Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Malpractice (Finnland) "Deviation From The Flow" CD

Malpractice - Deviation From The Flow CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Spinefarm Records  (132 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 13.1.2006   (1295 verwandte Reviews)
Spieldauer: 50:01
Musikstil: Progressive Metal/Rock   (1175 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Melodic Progmetal
Homepage: http://www.malpracticeband.com
Weitere Links: http://www.spinefarm.fi/
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Malpractice:
REVIEWS:
Malpractice Deviation From The Flow
Malpractice Triangular
Mehr über Malpractice in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Bescheidenheit war gestern: Malpractice wollen "Dream Theater und andere lebende Prog-Dinosaurier" beerben und uns den Weg in eine neue progressive Zukunft weisen, wie sie sich im Bandinfo vornehmen.

Zum Glück habe ich das Info erst nach dem Hören der Platte durchgelesen, denn wenn man diesen Satz vergisst, funktioniert Deviation From The Flow, die erste Platte der finnischen Band seit 1998. 1994 haben sie mit Thrash Metal angefangen, dann aber schnell den Wechsel zum Melodic Progmetal vollzogen, ohne auf flinkes Saitenspiel zu verzichten. Nach einigen Wechseln im Line-Up und einigen 2001 und 2002 aufgenommenen Demos haben sie 2004 wieder angefangen, ernsthafter an ihrer Karriere zu basteln.

Herausgekommen ist melodiöser Gitarrenrock mit trotz heavy klingender Gitarre gar nicht mal so prägenden Metal-Einflüssen. Vor allem Mika Uronens angenehme, leicht nasale Stimme in mittlerer Tonlage könnte auch Fans außerhalb des Metals finden. Die mehrstimmigen Parts erinnern etwas an Bad Religion in langsamer.

Die Gitarren sind omnipräsent, ohne dass Langeweile aufkäme -- zu abwechslungsreich reihen die beiden Gitarristen Melodien, Soli und Rhythmen aneinander. Sie spielen mit einer Selbstverständlichkeit, als würden sie auch außerhalb des Studios ihr gesamtes Leben ständig mit ihren Saiten begleiten. Aber auch der Schlagzeuger walzt die Songs gekonnt und mächtig nach vorne. Der Bassist kommt nur selten wie bei Fragile Pages stärker in den Vordergrund. Keine Keyboards.

Die Songschreiber beweisen viel Gefühl für einprägsame und schöne Melodien, die sie vielleicht bei Stadionrockern wie Creed oder Bush studiert haben. Mehr Härte als diese bringen Malpractice durch ihre konsequentere Gitarrenarbeit einerseits rein, doch andererseits vergeben sie sich dadurch die Chance auf einen vielseitigeren Stil. So kommen die Songs trotz des im Detail großartigen Variationsreichtums insgesamt einförmig. Besonders in den beiden kurzen Stücke Colours In Between und vor allem The Industry verstecken die Jungs viel von ihren Möglichkeiten, vielleicht um Radio- oder Tanzflächentauglichkeit zu erreichen. Ein paar Balladen- und Metalhymnenelemente tauchen bei Divided auf. Bei Expedition spielen sie kurz mit der Stereoverteilung der Stimmen kurz herum, bleiben sonst aber meist doch beim immer gleichen oft mehrstimmigen Gesang.

Interessanter und vielfältiger kommen die längeren Songs her: The Long Run breakt direkt am Anfang überraschend und auch später immer mal wieder; Fragile Pages ist ein über die meisten Zweifel erhabenes Progmetal-Stück, auch wenn der Anfang recht deutlich die Cinema Show von Genesis zitiert.

Insgesamt funktioniert diese Mischung aber doch auch über die gesamte Platte, weil sie perfekt aufgenommen und gemixt ist. Produzent Anssi Kippo (Children of Bodom) stellt die Gitarren trotz ihrer ständigen Präsenz so harmonisch neben Schlagzeug und Stimme, dass keine Sekunde lang irgendetwas auch nur ansatzweise penetrant klingt. Selbst die wenig variablen Klangfarben schmeichelt sich plötzlich als "eigenständiger Malpractice-Sound" ins Ohr ein.

Mir gefallen die Songs zu gut, ich finde die Musiker zu brillant und die Songwriter zu talentiert, als dass ich mich daran stören würde, wenn die Scheibe bei dem einen oder anderen Fan neben Nickelback, Staind oder Him stehen würde (jaja, zugegeben, höre ich auch alles ab und zu...). Doch den Freunden des reinen harten Progmetals wird die Scheibe je nach persönlicher Schmerzempfindlichkeit wohl zu anbiedern kommerziell erscheinen. Aggressive Härte kommt nicht auf, sondern die Songs bleiben sehr melodisch und eigenen sich vielleicht, um bisher eher ruhigerer Musik zugetane Hörer an den melodischen Progmetal heranzuführen.

Malpractice schaffen eine gelungene Mischung aus gefälligen Melodien, angenehmer Stimme sowie allgegenwärtigen und dennoch unpenetranten Gitarren. Sound und Songwriting bleiben trotz aller Faszination und Details im Kleinen allerdings im Großen zu facettenarm. Wenn man jetzt unbedingt Dream Theater als Vergleich heranziehen möchte, dann ists vielleicht grob eine Metalchart-taugliche Kombination aus deren Technik und der Eingängigkeit von Creed, die vielleicht Fans beider Richtungen gefallen könnte, und die von Gitarren getragen wird, die haufenweise interessante Geschichten erzählen.

Musiker
Toni Paananen - Schlagzeug
Jonas Mäki - Bass
Mika Uronen - Gesang
Joonas Koto - Gitarre
Markus Vanhala - Gitarre (am Album noch nicht beteiligt)

Songs
Assembly Line - 5:48
Colours In Between - 4:50
The Industry - 4:25
The Long Run - 7:19
Divided - 5:51
Expedition - 5:57
Circles In The Sand - 6:15
Fragile Pages - 9:33


 
7.0 Punkte von kacior (am 12.02.2006)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Progressive Metal, Heavy Metal, Melodic Metal, bisschen Gothic/Dark, aber auch ProgRock, Emo
X   Aktuelle Top6
1. Dream Theater "Systematic Chaos"
2. Breed 77 "In My Blood"
3. Pure Reason Revolution "The Dark Third"
4. Retroheads "Introspective"
5. Thessera "Fooled Eyes"
6. Prymary "The Tragedy Of Innocence"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Genesis "Nursery Crime"
2. Evergrey "The Inner Circle"
3. Pink Floyd "Animals"
4. Pain Of Salvation "Remedy Lane"
5. Dream Theater "Awake"
6. Oceansize "Effloresce"

[ Seit dem 12.02.06 wurde der Artikel 6160 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8