Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Killing Spree (Deutschland) "Choose and Decide" CD

Killing Spree - Choose and Decide CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Unterdurchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
nur für Maniacs und Puristen


Label: Morbid Records  (18 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2004   (795 verwandte Reviews)
Spieldauer: 42:17
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Industrial-Gothic-Death
Homepage: http://www.killing-spree-cb.de
Weitere Links: http://www.morbidrecords.de
 Leserwertung
10 von 10 Punkten
bei 1 Stimme
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Killing Spree:
REVIEWS:
Killing Spree Choose And Decide
Mehr über Killing Spree in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

KILLING SPREE kommen aus Deutschland. Aus den Überresten der Band ENSLAVED rekrutiert sich diese Kapelle um mit nach eigenen Angaben „atmosphärischem“ Death Metal die Szene aufzurütteln. Gegründet wurde die Band 2001 und besteht aus André (Dr.), „Joe“ (Git. right), Jörg (Bass), André (Voc.), Markus (Git. left) und Jan (Keyb.). Ja, Ihr lest richtig: Death Metal mit Keyboard! Ich persönlich würde die Band allerdings nicht im DM, sondern eher im Industrialbereich ansiedeln. Death Metal ist dies nur in den Vocals und gelegentlich im Drumming anzutreffen. Wie dem auch sei, auf die Schublade soll es hier mal nicht ankommen. Ich wollte es nur erwähnen, damit Ihr nicht einen falschen Eindruck bekommt.

Auf der Scheibe sind 10 Stücke enthalten, die allesamt für mich nicht der Weisheit letzter Schluss sind. Mir fällt als Beispiel nur folgende Mixtur ein: Man nehme die „Forever“ von MANDRAKE. Von dieser Scheibe extrahiere man die Melodie-Parts und mische diese dann mit beliebigem industrial-lastigem Death Metal. Die Formel geht irgendwie nicht auf, denn die harten Parts stoßen die Melodien eher ab anstatt sich zu einem Song zu vereinen. Die Vocals sind durchaus tadellos, aber irgendwas wirkt hier aufgesetzt. Entweder sind die Growls zu hart für die Melodien, oder die Melodien sind zu „soft“ für den Rest des Sounds. Ich denke mir, dass die Band absichtlich den Kontrast zwischen Härte und Melodie inszenieren möchte, aber bei mir will es irgendwie nicht ins Ohr. Es liegt aber keinesfalls an musikalischem Unvermögen, denn die Vorgängerband ENSLAVED gibt es schon seit vor 1991 und ihre Instrumente haben die Jungs schon gut im Griff. Wenn jedoch wie beim Song „Burning East“ plötzlich Captain Future-mäßige Synthie Sounds im bisher recht anständig gemachten Song auftauchen, dann fällt für meinen Geschmack der vorher aufgebaute Spannungsbogen zusammen, wie das sprichwörtliche Kartenhaus.

Fazit: Die Mischung macht’s. Hier hat es nicht ganz geklappt. Mit ein wenig mehr Ausgewogenheit könnte es durchaus hinhauen. Handwerklich gute Band, die auf dieses Album zuviel von allem packen wollte.


 
4.5 Punkte von Karsten (am 06.11.2004)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death, Grind und alles was auf -core endet ! :-) Aber auch vieles andere ist willkommen...
X   Aktuelle Top6
1. Tears of Decay "Saprophyt"
2. Discipline "Downfall of the working man"
3. Ramallah "Kill a celebrity"
4. Necrony "Poserslaughter classix"
5. Vader "Revelations"
6. Nile "Annihilation of the wicked"
X   Alltime-Klassix Top6
1. ""
2. ""
3. ""
4. ""
5. ""
6. ""

[ Seit dem 06.11.04 wurde der Artikel 6258 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8