Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Keep of Kalessin (Norwegen) "Armada" CD

Keep of Kalessin - Armada CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Tabu Recordings  (18 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 24.4.2006   (1295 verwandte Reviews)
Spieldauer: 49:54
Musikstil: Black Metal   (1392 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: mannigfacher und melodsicher Black Metal
Homepage: http://www.keepofkalessin.no/
Weitere Links: http://www.taburec.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Keep Of Kalessin:
REVIEWS:
Keep Of Kalessin Armada
Keep Of Kalessin Reptilian
Mehr über Keep of Kalessin in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

So richtig in die Gänge gekommen sind die Norweger von Keep Of Kalessin aus unerfindlichen Gründen nie. 1994 gegründet, wies das erste Demo haufenweise rohen Underground-Charme auf und konnte durchaus auf eine Stufe mit den ganz frühen Dimmu Borgir gestellt werden. Auch die ersten beiden Alben „Through Times Of War“ (1997) und „Agmen: A Journey Through The Dark“ (1999) boten ursprünglichen, rohen norwegischen Black Metal mit einer boshaften Knurrstimme, konnten jedoch nie wirklich Fuß fassen oder richtige Erfolge verbuchen. Vielleicht lag es daran, dass sie etwa zwei Jahre zu spät debütierten, vielleicht an ihrem etwas, nun ja, gemächlichen Arbeitstempo. Nach der in meinen Augen enttäuschenden Mini-CD „Reclaim“ (2003) folgt nun mit „Armada“ endlich das dritte Album der Band aus Trondheim und es wird sich herausstellen, wo sich die Band nun platzieren wird. Nun bei Tabu Recordings im Sold, fegen uns die vier Norweger um Gründungsmitglied Obsidian C ein beeindruckendes, höchst versiertes, vielschichtiges und in höchstem Maße abwechslungsreiches Album zeitgemäßen Black Metals um die Ohren, mit welchem die Band bestimmt einige Plätze innerhalb der norwegischen Szene gutmachen sollte. Über zehn Stücke erstreckt sich die Streitmacht („Armada“) der Norweger und bietet wirklich Eindrucksvolles: Moderner, jedoch zu jeder Zeit seiner Tradition bewusster Black Metal donnert in hoher produktionstechnischer Güte aus den Boxen, schwenkt von melodisch zu fies und grimmig, bietet klare, heroische und gänsehautverdächtige Clean Vocals neben dem üblichen Gezeter (was leider nicht mehr so knurrend und boshaft erschallt wie zu den Anfangszeiten) und weist stellenweise eine erstaunliche Eingängigkeit auf (Chorus in „The Wealth of Darkness“), sodass einige der Nummern rasch Ohrwurmcharakter entwickeln. „Pfui!“, höre ich bereits viele aufschreien, jedoch solltet ihr euch erstmal anhören, wie geschickt die Norweger extremen Metal mit eingängigen Elementen zu verbinden wissen, und ihr werdet begeistert sein! Stellenweise integrieren Keep Of Kalessin dezente Einflüsse der Göteborg-Schule in einige Stücke und geben sich hier und dort auch ihrer Leidenschaft zu traditionellem Metal hin, verwässert wird der explosive und hymnische Black Metal dadurch jedoch keineswegs, höchstes facettenreicher. Im Verlauf der 50 Minuten wird so manches geniale Riff in den Orbit gefeuert, eine verführerische Melodie nach der anderen vom Stapel gelassen und generell richtig Dampf gemacht, sodass man sich zeitweise simultan an Dimmu Borgir, Emperor und (alte) In Flames erinnert fühlt, jedoch niemals das Gefühl hat, plumpen Nachahmern in die Hände gefallen zu sein. Nein, „Armada“ ist ein wirklich starkes, eigenständiges und ungemein intensives Album, das spätestens nach dem dritten Durchlauf seine Kraft und Energie entfaltet und dann erstmal munter im heimischen Player rotiert. Mehr davon!
 
8.0 Punkte von Björn Springorum (am 01.04.2006)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Ganz klar aus dem frostig-kalten Black Metal kommend, jedoch ist eine starke Tendenz zu elektronischen Klängen harscher Natur und folkigen Klängen überaus sanfter Natur zu erkennen...fügt man nun noch eine Prise Yann Tiersen dazu...voila!
X   Aktuelle Top6
1. Keep Of Kalessin "Kolossus"
2. Dornenreich "In Luft geritzt"
3. Moonsorrow "Tulimyrsky"
4. Alghazanth "Wreath Of Thevetat"
5. Coldworld "Melancholie2"
6. Häive "Mieli Maasa"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dornenreich "Her von welken Nächten"
2. Burzum "Hvis Lyset Tar Oss"
3. Summoning "Dol Guldur"
4. Ulver "Bergtatt"
5. In Flames "Reroute To Remain"
6. Yann Tiersen "Die fabelhafte Welt der Amelie"

[ Seit dem 01.04.06 wurde der Artikel 6853 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8