Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Malice In Wonderland (Norwegen) "Malice in wonderland" CD

Malice In Wonderland - Malice in wonderland CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Unterdurchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
nur für Maniacs und Puristen


Label: Karisma Records  (13 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 1.3.2006   (1295 verwandte Reviews)
Spieldauer: 50:48
Musikstil: Rock   (1932 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.malice-in-wonderland.com
Weitere Links: http://www.karismarecords.no
 Leserwertung
10 von 10 Punkten
bei 1 Stimme
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Malice In Wonderland:
REVIEWS:
Malice In Wonderland Malice In Wonderland
Mehr über Malice In Wonderland in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Seit 1997 sind diese Jungs aus dem norwegischen Wunderland am ackern und erfüllen sich endlich im Jahre 2006 einen Traum. Eine Debütscheibe und die auch noch gerade mal so zur richtigen Zeit. Das Debüt erfüllt alle Klischees, die im sog. „Mädchen“ Metal gesucht werden und eben auch zu finden sind. Ok, hier und da wird es durchaus mal rockig, aber diese Scheibe lebt leider einzig und allein von den balladesken, langsameren Songs. Zu deutlich wird hier auf die Tränendrüse gedrückt. Klar ist, es passt genau in die Schublade des Gothic Rock und lässt die Welle, in der sich u.a. HIM, The 69 Eyes, Negative, My Sixth Shadow, Charon und Konsorten bewegen, weitertreiben! Aber für mich stellt sich die Fragen: kann es nicht auch mal etwas anders klingen? Muss es immer nur eine Art Kopie sein? Da hilft leider auch nicht die Tatsache, dass die Band es durchaus versteht ihre Instrumente zu bedienen. Es ist jedoch zu wenig, um in dieser Fülle an Bands dieser Art zu bestehen. Zudem gibt es mit „Heartache Boulevard“ durchaus einen rockigen Track, der beweist, dass den Jungs auch eine Mötley Crüe-Scheibe gefallen haben muss. Somit bleibt dies der einzige Track, den ich hier besonders erwähnen kann.
Was hier noch fehlt und was der Band wohl mehr Beachtung hätte schenken können, wäre ein Coversong.

Fazit: „Malice in wonderland“ ist reines 08/15 (weich-)Rockalbum. Für ein Debütalbum, welches an die Girlies gedacht ist, geht das Werk gerade mal so in Ordnung, schließlich müssen sich die neuen MakeUp-Stars etwas anpassen und zunächst orientieren in welche Gegenden sie einzutauchen versuchen.

Line-up:
Chri$ Wicked. Voc
Andy Valentine: guit., keys
Eric Black: bass
Tracy Loveless: guit.
Tommy Gun: drums


 
4.5 Punkte von Arturek (am 08.02.2006)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 08.02.06 wurde der Artikel 5000 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8