Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Kalmah (Finnland) "The Black Waltz" CD

Kalmah - The Black Waltz CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Genial!!
 
Kaufwertung für Euch:
Eine Kaufaufforderung :)!!


Label: Spikefarm Records  (34 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 1970   (1295 verwandte Reviews)
Spieldauer: 47:29
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Melodic Death Metal
Homepage: http://www.kalmah.com
Weitere Links: http://www.spinefarm.fi
 Leserwertung
9 von 10 Punkten
bei 2 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Kalmah:
REVIEWS:
Kalmah The Black Waltz
Kalmah Swampsong
Kalmah For The Revolution
Kalmah 12 Gauge
Kalmah Seventh Swamphony
Mehr über Kalmah in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

“The Black Waltz” ist nun auch schon wieder das vierte Album der eigenwilligen finnischen Todesbleiartisten mit dem seltsamen Namen.
„Naja, es sind halt Finnen“ – sagt man achselzuckend und wendet sich der Musik des Quintetts aus dem Land der tausend Seen zu ...
... welche es einmal mehr in sich hat. Selten verstand es eine Band drückenden brutalen Death Metal und faszinierende Melodien auf so überzeugende Weise zusammenzuschmieden und in modernem frischem Soundgewand gekonnt zu präsentieren.
Konnte man 2000 mit dem ersten Album „Swamplord“ nicht nur in Fachkreisen mehr als nur ein deutliches Ausrufzeichen setzen, führte man den einmal eingeschlagenen Weg unbeirrbar fort und kann 2006 mit „The Black Waltz“ das bislang ambitionierteste und ausgereifteste Werk präsentieren.
Die drei Jahre Wartezeit haben sich wahrhaftig gelohnt, denn es werden dem geneigten Konsumenten auf einer guten Dreiviertelstunde ein ganzes Bündel ausgefeilter meist pfeilschneller Death-Metal-Songs auf allerhöchstem Niveau und mit lange anhaltendem Unterhaltungswert geboten.
Dafür Sorge tragen in allererster Linie die schon erwähnten bis aufs letzte Tüpfelchen ausgeloteten Song-Arrangements, das perfekte Zusammenspiel der Truppe und Abwechslung ohne Ende. Hier jagt ohne Übertreibung ein gänsehauterzeugender melodischer Part den anderen und es werden Riffs en masse aus dem berühmten Ärmel geschüttelt, daß es eine Art hat.
Stets dezent im Hintergrund agierende Keyboards schaffen zusätzliche epische Momente.

Anspieltip ist – wie so oft – das gesamte hochklassige Album, aber für die Eiligen unter euch ein paar Empfehlungen obendrauf, bitte sehr:
Da wäre zuallererst das superbe ‚Time Takes Us All’, ein Song, der alle Register zieht vom Tempus- und Melodiewechsel hin zu überraschend einsetzenden Riffgewittern und Stakkato-Drums. Das Stück hat stellenweise sogar hymnischen Charakter.
Das nachfolgende ‚To The Gallows’ geht in dieselbe Kerbe: Ein melodischer Kracher mit einem Superriff !
Das siebte Stück – ‚With Terminal Intensity’ – brilliert eingangs mit einer an SKYCLAD und FINNTROLL gemahnenden kleinen Folk-Melodie, bevor man in vergleichsweise brutalen Death Metal zurückfällt – vielleicht das beste Stück auf dem Album.
‚Man Of The King’ schließlich weiß durch hervorragend in Szene gesetzte Duelle zwischen Lead-, Rhythmusgitarren und einem ganz ausgezeichneten Drumming zu gefallen – ganz großer Metal !

Fazit: Ein perfektes, ausgewogenes modernes Melodic-Death-Metal-Album auf allerhöchstem Niveau mit langeanhaltendem Unterhaltungswert – und ganz sicher nicht nur für Todesblei-Maniacs geeignet ... 9 fette Punkte für dieses kleine Meisterwerk !


Tracklist:
01. Defeat
02. Bitter Metallic Side
03. Time Takes Us All
04. To The Gallows
05. Svieri Doroga
06. The Black Waltz
07. With Terminal Intensity
08. Man Of The King
09. The Groan Of Wind
10. Mindrust
11. One From The Stands

Line-Up:
Pekka Kokko – vocals, guitars
Antti Kokko – guitars
Timo Lentinen – bass
Janne Kusmin – drums
Pasi Hiltula – keyboards

Diskoraphie (alles auf Spikefarm Records erschienen):
2000: Swamplord
2001: They Will Return
2003: Swampsong
2006: The Black Waltz






 
9.0 Punkte von WARMASTER (am 03.04.2006)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death und Black Metal, 70er-Jahre Rock, Beat
X   Aktuelle Top6
1. SVARTSOT "Ravnenes Saga"
2. NECRODEATH "Draculea"
3. ONSLAUGHT "Killing Peace"
4. EXODUS "The Atrocity Exhibition: Exhibit A"
5. FLESHCRAWL "Structures Of Death"
6. FLESHLESS "To Kill For Skin"
X   Alltime-Klassix Top6
1. SLAYER "Reign In Blood"
2. BOLT THROWER "Warmaster"
3. KAMPFAR "Mellom Skogledde Aaser"
4. BATHORY "Blood Fire Death"
5. THE BEATLES "Sgt. Pepper"
6. TANGERINE DREAM "Logos"

[ Seit dem 03.04.06 wurde der Artikel 5715 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8