Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Boltdown (Großbritannien) "Omnicide" CD

Boltdown - Omnicide - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Schwach
 
Kaufwertung für Euch:
für reiche Allessammler...


Label: Dark Balance  (12 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 3.3.2008   (1535 verwandte Reviews)
Spieldauer: 41:25
Musikstil: Diverse/Stilübergreifend   (844 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Thrash / Death / Core
Homepage: http://www.myspace.com/boltdown
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Boltdown:
REVIEWS:
Boltdown Omnicide
Mehr über Boltdown in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

BOLTDOWN ist eine aus UK stammende Combo die eine seltsame Mischung aus Hardcore und Metal an den Tag legen, die sich zwischen Chimaira, Devildriver, Killswitch und Dark Tranquillity bewegen. Wenn man ein Bild von diesen Mannen sieht, dann vermutet man doch um einiges andere Musik, sehen diese Figuren im Booklet doch eher nach Brutal Deathmetal aus. Dieses ist die erste Scheibe, der in UK wohl gut ankommenden Band.

"Deadlock" beginnt gleich genretypisch mit Staccatoriffs und -beats ohne Ende. Dieser Song ist irgendwie noch sehr halbgar und hat für mich keine klare Linie, es gibt nur 3 Schemata die sich immer und immer wieder ... immer und immer wieder ... immer und immer wiederholen. Schon etwas eintönig. Bei "Act...And The Mind Will Follow" gibt es dann doch schon etwas mehr Abwechslung. Melodien die unter die ganze Suppe gerührt werden, lockern diesen Einheitsbrei um einiges auf. "Blind Faith" ist meiner Meinung dann allerdings ein genialer Streich der Engländer. Bei diesem Song treffen Core und Metalelemente auf eine gute Portion Thrash und würzen das ganze noch schön rund ab. "Less Than Nothing" beginnt ca. eine Minute so als wäre es ein Song a la Kataklysms "Crippled And Broken" - eingängige Rifffolgen, die einem die Nackenmuskeln anspannen. Allerdings geht es dann mit dem Gesang wieder in diese total öde eintönige Schiene mit 2 Riffs. Das nervt wirklich langsam.... man ist an dieser Stelle schon kurz davor die Scheibe rauszunehmen, aber gibt ihr noch eine letzte Chance... und siehe da! Ein Akustikintro - klingt wie das Akustikmedley von In Flames und nennt sich wie der Akustiktrack von Iced Earth : "Solitude". Ein wirklich gut gelungenes Stück, passt hinten und vorne nicht in die Scheibe rein, aber ist ein absolutes Highlight. Und schwupps ist man wieder in der Realität, beginnt allerdings mit "Days Long Dead" dieser Abschnitt des Albums etwas stärker als der erste. Zumindest glaubt man das wenn man nach diesem Song den Player ausschaltet. Bei "Stigmartyr" fällt einem auf, dass das eine Masche zu sein scheint, Songs mit absolut genialen Melodic Deathmetal Riffs anfangen zu lassen um in total stumpfe Muster einzusteigen und die Abwechslung auf ein Maximales von einer Minute zu beschränken. Ganz schön schade eigentlich, wo man bei jedem Song doch die Hoffnung hat, dass es dieses Mal anders ist. So ist also auch das gleiche Spiel bei "Forced To Submit" Melodic Death Einstieg - Thrash Übergang - MOMENT! Es geht fett weiter, wer hätte das beim vorletzten Track der Platte noch erwartet, dass man auch Gas geben kann? Wohl niemand, aber dieser Song ist somit ein weiterer Moment der Freude, der einem das erste Mal das ganze Potential dieser Band offenbart. Sie haben es doch drauf, warum nicht immer so? Das letzte Kapitel der Band heißt "The Last Chapter" und geht nochmal richtig in die Vollen. Genial! Der mit Abstand schnellste Song der Scheibe, der sich gegen Ende in ein Midtempo ansiedelt, da er wohl dem harmonischen Ausklang dienen soll. Und man merkt auch wirklich wie die Platte sich wohl dem Ende neigt, was auch an den letzten vier Worten des Sängers "this is the eeeeend" liegen könnte.
Würden sich allerdings alle Tracks der CD auf der gleichen Geschwindigkeit des Letzten abspielen, wäre das Album richtig schön kurzweilig geworden, somit wird man wohl nur 3 oder 4 Songs hören und die Platte dann als "untere Mittelklasse" ins Regal stellen, denn wer glaubt schon noch an eine solche Wende bei den letzten beiden Songs? Soundtechnisch ist dieses Album trotzdem auf jeden Fall genial produziert, vom Druck und der Abmischung kann man wirklich den Hut ziehen, allerdings hilft der Band das auch nicht besonders weiter, wenn man dann doch einfach zu wenig zeigt was man drauf hat.

Fazit: Band mit Potential welches nicht ausgeschöpft wird, die drei Anspieltipps - wovon einer ein Instrumentaler Akustiktrack ist (schade!) - retten dieses Album vor einer Katastrophe! Nächstes mal bitte etwas mehr Zeit fürs Songwriting benutzen, danke!

Anspieltipps: Die einzigen gut hörbaren Songs "Solitude", "Forced To Submit", "The Last Chapter"

 
Tracklist: Lineup:
01. Deadlock
02. Act...And The Mind Will Follow
03. Blind Faith
04. Beyond All Reason
05. Less Than Nothing
06. Solitude
07. Days Long Dead
08. Stigmartyr
09. Forced to Submit
10. The Last Chapter
 

 
3.5 Punkte von CrEEpYBaStArD (am 27.03.2008)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Wurzeln im Hard Rock und Heavy-True-Power Bereich, mittlerweile hauptsächlich Thrash, Death und Blackmetal
X   Aktuelle Top6
1. Inquiring Blood "Born In A Grave"
2. Inquiring Blood "Raping The Silence"
3. Scarnival "Scarnival"
4. I "Between Two Worlds"
5. Satariel "Chifra EP"
6. Benighted "ICON"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Inquiring Blood "Born In A Grave"
2. Inquiring Blood "Raping The Silence"
3. Scarnival "Scarnival"
4. The Haunted "rEVOLVER"
5. Iced Earth "Alive In Athens"
6. Dissection "Live Legacy"

[ Seit dem 27.03.08 wurde der Artikel 3997 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8