Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Ansur (Norwegen) "Warring Factions" CD

Ansur - Warring Factions - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Nocturnal Art Productions  (5 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 21.4.2008   (1535 verwandte Reviews)
Spieldauer: 61:33
Musikstil: Progressive Metal/Rock   (1175 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Extremer Querbeet-Prog-Metal für extrem Aufgeschlossene
Homepage: http://www.ansursite.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Ansur:
REVIEWS:
Ansur Axiom
Ansur Warring Factions
Mehr über Ansur in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

BÄM! Und wieder mal wurde ich von einer Band überrollt, deren Name mir vorher gar nichts sagte. ANSUR nennt sich das Dreiergespann aus Norwegen, das bereits im April ihren zweiten Longplayer veröffentlichte und ein Durchschnittsalter von gerade einmal 20 Lenzen aufweist.

Nun, Metalbands mit sehr jungen Musikern scheinen in letzter Zeit ja bei den Labels wie Pilze aus dem Boden zu schießen, was die Norweger aber auf „Warring Factions“ abziehen, ist für ihr Alter schlichtweg phänomenal. Denkt man bei den ersten Takten des Einstiegstracks „The Tunguska Incident“ noch einer verproggten Black Metal Variante zu lauschen, strafen die drei Jungs einen sehr schnell lügen. Ehe man sich versieht, bekommt man extrem progressives Gefrickel auf technisch höchstem Niveau um die Ohren geballert, auf einmal setzt ein Saxophon ein und verschafft einen kurzen Moment zum Verschnaufen. Doch schon danach geht es die folgenden Songs mit anspruchsvollem Metal irgendwo zwischen klassischem Prog Rock mit Wah-Wah-Gitarren und Hammond-Orgel, elektronisch avantgardistischen Ausbrüchen, wundervoll melodischen Momenten und aggressiven Stakkato-Riffs, wilden Breaks und Polyrhythmik weiter. Bei Song Nummero Vier angekommen machen diese Irren sogar vor einer schmissigen Country/Bluegrass-Einlage nicht halt und wecken im Hörer so langsam das Gefühl, dass diese Nordmänner anscheinend alles spielen können und nach Lust und Laune auch genau das machen! Weiter geht es nämlich mit einer 1a Schwanzrock-Darbietung, die schließlich wieder in progressiven Auswüchsen und einem fulminanten Finale gipfelt – und das alles in einem Track! So kann der passende Titel dieses zentralen Songmonsters „An Exercise in Depth of Field“ als Motto für das gesamte Album herhalten: ANSUR loten nicht nur die Grenzen des Metals aus, sondern erschaffen ihre wirklich ganz eigene Feldübung in technisch anspruchsvoller Musik. Diese weist nach längerem Konsum allerdings auch zwei Kritikpunkte auf. Zum Ersten fehlt „Warring Factions“ leider eine der musikalischen Vielfalt entsprechende stimmliche Varianz, da das eintönig aggressiv röhrende Organ des Sängers auf Dauer doch etwas anstrengend und monoton klingt. Weiter schaffen ANSUR es leider nicht permanent, den hohen technischen Anspruch auch emotional zu vermitteln. Man befindet sich zwar auf dem richtigen Weg und weiß immer wieder durch Dynamik, Spannungsaufbau und Melodie zu begeistern, verliert sich und den Hörer aber bisweilen noch in der ungeheuren Komplexität der Musik.

ANSUR bieten mit „Warring Factions“ also ein Album der Extreme: extrem vielseitig, extrem progressiv, extrem experimentierfreudig und leider auf Dauer auch manchmal extrem anstrengend. Trotzdem kommt unterm Strich ein gutes Album von drei verrückten Norwegern mit musikalischer Zukunft heraus.

 
Tracklist: Lineup:
1. The Tunguska Incident
2. Sierra Day
3. Phobos Anomaly
4. An Exercise In Depth Of Field
5. At His Wit's End
6. Cloudscaper
7. Prime Warring Eschatologist
 
Vocals, Bass: Espen Aulie
Guitars: Torstein Nipe
Drums, Percussion: Glenn Ferguson

 
7.0 Punkte von Gorlokk (am 21.07.2008)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Prog Rock/Metal, Post Rock/Metal/Hardcore, Djent, Swedish/Melodic Death, Folklore/Neofolk, Neo-Thrash/Metalcore, Black Metal, Düster-Rock u.v.m.
X   Aktuelle Top6
1. Haken "The Mountain"
2. Devin Townsend Project "The Retinal Circus"
3. Anathema "Universal"
4. Katatonia "Dethroned & Uncrowned"
5. Karnivool "Asymmetry"
6. 65daysofstatic "Wild Light"
X   Alltime-Klassix Top6
1. In Flames "Reroute To Remain"
2. Anathema "The Silent Enigma"
3. Porcupine Tree "Fear Of A Blank Planet"
4. Trivium "Shogun"
5. Tori Amos "Little Earthquakes"
6. Katatonia "Last Fair Deal Gone Down"

[ Seit dem 21.07.08 wurde der Artikel 4117 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8