Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Khoma (Schweden) "The Second Wave" CD

Khoma - The Second Wave CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Roadrunner Records  (146 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 31.3.2006   (1295 verwandte Reviews)
Spieldauer: 50:31
Musikstil: Rock   (1932 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Emo Rock
Homepage: http://www.khoma.se
Weitere Links: http://www.roadrunnerrecords.de
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Khoma:
REVIEWS:
Khoma The Second Wave
Khoma A Final Storm
Khoma All Erodes
INTERVIEWS:
Khoma - Hoffentlich Nicht Der Letzte Sturm
Khoma - Struggle Against Alienation
Mehr über Khoma in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Als reines Projekt von u.a. den Mitgliedern der Bands wie Cult of Luna und The Perishers gestartet zeichnet sich nun mit dem zweiten Album ab, dass die Jungs um Jan Jämte, Johannes Persson und Fredrik Kihlberg es durchaus sehr ernst meinen.
Nachdem ich mir nunmehr „The Second wave“ das x-te mal hintereinander angehört habe, muss ich der Aussage der Bandmember widersprechen. Laut dem Infoblatt meinen die Jungs dieses Projekt nicht gestartet zu haben, um berühmt zu werden. Aber wenn man sich allein die Vergleiche ansieht, dann passt diese Art des Rock genau in die Schublade, die heute so angesagt ist. Nicht nur, dass ich in „The Second Wave“ aus stimmlicher Sicht Soundgarden oder A-ha („If all else Ferils“) heranziehen könnte, auch instrumental lassen sich viele Bands als Inspiration oder sogar direkter Vergleich nennen. Da wäre u.a. „The Guillotine“ welches nach Klimt 1918 und Coldplay klingt oder „Stop making Speeches“ welches Neurosis ähnelt. Zudem gibt es die knackige Rocknummern wie „Through Walls“ sowie „1909.08.04“, die durchaus mit Katatonia, Muse, Oceansize oder Radiohead mithalten könnten. Nicht zu vergessen wäre „Hyenas“ mit einem wohlklingenden Piano und sehr an den Sound von Tenhi, Sigur Ros oder Coldplay erinnernd.

Fazit: „The Second Wave“ präsentiert epischen Gitarrenrock mit viel Emotionen, einer wohlklingenden Stimme und erzeugt im Endeffekt eine „schöne“ Atmosphäre. Khoma wissen es zu verstehen die Vielfältigkeit professionell in aussagekräftigen Songs wiederzugeben. Mit einem solchen Album dürfte es nicht lange dauern, bis die Jungs sich im Radio oder Fernsehen - entgegen ihren Vorstellungen - hören und sehen (lassen) müssen und werden.

 
7.0 Punkte von Arturek (am 25.03.2006)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 25.03.06 wurde der Artikel 5919 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8