Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 A Day To Remember (USA) "For those who have heart" CD

A Day To Remember - For those who have heart - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Victory Records  (85 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 23.3.2007   (1418 verwandte Reviews)
Spieldauer: 42:43
Musikstil: HardCore/MetalCore   (673 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Pop-Mosh
Homepage: http://www.myspace.com/adaytoremember
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu A Day To Remember:
REVIEWS:
A Day To Remember For Those Who Have Heart
A Day To Remember What Seperates Me From You
A Day To Remember Common Courtesy
Mehr über A Day To Remember in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Auch wenn das Chicagoer Kultlabel Victory Records seit längerem mitunter furchtbar durchschnittliche Releases auf den Markt wirft, Platten wie das Victory-Debut der Floridianer von A DAY TO REMEMBER sorgen dafür, dass das Label aus der aktuellen Emo/Hardcore/Metalcore-Szene einfach nicht wegzudenken ist. Mit A DAY TO REMEMBER, die bereits mit „And their name was treason“ (2005) ein beachtliches Debutwerk über das für seine hochwertigen Outputs bekannte Indianola Records-Label veröffentlicht haben, hat sich Tony Brummel eine ultrapotente Band in den Stall geholt, die die Abgänge von ATREYU und HAWTHORNE HEIGHTS kompensieren könnten.

Bereits das leider etwas kurz geratene Debut der Jungs beeindruckte mit einem fulminanten Mix aus äußerst brutalem Metalcore und zuckrig-melodischen Pop-Punk-Einschüben. Auch wenn die Idee sicher auch 2005 schon nicht mehr ganz neu war, eine Band mit einer ähnlich extremen Betonung dieser Gegensätze fiel mir damals und fällt mir auch heute nicht ein. Was möglicherweise auch an der inflationären Verwendung von alles niederstreckenden Breakdowns und der ultrafetten Produktion von „For those who have heart“ liegen mag.

Mit dem Appetizer „Fast forward to 2012“ wird gleich zu Beginn klar gemacht, wo die Reise hin geht. Hochmelodische Singalongs treffen auf mördertighte Beatdowns. Bei entsprechender Lautstärke besteht ernsthafte Gefahr für Euer Mobiliar. Ich spreche aus Erfahrung. ;-) Burner! Eine weitere Stärke von ADTR ist sicherlich ein Händchen für variables Songwriting. Bei aller Eingängigkeit und der melodiösen Cremigkeit der Refrains, machen die Stücke meist zum richtigen Zeitpunkt noch mal einen Schlenker und brillieren mit unerwarteten Breaks, Tempiwechseln, Chören, Gangshouts etc.. Anspieltipps zu nennen ist fast überflüssig, da jeder Song für den ein oder anderen das Zeug zum Hit haben könnte. „A Shot in the dark“ mit seinem coolen Anfangsriff ist sicherlich prädestiniert für die Tanzfläche. „The danger in starting a fire“ und „The plot to bomb the panhandle“ sind mit Ihren Shout Outs gemacht für den Live-Gig. Die, sagen wir…Semi-Ballade „Monument“ vebreitet kuscheliges Emo-Feeling. Und so weiter und so weiter. Die Platte hat einfach keinen Ausfall zu verzeichnen und wirkt dadurch vielleicht schon fast ein bisschen zu glatt.

Ist man böswillig, kann man dieser famosen Platte natürlich den Fashioncore-Stempel aufdrücken und meinen, dies hier sei nur Mucke für 15jährige. Wenn man hier an anderer Stelle als Rezensent mit einem Alter von weit über 30 jedoch ernstgemeinterweise den hohlen Dünnpfiff der neuen MANOWAR-Platte abfeiert, dann darf man mir als Endzwanziger doch bitte auch zugestehen, meiner Juvenilität durch die Mucke von ADTR zu frönen.

Pop-Mosh für alle Altersgruppen!

 
Tracklist: Lineup:
1. Fast Forward to 2012
2. Speak Of The Devil
3. The Danger In Starting A Fire
4. The Plot To Bomb The Panhandle
5. Monument
6. The Price We Pay
7. Colder Than My Heart If You Can Imagine
8. Show Em The Ropes
9. A Shot In The Dark
10. Here's To The Past
11. I Heard It's The Softest Thing Ever
12. Start The Shooting

 

 
8.0 Punkte von Schneider (am 20.03.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
80`s Metal, Old School Thrash, Brutal & Technical Death, Metalcore, Hardcore, Mathcore, Hardrock, Melodic Rock/AOR, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Pretty Maids "Future World"
2. Annihilator "Set the world on fire"
3. Skid Row "Skid Row"
4. Ugly Kid Joe "America`s Least Wanted"
5. Hellogoodbye "Zombies! Aliens! Vampires! Dinosaurs! "
6. Dover "The Flame"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dio "Holy Diver"
2. Iron Maiden "7th Son of a 7th Son"
3. AC/DC "Flick of the Switch"
4. Black Sabbath "Heaven and Hell"
5. Entombed "Clandestine"
6. Metallica "Master of Puppets"

[ Seit dem 20.03.07 wurde der Artikel 6004 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8