Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Zion (Kanada) "Zion" CD

Zion - Zion - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Durchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
Für Fans der Gattung


Label: Frontiers Records  (393 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 8.12.2006   (1295 verwandte Reviews)
Spieldauer: 49:30
Musikstil: Hard Rock   (1446 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Melodic Rock
Homepage:
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Zion:
REVIEWS:
Zion Zion
Mehr über Zion in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Wieder einmal haben die Italiener um Serafino Perugino eine Legende ausgegraben. Freddie Curci konnte 1979 mit seiner Band Sheriff einen absoluten Meilenstein des melodischen Hardrocks veröffentlichen und hatte dann 11 Jahre danach mit Alias einige weltweite Erfolge. Vor allem mit der Ballade „More than words can say“ hatte das Album einen absoluten Nummer 1 Hit vorzuweisen, was ihm auch weltweite Beachtung bescherte. 1994 kam dann mit dem Soloalbum „Dreamer’s Road“ ein weiteres Lebenszeichen auf den Markt und weitere sechs Jahre später folgte dann ein Album mit unveröffentlichten Songs. Nun also haben wir Herrn Curci wieder zurück. Gespannt auf die neuen Songs wanderte die CD dann also in meinen Player und der erste Eindruck ließ grausiges erahnen. Was für eine grottige Produktion. Da klingt ja selbst Modern Talking on Speed noch sauberer und druckvoller. Dadurch bedingt wird es schwierig das Songmaterial fair zu beurteilen. Nun ja, begeben wir uns also mal aufs Glatteis. Nach mehrmaligem Hören fällt auf, dass die meisten Songs ohne Probleme mit dem alten Material mithalten können und auch Freddie Curci nichts von seinen Sangeskünsten verloren hat, aber das Produzieren sollte er den Leuten überlassen, die ihr Handwerk verstehen. Songs wie „Dangerous“ oder „All it takes is a minute“, beide mit einem Mörderrefrain versehen, hätten durchaus das Zeug zu neuen Hymnen zu werden. Nur leider macht hier die Produktion alles zunichte und erstickt das Potential der Songs bereits im Keim. Das ist bei Weitem nicht das was sich Fans gewünscht und erhofft haben. Wobei, wie gesagt, das Songmaterial durchaus überzeugen kann. Vielleicht sollte man Herrn Curci noch mal zurück ins Studio schicken und ihn zusammen mit einem vernünftigen Produzenten das Material komplett neu überarbeiten zu lassen.

Fazit: Klasse Songs im grausigen Soundgewand.

 
Tracklist: Lineup:
1. All it takes is a minute
2. How much longer is forever
3. One man alone
4. Dangerous
5. I’m running home
6. Everybody’s watching
7. No surprise
8. The sky is falling
9. The devil’s dance
10. Who do you think you are
11. Crash the mirror

 

 
5.0 Punkte von Christoph (am 26.12.2006)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Melodicrock allgemein, AOR, True Metal, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Running Wild "Shadowmaker"
2. Nitrogods "Nitrogods"
3. Leonard Cohen "Old Ideas"
4. Los Bastardos Finlandeses "Saved By Rock ‘N’ Roll"
5. Steel Panther "Balls Out"
6. Pothead "Potterville"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Atsushi Yokozeki Project "Raid (Japan only)"
2. Diving For Pearls "Diving for Pearls"
3. UFO "The Wild, the Willing and the Innocent"
4. Dokken "Under Lock and Key"
5. Iron Maiden "The Number of the Beast"
6. Journey "Escape"

[ Seit dem 26.12.06 wurde der Artikel 5252 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8