Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Anasarca (Deutschland) "Dying" CD

Anasarca - Dying CD  


Label: Mighty Music  (74 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2004   (795 verwandte Reviews)
Spieldauer: 32:58
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Death Metal
Homepage: http://www.anasarca.de
Weitere Links: http://www.mightymusic.dk


Weitere Infos zu Anasarca:
REVIEWS:
Anasarca Dying
Anasarca Demo 2015
Mehr über Anasarca in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Totgesagte leben länger. So ist es auch mit diesem Death Metal Urgestein aus Emden. Kennern der Szene wird die Band sicherlich ein Begriff sein. Für alle anderen hier noch mal ein paar Details: Gegründet wurde die Kapelle 1995 von zwei Leuten. Die beiden hatten kurz zuvor ihre alte Band „VOMITING CORPSES“ verlassen um auf neuen Pfaden zu wandeln. Einer dieser zwei ist der heutige Sänger Michael Dormann. Ruckzuck wurde das erste Demo „Condemned Truth“ eingezimmert und die Band mit zwei weiteren Leuten vervollständigt. 1996 nahmen sie ihr zweites Demo „Godmachine“ auf und es folgte ein Wechsel in der Schießbude. Herbert, der auch noch bei EYE SEA spielt übernahm die Artillerie. 1998 veröffentlichten sie über das legendäre Label REPULSE RECORDS ihr Debüt „Godmachine“, welches beachtlichen Anklang innerhalb der Undergroundszene fand. Es folgten wieder Line-up und Labelwechsel, und schließlich wurde im Jahr 2001 die Scheibe „Moribund“ durch das dänische Label MIGHTY MUSIC veröffentlicht. Auch Live kann man auf eine Präsenz zurückblicken, wie z.B. der Gig beim Fuck the Commerce III, einer Tour mit CENTINEX und einer Europatour mit BEHEADED. Leider kamen die Leute nicht mehr so richtig klar miteinander, und Michael beschloss die Band auf Eis zu legen. Für Außenstehende wie mich, hatte das den Anschein, die Band hätte sich aufgelöst. Doch nun plötzlich ist ANASARCA wieder da, wie der Phönix aus der Asche. Michael und Herbert haben sich wieder zusammengerauft und dieses Bonbon in mühevoller 2-Mann Arbeit eingespielt. Soviel zur Band, jetzt zur Musik:

Death Metal mit melodiösen Gitarren, Hightspeed Drums mit einer Prise Grindcore. Herrlich, dieser Geschwindigkeitsrausch. Diese Scheibe bricht sich ihren Weg durch meine Gehörgänge, wie ein entgleister ICE. Bei vielen Death Metal Scheiben der jüngsten Zeit finden sich ja neuerdings Midtempo-Parts, die den Groove noch verstärken sollen. Anasarca kommen komplett ohne so was aus, und killen trotzdem auf ganzer Linie. Von Anfang bis Ende wird hier das Gaspedal aufs Bodenblech gedrückt. Herbert weiß wirklich, wie er die Felle zu bearbeiten hat. Sehr geil. Der Hörer wird während dieser Achterbahnfahrt mit halsbrecherischen Gitarrenriffs bombardiert, dass einem Hören und Sehen vergeht. Michael ist an diesem Instrument ein echter Flitzefinger und während der langen Pause hat er offensichtlich seine Gitarre nicht unterm Bett verstauben lassen, sondern fleißig geübt. Diese Riffs sind nicht ohne Grund zu Anasarcas Markenzeichen geworden. Der Sound ist auch sehr druckvoll und lässt keine Wünsche offen. Genau richtig um die Aggression kraftvoll aus den Boxen direkt ins Gehirn des Hörers zu ballern. Das ganze Album ist wie auch schon der Vorgänger „Moribund“ als Konzeptalbum angelegt. Es geht hier um das Sterben (Dying!). Bei den Texten hat Michael sich von Gedichten und Texten von Sterbenden und unheilbar Kranken beeinflussen lassen bzw. diese zu Lyrics gemacht. Dieses Album ist ein echter Hammer. Ich bekomme so langsam Angst, was da noch alles aus Ostfriesland kommen wird. Mittlerweile gibt es hier so eine große Dichte an exzellenten Bands im Death/Grind Bereich, dass es schon fast unheimlich wird.

Fazit: Anasarca is back! Diese Scheibe ist ein echter Killer. Voll inne Fresse! Zähne und Blut ausspucken, und weiterschädeln !!! Absoluter Pflichtkauf für Freunde der schnelleren Unterhaltung.

 
9.0 Punkte von Karsten (am 27.04.2004)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Death, Grind und alles was auf -core endet ! :-) Aber auch vieles andere ist willkommen...
X   Aktuelle Top6
1. Tears of Decay "Saprophyt"
2. Discipline "Downfall of the working man"
3. Ramallah "Kill a celebrity"
4. Necrony "Poserslaughter classix"
5. Vader "Revelations"
6. Nile "Annihilation of the wicked"
X   Alltime-Klassix Top6
1. ""
2. ""
3. ""
4. ""
5. ""
6. ""

[ Seit dem 27.04.04 wurde der Artikel 6309 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8