Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Caputo (USA) "A Fondness For Hometown Scars" CD

Caputo - A Fondness For Hometown Scars - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Suburban Records  (1 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 4.4.2008   (1535 verwandte Reviews)
Spieldauer: 49:52
Musikstil: Rock   (1932 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Indie Pop emotional Rock
Homepage: http://www.keithcaputo.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Caputo:
REVIEWS:
Caputo A Fondness For Hometown Scars
Mehr über Caputo in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Auf seinen Solopfaden wurde Keith schon öfter belächelt, jedoch meist aus der Ecke der sogenannten harten Metalfanfraktion. Wobei jedem klar sein müsste, dass dies völlig zu unrecht geschieht bzw. geschah. Aber trotzdem muss ich unter diesen Umständen und nach dem ersten Durchgang verraten, dass die mittlerweile vierte Soloplatte des Ausnahmekünstlers von Life of Agony, der ja selbst zugibt nicht mehr so wirklich Bock auf seine „Jugendband“ zu haben, nicht unbedingt für den sog. harten Metalfreak etwas bietet. Doch das erwartet auch niemand, es geht ja hier um etwas schmalzig-rockiges für diejenigen, die Musikgenuss erwarten und es eben auch mal etwas seidig weich bevorzugen.
Sehr emotional und authentisch wirkt Keith in seinen enorm persönlichen Songs, ob es nun bei „In this Life“, „Crawling“ oder „Son of a Gun“ der Fall ist. Vieles wirkt hier ehrlich, verträumt, aber dennoch erstaunlich sensibel und relaxt. Vor allen Dingen die Lyrics machen so einiges aus und lassen einen in die Welt eines Künstlers hineinblicken, der viel durchgemacht hat. Was hier wohl besonders die negativen Seiten des Lebens, der Familie und Freunde, anbelangt.
Nur bei zwei Tracks „Troubles Down“ sowie „Devils Pride“ lässt Keith es diesmal zu viel rockiger zu agieren, in diesem Zusammenhang würde sogar ein Begriff wie „sehr hart“ gut passen. Beide Tracks erinnern mehr an einen Scott Weiland oder Creed, wenn nicht sogar an Life of Agony. Aber es passt eben zum im Allgemeinen mit Narben versehenen Konzept des Albums. Doch wirklich erwartet hätte ich solche Tracks hier nicht. Zudem sticht noch „Nothing to lose“ besonders hervor, einer der Songs, die besondere Aufmerksamkeit verdienen. Und dann wäre da noch „Got Monsters“, was mich an eine ruhige Nummer eines Lenny Kravitz erinnert.
Auch wenn Keith schon viel durchgemacht hat und ich ihm keine derart traurigen Erlebnisse wünsche, so ist es umso schöner seine Erfahrungen in solche Songs zu verpacken und die Musikliebhaber daran so teilhaben zu lassen. Eine durchaus gute „Therapie“ und somit doch wieder etwas Gutes.
Daher gilt, wenn ihr mit den ruhigeren Sachen von Antimatter, Lenny Kravitz, Annie Lennox, Nick Cave, Scott Matthews, Ai Phoenix, Coldplay als auch Creed & Stone Temple Pilots klarkommt, dann sei euch „A Fondness For Hometown Scars“ wärmstens empfohlen.

Einige Gastmusiker sind auf diesem emotionalen Album vertreten und sollten demnach erwähnt werden; so etwas ist nun mal auch werbewirksam. Bei „Bleed fo something beautiful“ gibt sich Michael Balzary (besser bekannt als Flea - Red Hot Chili Peppers) die Ehre und zwar an der Trompete. Überaus chillige Nummer, die in den dunklen, rauchigen Bars von New York häufig gespielt werden dürfte. Weiterhin gesellen sich noch einige Musiker hinzu, die bereits mit Künstlern wie Lenny Kravitz, Mick Jagger und David Bowie gearbeitet haben. Hut ab!

Fazit: Sehr nachdenkliches Pop-Rock Album, voller Sehnsucht und Betrübnis. Der kleine Kerl aus Brooklyn entwickelt sich zum Multitalent, wenn er dies nicht schon längst ist.
 
Tracklist: Lineup:
1. Crawling {a fondness for hometown scars}
2. In December {beyond our grasp}
3. Troubles Down {attic crawlspace}
4. In This Life {wake up and smell the dead bodies}
5. Nothing To Lose {x-ray illusion}
6. Sad Eyed Lady {the pressure and need for release}
7. Silver Candy {shivering leafless & hollowed-out}
8. Got Monsters {i no longer exist}
9. Son Of A Gun {jail face}
10. Devils Pride {forever in transition}
11. Bleed for Something Beautiful {turquoise bloodline}
12. Society’s Deep Sleep {meat stink}
 
voc: Keith Caputo

 
8.0 Punkte von Arturek (am 20.05.2008)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 20.05.08 wurde der Artikel 4578 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8