Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Classics Blind Guardian (Deutschland) "Tales From The Twilight World [Remastered]" CD

Blind Guardian - Tales From The Twilight World [Remastered] - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
perfekt - ein absolutes Meisterwerk!!!
 
Kaufwertung für Euch:
Kauf den zukünftigen Klassiker!!!


Label: EMI  (97 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 15.6.2007   (1418 verwandte Reviews)
Spieldauer: 55:40
Musikstil: Heavy/Power Metal   (1874 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Fantasy Metal
Homepage: http://www.blind-guardian.com
 Leserwertung
9.83 von 10 Punkten
bei 6 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Blind Guardian:
REVIEWS:
Blind Guardian Fly
Blind Guardian A Twist In The Myth
Blind Guardian Battalions Of Fear [remastered]
Blind Guardian Follow The Blind [remastered]
Blind Guardian Tales From The Twilight World [remastered]
INTERVIEWS:
Blind Guardian - A Twist In The Myth - Das Neue Album
Blind Guardian - Die Blind Guardian Remasters Serie Ist Da
Blind Guardian - Die Zeit Ist Noch Lange Nicht Abgelaufen...
Blind Guardian - Von Der Vergangenheit, über Die Auftritte, Bis Zu Den Aufnahmen
Mehr über Blind Guardian in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Es ist 1990, und Blind Guardian liefern mit "Tales From The Twilight World" eine der besten Metal Platten aller Zeiten ab, die man als Genrefreund einfach besitzen und auswendig kennen muss. Neun perfekte Lieder lang spielen Guardian ihr Potential vollendet aus. Schon nach wenigen Sekunden setzt der Opener "Traveller In Time" mit oberfetten Backgroundchören und Trommelwirbeln zum ersten Klimax des Albums an, der sich in ein unfassbares Powermetal Gewitter entlädt. Hansis Gesang kommt druckvoller denn je zur Geltung, die Lücken zwischen den Gesangparts werden von allerfeinsten Gitarrenleads gefüllt. Dazu kommen an allen Ecken himmlischste Chöre zum Einsatz. Das Tempo wird immer wieder dramatisch variiert, und der eingängige Refrain, der Chorus, ist einfach das allerallergeilste was man sich zu so einem Song denken kann. Die ganze Nummer ist gespickt mit kleinen und großen herrlichen Parts, die einfach nahtlos geil ineinander übergehen. Verschwenderisch wird eine Hammermelodie nach der anderen rausgehauen. Die schnell bretternden Gitarren und Thomens Powerdrumming treiben schier in den Wahnsinn, immer wieder aufgefangen durch kurze sanfte Parts. Dass sich die ganze Perle thematisch um Frank Herbert's "Wüstenplanet" dreht, wird da selbst für den heißesten Verehrer von fantastischer Literatur fast zur Nebensache. Und wie durch ein Wunder wissen die Krefelder dieses Niveau über alle Songs zu wahren. Abwechslungsreichtum wird groß geschrieben. Jedes einzelne Lied ist für sich schon eine bunte Tüte, aber mit dem coolen reinen Instrumentalstück "Weird Dreams" und ihrer ersten völlig entrückten Ballade "Lord Of The Rings" setzen die Jungens zwei ganz besondere Akzente. Mit "Lost In The Twilight Hall", bei dem der gute alte Kai Hansen mal wieder stimm- und gitarrentechnisch mit von der Partie ist, haben Guardian zudem einen zweiten Überhit auf dem Album. Und auch "Welcome To Dying" ist ein Evergreen und fehlt auf kaum einem Konzert. Die nette Zugabe in Form einer Liveversion von "Run For The Night" unterstreicht wie enorm sich Blind Guardian verglichen damit gesteigert haben. Fein veredelt mit einem düsteren Fantasy Coverartwork von Andreas Marschall, ist "Tales From The Twilight World" ein Monument geworden, an dem sich nicht nur Blind Guardian für alle Zeiten werden messen müssen, sondern sämtliche Metal Bands, die melodischen Power Metal mit Wumms oder Fantasy Metal spielen. Bis zum heutigen Tage sollte diese Güte nur noch einmal erreicht werden; aber das ist eine andere Geschichte.

Nun liegt hier die remasterte Version des Albums vor. Die Aufnahme kommt deutlich lauter und vielleicht eine Spur breiter aus den Boxen, ohne neue Akzente zu setzen. Plattenbesitzern wird der Kauf viel eher durch das überarbeitete Booklet und den beiden zusätzlichen Tracks schmackhaft gemacht. Geboten werden Demoversionen von "Lost In The Twilight Hall" und dem Steven King Stück "Tommyknockers", die beide mal wieder beweisen, wie stark Guardian ihre Demos produzieren und vor allem, wie viel sie dann noch aus den eh schon starken Nummern herausholen. Alle Details, die die Demos von den Endversionen unterscheiden, sind ausnahmslos bei letzteren besser ausgefallen. Das Booklet bietet neben den Texten der ersten 10 Tracks Linernotes von Marcus Siepen und Rock Hard Kollege Michael Rensen, zudem neue kleine Portraitfotos der Bandmitglieder. Ob die Boni ausreichen um einen Zweiterwerb zu rechtfertigen halte ich für fraglich, muss aber natürlich jeder selbst abschätzen. Jungfrauen kaufen diese und nicht die alte Version, da der Originalklang erhalten geblieben ist, und die Remastered Edition mehr für's Geld bietet.

Aber egal welche Version man nun anhört: Man lausche ehrfürchtig, gehe auf die Knie und vergehe vor Ekstase und Glück. Es geht nicht geiler als auf "Tales From The Twilight World".



 
Tracklist: Lineup:
01. Traveler In Time (6:01)
02. Welcome To Dying (4:50)
03. Weird Dreams (1:21)
04. Lord Of The Rings (3:17)
05. Goodbye My Friend (5:35)
06. Lost In The Twilight Hall (6:01)
07. Tommyknockers (5:12)
08. Altair 4 (2:28)
09. The Last Candle (6:01)
10. Run For The Night (live) (3:43)
11. Lost In The Twilight Hall (demo) (5:58)
12. Tommyknockers (demo) (5:13)

 
Gesang, Bass: Hansi Kürsch
Schlagzeug: Thomen (The Omen) Stauch
Gitarre: Marcus Siepen
Gitarre: Andrè Olbrich
(Gast) Back vocals + Effekte: Piet Sielck
(Gast) Gitarre, Gesang: Kai Hansen
(Gast) Effekte: Mathias Wiesner
(Gast) Back vocals: Rolf Köhler
(Gast) Back vocals: Thomas "Hacky" Hackmann
(Gast) Back vocals: Kalle Trapp

 
10.0 Punkte von chicken (am 13.08.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Hauptsächlich Metal und 60er/70er Jahre Rock. Daneben alles Mögliche (z.B. EBM, Soundtracks, Folk, diversen Jazz Kram & Krautrock) und manches Unmögliche (z.B. Aqua, Madonna, Torfrock, Björk & Doris Day).
X   Aktuelle Top6
1. Alestorm "Leviathan"
2. Grave Digger "Ballads Of A Hangman"
3. Saxon "Into The Labyrinth"
4. Band Of Horses "Cease To Begin"
5. AC/DV "Black Ice"
6. Opeth "Watershed"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Rush "Grace Under Pressure"
2. Böhse Onkelz "Adios"
3. ELP "Brainsalad Surgery"
4. The Fair Sex "Bite Release Bite"
5. Scooter "Encore The Whole Story"
6. Chroma Key "Dead Air For Radios"

[ Seit dem 13.08.07 wurde der Artikel 5889 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8