Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Classics Blind Guardian (Deutschland) "Tokyo Tales [Remastered]" CD

Blind Guardian - Tokyo Tales [Remastered] - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: EMI  (97 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 15.6.2007   (1418 verwandte Reviews)
Spieldauer: 72:04
Musikstil: Heavy/Power Metal   (1874 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Fantasy Power Metal
Homepage: http://www.blind-guardian.com
 Leserwertung
9 von 10 Punkten
bei 2 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Blind Guardian:
REVIEWS:
Blind Guardian Fly
Blind Guardian A Twist In The Myth
Blind Guardian Battalions Of Fear [remastered]
Blind Guardian Follow The Blind [remastered]
Blind Guardian Tales From The Twilight World [remastered]
INTERVIEWS:
Blind Guardian - A Twist In The Myth - Das Neue Album
Blind Guardian - Die Blind Guardian Remasters Serie Ist Da
Blind Guardian - Die Zeit Ist Noch Lange Nicht Abgelaufen...
Blind Guardian - Von Der Vergangenheit, über Die Auftritte, Bis Zu Den Aufnahmen
Mehr über Blind Guardian in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

1992 veröffentlichen Blind Guardian "Somewhere Far Beyond", ihr erstes Album bei Virgin, die internationale Aufmerksamkeit auf die Band steigt weiter, und zum ersten Mal führt sie eine Tour nach Japan. Bei dieser Gelegenheit schneiden sie ein Livealbum mit, das die erste Bandphase über die Alben 1 bis 4 abschließt. 1993 kommt das fertige Produkt auf den Markt, und auf "Tokyo Tales" stehen ausschließlich Hits. Die Tracklist muss man sich auf der Zunge zergehen lassen: "Banish From Sanctuary", "Journey Through The Dark" und "Traveller In Time", was für ein Anfangstrio! Die Songauswahl ist insgesamt erste Sahne; kein Wunder bei dem Backkatalog. Die Band ist noch jung und hungrig, und dementsprechend wuchtig spielt sie auch auf. Die Live-Atmosphäre kommt sehr gut rüber. Vor allem bei den Backgroundchören gehen die japanischen Fans locker als sechster Musiker durch und tragen einiges zu den Klasse Vibes des Albums bei. Die Spielweise der Band unterstützt das Live-Feeling dabei relativ wenig. Alles klingt etwas zu fett und zu gerade. Guardian machen aber keinen Hehl aus der Tatsache, dass sie ganz massiv im Studio an ihren Instrumenten Nacharbeit geleistet haben. Nicht zuletzt Hansi muss viel korrigieren, da ihn die Doppelaufgabe an Bass und Gesang anfällig für Fehler macht. Die Band bezeichnet ihr Livespiel aber auch generell als eher punklastig; ganz im Gegensatz zu dem im Studio immer mehr zunehmenden Perfektionsdrang. Aber auch genau diese Ehrlichkeit macht die Band so sympathisch. Genau wie Hansis merkwürdig gestokelten Ansagen, die er auch 15 Jahre später nicht viel besser hinbekommt. Gesanglich gibt er sich hier dafür keine Blößen, lediglich die Kai Hansen Passagen klingen von ihm verständlicher Weise etwas lauer. "Tokyo Tales" hat einen geilen Sound, und trotz mangelnder Authentizität durch die Nachbearbeitung im Studio hat die Scheibe einen geilen Livecharakter, der von einem begeisterten Publikum und einer begeisterten Band getragen wird, denn Blind Guardian gehen den ganzen Konzertmitschnitt lang gnadenlos nach vorne. Einziger Wehrmutstropfen ist das Fehlen einiger unberücksichtigter Killer; sogar der Überhit "The Bard's Song - In The Forest" hat es nicht auf die Scheibe geschafft, und wie einige Bootlegs aus dieser Zeit beweisen, hatten die Deutschen diesen im Verbund mit "The Hobbit" im Livegepäck dabei. Dieses Album als Doppel-CD mit allen Hits wäre mir locker 10 Punkte wert.

Das nun vorliegende Remaster muss man sich auch als Besitzer der 93er Version kaufen. Und das liegt nicht am besseren Sound (war gut, ist gut, bleibt gut) oder dem überarbeiteten Layout oder den Linernotes. Nein, das liegt ausschließlich am einzigen Bonustrack "Lord Of The Rings", der zuvor nur auf der Japan Pressung enthalten war. Und diese zu ergattern ist beileibe kein Kinderspiel. Der Song ist nahtlos und homogen in die Tracklist eingefügt und zum Schreien schön. Dieses ist Guardians bestes Livedokument bis heute; kaufen!!!

 
Tracklist: Lineup:
01. Inquisition (0:47)
02. Banish From Sanctuary (6:13)
03. Journey Through The Dark (5:12)
04. Traveler In Time (6:32)
05. The Quest For Tanelorn (6:03)
06. Goodbye My Friend (6:28)
07. Time What Is Time (6:42)
08. Majesty (7:48)
09. Valhalla (6:08)
10. Welcome To Dying (5:56)
11. Lord Of The Rings (3:52)
12. Lost In The Twilight Hall (7:26)
13. Barbara Ann (2:56)

 
Gesang, Bass: Hansi Kürsch
Schlagzeug: Thomen (The Omen) Stauch
Gitarre, Backings: Andrè Olbrich
Gitarre, Backings: Marcus Siepen
(Gast) Keyboards, Backings: Marc Zee

 
8.5 Punkte von chicken (am 12.09.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Hauptsächlich Metal und 60er/70er Jahre Rock. Daneben alles Mögliche (z.B. EBM, Soundtracks, Folk, diversen Jazz Kram & Krautrock) und manches Unmögliche (z.B. Aqua, Madonna, Torfrock, Björk & Doris Day).
X   Aktuelle Top6
1. Alestorm "Leviathan"
2. Grave Digger "Ballads Of A Hangman"
3. Saxon "Into The Labyrinth"
4. Band Of Horses "Cease To Begin"
5. AC/DV "Black Ice"
6. Opeth "Watershed"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Rush "Grace Under Pressure"
2. Böhse Onkelz "Adios"
3. ELP "Brainsalad Surgery"
4. The Fair Sex "Bite Release Bite"
5. Scooter "Encore The Whole Story"
6. Chroma Key "Dead Air For Radios"

[ Seit dem 12.09.07 wurde der Artikel 4624 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8