Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Imagika (USA) "Feast For The Hated" CD

Imagika - Feast For The Hated - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Locomotive Records  (33 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 25.4.2008   (1535 verwandte Reviews)
Spieldauer: 48:40
Musikstil: Thrash/Speed Metal   (956 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Thrash Metal/Power Metal
Homepage: http://www.myspace.com/imagikametal
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Imagika:
REVIEWS:
Imagika Devils On Both Sides
Imagika Feast For The Hated
INTERVIEWS:
Imagika - Coming From San Francisco Bay Area - Watch Out!!!!
Mehr über Imagika in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Als quasi alte Bekannte muss man IMAGIKA bezeichnen, denn die Jungs aus Kalifornien sind seit 1993 am Start und können seitdem auf fünf Alben zurückblicken. Der sechste Streich „Feast For The Hated“ bietet einen Mix aus klassischem Thrash Metal und kraftvollem Power Metal. Durch den hohen Gesang von Norman Skinner fühlt sich der Hörer manchmal an ICED EARTH mit Rob Halford am Mikro erinnert. Der Opener „Waking A Dead Man” orientiert sich mehr am Thrash Metal und wäre sicher geeignet, um Tote aufzuwecken, während „Feast For The Hated“ nach modernem Power Metal klingt. Weitere Tracks wie „Your Creator“ und „Thinning Out The Herd“ brettern ebenso flott durch die Botanik. Bei „Behind Immoral Eyes“ zeigen sich IMAGIKA mehr dem Midtempo zugewandt und mit „The Sick Sense“ bekommt man noch eine Halbballade serviert. Während im zweiten Teil der CD doch einige Längen auftreten, so überzeugt am Schluss „Succubus“ mit gelungener Melodie und epischen Refrains. Insgesamt eine solide Platte, wenngleich sich die Originalität doch leider etwas in Grenzen hält. Mehr gibt es hier nicht zu sagen, hört einfach selber mal rein.
 
Tracklist: Lineup:
01. Waking A Dead Man
02. Your Creator
03. Bleed As One..Appease The Gods
04. Behind Immortal Eyes
05. Feast For The Hatred
06. Thinning Out The Heard
07. The Sick Sense
08. New Power Rises
09. Held Beneath
10. Succubus

 
Gitarre: Steven Rice
Drums: Henry Moreno
Gesang: Norman Skinner
Bass: Jim Pegram
Gitarre: Corey Krick

 
6.0 Punkte von Armin (am 22.05.2008)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Thrash-, Speed-, Death- und Black-Metal, Mittelalter-Mugge
X   Aktuelle Top6
1. Ensiferum "Victory Songs"
2. Gernotshagen "Märe aus wäldernen Hallen"
3. Troopers "Bestialisch"
4. Turisas "The Varangian Way"
5. Witchburner "Blood Of Witches"
6. Excrementory Grindfuckers "Bitte nicht vor den Gästen"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Slayer "Reign In Blood"
2. Metallica "Master Of Puppets"
3. Slayer "Hell Awaits"
4. Anthrax "Among The Living"
5. Overkill "Taking Over"
6. Metallica "Ride The Lightning"

[ Seit dem 22.05.08 wurde der Artikel 4931 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8