Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Neaera (Deutschland) "Let the tempest come" CD

Neaera - Let the tempest come CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Metal Blade  (302 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 1970   (1295 verwandte Reviews)
Spieldauer: 50:42
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Death Metal mit leichter 'Core'-Schlagseite
Homepage: http://www.neaera.com
Weitere Links: http://www.metalblade.de
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Neaera:
REVIEWS:
Neaera Let The Tempest Come
Neaera The Rising Tide Of Oblivion
Neaera Armamentarium
Neaera Omnicide - Creation Unleashed
Neaera Forging The Eclipse
INTERVIEWS:
Neaera - Wohl Doch Mehr Tod-metal Als Vermutet!
Mehr über Neaera in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Obwohl es noch kein ganzes Jahr her ist, dass das Debutalbum veröffentlicht wurde und trotz ausgedehnter ’Hell on Earth’-Tour sowie dem Rummel, den es um sie gab, wuchten NEAERA ihr Zweitwek, lautend auf den Namen ’Let the tempest come’, dieser Tage in die Läden.
Auf die Geschichte der Jungs wird ohnehin im Interview bzw. im Review zum ersten Album näher eingegangen, daher kommen wir jetzt ohne weitere Umschweife zur Kernsache: Der Musik.

Obwohl als Metalcore vermarktet und mit diversen Bands aus diesem Genre auf Tour geschickt, sind NEAERA 2006 noch mehr Death Metal als sie es vorher ohnehin schon waren.
Auch auf ’Let the tempest come’ regiert der Death Metal Hammer von der ersten bis zur letzten Sekunde. Im Gegensatz zum Debutalbum haben die Blasts, Growls und Death Metal Riffs zu- und die Hardcore-typischen Breakdowns abgenommen. Die vereinzelt am Debutalbum vorkommenden cleanen Vocals wurden ganz weggelassen.

Was dabei rausgekommen ist, ist ein wahrer Death Metal-Brocken, der mit Growls/Screams aus den Boxen hämmert und unweigerlich vom ersten Takt weg sofort zum Bangen, Moshen und Herumspringen animiert. Die schwedischen Einflüsse sind nicht von der Hand zu weisen und dennoch verbraten sie nicht die klassischen Weichspülermelodien, sondern orientieren sich mehr an den harten Zerstörerriffs von Amon Amarth oder God Dethroned.

Noch wuchtiger donnern die Stakkatoriffs (z.B. God-forsaken soil, Let the tempest come oder Desecerators) über die Köpfe hinweg. Mit Leichtigkeit verbinden NEAERA hypnotisierende Gitarrenwände mit treibenden Drums und harten Beats. Wenn sich nicht hier und da noch ein Breakdown einschleichen würde, könnte man fast glauben, dass man es mit den letzten beiden Malevolent Creation-Veröffentlichungen zu tun hat (I love the world / The crimson void). Wo Amon Amarth mit ’Vs. the world’ aufgehört haben, machen NEAERA mit Tracks wie ’Heavenhell’ oder ’Plagueheritage’ weiter. Egal bei welchem der 11 Tracks - es bricht jeder Track wie ein riesiges Donnergrollen über einen herein und hinterlässt nur noch verbrannte Erde, gezerrte Nackenwirbel und halb tot gemoshte Körper.

Somit bleibt unterm Strich bei NEAERA alles beim Alten. Die Änderungen sind im Detail versteckt und machen ’Let the tempest come’ mit zerstörerischen Moshmonstern wie ’God-forsaken soil’(Kevin von End of Days durfte auch mitmischen!) oder ’Mechanisms of standstill’ noch ein wenig eingängiger als das Debut und das, obwohl der Härtegrad nach oben geschraubt wurde.

Die Produktion von Jacob Hansen (u.a. Soul Demise, Fear my Thoughts) ist superfett geworden und bringt nicht nur die Blast-Beats, sondern auch die rasierklingenscharfen Riffs und die hammerharten Drums noch besser zur Geltung.
Einmal reingehört, kommt man nicht mehr davon los!
VORSICHT - HÖCHSTE SUCHTGEFAHR!!!

 
8.5 Punkte von Meaningless (am 06.04.2006)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (bevorzugt SwedenDeath), Thrash Metal, Stoner Rock, Power Metal, Hardcore, Doom Metal
X   Aktuelle Top6
1. Debauchery "Kings of carnage"
2. Powerwolf "Preachers of the night"
3. Scorpion Child "Scorpion child"
4. Tankard "Chemical invastion"
5. Acid Witch "Witchtanic hallucinations"
6. Terrorizer "World down fall"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Iron Maiden "Alles"
2. Bolt Thrower "The IV crusade"
3. Dismember "Like an everflowing stream"
4. Carnage "Dark recollections"
5. Grave "Into the grave"
6. Unleashed "Shadows in the deep"

[ Seit dem 06.04.06 wurde der Artikel 5884 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8