Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 AEBA (Deutschland) "Kodex V" CD

AEBA - Kodex V - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Twilight Vertrieb  (61 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 25.4.2008   (1535 verwandte Reviews)
Spieldauer: 66:06
Musikstil: Black Metal   (1392 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Misanthropic Black Metal
Homepage: http://www.aeba.de
 Leserwertung
10 von 10 Punkten
bei 1 Stimme
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu AEBA:
REVIEWS:
AEBA Shemhamforash
AEBA Rebellion - Eden Asche
AEBA Kodex V
AEBA Nemesis
INTERVIEWS:
AEBA - Es Passiert, Was Passieren Muss
Mehr über AEBA in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Freunde der schwarzmetallischen Kunst aufgehorcht: Die Kieler AEBA kehren nach einiger Abstinenz mit ihrem neuen Longplayer zurück, um den Anhängern klassischen Black Metals ein saftiges Stück Fleisch zum Fraße vorzuwerfen. „Kodex V“ trägt diesen Titel nicht umsonst, denn schließlich ist es das fünfte Album der Band, die immerhin auch schon ca. 15 Jahre ihr Unwesen in der norddeutschen Szene treibt und damit inzwischen zu einem Urgestein in Deutschland zählt. Dass „Urgestein“ aber nicht zwangsweise Hand-in-Hand mit „veraltet“ gehen muss, zeigen die fünf Herren deutlich auf ihrem neusten Silberling.

In den vergangenen vier Jahren hat sich so einiges getan bei AEBA: Seit dem Vorgänger „Shemhamforash“ ist Keyboarder Hellischer ausgestiegen, Sänger Isegrim konzentriert sich jetzt komplett auf den Gesang, während für ihn der neue Mann Xsaahr das Griffbrett quält. Bisheriger Zweitsänger und Gitarrist Schattensturm hat hingegen das Singen aufgegeben und beschränkt sich nun auf ein paar wenige Background Vocals. Ziemlich einschneidende personelle Veränderungen, die der Band jedoch sehr gut zu Gesicht stehen: Sänger Isegrim bewerkstelligt mit Inbrunst und der im Black Metal möglichen Stimmenvarianz die gesamten Vocals des Albums, Gitarrist Xsaahr fügt sich sehr gut ins vorhandene Klangbild ein und die nunmehr fehlenden Keyboards tun der Musik AEBAs – meiner Meinung nach – ebenfalls gut.
Geboten wird also melodischer, misanthropischer Black Metal, wie man ihn von früheren Werken der Norddeutschen durchaus gewohnt ist, der auf „Kodex V“ aber wieder leidenschaftlich und begeistert zelebriert wird. Die schneidenden Gitarrenmelodien ergänzen sich passend mit der präzisen Rythmussektion von Drummer Infernal Desaster und Bassist Exul und Herr Isegrim spuckt sprichwörtlich Gift und Galle gegen die Menschheit, ihre Gesellschaft und die christliche Religion. Gekonnt wird schnelles Geknüppel mit stampfenden Mosh-Parts kombiniert, es finden wieder einige (sehr feine) Soli Einzug in die Songs und meines Erachtens konnten sich diesmal sogar ein paar klassische Metal- und Thrash-Einflüsse im Sound AEBAs bemerkbar machen („The God below us“).

Ganz klar wird hier der Black Metal nicht neu erfunden – das wollen AEBA aber auch gar nicht. Wer schon so lange an seiner eigenen musikalischen Ausdrucksform festhält und diese trotzdem konstant verbessert, der brauch nicht jedem Trend hinterher zu laufen (Stichwort: Black’n’Roll) oder seinen Stil komplett zu verändern! „Kodex V“ dürfte für alle Freunde melodischen, aber zugleich auch aggressiven Black Metals eine Empfehlung wert sein. Auf www.aeba.de könnt ihr euch selbst davon überzeugen!

Lineup:
Isegrim - Vocals
Schattensturm - Guitars, Backing Vocals
Exul - Bass
Xsaahr - Guitars
Infernal Desaster - Drums

 
Tracklist: Lineup:
1. Lux ex Tenebris
2. More than Hate
3. Nemesis - Lass sie brennen
4. Seven Souls
5. Lifecode Sin
6. La Petite Morte
7. Geist der Dekadenz
8. The God below us
9. De Adventu Antichristi et Fine Mundi
10. Ruins of Heaven
11. King of Slave
 

 
8.0 Punkte von Gorlokk (am 21.04.2008)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Prog Rock/Metal, Post Rock/Metal/Hardcore, Djent, Swedish/Melodic Death, Folklore/Neofolk, Neo-Thrash/Metalcore, Black Metal, Düster-Rock u.v.m.
X   Aktuelle Top6
1. Haken "The Mountain"
2. Devin Townsend Project "The Retinal Circus"
3. Anathema "Universal"
4. Katatonia "Dethroned & Uncrowned"
5. Karnivool "Asymmetry"
6. 65daysofstatic "Wild Light"
X   Alltime-Klassix Top6
1. In Flames "Reroute To Remain"
2. Anathema "The Silent Enigma"
3. Porcupine Tree "Fear Of A Blank Planet"
4. Trivium "Shogun"
5. Tori Amos "Little Earthquakes"
6. Katatonia "Last Fair Deal Gone Down"

[ Seit dem 21.04.08 wurde der Artikel 5351 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8