Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Corvus Corax (Deutschland) "Venus Vina Musica" CD

Corvus Corax - Venus Vina Musica - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Pica Music  (2 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 7.7.2006   (1295 verwandte Reviews)
Spieldauer: 51:27
Musikstil: Folk/Mittelalter   (229 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Musikalische Zeitreise ins 13. Jahrhundert
Homepage: http://www.corvuscorax.de
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Corvus Corax:
REVIEWS:
Corvus Corax Cantus Buranus
Corvus Corax Venus Vina Musica
Corvus Corax Cantus Buranus Ii
INTERVIEWS:
Corvus Corax - Im Vorfeld Der Tournee
LIVE-BERICHTE:
Corvus Corax vom 09.03.2009
Mehr über Corvus Corax in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Pausen scheinen die nicht zu kennen. Nach der TANZWUT Doppel CD und dem Bombastwerk "Cantus Buranus" sind die Könige der Spielleute mit dem neuen Studioalbum "Venus Vina Musica" pünktlich zu den Mittelaltermärkten und Burgfesten am Start. Die Spielleute nehmen den Zuhörer mit auf eine musikalische Zeitreise ins 13. Jahrhundert, in deren Mittelpunkt die Odyssee eines fahrenden Spielmanns steht. Er will die indische Tänzerin Sanyogita finden, von der es damals heißt, sie sei die schönste Frau der Welt. Während dieser jahrelangen Wanderschaft bereist er Europa, Nordafrika, Kleinasien und den Fernen Osten. Dabei lernt er nicht nur fremde Kulturen, sondern auch völlig neue Instrumente und Melodien kennen, die er zukünftig in seinen Liedern verarbeiten wird. 800 Jahre später erwecken CORVUS CORAX diese sagenhafte Fahrt zu neuem Leben.

Die Reise beginnt nach einem alten Zauberspruch in der Heimat unseres Helden irgendwo zwischen dem heutigen Deutschland und Ungarn. "Venus, Vina, Musica" ist gewissermaßen seine persönliche Hymne, denn wie alle Spielleute ist er kein Kind von Traurigkeit. "Tuska" ist an die Musik der Zigeuner angelehnt, die dem Spielmann immer wieder begegnen und einen Teil des Weges mit ihm ziehen. Seine Auserwählte ist ebenfalls ständig unterwegs, daher hört er die unterschiedlichsten Berichte, wo sie gesehen worden wäre. So verschlägt es ihn in den südlichen Balkan, wo er bei einem Saufgelage die Melodie "Katrinka" kennenlernt. Wenige Monate später in der Bretagne kommt ihm die Idee zu "Terzio". Die weitesten Wege führen ihn in den Himalaya, dort unterweist man ihn in die Kunst des Trommelns, während er im arabischen Raum einen Gelehrten trifft, der ihm als Dank für lange Gespräche das Lied "Urmawi" mit auf den schier unendlichen Weg gibt. Im Land seiner Träume, dem Geburtsort seiner Angebeteten, entdeckt er indische und tibetanische Klänge, aus denen er das Lied "Sanyogita" komponiert. Die Weise "Lamentatio Coelibatus" lernt er unter besonderen Bedingungen kennen. Er ist eine Weile mit einigen Mönchen unterwegs, die zu seinem großen Unverständnis Probleme mit seinem ausschweifenden Leben haben. Immer wenn sie durch sein schlechtes Vorbild von der Fleischeslust ergriffen werden, singen sie ein altes, von Augustinus überliefertes Lied: die Klage über die Enthaltsamkeit, "Lamentatio Coelibatus". Ob unser wackerer Fahrensmann am Ende seine Prinzessin gefunden hat ist nicht überliefert.

CORVUS CORAX gelingt es mit Dudelsäcken, Trommeln und Instrumenten aus den verschiedenen Ländern, die Reise des Spielmanns lebendig werden zu lassen. Mit entsprechender Phantasie enstehen Bilder von fernen Welten vor dem geistigen Auge. Bei einigen Liedern ist Oliver Pade von FAUN an der Harfe zu hören. "Venus Vina Musica" bedeutet "Lust Wein Musik". Die Musik dazu liefern CORVUS CORAX, um den Rest muß sich jeder selbst kümmern.

 
Tracklist: Lineup:
01. Anti Dolores Capitis
02. Venus Vina Musica
03. Urmawi
04. Tuska
05. Qui Nous Demaine
06. Bibit aleum
07. Katrinka
08. Terzio
09. Feralis Saltare
10. Sanyogita
11. Scotus
12. Lamentatio Coelibatus

 

 
8.0 Punkte von Armin (am 02.07.2006)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Thrash-, Speed-, Death- und Black-Metal, Mittelalter-Mugge
X   Aktuelle Top6
1. Ensiferum "Victory Songs"
2. Gernotshagen "Märe aus wäldernen Hallen"
3. Troopers "Bestialisch"
4. Turisas "The Varangian Way"
5. Witchburner "Blood Of Witches"
6. Excrementory Grindfuckers "Bitte nicht vor den Gästen"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Slayer "Reign In Blood"
2. Metallica "Master Of Puppets"
3. Slayer "Hell Awaits"
4. Anthrax "Among The Living"
5. Overkill "Taking Over"
6. Metallica "Ride The Lightning"

[ Seit dem 02.07.06 wurde der Artikel 5366 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8