Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Cloven Hoof (Großbritannien) "Eye of the Sun" CD

Cloven Hoof - Eye of the Sun - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Unterdurchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
nur für Maniacs und Puristen


Label: Escape Music  (71 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 23.6.2006   (1295 verwandte Reviews)
Spieldauer: 50:35
Musikstil: Heavy/Power Metal   (1874 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Heavy Metal
Homepage: http://www.cloven-hoof.co.uk
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Cloven Hoof:
REVIEWS:
Cloven Hoof Eye Of The Sun
Mehr über Cloven Hoof in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Fans der alten New Wave Of British Heavy Metal wird’s erfreuen, meldet sich doch nach dem sagenumwobenen Auftritt beim Keep It True Festival eine der Kult-Combos vergangener Tage mit einem neuem Album zurück. Cloven Hoof gehörten definitiv zu den weniger beachteten Bands der NWOBHM-Ära, genießen aber bis heute eine treue Anhängerschar. Nach der Veröffentlichung des Debüt-Albums beim legendären Label Neat Records, die nicht unbedingt für Soundgranaten bekannt waren, folgten in den Jahren darauf einige durchaus nicht schlechte Alben, die aber nie die Rauheit und Klasse des Erstlings erreichten. Nun also kehrt eine weitere Zeit dieser Zeit zurück, um es erneut zu probieren. Wie nun aber ist das Songpotential und vor allem kann die Band es schaffen in der heutigen Zeit noch etwas zu reißen? Nun, die Antwort gibt das Album „Eye Of The Sun“ mit einer Stilmischung von klassischem Hardrock hin zu wahrem Metal. Die Songs, wie z.B. der amtliche Opener „Inquisitor“, vermögen durchaus zu begeistern, obwohl durch die Stilmischung die Atmosphäre doch arg verloren geht. Am schlimmsten aber ist der absolut grottige Drum-Sound, der auf Computer oder doch zumindest getriggert hindeutet, was in der heutigen Zeit einfach nur übel ist. Sicherlich ist das Schlagzeug das Instrument, das am meisten technischen Aufwand benötigt, aber trotzdem haben es andere Bands deutlich überzeugender dargeboten. So wird leider auch der beste Song im Keim erstickt und die eigentliche Qualität der Songs geht verloren. Wer sich aber daran nicht stört, erhält ein Album, welches durchaus seine Höhepunkte aufweisen kann.

Fazit: Schade. Chance verpasst.

 
Tracklist: Lineup:
1. Inquisitor
2. Eye of the sun
3. Cyberworld
4. Kiss of evil
5. Eye of the zombie
6. Absolute power
7. Whore of Babylon
8. Golgotha
9. King for a day
10. Angels in hell

 

 
4.0 Punkte von Christoph (am 09.07.2006)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Melodicrock allgemein, AOR, True Metal, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Running Wild "Shadowmaker"
2. Nitrogods "Nitrogods"
3. Leonard Cohen "Old Ideas"
4. Los Bastardos Finlandeses "Saved By Rock ‘N’ Roll"
5. Steel Panther "Balls Out"
6. Pothead "Potterville"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Atsushi Yokozeki Project "Raid (Japan only)"
2. Diving For Pearls "Diving for Pearls"
3. UFO "The Wild, the Willing and the Innocent"
4. Dokken "Under Lock and Key"
5. Iron Maiden "The Number of the Beast"
6. Journey "Escape"

[ Seit dem 09.07.06 wurde der Artikel 5292 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8