Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Andersen / Laine / Readman (International) "Three" CD

Andersen / Laine / Readman - Three CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Frontiers Records  (393 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 24.3.2006   (1295 verwandte Reviews)
Spieldauer: 36:34
Musikstil: Hard Rock   (1446 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://
Weitere Links: http://www.frontiers.it
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Andersen / Laine / Readman:
REVIEWS:
Andersen / Laine / Readman Three
Mehr über Andersen / Laine / Readman in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Royal Hunt Mastermind Andre Andersen hat sich eine Auszeit bei seiner Stammcombo genommen und hat mit Ex-Danger Danger Sänger Paul Laine und Pink Cream 69-Sänger David Readman ein Projekt am Start, bei dem er sich mal wieder so richtig am Keyboard austoben kann, ohne jedoch die Prog-Elemente seiner Hauptband zum Besten zu geben. Herausgekommen ist ein solides Stück Hardrock, welches von den Stimmen der beiden Ausnahmesänger getragen wird. Abwechselnd lassen sie ihren Sangeskünsten freien Lauf und vermögen damit auch dem teilweise belanglosen Songmaterial die nötige Note mit auf den Weg zu geben. Beide Sänger teilen ein ähnliches Schicksal, denn David Readman muss sich auch nach unzähligen Jahren immer noch vergleichen lassen mit seinem Vorgänger Andi Deris und Paul Laine, der sich förmlich den Arsch abgesungen hat bei Danger Danger, wurde gerade für eine Reunion mit Ted Poley geschasst. Ob die Entscheidung klug war, sollten sich die Herren Ravel und West nach diesem Output stellen, denn für seine Sangeskünste ist Ted Poley ja nun wahrlich nicht berühmt. Der Gesamteindruck des vorliegenden Albums wird eigentlich nur durch die extrem kurze Spielzeit von noch nicht einmal 40 Minuten getrübt. Da wäre mit Sicherheit mehr drin gewesen.

Fazit: Endlich mal ein Album mit Andre Andersen, bei dem einen die Keyboards nicht bereits nach zwei Songs auf den Sack gehen. Ansonsten ganz großes Kino.

Tracks:
1. Rise
2. Dust to dust
3. The way it goes
4. Straight to the heart
5. Tell me your lies
6. Don’t need a thing
7. End of my rope
8. Scared to live
9. Bulletproof
10. Learning to fly



 
8.5 Punkte von Christoph (am 22.03.2006)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Melodicrock allgemein, AOR, True Metal, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Running Wild "Shadowmaker"
2. Nitrogods "Nitrogods"
3. Leonard Cohen "Old Ideas"
4. Los Bastardos Finlandeses "Saved By Rock ‘N’ Roll"
5. Steel Panther "Balls Out"
6. Pothead "Potterville"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Atsushi Yokozeki Project "Raid (Japan only)"
2. Diving For Pearls "Diving for Pearls"
3. UFO "The Wild, the Willing and the Innocent"
4. Dokken "Under Lock and Key"
5. Iron Maiden "The Number of the Beast"
6. Journey "Escape"

[ Seit dem 22.03.06 wurde der Artikel 5887 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8