Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Courageous (Deutschland) "Inertia" CD

Courageous - Inertia CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Mausoleum Records  (100 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2004   (795 verwandte Reviews)
Spieldauer: 58:11
Musikstil: Thrash/Speed Metal   (956 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: moderner Speed/Thrash mit viel Gefühl
Homepage: http://www.courageousmusic.de
Weitere Links: http://www.mausoleum-records.com


Weitere Infos zu Courageous:
REVIEWS:
Courageous Inertia
Courageous Downfall Of Honesty
INTERVIEWS:
Courageous - Die Ganz Große Liebe
Mehr über Courageous in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Eigentlich kann ich kaum glauben, dass diese Band aus Frankfurt kommen soll. Was das Quintett hier bietet, ist nämlich alles andere als typisch deutsch. Sie wagen einen interessanten Spagat zwischen neuzeitlichen Stilen und eher traditioneller Musik. In den Strophen bewegt man sich zumeist in rhythmusbetonten aggressiven Neo-Thrash Gefilden, während man in den Refrains gefühlvollere Töne mit einem treffsicheren Gespür für Ohrwurmmelodien anschlägt. Dazu kommt der Mut zu ein paar dezent und gekonnt eingesetzten elektronischen Spielereien. Wirklich beeindruckt hat mich vor allen Dingen aber die Arbeit der Gitarristen Oliver Lohmann und Gerd Lücking: monströses, innovatives Riffing, fantasievolle Leads und sehr ausgeprägte und spieltechnisch saubere Soli tragen das Schaffen von Courageous auf sicheren Eckpfeilern. Die Rhythmussektion steht dem nur wenig nach. Das kraftvolle Drumming von Jan Mischon und Jürgen Wielands markanter Bass sorgen für die nötige Härte. Erfreulicherweise gesellt sich mit Chris Staubach ein hervorragender Sänger dazu, der extrem variabel und ausdrucksstark ist. Eigentlich mag ich es überhaupt nicht, wenn ein Vokalist zwischen cleanem Gesang, Grunts und Gebrüll hin und her wechselt. Courageous setzen diese Stilmittel aber einigermaßen unaufdringlich ein.
Sehr modern startet die Scheibe mit dem Titelsong. Röhrende Gitarren, ein stampfender Beat und ein Gesang in Richtung Sepultura oder Machine Head (kenn mich in dieser Richtung nicht so aus) lassen bei mir die Befürchtung aufkommen, ich hätte es hier mit einem dieser unsäglich gehypten Metalcore Acts zu tun. Ein entspannter Refrain mit 70er Jahre Feeling beruhigt mich wieder. So entsteht eine für die Band typische Symbiose der einzelnen Songstrukturen. Groovig und eingängig bohrt sich das Stück nach und nach ins Ohr. Ein orientalisches Lead und ein klasse Solo überzeugen mich, die noch kommenden 11 Songs eingängiger zu studieren. „Trapped“ beginnt mit einem gewaltigen Instrumentalpart und wird mit einem ruppigen Riff fortgesetzt. Im Aufbau gleicht er dem Opener sehr, wird jedoch deutlich flotter gezockt. Das energiegeladene „Fade away“ entpuppt sich dann als erster Anspieltipp. Courageous gehen oft nach dem gleichen Schema vor: Aggressive Strophe, melodischer Refrain. Das wirkt auf die Dauer etwas einfallslos. Heftige Riffattacken, furiose Gitarrenduelle und Monstergrooves halten den Hörer dennoch bei der Stange. Spätestens ab dem Hit „Tortured by memories“ erinnert mich Chris Staubach in seinen cleanen Parts an einen gewissen Michael Jackson. Natürlich ist hier der Satan / Pariah Frontmann gemeint. In den Refrains ist man manchmal etwas zu plakativ dabei („Together as one“, „All these years“). Damit ist mein Spielraum für Kritik jedoch auch schon am Ende.
Einmal mehr versorgen uns Mausoleum Records mit Metal auf einem sehr hohen Niveau. Insgesamt klingt für dieses Album doch etwas zu modern, als dass ich mich als Traditionsmetaller zu einer wirklich hohen Note hinreißen lassen möchte. Alle Banger, die sich davor nicht scheuen, sollten aber unbedingt zuschlagen. Schaut Euch meine Playlists an. In denen wird sich sicher nie eine Scheibe wie „Inertia“ finden. Dennoch komme ich an einer guten Bewertung nicht vorbei. In diesen satten 58 Minuten muss demnach Qualität stecken.
 
7.0 Punkte von Christian (am 10.10.2004)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Maiden, Epic Viking Metal, Doom Metal, True Metal, Heavy Metal, Power Metal, Old School US Metal, 80ies Thrash
X   Aktuelle Top6
1. Darkest Era "The Last Caress Of Light"
2. Doomsword "The Eternal Battle"
3. Volbeat "Beyond Hell / Above Heaven"
4. While Heaven Wept "Fear Of Infinity"
5. Alestorm "Back Through Time"
6. Mael Mordha "Manannán"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Manowar "Into glory ride"
2. Doomsword "Let battle commence"
3. Slayer "Reign in blood"
4. Iron Maiden "7th Son Of A 7th Son"
5. Black Sabbath "Mob Rules"
6. Volbeat "Guitar Gangsters & Cadillac Blood"

[ Seit dem 10.10.04 wurde der Artikel 5924 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8