Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Kaminari (Deutschland) "Faraday's Daydream" CD

Kaminari - Faraday's Daydream CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Prevision Music  (4 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2004   (795 verwandte Reviews)
Spieldauer: 43:39
Musikstil: Hard Rock   (1446 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Hard Rock / Heavy Metal
Homepage: http://www.kaminari-music.de


Weitere Infos zu Kaminari:
REVIEWS:
Kaminari Faraday's Daydream
Kaminari Kaminari
INTERVIEWS:
Kaminari - Gewitter Im Faraday'schen Käfig
Mehr über Kaminari in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Hoppla, das ist mal eine Überraschung. Nach der meiner Meinung nach noch recht durchwachsenen 2002er EP kommen die Laichinger 2004 nicht nur mit einem Full-Length-Album, sondern gleich auch mit einem Plattenvertrag in der Tasche. So richtig neu ist das gesamte Album zwar nicht, denn die 5(6) Tracks der bereits erwähnten EP haben alle den Weg auf „Faraday’s Daydream“ gefunden. Gleichzeitig bedeutet dies natürlich auch, dass die Baden-Württemberger ihren Sound treu geblieben sind und eine Schiene zwischen dem wohlbekannten deutschen Hardrock und modern geprägtem NWoBHM / Heavy Metal fahren.
Und so kann ich mich eigentlich auch nur zum letzten Review wiederholen: Die Schwaben brauchen etwas Besonderes, um aufzufallen, seien es Songs, gute Produktion oder auch das Cover. Und diesmal passt es auch wirklich gut. Schon die Aufmachung der CD ist sehr ansprechend geworden und macht Lust auf die Musik. Es ist einfach nur gut gelungen, den Bandnamen (der Gewitter bedeutet) und den Album-Titel stilvoll ins Cover-Artwork zu übertragen. Hinzu kommt die erneut saubere Produktion, die genug Spielraum für die notwendigen Ecken und Kanten lässt und dem Sound einen natürlichen Klang verleiht. Und auch im Bereich Songwriting freue ich mich, dass die Band enorme Fortschritte gemacht hat. Die fünf neuen Stücke, die allesamt am Anfang der Scheibe stehen, können mit schön griffigen, wunderbar eingängigen Melodien aufwarten und durch tolle Gitarrenarbeit überzeugen.
Zu den bereits bekannten Tracks gibt es an dieser Stelle nicht mehr viel zu sagen, außer dass sie im Gesamteindruck der Scheibe einen Tick besser wirken als auf dem Vorgänger. Ich persönlich hätte es zwar besser gefunden, das neue und alte Material etwas in der Tracklist zu vermischen, aber dafür gibt es ja die Shuffle-Taste.
Einfach gerechnet kommen Kaminari alleine wegen der neuen Stücke mit dem herausragenden „Eye-Borg“ auf eine bedenkenlose Kaufempfehlung und erfrischende 7 Punkte.
Für die ganz Schnellen gibt es die Scheibe noch für den Schnäppchenpreis von 9,99 € auf der Homepage der Band.

Tracklist:
Vampire Vanity
Eye-Borg
Night Without Dawn
Philip Marlowe
Halfway To Heaven
Guardian Angel
My Black Colors
Fire And Dice
Babylon
Stairway To The Galaxy
My Black Colors (Radio Edit)

Line-Up:
Roland “Bobbes” Seidel – vocals
Bernd A. Wick - lead guitar
Timo Reichle – rhythm guitar
Jens Ribeuax – bass
Pascal Vannier - drums


 
7.0 Punkte von nameless (am 09.09.2004)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
X   Aktuelle Top6
1. ""
2. ""
3. ""
4. ""
5. ""
6. ""
X   Alltime-Klassix Top6
1. ""
2. ""
3. ""
4. ""
5. ""
6. ""

[ Seit dem 09.09.04 wurde der Artikel 6840 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8