Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Agent Steel (USA) "Alienigma" CD

Agent Steel - Alienigma - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Genial!!
 
Kaufwertung für Euch:
Eine Kaufaufforderung :)!!


Label: Mascot Records  (55 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 17.7.2007   (1418 verwandte Reviews)
Spieldauer: 53:06
Musikstil: Thrash/Speed Metal   (956 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.agentsteelonline.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Agent Steel:
REVIEWS:
Agent Steel Live @ Dynamo Open Air
Agent Steel Order Of The Illuminati
Agent Steel Alienigma
Mehr über Agent Steel in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Die Fünf Ufologen von „AGENT STEEL“ beglücken uns vier Jahre nach „Order Of Illuminati“ endlich mit ihrer neusten fliegenden Untertasse „ALIENIGMA“ die nicht nur außerirdisches Leben sondern jede Menge vom „Alien-Mensch“ gemachte Old-School Mucke aus den unendlichen Weiten des Metal- Universums für uns bereit hält. Trotz der sehr nahen Präsenz des „Unbekannten Flugobjektes“ (in meinem Player), hatte ich weder mit Ausfällen meiner Stereoanlage oder sonstiger elektronischer Geräte zu kämpfen und auch unangenehme Besuche seitens I.T. und seinen Brüdern/Schwestern blieben glücklicherweise aus weswegen ich in den vollen Hörgenuss von „ALIENIGMA“ kam.

Mit „Fashioned From Dust“ nimmt die Silbertasse gleich mal ordentlich an Lichtgeschwindigkeit auf und startet diesen Speed/Thrash Metal Ausflug in fremde Galaxien mit der Power eines Raketenstarts und drückt uns mit dieser freigesetzten puren Energie dermaßen in den Astronautenstuhl, dass selbst der“ Mork vom Ork“ aus dem Staunen nicht mehr raus kommt. Sehr starker Auftakt! Etwas ruhiger gleitet unser Raumschiff bei „Wash The Planet Clean“ um die Erde, beeindruckt uns aber mit wundervoll eingängigen Melodien und Hymnenhaften Charakter. „Hail To The Chief“ kommt dabei genauso brachial und melodiös um die Milchstrasse wie „Liberty Lying Bleeding“ das einen durch die grandiose Gitarrenarbeit sofort hypnotisiert und sich sprichwörtlich andere ungeahnte Sphären auftun. Einfach wunderbar! „Hybridized“ versetzt uns in ein mystisches und geheimes Parallel-Universum eher sich „Extinct“ zu einem heftigen Meteoritenhagel entwickelt und die Nackenmuskel ordentlich durchrüttelt. Mit „Wormwood“ zeigt uns „AGENT STEEL“ auf beeindruckende Weise wie man harte, melodiöse, organische Lebensformen in Gestalt eines Musikstückes erschafft (eins der geilsten AGENT STEEL Hymnen ever!!!) die nicht von dieser Welt sind. „W.P.D.“(World Pandemic Destruction) ist ein wahres intergalaktisches progressives Sternengebilde und mit einer unsagbaren Vielfalt ausgestattet.
„Tiamat´s Fall“ beginnt dann den Landeanflug auf Mutter Erde mit viel Gespür und Gefühl für verschachtelte anspruchsvolle Töne bevor der Komet „Lamb To The Slaughter“ mit einer erbitterten Urgewalt an uns vorbei schrammt.

An dem irdischen Boden aufgekommen, versucht man noch immer das Erlebte zu verarbeiten, was bei dieser Vielzahl von genialen klanglichen Eindrücken und den daraus resultierenden
gedanklichen Traumreisen gar nicht so einfach ist, aber umso schöner, lässt man sich von der AGENT STEEL erschaffenen Science-Fiction Welt voll und ganz mitreißen.
Hört Euch dieses Teil unbedingt per Kopfhörer an und genießt dabei, dieses Zusammenspiel zwischen herrlichen Melodien, harten Strukturen und der mystischen und manchmal beängstigten Lyrischen Komponente.


Fazit:

Vorliegende Analyse ist auf natürliche Weise entstanden (der Verfasser ist auch nach diesem Weltall-Trip kein Alien!) und befasst sich mit der konventionellen Identifikation eines Objektes, das durch ein plasma Phänomen namens „AGENT STEEL“ jedes potenzielle Interesse eines Speed/Thrash Metal Anhängers hervorrufen dürfte und Euch ebenfalls in seinen Bann zieht.

Kurz gesagt: „AGENT STEEL“ haben mit „ALIENIGMA“ ein verdammt geiles Album abgeliefert, das in Punkto melodiöser Harte kaum zu übertreffen ist. Gleich zu Beginn stellt sich ein sagenhaftes Kopfkino ein, das durch ein spannendes Konzept jeden Hörer durch andere Welten schweben lässt und für Gänsehaut sorgt. Für mich eines der Highlights 2007 und absoluter Stammgast in meinem CD-Player!!


 
Tracklist: Lineup:
1. Fashioned From Dust
2. Wash The Planet Clean
3. Hail To The Chief
4. Liberty Lying Bleeding
5. Hybridized
6. Extinct
7. Wormwood
8. W.P.D. ( World Pandemic Destruction)
9. Tiamat's Fall
10. Lamb To The Slaughter

 
: Bruce Hall
: Bernie Versailles
: Juan Garcia
: Rigo Amezcua
: Roberd Cardenas

 
9.0 Punkte von Hittman (am 29.10.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Thrash/Speed Metal, Progressive Metal, Doom Metal,Melodic Rock,
X   Aktuelle Top6
1. Nevermore "The Obsidian Conspiracy"
2. Exodus "Exhibit B: The Human Condition"
3. Heathen "The Evolution Of Chaos"
4. Sacrifice "The Ones I Codemn"
5. Demonica "Demonstrous"
6. Pain Of Salvation "Road Salt One"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Exodus "alles"
2. Running Wild "alles"
3. Heathen "Victims Of Deception"
4. Intruder "Live To Die"
5. Deliverance "Weapons Of Our Warfare"
6. Mortal Sin "Face Of Despair"

[ Seit dem 29.10.07 wurde der Artikel 4868 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8