Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Lady Morphia (Deutschland) "Essence And Infinity" CD

Lady Morphia - Essence And Infinity - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
perfekt - ein absolutes Meisterwerk!!!
 
Kaufwertung für Euch:
Kauf den zukünftigen Klassiker!!!


Label: Tesco Organisation  (1 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2007   (1418 verwandte Reviews)
Spieldauer: 45:30
Musikstil: Diverse/Stilübergreifend   (844 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Hörspielartig aufgezogener Dark Rock mit vielen klassischen, Folklore- und sonstigen Einflüssen
Homepage: http://www.myspace.com/ladymorphia
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Lady Morphia:
REVIEWS:
Lady Morphia Essence And Infinity
Mehr über Lady Morphia in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Ich höre seit 1970 bewußt Musik, war stets (fast) offen für (fast) alles und habe schon sehr vieles gehört, viele Musikstile kommen und gehen sehen und dachte daher, daß mich nichts mehr grundsätzlich überraschen könnte ...

Weit gefehlt - "Wir kennen keine Grenze", so ertönt es gleich beim ersten Stück auf "Essence And Infinity" des Musik-Projekts LADY MORPHIA von Gastsängerin Emily Woodall, ein Album, das mich nach dem ersten Durchlauf ratlos, unstet, gleichzeitig glücklich und verwirrt, auf jeden Fall aber mit dem Willen mir dieses unglaubliche Werk gleich nochmals anzuhören, zurückgelassen hat.

Das erste Stück, 'Im Schoß der Welt", beginnt mit einem wabernden unheilvollen Hintergrundgeräusch, ein Opernsänger schmettert eine Arie, weiblicher Sprechgesang gesellt sich hinzu und hypnotische Klänge und Klavier bilden eine Symbiose emotionaler Spannung, welche abrupt von wie Wassertropfen perlender akustischer Gitarrenmusik, versetzt mit einer an frühe Emerson, Lake & Palmer oder David Gilmour auf Pink Floyds "Ummagumma" erinnernden sanften Singstimme abgelöst wird ('Ancestral Memories').

Und so geht es weiter: "Essence And Infinity" bietet auf einer guten Dreiviertelstunde ein farbenprächtiges aromengeschwängertes Kaleidoskop oftmals geträumter, aber so wohl noch nie gehörter Klänge.
Spiegelt sich in der Tatsache, daß in der letzten Zeit vermehrt Alben wie dieses auf meinem Tisch landen (obleich noch keines bislang so losgelöst war wie dieses), der von Esoterikern in aller Welt im Jahre 2012 (wenn auch der Maya-Kalender endet) herbeigesehnte Wechsel in ein neues, nicht mehr so materialistisches Zeitalter wider ?
Wir werden es erleben, aber zurück zu diesem unglaublichen Album dieser ungewöhnlichen Band rund um die Gebrüder Nick und Chris Nedzynski, die LADY MORPHIA 1996 ins Leben gerufen haben und bislang auf fünf Veröffentlichungen (siehe unten) zurückblicken können.
Bei der Musik auf "Essence And Infinity" geht es sehr viel um Metaphysisches und darum, wie wir unsere so materialistisch gewordene Welt mit Sinn versehen können und das irdische Jammertal schon auf Erden überwinden können (so gesehen lag ich mit meiner Einschätzung im vorigen Absatz, welche ich verfaßt hatte, bevor ich das Presseinormationsblatt gelesen habe, nicht ganz so falsch !!).

Einige Eindrücke noch von LADY MORPHIAs faszinierender Klangwelt, welche ihr euch aber letztendlich schon selbst erobern müßt:
'Sterbende Landschaft': Dezentes Schlagzeug und klassische aufwühlende Musik in semiorchestraler Instrumentierung begleiten einen gesprochenen Monolog, welcher sich mit einigen Irrungen und Wirrungen menschlicher Geschichte beschäftigt und mit der Unfähigkeit des Homo Sapiens daraus etwas zu lernen.
'Turn To Silver' betört durch männlich-weiblichen Co-Gesang, bezaubert mit einer herrlichen an Barclay James Harvest erinnernden Akustikgitarre und besticht durch einen wohldurchdachten choreographischen Songaufbau.
'Carmen ad Occidentem': Überraschung - ein schön groovender Baß leitet eine fast tanzbare Passage ein, übernimmt dann wieder und öffnet die Türe zu einem spacigen, fast schon hardrockigen Abschnitt, zu welchem sich später gongartige Glocken hinzugesellen.
'Sturmjahre': Wiederum ein fesselnder Baß - die von Emily gesprochene Textzeile "Der Untergang des Abendlandes - Spengler war ein Außenseiter" - im Hintergrund macht ab und an wieder der im ersten Stück schon für Furore sorgende Opernsänger auf sich aufmerksam, schöne Chöre, der Baß führt sich im weiteren Verlauf auf wie eine wildgewordene Hornisse ... wer jedoch "Spengler" sein soll, bleibt (für mich) allerdings im Dunkeln ...
'A Faustian Summer': Herrliches sehr dunkles Klavierintro, wie kräftige Herrenschokolade ...
'Tides': Verträumter balladesker Abgang mit Akustikgitarre, Gesang und flöten- bzw. oboenartigen Samples - dieses Album ist eine einzige Offenbarung !!!

Das reichbebilderte - unter anderem sind unbekleidete ans Kreuz genagelte Grazien zu bewundern, natürlich in künstlerisch wertvollen Posen ;-))) - vierzehnseitige Booklet rundet das Gesamtkunstwerk "Essence And Infinity" äußerst wohltuend ab.

Mit was soll man die Musik von LADY MORPHIA vergleichen ? - Mit gar nichts und das ist gut so !!!

Ein unglaubliches Album, dessen Tragweite und wegweisende Impulse wir wohl erst in mehreren Jahren verstehen können und das noch sehr oft bei mir rotieren wird.

Diskographie:
1996: Tales From The Surgical Ward (Kassette, 5 Stücke)
1997: Ideology And Emotion (Kassette, 6 Stücke)
1998: Pangaea (MCD, 5 Stücke)
2000: Recitals To Renewal (CD, 14 Stücke)
2007: Essence And Infinity (CD, 10 Stücke)
 
Tracklist: Lineup:
1. Im Schoß der Welt
2. Ancestral Memories
3. Fallen Empires
4. Sterbende Landschaft
5. Turn To Silver
6. Carmen ad Occidentem
7. Widerstand
8. Sturmjahre
9. A Faustian Summer
10. Tides
 
Männliche Stimme, akustische und elektrische Gitarren, Baß, Tasteninstrumente, Klavier, Orchesterbearbeitung, Samples, Tonbänder, Pauken und Percussion: Nick Nedzynski
Schlagzeug, Pauken, Percussion, Klavier, Samples und Tonbänder: Chris Nedzynski
Stimme: Emily Woodall

 
10.0 Punkte von WARMASTER (am 19.07.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death und Black Metal, 70er-Jahre Rock, Beat
X   Aktuelle Top6
1. SVARTSOT "Ravnenes Saga"
2. NECRODEATH "Draculea"
3. ONSLAUGHT "Killing Peace"
4. EXODUS "The Atrocity Exhibition: Exhibit A"
5. FLESHCRAWL "Structures Of Death"
6. FLESHLESS "To Kill For Skin"
X   Alltime-Klassix Top6
1. SLAYER "Reign In Blood"
2. BOLT THROWER "Warmaster"
3. KAMPFAR "Mellom Skogledde Aaser"
4. BATHORY "Blood Fire Death"
5. THE BEATLES "Sgt. Pepper"
6. TANGERINE DREAM "Logos"

[ Seit dem 19.07.07 wurde der Artikel 5437 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8