Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Eigenproduktion Amplifire (Deutschland) "Back at the front" CD

Amplifire - Back at the front - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Unterdurchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
nur für Maniacs und Puristen


Label: Eigenproduktion  (2048 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 8.4.2007   (1418 verwandte Reviews)
Spieldauer: 51:47
Musikstil: Metal   (947 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Metal
Homepage: http://www.amplifire-metal.de/
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Amplifire:
REVIEWS:
Amplifire Back At The Front
Mehr über Amplifire in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Was habe ich es mir schwer gemacht, über das Debütalbum der vier Karlsruher Metaller von AMPLIFIRE ein gerechtes Urteil zu sprechen. Ihr eingeschlagenes Musikgenre ist so gar nicht nach meinem Geschmack und auch ihre Umsetzung kann mich irgendwie nicht dazu begeistern…

BACK AT THE FRONT heißt die Scheibe und ihre Thematik ist, wie es mir scheint durchweg bei AMPLIFRE scheint, militaristischer Natur. Aufmachung, Songtitel und auch die Homepage sprechen auf jeden Fall dafür. Nach der EP aus dem Jahr 2003 ist dieses das zweite Lebenszeichen von AMPLIFIRE und letztendlich kommt es trotz eigener „Vermarktung“ insgesamt schon ziemlich professionell rüber.

Zur Musik… IRON MAIDEN („The final stand“) und MANOWAR („Struck down“) stehen im Großen und Ganzen bei AMPLIFIRE Pate. Bekannte Riffs, melodische Refrains, ein paar Soli und leicht monotoner Gesang bilden die Songs von BACK AT THE FRONT. Highlights kann ich leider nicht auf Anhieb finden, dafür leider aber einige Stücke, die mir so gar nicht gefallen haben…

Tja, mein Ding ist AMPLIFREs Album BACK AT THE FRONT nicht. Zu lange Songs, schwacher Gesang und die zu auffällige Nähe zu den o.g. Bands. Wer davon noch nicht genug hat, der kann hier mal reinhören.


Diskographie:
Cannon fodder MCD (2003)

 
Tracklist: Lineup:
01. The final stand
02. Macbeth
03. Economic warfare
04. Glory gut divinity
05. The cross creeper
06. In Flanders Fields
07. Janus
08. Struck down
09. Into the dark (Bonustrack)
 
Vocals: Micha Wild
Guitar: Stefan "Coach" Kunz
Bass: Björn Walter
Drums: Günter Jäger

 
4.0 Punkte von The Chosen One (am 07.07.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Punk, Hardcore, Emo, Rock, Alternative
X   Aktuelle Top6
1. Death By Stereo "Black sheep of the American Dream"
2. Stick To Your Guns "Diamond"
3. Strength Approach "With or without you"
4. Forever Young "The guarantee"
5. Heartbreak Stereo "Carried thorugh this waltz"
6. Lagwagon "Duh"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Bad Religion "Stranger than fiction"
2. Gorilla Biscuits "Start today"
3. NOFX "White trash, two heebs and a bean"
4. Samiam "Clumsy"
5. Slapshot "Sudden death overtime"
6. CIV "Set your goals"

[ Seit dem 07.07.07 wurde der Artikel 5157 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8