Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Belphegor (Österreich) "Lucifer Incestus" CD

Belphegor - Lucifer Incestus - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 


Label: Napalm Records  (241 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2003   (501 verwandte Reviews)
Spieldauer: 36
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Death Black Metal
Homepage: http://belphegor.at
Weitere Links: http://www.napalmrecords.com


Weitere Infos zu Belphegor:
REVIEWS:
Belphegor Lucifer Incestus
Belphegor Infernal Live Orgasm
Belphegor Pestapokalypse Vi
Belphegor Blood Magick Necromance
Belphegor Conjuring The Dead
Mehr über Belphegor in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Belphegor blasen mit Hyper-Blast-Parts zum erneuten Angriff!!! Dieses Werk ist voller Gewalt, Aggression und Geschwindigkeitswahn. Diese Jungs haben wirklich Klasse, auch wenn sie nicht so fleissig sind, was die Anzahl der VÖ angeht, so gehen sie wohl umso mehr mit Perfektion an die Sache ran.
Was soll ich noch schreiben? Das ist Death Metal meets Black und dies wird in jedem Song deutlich. Das Drumtempo ist überragend und grenzt an ein Wunder, daher würde ich mich gerne davon mal live überzeugen lassen wollen oder wurden da getrickst. Ob midtempo oder blastbeatparts, alles besitzt das gewisse extreme und brachiale Etwas! Gewohnte bestialisch-blasphemische Einspielintros tragen dazu bei, dass man sich zwischen den Songs den Nacken wieder einrenken kann. Auch wenn ich nicht der Fan davon bin mir so etwas Stundenlang anzuhören, so ist es eine feine Sache für zwischendurch. Hut ab vor einer solchen Leistung. Auch wenn dieses Tempo nicht neu definiert wurde, so setzt Belphegor auf jeden Fall dort an, wo sie vor mehr als 13 Jahren angefangen haben auch wenn Anfangs die Produktion nicht die Beste war. Aber es scheint so, also ob sie sich von Album zu Album steigern. Und das ist auch gut so. Nachdem sie bereits mit „Necrodaemon Terrorsathan“ hoch umjubelt wurden, so setzen sie mit „Lucifer Incestus“ für ihre Fans noch einen drauf und können sich damit ganz vorne in der Reihe der Black/Death Bands einreihen.
Fazit: Auch wenn dieses Album nicht paar mal direkt hintereinander auszuhalten ist (Nackenschmerzen total), so ist es auf jeden Fall eine geniale Hyperblast-Death-Granate für zwischendurch. Dadurch nur was für Hartgesottene. Für Freunde von Morbid Angel und Behemoth sowieso EIN MUSS! Stressabbaufaktor hoch 10 !!!
Anspieltipps: „Fukk the Blood of Christ“ und „Lucifer Incestus“.

 
Tracklist: Lineup:
1. Inflamate christianos (intro)
2. The goarchrist
3. Diaboli virtues in lumbar est
4. Demonic staccato erection
5. Lucifuge / Paradise regained
6. Fukk the blood of christ
7. The sin-hellfucked
8. Swarm of rats
9. Lucifer incestus
10. The sin-hellfucked
11. Fleshrequiem 69 / Outro
12. Lucifer incestus (CDrom videoclip)

 

 
8.5 Punkte von Arturek (am 08.03.2004)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 08.03.04 wurde der Artikel 7256 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8