Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Re-Release Annihilator (Kanada) "In Command (Live 1989-1990)" CD

Annihilator - In Command (Live 1989-1990) - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 


Label: Metal Mind Productions  (333 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 19.5.2008   (1535 verwandte Reviews)
Spieldauer: 70:06
Musikstil: Thrash/Speed Metal   (956 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Thrash/Speed Metal
Homepage: http://www.annihilatormetal.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Annihilator:
REVIEWS:
Annihilator Schizo Deluxe
Annihilator Double Live Annihilation
Annihilator Metal
Annihilator In Command (live 1989-1990)
Annihilator Set The World On Fire
INTERVIEWS:
Annihilator - Ottawa's Finest Strikes Back
Annihilator - Jeff Waters Hat Das Wort…
Mehr über Annihilator in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Über ANNIHILATOR kann ich mir längere Einleitungen sparen, denn diese kanadische Combo ist doch jedem Thrash Metal Fan sicherlich ein Begriff. In 1989 schlugen Jeff Waters & Co. mit „Alice In Hell“ wie eine Bombe in der Szene ein. Das Album vereinte mit Melodie, Power und Aggression alle Zutaten, die man für eine Thrash Metal-Scheibe benötigt. Ein Jahr später schon legen die Kanadier den Zweitling „Never Neverland“ nach, auf dem Coburn Pharr den bisherigen Sänger Randy Rampage ersetzte. Auf „In Command“ kann man schön diese beiden Protagonisten nebeneinander vergleichen, denn die Tracks 1 bis 5 stammen aus 1989 von einer Aufnahme in New York mit Randy, während der Rest ein Jahr später in San Antonio von Coburn dargeboten werden. Selbst nach 19 Jahren hört man noch die aggressive Performance beider Frontleute ebenso heraus, wie Jeff Waters’ seinerzeit schon unverwechselbare Gitarrenarbeit. All das spielt sich vor dem schon damals harmonischen Miteinander von Thrash Metal, Power Metal und leicht progressiven Einflüssen ab. Alle Songs stammen von den ersten beiden Alben inklusive AC/DC-Cover am Schluss, von daher bietet „In Command“ dem geneigten Fan insgesamt einen schönen Live-Einblick in die -wie nicht wenige Leute behaupten- dynamischste Phase dieser Band.
 
Tracklist: Lineup:
01. W.T.Y.D.
02. Wicked Mystic
03. Ligeia
04. Alison Hell
05. Word Salad
06. W.T.Y.D.
07. The Fun Palace
08. Never Neverland
09. I Am In Command
10. Stonewall
11. Road To Ruin
12. Sixes And Sevens
13. Alison Hell
14. Live Wire

 
Gitarre: Jeff Waters
Gesang: Randy Rampage
Gesang: Coburn Pharr
Gitarre: Dave Scott Davis
Bass: Wayne Darley
Drums: Ray Hartmann

 
ohne Wertung von Armin (am 05.06.2008)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Thrash-, Speed-, Death- und Black-Metal, Mittelalter-Mugge
X   Aktuelle Top6
1. Ensiferum "Victory Songs"
2. Gernotshagen "Märe aus wäldernen Hallen"
3. Troopers "Bestialisch"
4. Turisas "The Varangian Way"
5. Witchburner "Blood Of Witches"
6. Excrementory Grindfuckers "Bitte nicht vor den Gästen"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Slayer "Reign In Blood"
2. Metallica "Master Of Puppets"
3. Slayer "Hell Awaits"
4. Anthrax "Among The Living"
5. Overkill "Taking Over"
6. Metallica "Ride The Lightning"

[ Seit dem 05.06.08 wurde der Artikel 4532 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8