Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Amoral (Finnland) "Reptile ride" CD

Amoral - Reptile ride - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Spikefarm Records  (34 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 15.8.2007   (1418 verwandte Reviews)
Spieldauer: 41:18
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.amoralweb.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Amoral:
REVIEWS:
Amoral Decrowning
Amoral Wound Creations
Amoral Reptile Ride
Amoral Show Your Colors
Mehr über Amoral in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Den ’Jedes Jahr ein Album’-Takt konnten AMORAL zwar nicht einhalten, aber das macht ja auch nix. Somit ist nun 2007 das Drittwerk ’Repitel ride’ in den Läden und bleibt weitgehend dem eingeschlagenen Weg von ’Decrowning’ treu. Soll heißen: Gefrickelt wird noch immer, Blastbeats gibts auch noch, die Melodic-Seite wurde aber noch ein klein wenig mehr ausgebaut und das ganze Album noch etwas grooviger gestaltet.

Das Konzept blieb auch das Gleiche. Ein paar kurze Nackenbrecher (Hang me high, D-Drop bop) stehen etwas längeren, vertrackteren Tacks gegenüber, die allerdings dem Ganzen natürlich in nichts nachstehen.

Die bereits oben erwähnten Tracks schrauben einem gnadenlos die Birne runter und werden sicherlich jeden Banger helle Freude bereiten.
Für den Rest der ab und zu auch gerne mal über einen Song nachdenkt, ist naürlich auch wieder einiges vorhanden. Somit klimpert man bei ’Snake skin saddle’ wie der Verrückte an den Gitarren, bei ’Apocalyptic sci-fi fun’ und ’Pusher’ kommen die experimentierfreudigen auf ihre Kosten (Auch wenn es mich nicht sonderlich überzeugt – denn Keys haben im Death Metal einfach nix verloren – pasta!) und die Standart-Death Metal-Fraktion wird auch ausreichende Befriedigung in Tracks ’Leave your dead behind’, ’Mute’ oder ’Nervasion’ erhalten. Somit sollten eigentlich für jeden was dabei sein.

Vom grenzwertigen Cover mal abgesehn, das an billige ’80 Jahre Produktionen erinnert, weiß das neue Album wieder durchaus zu gefallen, auch wenn es im Großen und Ganzen etwas langsamer ausgefallen ist, als noch sein Vorgänger.
Verspielter Death Metal der Spaß macht!

Anspieltipps: Nervasion, D-Drop bop, Snake skin saddle
 
Tracklist: Lineup:
01 – Leave your dead behind
02 – Nervasion
03 – Hang me high
04 – Mute
05 – Few and far between
06 – Snake skin saddle
07 – D-Drop bop
08 – Apocalyptic sci-fi fun
09 - Pusher
 

 
7.5 Punkte von Meaningless (am 20.09.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (bevorzugt SwedenDeath), Thrash Metal, Stoner Rock, Power Metal, Hardcore, Doom Metal
X   Aktuelle Top6
1. Debauchery "Kings of carnage"
2. Powerwolf "Preachers of the night"
3. Scorpion Child "Scorpion child"
4. Tankard "Chemical invastion"
5. Acid Witch "Witchtanic hallucinations"
6. Terrorizer "World down fall"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Iron Maiden "Alles"
2. Bolt Thrower "The IV crusade"
3. Dismember "Like an everflowing stream"
4. Carnage "Dark recollections"
5. Grave "Into the grave"
6. Unleashed "Shadows in the deep"

[ Seit dem 20.09.07 wurde der Artikel 4667 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8