Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Eigenproduktion Kalögena (Deutschland) "Bleed" CD

Kalögena - Bleed CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Eigenproduktion  (2048 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2004   (795 verwandte Reviews)
Spieldauer: 32:25
Musikstil: Metal   (947 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.kaloegena.de
Weitere Links: http://www.devilmusic.de


Weitere Infos zu Kalögena:
REVIEWS:
Kalögena Bleed
Mehr über Kalögena in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

KALÖGENA - so nennen sich die vier Metal-Musiker aus Darmstadt, die mit "Bleed" nach bereits vier Demo-CD`s das 1. Album veröffentlichen.
Die Band wurde im Jahre 1993 gegründet. Nach etlichen Besetzungswechseln gehören jetzt Rapha - Gesang, Flo - Gitarre, Peter - Bass und Jens - Schlagzeug und Gesang zur Band.
Das vorliegende Album enthält neun Songs die zum Teil in deutsch und englisch gesungen werden.
F.M.B., der Opener, legt gleich mit thrashigem Gitarrenspiel los. Der Song wirkt kraftvoll und lebt durch interessante Gitarrenriffs. Der Refrain ist eingängig und der Titel "Fuck my brain" ist bezeichnend für den Track.
Weiter geht es mit dem deutschen Titel "Alles wird gut". Mit diesem Song wird eine ungebändigte Wut im Bauch ausgedrückt. Auch "Postcards" ist ein Stück agressiver Metal, der von der rauhen Stimme von Rapha getragen wird. Der Gesang wird immer durch hart und kreischend gespielte Instrumente begleitet.
Mal sind es eher punkige Thrashelemente, dann wieder klassischer Metal und bei "Herrscherin" werden Gothic- und Black-Metal-Einflüsse deutlich. Nicht nur der düstere Text mit Passagen wie "rote Lippen, weisse Haut - sie ist Nosferatus Braut" bedienen die Vorstellung von Goth-Klischees.
KALÖGENA decken ein breites Spektrum an unterschiedlichsten Musikstilen ab. "Trust" ist ein eher ruhiger Song, der vom Tempo her ein klein wenig Zeit zum Entspannen gibt. Der Gesang ist dabei leiser gehalten und gibt dem instrumentalen Einsatz damit mehr Wirkung. Bei "Shepherd" variiert die stimmliche Interpretation von Kreischen über chorale Gesänge bis hin zu dezentem Grunzgesang.
Das Album "Bleed" bietet wirklich eine interessante Mixtur von Stilen und Interpretationsweisen und ist headbang-tauglich.
"The land of me" reiht sich passend in den bisherigen Eindruck ein. Nach "What you see" kommt als letzter Titel auch der Titelsong "Bleed" an die Reihe. Es ist schon etwas ungewöhnlich, den Titelsong an die letzte Stelle zu setzen, aber auch "Bleed" ist ein durchaus gelungener Song. Vor allem das hohe Tempo und der leicht rotzig klingende Refrain geben dem Stück Leben und Härte.
Die Produktion könnte noch etwas druckvoller gehalten sein, aber das tut dem insgesamt guten Eindruck keinen grossen Abbruch.
KALÖGENA ist eine Band aus dem deutschen Underground die Aufmerksamkeit und Beachtung verdient hat. Sicherlich wird "Bleed" nicht das letzte Werk der Band sein.
Wir dürfen gespannt sein!

Erhältlich ist "Bleed" über die Homepage von KALÖGENA.

 
7.0 Punkte von Manuela (am 16.09.2004)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Metal in allen möglichen und unmöglichen ? Variationen.
X   Aktuelle Top6
1. System Of A Down "Hypnotize"
2. Ektomorf "Instinct"
3. Korn "See you on the other side"
4. Motörhead "Inferno - 30th Anniversary Edition"
5. Paradise Lost "Paradise Lost"
6. In Extremo "Mein rasend Herz"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Metallica "St.Anger"
2. Korn "Best of"
3. Accept "Metal Heart"
4. Type O Negative "Life is killing me"
5. Dio "Holy Diver"
6. Sepultura "Roorback"

[ Seit dem 16.09.04 wurde der Artikel 6977 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8