mischung aus GENESIS und YES ! ... dachte ich, als ich die erste der beiden live aufgenommenen CDs der Blumenkönige antestete. Und dieser Eindruck bleibt – die guten alten 70 er Jahre mit ihrem verschnörkelten Bombastrock sind wiederauferstanden – die sehr komple...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
Enchant - Blink of an eye  (2002) >>>   Inside Out
Enchant - Blink of an eye
Spieldauer: 54:29 min.
Progressive Metal/Rock
(Progressive Metal)
Rezension: Vorhang auf, das sechste Opus aus der Feder Enchant verzaubert die in diesen Zeiten viel bespielte Bühne des Progressive Rock. Und was für ein wunderschönes Werk das geworden ist. Die Band aus San Francisco geht den auf "Juggling 9 Or Dropping 10" eingeschlagenen Weg ein Stück weiter. Erneut ist man...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory & Metalprovider nach oben

 
Planet X - Moonbabies  (2002) >>>   Inside Out
Planet X - Moonbabies
Spieldauer: 56:54 min.
Progressive Metal/Rock
(Progressive Metal)
Rezension: Als Keyboarder Derek Sherinian Planet X ins Leben rief, verfolgte er damit ein Ziel: Er wollte die krankeste Instrumental-Metal Band dieses Erdballs gründen, deren Mitglieder ihre Gerätschaften dermaßen beeindruckend beherrschen sollten, dass jeder andere Musiker angesichts des Spieles von Derek und...
ganzes Review lesen
Tracklist:
01. MoonBabies (5:38)
02. The Noble Savage (6:12)
03. Ataraxia (6:16)
04. 70 VIR (4:00)
05. Micronesia (5:56)
06. Interlude in Milan (4:29)
07. Digital Vertigo (4:23)
08. Ground Zero (6:01)
09. Midnight Bell (3:54)
10. Ignotum Per Ignotius (9:29)
Lineup:
Keyboards: Derek Sherinian
Schlagzeug: Virgil Donati
Gitarre: Tony Jeff MacAlpine
Gast: Bass: Tom Kennedy
Gast: Bass: Jimmy Johnson
Gast: Bass: Billy Sheehan
Quelle: Metalglory nach oben

 
Ryo Okumoto - Coming Through  (2002) >>>   Inside Out
Ryo Okumoto - Coming Through
Spieldauer: 56:45 min.
Progressive Metal/Rock
(Progressive Rock)
Rezension: Freunde progressiver Töne werden in der letzten Zeit mit enorm vielen hochklassigen Veröffentlichungen verwöhnt. Das neue Solo Album des Spock’s Beard Keyboarders Ryo Okumoto ist eine davon. Drei der acht auf dem vorliegenden Silberling enthaltenen Stücke hat der asiatische Flitzefinger im Alleingan...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory nach oben

 
Tomas Bodin - Pinup Guru  (2002) >>>   Inside Out
Tomas Bodin - Pinup Guru
Spieldauer: 70:59 min.
Progressive Metal/Rock
(Progressive Rock)
Rezension: Thomas Bodin ist vielen Lesern sicherlich bekannt als Keyboarder der schwedischen Prog Rocker The Flower Kings. Nun beglückt er uns mit seinem zweiten Soloalbum. Unterstützt wird er dabei von seinen beiden Bandkollegen Jonas Reingold am Bass und Zoltan Csörsz am Schlagzeug. Das Trio wird im Infoblat...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory nach oben

 
The Flower Kings - Unfold the future  (2002) >>>   Inside Out
The Flower Kings - Unfold the future
Spieldauer: 140:2 min.
Progressive Metal/Rock
(Progressive Rock)
Rezension: Die Flower Kings, Schwedens Aushängeschild in Sachen progressiver Musik, können vor lauter Kreativität mal wieder nicht an sich halten und beglücken uns mit über 140 Minuten Musik auf einer Doppel-CD, die es in sich hat. „Unfold The Future” beginnt mit dem opulenten Dreißig-Minuten-Epos „The Truth...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory nach oben

 
Symphony X - The Odyssey  (2002) >>>   Inside Out
Symphony X - The Odyssey
Spieldauer: 66:57 min.
Progressive Metal/Rock
(Progressive Metal)
Rezension: Manchmal lebt der Mensch so vor sich hin und merkt gar nicht, wie sehr ihm eine ganz bestimmte Sache fehlt, bis sie ihn dann mit aller Macht mitten ins metallische Herz trifft. Ich habe in letzter Zeit enorm viele hervorragende CDs gehört. Jede Menge wunderbarer Musik türmt sich in meinem heimischen...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory nach oben

 
Steve Howe - Skyline  (2002) >>>   Inside Out
Steve Howe - Skyline
Spieldauer: 59:58 min.
Progressive Metal/Rock
(Progressive Rock)
Rezension: Oh nein, warum ausgerechnet ich? Wieso bin ich es, der dazu verdammt ist, das Denkmal einer Legende der Rockmusik mit pechschwarzen Metal Schmierereien zu verschandeln? Klar, es ist meine Aufgabe, und jetzt, da das x-te Soloalbum des Monstergitarristen (u.a. Yes und Asia) Steve Howe in meinem CD Pla...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory nach oben

 
Pain Of Salvation - Remedy Lane  (2002) >>>   Inside Out
Pain Of Salvation - Remedy Lane
Spieldauer: 68:12 min.
Progressive Metal/Rock
(stimmenbetonter ProgMetal)
Rezension: Die schwedische Band Pain Of Salvation hat von 1997 bis 2004 fünf Studioalben und eine Live-Unplugged-Scheibe herausgebracht. Sie haben sich damit inzwischen den Ruf erarbeitet, den Progressive Metal erneuert zu haben, was auch immer das heißen soll -- denn progressive Musik sollte doch ständig von ...
ganzes Review lesen
Tracklist:
1. Of Two Beginnings

CHAPTER I:
2. Ending Theme
3. Fandango
4. Trace of Blood
5. This Heart of Mine (I Pledge)

CHAPTER II:
6. Undertow
7. Rope Ends
8. Chain Sling
9. Dryad of the Woods
* Thorn Clown (Japanese Bonus)

CHAPTER III:
10. Remedy Lane
11. Waking every God
12. Second Love
13. Beyond the Pale
Lineup:
Gesang, Gitarre: Daniel Gildenlöw
Gitarre, Gesang: Johan Hallgren
Bass: Kristoffer Gildenlöw
Keyboards, Gesang: Fredrik Hermansson
Schlagzeug, Gesang: Johan Langell
Quelle: Metalglory nach oben

 
Dead Soul Tribe - Dead Soul Tribe  (2002) >>>   Inside Out
Dead Soul Tribe - Dead Soul Tribe - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Progressive Metal/Rock
Tracklist:
1. Powertrip
2. Comin' down
3. Anybody there
4. The Haunted
5. The drowning Machine
6. You
7. Under the Weight of my Stone
8. Once
9. One Bullet
10. Empty
11. Cry for Tomorrow
12. Into (Bonustrack)
13. Into the Spiral Cathedral (Bonustrack)
Quelle: Metalglory nach oben

 
Planet X - Live From Oz  (2002) >>>   Inside Out
Planet X - Live From Oz - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 68:03 min.
Progressive Metal/Rock
(Fusion Metal)
Tracklist:
01. Ignotus Per Ignotium (7:16)
02. Inside Black (5:16)
03. Dog Boots (3:55)
04. Atlantis : Apocalypse 1470 BC (6:24)
05. Atlantis : Sea of Antiquity (4:20)
06. Atlantis : Lost Island (6:21)
07. Derek Sherinian Solo (2:41)
08. Warfinger (4:36)
09. Virgil Donati Solo (4:00)
10. Warfinger Reprise (1:52)
11. Tony MacAlpine Solo (4:14)
12. Her Animal (4:40)
13. Europa (4:20)
14. Pods of Trance (8:08)
Lineup:
Keyboards: Derek Sherinian
Schlagzeug: Virgil Donati
Gitarre: Tony Jeff MacAlpine
Gast:: Dave LaRue
Quelle: Metalglory nach oben

 
Neal Morse - Testimony 2  (2001) >>>   Inside Out
Neal Morse - Testimony 2 - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 115 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Es gibt ja Fans, die noch immer der Trennung von Neal Morse und Spock’s Beard hinterher trauern. Auch wenn inzwischen fast zehn Jahre seit dem Split vergangen sind, wollen die Stimmen, die ihn in die Reihen von Spock’s Beard zurück wünschen, nicht verstummen. Auf acht (oder sind es doch mehr?) Studi...
ganzes Review lesen
Tracklist:
CD 1: 78:25 Min

1. Part Six
- Mercy Street
- Overture No. 4
- Time Changer
- Jayda
2. Part Seven
- Nighttime Collectors
- Time Has Come Today
- Jesus’ Blood
- The Truth Will Set You Free
3. Part Eight
- Chance Of A Lifetime
- Jesus Bring Me Home
- Road Dog Blues
- It’s For You
- Crossing Over/Mercy Street Reprise

CD 2: 36:54 Min

1. Absolute Beginner
2. Supernatural
3. Seeds Of Gold
Quelle: Metalglory nach oben

 
Ayreon - Universal Migrator 1: The Dream Sequencer  (2000) >>>   Inside Out
Ayreon - Universal Migrator 1: The Dream Sequencer - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Progressive Metal/Rock
Tracklist:
1. The Dream Sequencer
2. My House on Mars
3. 2084
4. One small Step
5. The Shooting Company of Captain Frans B. Cocq
6. Dragon on the Sea
7. Temple of the Cat
8. Carried by the Wind
9. And the Druids turn to Stone
10. The first Man on Earth
11. The Dream Sequencer Reprise
Quelle: Metalglory nach oben

 
Planet X - Universe  (2000) >>>   Inside Out
Planet X - Universe - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 56:38 min.
Progressive Metal/Rock
(Fusion Metal)
Tracklist:
01. Clonus (4:14)
02. Her Animal (4:46)
03. Dog Boots (3:35)
04. Bitch (5:20)
05. King Of The Universe (8:15)
06. Inside Black (5:11)
07. Europa (4:20)
08. Warfinger (5:38)
09. Chocolate (5:52)
10. Pods Of Trance (4:48)
11. 2116 (4:39)
Lineup:
Keyboards: Derek Sherinian
Schlagzeug: Virgil Donati
Gitarre: Tony Jeff MacAlpine
Gast: Bass: Tom Kennedy
Quelle: Metalglory nach oben

 
Eldritch - El Nino  (1998) >>>   Inside Out
Eldritch - El Nino - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Progressive Metal/Rock
Tracklist:
1. Fall from Grace
2. No Direction Home
3. Heretic Beholder
4. Scar
5. Bleed Mask bleed
6. The last Days of the Year
7. From Dusk till Dawn
8. To be or not to be (God)
9. El Niño
10. Nebula Surface (Ltd. Edition Bonustrack)
Quelle: Metalglory nach oben

 
Eldritch - Headquake  (1997) >>>   Inside Out
Eldritch - Headquake - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Progressive Metal/Rock
Tracklist:
1. Ghoulish Gift
2. The last Embrace
3. Lord of an empty Place
4. Sometimes in Winter
5. At the restless Sea
6. Salome's Dance
7. Erase
8. The Quest(ion)
9. Clockwork Bed
10. Dawn of the Dying
Quelle: Metalglory nach oben

 
Eldritch - Seeds of Rage  (1995) >>>   Inside Out
Eldritch - Seeds of Rage - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Progressive Metal/Rock
Tracklist:
1. Incurably ill
2. Under this Ground
3. Chains
4. Cage of Sins
5. Colors
6. The Deaf and the Blind
7. Ultimate Solution
8. I Don't know why
9. Chalice of Insanity
10. Blind Promise
Quelle: Metalglory nach oben

 
Fates Warning - Darkness In A Different Light  (0) >>>   Inside Out
Fates Warning - Darkness In A Different Light - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 56:45 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: Seit mehr als dreißig Jahren sind FATES WARNING schon im Geschäft. Ihr Debütalbum "Night On Bröcken" erschien im Jahr 1984 und bis zum Jahr 2004 gehörten die Herren aus Connecticut zu den Taktgebern in der internationalen Progressive Metal-Szene. Dann wurde es nach dem Album "FWX" still um die Band....
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory nach oben

 
Devin Townsend Project - The Retinal Circus  (0) >>>   Inside Out
Devin Townsend Project - The Retinal Circus - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 128:5 min.
Progressive Metal/Rock
(Prog Metal und mehr)
Rezension: Vor ungefähr einem Jahr lud der Großmeister des Prog-Wahnsinns, DEVIN TOWNSEND, zu einem Karriererückblick der besonderen Art: Der "Retinal Circus" im Londoner Roundhouse war viel mehr als nur ein extra-langes Best-Of-Konzert. Neben einer insgesamt drei Stunden langen Show, bekam das Publikum Gastsä...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory nach oben

 
Ayreon - The Theory Of Everything  (0) >>>   Inside Out
Ayreon - The Theory Of Everything - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 89:33 min.
Progressive Metal/Rock
(Prog-Metal-Oper)
Rezension: Es hat beinahe den Anschein, als ob sich AYREON-Mastermind Arjen Lucassen mit seinen letzten Veröffentlichungen, STAR ONEs "Victims Of The Modern Age" und seinem unter eigenem Namen veröffentlichten "Lost In The New Real", genug im Bereich des konventionellen Songwritings ausgetobt hat. Boten diese ...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory nach oben

 
John Wesley - Disconnect  (0) >>>   Inside Out
John Wesley - Disconnect - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 51:33 min.
Rock
(Rock/ Prog Rock/ Singer/Songwriter)
Rezension: JOHN WESLEY wird den meisten Prog-Fans vermutlich durch seine Rolle als Tour-Gitarrist/Co-Sänger für PORCUPINE TREE bekannt sein. Was vielleicht aber nicht jeder weiß, ist, dass der gute Mann auch schon seit Ewigkeiten solo Musik macht und diese zumeist gratis im Internet zur Verfügung gestellt hat....
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory nach oben

 
The Flower Kings - Desolation Rose  (0) >>>   Inside Out
The Flower Kings - Desolation Rose - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 59:35 min.
Progressive Metal/Rock
(Prog Rock/ Metal)
Rezension: Die FLOWER KINGS wollen es wissen: Erst vor etwas mehr als einem Jahr ist "Banks of Eden" erschienen, da schieben die Schweden nun schon den nächsten Longplayer mit dem Titel "Desolation Rose" nach. Da möchte wohl jemand die lange Pause zwischen 2007 und 2012 wieder gutmachen. Der Qualität von "D...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory nach oben

 
Transatlantic - Kaleidoscope  (0) >>>   Inside Out
Transatlantic - Kaleidoscope - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 75:49 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: TRANSATLANTIC sind wieder da! Dafür, dass die Großmeister des Prog (namentlich Neal Morse (Ex-Spock's-Beard), Mike Portnoy (The Winery Dogs, Ex-Dream-Theater), Roine Stolt (The Flower Kings) und Pete Trewavas (Marillion)) die Supergroup vor Jahren eigentlich schon in die ewigen Jagdgründe eingehen l...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory nach oben

 
James LaBrie - I will not break EP  (0) >>>   Inside Out
James LaBrie - I will not break EP - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 38:05 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: James LaBrie war letztes Jahr viel beschäftigt. Neben dem neuen Dream Theater-Album veröffentlichte der Sänger auch noch ein neues Soloalbum mit Titel "Impermanent Resonance". Ein bisschen verwirrend, dass nun quasi als Nachschlag eine EP erscheint, die nochmal als Single-Auskopplung den Song "I wil...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory nach oben

 
The Crimson ProjeKCt - Live in Tokyo  (0) >>>   Inside Out
The Crimson ProjeKCt - Live in Tokyo - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 76:52 min.
Progressive Metal/Rock
(Prog Rock/ Experimentell)
Rezension: Unter dem Namen THE CRIMSON PROJEKCT haben sich die ehemaligen KING-CRIMSON-Mitglieder Adrian Belew (guitars), Tony Levin (bass) und Pat Mastelotto (drums) zusammengefunden, um live gemeinsam die Musik der Prog-Heroen KING CRIMSON neu aufleben zu lassen. Auch wenn Mastermind Robert Fripp nicht dabei...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory nach oben

 
Incura - Incura  (0) >>>   Inside Out
Incura - Incura - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 43:40 min.
Progressive Metal/Rock
(Modern Prog/Alternative Metal)
Rezension: INCURA aus Kanada haben ganz offensichtlich eine Menge COHEED AND CAMBRIA gehört. Zwar weben die Debütanten auf Inside Out mehr theatralischen Prog-Anteil in ihre Songs ein, doch nicht nur Sänger Kyles Stimme weckt Erinnerungen an die modernen Sci-Fi-Progger aus Amerika. INCURA verfolgen auf ihrem s...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory nach oben

 
Neal Morse - Songs From November  (0) >>>   Inside Out
Neal Morse - Songs From November - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 47:40 min.
Progressive Metal/Rock
Rezension: "Songs From November" ist anders; vor allem anders als ich es erwartet hatte. Nachdem Neal Morse mit Transatlantic eine wunderschöne CD auf den Markt geworfen hat, entschied er sich diesmal ein Solo-Projekt zu starten und somit eine reine Pop-CD zu produzieren. Entstanden sind seine Songs bei einem ...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory nach oben

 
BIGELF - Into The Maelstrom  (0) >>>   Inside Out
BIGELF - Into The Maelstrom - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 62:11 min.
Progressive Metal/Rock
(Progressive Retro-Rock)
Rezension: BIGELF? Schon der Name klingt nach eher außergewöhnlichem Stoff. Bisher ist diese Band aus Los Angeles völlig an mir vorbeigegangen, dabei ist „Into The Maelstrom“ mittlerweile ihr fünftes Album, das Vorgängerwerk erschien allerdings schon 2008. Mit Mike Portnoy (Ex-Dream Theater) haben sie zudem ei...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory nach oben

 
Steve Hackett - Genesis Revisited: Live At The Royal Albert Hall  (0) >>>   Inside Out
Steve Hackett - Genesis Revisited: Live At The Royal Albert Hall - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 135:2 min.
Progressive Metal/Rock
(Prog Rock)
Rezension: Als STEVE HACKETT im letzten Jahr mit seinem "Genesis Revisited"-Programm auf Tour ging, war der Erfolg quasi vorprogrammiert. Ein schönes Zeugnis der hohen Qualität, die dem Publikum auf dieser Tour geboten wurde, erscheint nun mit der Live-Veröffentlichung "Genesis Revisited: Live At The Royal Alb...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory nach oben

 
Tim Bowness - Abandoned Dancehall Dreams  (0) >>>   Inside Out
Tim Bowness - Abandoned Dancehall Dreams - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!

Spieldauer: 44:08 min.
Progressive Metal/Rock
(Art Rock/Pop / Singer/Songwriter)
Rezension: TIM BOWNESS ist vermutlich am ehesten durch seine musikalische Zusammenarbeit mit STEVEN WILSON bekannt, welche den Namen NO-MAN trägt. Nach vielen Jahren NO-MAN und außerdem Arbeiten mit u.a. ROBERT FRIPP und RICHARD BARBIERI, veröffentlicht Bowness nun mit "Abandoned Dancehall Dreams" sein zweites...
ganzes Review lesen
Quelle: Metalglory nach oben

 
[ Seit dem 08.07.06 wurde der Artikel 2466 mal gelesen ]
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Eden weint im Grab Geysterstunde II
Neal Morse Songs From November
Fantasy of History 3 Filme Box
Krieg an allen Fronten - Die Ostfront 3 Filme Box
The Lego Movie Film
Abandon Hope Settle The Score
Godsmack 1000hp
The Kinks Lola versus Powerman and The Moneygoround, Part One – and Percy
Chaos Leaving Storm Broken Mirror
Slaughterday Ravenous
Die neuesten Interviews:
Dis.Agree - 13.07.2014
Dust Bolt - 28.05.2014
Eisregen - 19.05.2014
Blood runs deep - 12.05.2014
Death Destruction - 07.05.2014
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
M'era Luna Festival 2014 - 20.08.2014
Summerbreeze Festival 2014 - 19.08.2014
Mittelalterlich Phantasie Spectaculum (MPS) 2014 - 23.07.2014
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Helge Schneider 2014 - 25.06.2014
VORBERICHT: Rock Harz Open Air - 19.06.2014
Vorbericht: Mittelalterlich Phantasie Spectaculum (MPS) 2014 - 10.06.2014
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8