Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Nump (Deutschland) "Reflections" CD

Nump - Reflections - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Genial!!
 
Kaufwertung für Euch:
Eine Kaufaufforderung :)!!


Label: oomoxx media  (2 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 26.5.2008   (1535 verwandte Reviews)
Spieldauer: 55:53
Musikstil: Diverse/Stilübergreifend   (844 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Progressiver und rockiger Alternativ-Metal
Homepage: http://www.nump.de
 Leserwertung
9.5 von 10 Punkten
bei 2 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Nump:
REVIEWS:
Nump Reflections
Nump Eruption
Mehr über Nump in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Nump war für mich bisher noch gar kein Begriff, obwohl die Jungs schon ein Album veröffentlicht haben, welches sehr gute Kritiken eingefahren hatte. Reflections ist nun das 2. Album der Würzburger Alternativ Metaller.

Den Stil der Band zu beschreiben ist alles andere als einfach, denn Nump bewegen sich mit Reflections in einer Grauzone zwischen Rock und Metal. Es ist weder Fisch noch Fleisch aber trotzdem sehr schmackhaft!
Was heißt schmackhaft, der Sound ist einfach genial! Anders kann ich es nicht beschreiben. Seien es die fetten Gitarren, welche, egal ob gezupft, rockend, oder Fear Factory artig, einfach nur scheiss geil klingen. Das hypnotische Drumming sorgt zudem dazu das die Songs einen ganz besonderen „Drive“ bekommen, ohne allerdings den Faden zu verlieren, was bei den verschachtelten Songstrukturen auch sehr wichtig ist, denn Nump lassen eine ganze Menge Alternative und Progressive Elemente einfließen, was die Musik intelligent, abwechslungsreich und oft überraschend macht, da man nicht sofort erahnen kann was gleich wieder für eine Melodie kommen wird. Trotzdem zündet die Platte schon spätestens beim 2. hören.
Als wäre das noch nicht genug ist die Band auch noch durch Sänger Christian mit einem wirklichen Ausnahmesänger gesegnet, welcher mich zum Teil stark an „Poets of the Fall“ erinnert aber trotzdem noch sehr eigenständig wirkt. Seien es ruhigere Songs wie „Depression“, rockigere wie z.B. „Inside“, härtere wie das Nu-Metal artige „Fuck Perfection“, das akustische „Who are you“ oder das progressivere „Bridge to Light“, der gute Mann kann wirklich sehr viel und das ganze erschreckend gut. Die Band hängt dem natürlich in keinster Weise hinterher.
Auch besonders erwähnen sollte man das tolle Songwriting, welches nicht einfach nur dahinplätschert, sondern den Songs eine Seele verleiht. In der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit.

Bei allen Lobeshymnen gibt es aber auch ein wenig zu bemängeln. Wenn die Songs eine härtere Linie einschlagen schwächelt der Gesang ein wenig hinterher. Allerdings merkt man das nur, wenn man wirklich darauf achtet. Die Produktion ist gut geworden, hätte aber auch noch ein wenig besser sein können. Zudem ist die Platte an einigen Stellen doch etwas eigenwillig, was dann beim hören ein wenig „kantig“ wirkt, wie z.B. der Übergang zwischen „Depressions“ und „Fuck Perfection“. Leider mangelt es auch an einem Song, welcher die Band einfach unsterblich machen würde. Die Songs sind zwar alle super, aber es fehlt einfach DER geniale Ausnahmesong.
Wer darüber hinwegsehen kann, erhält eine wirklich klasse und vor allem abwechslungsreiche Alternativ-Metal/Rock CD.

Fazit

5 Buchstaben: SUPER!
Wer intelligenten Rock UND Metal mag kommt an dieser Scheibe nicht vorbei. Also gleich mal auf der Myspace Seite der Jungs reinhören (http://www.myspace.com/nump1) und bei gefallen die CD ordern. Diese ist übrigens mit 55min Spielzeit angenehm lang und kommt im tollen Digipack daher. (Das freut auch mal den Rezesenten, wenn er nicht nur ne Papphülle bekommt! ;-)

Ohne Frage 9 Punkte.


Anspieltipp: „Judgement Day“ und „Bridge to Light“



Lineup

Vocals: Christian
Guitar: Thorsten
Guitar: Sebastian
Bass: Kai
Drums: Jochen

 
Tracklist: Lineup:
1. Bridge to the light
2. Inside
3. Interlude
4. So rough
5. Depressions
6. Fuck perfections
7. Insomnia
8. Kiss by a muse
9. Who are you?
10. Judgement day
11. Hope
12. Pitying space
 

 
9.0 Punkte von Lavalampe (am 18.09.2008)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Thrash, Rock aller Epochen, Deathmetal, Pagan und Mittelalterrock sowie Posthardcore und Metalcore
X   Aktuelle Top6
1. Nump "Reflections"
2. Fear My Thoughts "Isolation"
3. Exodus "The Atrocity Exhibition....Exhibit A"
4. Sodom "Sodom"
5. Volbeat "Guitar Gangsters And Cadillac Blood"
6. Shinedown "The Sound of Madness"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Blind Guardian "Nightfall in Middle Earth"
2. Exodus "The Atrocity Exhibition....Exhibit A"
3. Boysetsfire "After the Eulogy"
4. Volbeat "Rock the Rebel/Metal the Devil"
5. Iron Maiden "A matter of life and death"
6. Shinedown "Leave a Whisper"

[ Seit dem 18.09.08 wurde der Artikel 6532 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8