Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Blind (Deutschland) "Blind" CD

Blind - Blind - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: EMI  (97 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 25.1.2008   (1535 verwandte Reviews)
Spieldauer: 45:51
Musikstil: Rock   (1932 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Modern Rock
Homepage: www.blindpage.de
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Blind:
REVIEWS:
Blind Blind
Mehr über Blind in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Blind, der Name ist alles andere als Programm bei dieser vierköpfigen Formation aus Koblenz. Zwar verfolgen die Jungs ohne Wenn und Aber die Umsetzung ihrer musikalischen Ideen, laufen dabei aber nicht mit Scheuklappen durch die Welt und sind in der Lage, das für sie Passende aus Alternative Rock, Power-Pop und Modern Metal in ihre Songs zu integrieren.

Nachdem Blind seit der Gründung 2002 jede Gelegenheit nutzten, um die Bühne zu entern und dort unter anderem im Vorprogramm von Limp Bizkit, In Extremo, ja sogar von Nightwish und Silbermond (!) ein wahres Feuerwerk zu entfachen, haben sich ihre Songs nun in eine Richtung entwickelt, die für die Band würdig ist, als Debut-CD gepresst zu werden. Gut Ding will eben Weile haben. Die Bandbreite der eben erwähnten Combos zeigt, dass das Quartett vor so ziemlich jedem Publikum bestehen kann. Woran liegt das?

Der Modern Rock von Blind ist durchaus massentauglich. Eigentlich nicht die allerbeste Voraussetzung, um krittelnde Rezensenten zufrieden zu stellen, aber in den Songs schwingt stets ein natürlicher und grundehrlicher Unterton mit. Man hört, dass hier echte Musik-Maniacs zu Werke gehen, die an sich selbst höchste Ansprüche stellen und konsequent ihr Ding durchziehen. Dass die kraftvollen Rocknummern sich dann auch noch mit Leichtigkeit den Weg durch den Gehörgang in den Kopf und den ganzen Körper bahnen zeigt, dass das Quartett alles richtig gemacht hat.
Gerade die Refrains wissen zu begeistern. Man wartet geradezu sehnsüchtig auf deren fesselnde Melodien, die eine durchaus amerikanische Prägung haben. Bei einigen Songs wird mehr aufs Gaspedal gedrückt und ich musste vor allem an Linkin Park denken, als ich einen ungefähren Zuordnungspunkt suchte. Bei den etwas ruhigeren, gefühlvolleren Tracks geht es mehr in Gefilde, die vor allem die jüngere MTViva-Klientel ansprechen wird, allerdings rutscht die Band auch bei diesen Songs nicht in platte 08/15 Schemata ab, sondern bewahrt sich ihre unbändige Spielfreude und Eigenständigkeit.
Gerade bei diesen langsameren Titeln muss man der Band durchaus Radiokompatibilität bescheinigen. Aber den Vorwurf des Ausverkaufs kann vor diesen ehrlich gemeinten und umgesetzten Songs nicht bestehen, auch wenn das Album bei diesen Songs ein wenig an Intensität verliert.
Was auffällt und zu dem sehr positiven Gesamteindruck beiträgt ist die hervorragende Produktion, für die Blind mehrere Produzenten verschlissen haben, bis sie endlich in Vincent Sorg eine Person fanden, die ihre hohen Ansprüche teilt und umsetzen kann

Ich denke hier hat man es mit einer sehr talentierten Formation zu tun, die ihre unglaubliche Energie und Leidenschaft zu 100 % in ihren Songs transportieren kann. Der Ehrgeiz ist auf dem Album allgegenwärtig. Die Band hat noch so einiges vor und ich behaupte, dass sie neben den ganz großen nationalen und internationalen Acts bestehen kann.
Wer mag, kann sich von der Qualität dieses Debüts auf der kommenden Tour im März überzeugen.
 
Tracklist: Lineup:
01. Jesus Only Knows
02. Break Away
03. We Can Stay
04. Save Me Now
05. You
06. People
07. Today I Break Loose
08. Love Is Gone
09. Triple X
10. Ordinary Day
11. Every You Every Me
12. These Are The Days
13. Wake Me Up
 
Vocals: Steve Joachim
Guitar: Fabian Zimmermann
Bass: Guido Schwab
Drums: Gunnar Ritter

 
7.5 Punkte von Arne (am 08.02.2008)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Anfänge mit 80er Heavy- und 90er Death-Metal, inzwischen findet auch alles jenseits des metallischen Paralleluniversums bei mir Gehör
X   Aktuelle Top6
1. Frozen Plasma "Tanz die Revolution EP"
2. Planetakis "Pogo In The Shoes Of Kylie Minogue"
3. Myra "Godspeed"
4. Excrementory Grindfuckers "Headliner Der Herzen"
5. The Asteroids Galaxy Tour "Fruit"
6. Cancer Bats "Bears, Mayors, Scraps And Bones"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Judas Priest "Painkiller"
2. Carcass "Heartwork"
3. In Flames "Whoracle"
4. Overkill "Wrecking Your Neck - Live"
5. Paradise Lost "Gothic"
6. Senser "Stacked Up"

[ Seit dem 08.02.08 wurde der Artikel 4806 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8