Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Manos (Deutschland) "Genocide" CD

Manos - Genocide - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Durchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
Für Fans der Gattung


Label: Morbid Records  (18 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 27.5.2007   (1418 verwandte Reviews)
Spieldauer: 35:05
Musikstil: Thrash/Speed Metal   (956 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Thrash Metal
Homepage: http://www.manos.de
 Leserwertung
4 von 10 Punkten
bei 1 Stimme
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Manos:
REVIEWS:
Manos Genocide
Mehr über Manos in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Mit „GENOCIDE“ – Völkermord, mal weg von den Anglizismen, droht uns die mittlerweile schon doch recht betagte Band „Manos“, die 1984 in der damaligen DDR gegründet wurde. Durch diverse Wechsel der Besatzung hat sich der Stil mit geändert, der heute im Thrashbereich anzusiedeln ist.

Schon allein durch das Intro von „GENOCIDE“ lässt sich erahnen, dass die drei einen etwas derben Humor bevorzugen. Denn wer sonst würde seine CD mit einem Wiegenlied anfangen, dass durch Maschinengewehrsalven begleitet wird.

Überwiegend ist die Platte thrashig gehalten, schrammelige, verzerrte Gitarrensounds. Tiefe, rotzige Growls, die mitunter einem ein fettes Grinsen ins Gesicht meiseln. Der Track „ Wild Boar’s Dance“ klingt gesanglich etwas so, als ob das uns all bekannte Krümelmonster beim Fressen gleichzeitig die Keramik vollkotzt.

Der Song „Frust“, insofern man das besessene, verstörte, fast schon infantil-verzweifelte, knapp eine Minute anhaltende Gekreische dreier Männer, Song nennen kann, zeugt erneut von der gehörigen Portion Humor, die Manos hier verarbeitet hat.

Was positiv auffällt ist, dass der thrashige Grundgroove oft mit fast schon punkrockigen Riffs aufgelockert wird, was dem ganzen etwas mehr Melodie und Gesicht verleiht. Stop the Politess ist wohl der speziellste Song der CD. Ist der erste Part noch hardrock-lastig, driftet der zweite zweite Teil Stop the meter maid ins punkige ab, mit fast schon rapartigen Vocals, wie man es teilweise von Body Count kennt, um hier mal ein Vergleich zu ziehen.

Der Abschluss vor den diversen Boni bildet ein instrumentaler Song, der im krassen Gegensatz zum Intro steht. Auf Anhieb hätte ich ihn mit dem Intro von „The unforgiven“ verglichen.

Insgesamt ist die CD recht eingängig, mit einen recht interessanten Passagen. Die Spielzeit von knapp etwas mehr als einer halben Stunde geht hier auch in Ordnung, weil mehr wär dann fast schon zu viel und auch langweilig. Wobei eine halbstündige CD ein Album zu nennen, naja.

Das Sahnestück auf „Genocide“ sind zweifelsohne die zwei Bonus Tracks aus den späten 80er. Diese besitzen ihren ganz eigenen Charme. Sie klingen zwar vom Recording her etwas unsauber, geben aber einen guten Einblick, wie die Band vor knapp 15 Jahren geklungen hat.

Das Bonus Video ist ein illustrer Zusammenschnitt diverser Liveauftritte und Backstage – Footage, das wirklich Lust auf mehr macht. So stürmt mitunter das Publikum die Bühne und rockt dort mit den Musikern, oder Andrew, Eule, Ratze, treten in recht grotesken Tierkostümen auf. Das Album ist zwar guter Durchschnitt, aber Live scheinen Manos, zumindest in ihren Gefilden eine Macht zu sein.

Diskografie
==========
1991 EP Manos (limitiert auf 1000 Stück)
1994 MCD La Bumm - Die Fette
1995 CD Terrible Reality
1996 MCD Weihnachtsfieber
1998 CD At Mania of Death
2000 CD Living Burial
2000 MCD Friede, Freude, Eierkuchen
2002 VHS Höhepunkte
2007 CD Genocide
 
Tracklist: Lineup:
1. INTRO
2. GENOCIDE
3. PARASITES
4. WRATH
5. PATH OF SORROW
6. STOP THE POLITESS (PART 1)
7. STOP THE METER MAID (PART 2)
8. BELIEVE IN VISIONS
9 .WILD BOAR'S DANCE
10. VIOLENT BRAINS
11. FIRE AND PAIN
12. FRUST
13. OUTRO...

BONUS TRACKS

14. TERROR IRRADIATES TERROR (1988)
15. METAL INVADE (1988)
16. VIDEOCLIP (MPEG, ca 8. Minuten)

 

 
5.5 Punkte von Margesh (am 18.07.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
X   Aktuelle Top6
1. Metallica "Death Magnetic"
2. Behemoth "At the arena ov aion - Live Apostasy"
3. Sayricon "Volcano"
4. Ensiferum "Victory songs"
5. Cor Scorpii "Monument"
6. Tristania "Illumination"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Metallica "Master of Puppets"
2. Iron Maiden "The number of the beast"
3. Black Sabbath "Black Sabbath"
4. Cradle of Filth "Dusk and her embrace"
5. Dimmu Borgir "Spiritual Black Dimensions"
6. Satyricon "Nemesis Divina"

[ Seit dem 18.07.07 wurde der Artikel 5035 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8