Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Kashee Opeiah (Deutschland) "Panic in Solitude" CD

Kashee Opeiah - Panic in Solitude - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Whirlwind Records  (17 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 1.9.2007   (1418 verwandte Reviews)
Spieldauer: 62:33
Musikstil: HardCore/MetalCore   (673 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Metal Core mit progressiven Einflüssen
Homepage: http://www.kasheeopeiah.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Kashee Opeiah:
REVIEWS:
Kashee Opeiah Panic In Solitude
Mehr über Kashee Opeiah in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Kashee Opeiah aus Chemnitz wurden 2002 unter dem Namen Slidepulsedown gegründet und veröffentlichten 2004 bereits eine CD, „The Whole Divided“, in Eigenverantwortung, unter diesem Namen. Seit 2006 sind die Jungs nun bei Whirlwind Records unter Vertrag und veröffentlichen unter neuem Namen ihr Label Debüt „Panic In Solitude“. Dieses wurde im Mai in den Rape Of Harmonies Studios (u.a. Triptis und Heaven Shall Burn) aufgenommen.
Um es gleich vorweg zu nehmen, schon bei den ersten Tönen auf dieser Scheibe wird einem sofort klar dass hier keine Gefangenen gemacht werden. Die Scheibe tritt dir sofort in die Fresse und lässt dir keine Zeit dich auszuruhen. Die 12 Tracks mit einer Spielzeit von etwas mehr als einer Stunde lassen sich am besten als brachialen Hardcore bezeichnen welcher mit progressiven Elementen bestückt ist und sich an der Grenze zwischen Melodie und Chaos bewegt. Immer wieder habe ich das Gefühl das dem Sänger, Daniel Zische, gleich die Stimme wegbleibt. Doch der Kerl beweist mir das Gegenteil und schreit sich die Seele aus dem Leib dass es nur so fetzt. Dieser Schreihals kann es mit jedem seiner populäreren Kollegen aufnehmen. Die Songs an sich klingen zwar alle ähnlich, wiederholen sich aber nicht wirklich. Auch die ein oder andere ruhige Passage ist in ihnen eingebaut, lassen dich zwar nicht wirklich verschnaufen, lockern aber das Gesamtbild der Scheibe gekonnt auf und unterstützen dabei die Variabilität des Albums. Besonders kommt dies bei „After This Act Of Deliverance“ zum tragen, welcher schon fast episch beginnt und zu einem meiner Lieblingssongs auf des Albums avanciert. Der für meinen Geschmack abwechslungsreichste und progressivste Song ist „Similar to a Fairy-Tale“, in ihm kommen die Fähigkeiten der Band am besten zum tragen. Auch wenn er nach hinten raus etwas schleppend wird überschreitet er nicht die Grenze zur Nervigkeit.
Wenn die Jungs so weitermachen und noch ein wenig an ihren Fähigkeiten feilen werden wir sicher mehr und vor allem häufiger von ihnen hören.
Allem in allem machen die Chemnitzer Lust auf Mehr und alle die geilen Hardcore mögen, sich aber auch nicht scheuen andere Einflüsse in Selbigen zu akzeptieren, sollten sich diese Truppe zu Gemühte führen. Und allen die mit dieser Art von Musik noch nichts anfangen können sollten ruhig mal ein Ohr riskieren, vielleicht schaffen es ja diese 5 euch zu überzeugen. 7,5/10 Punkte

Anspieltipp: As The Sirens Call, After This Act Of Deliverance, Similar to a Fairy-Tale

Band Website:

http://www.kasheeopeiah.com , http://www.myspace.com/kasheeopeiah

Discographie:

The Whole Divided Intogether (self released) 2004
Panic In Solitude 2007
 
Tracklist: Lineup:
01. As The Sirens Call
02. Farewell, Endless War!
03. Now Sag I am Sated
04. After This Act of Deliverance
05. Kept by a Numerical Control
06. In The Hour of Brokeness
07. Similar to a Fairy-Tale
08. Awoken to the Analogy
09. Dare a Leap in the Dark
10. Oh, Endless Ocean! Oh, Poor Me!
11. Even Though, it has to Stop Somehow

 
Vocals: Daniel Ziesche
Guitar: Sebastian Reuther
Guitar: Markus Franz
Bass: Stephan Reuther
Drums: Christian Reuther

 
7.5 Punkte von gelal (am 30.10.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
fast alles
X   Aktuelle Top6
1. Civil War "The Killer Angels"
2. Until Dawn "Horizon"
3. Helloween "Straight Out Of Hell"
4. Obscenity "Atrophied In Anguish"
5. Dungeon Rocks "Encounter"
6. Mechanical Organic "This Global Hives Part One"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Metallica "Ride the Lightning"
2. Dissection "Storm of the Light's Bane"
3. Helrunar "Sól"
4. Iron Maiden "Killers"
5. Black Sabbath "Vol.4"
6. Venom "Black Metal"

[ Seit dem 30.10.07 wurde der Artikel 5229 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8