Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Live Lacuna Coil (Italien) "Visual Karma (Body, Mind and Soul)" DVD

Lacuna Coil - Visual Karma (Body, Mind and Soul) - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Century Media  (400 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 31.10.2008   (1535 verwandte Reviews)
Spieldauer: 213:2
Musikstil: Gothic (Rock/Metal)   (627 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Modern Gothic Metal
Homepage: http://lacunacoil.it
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Lacuna Coil:
REVIEWS:
Lacuna Coil Comalies
Lacuna Coil Unleashed Memories
Lacuna Coil Visual Karma (body, Mind And Soul)
Lacuna Coil Shallow Life
Lacuna Coil Dark Adrenaline
INTERVIEWS:
Lacuna Coil - Über Engel Und Geisterfrauen
Mehr über Lacuna Coil in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Mit „Visual Karma (Body, Mind and Soul)“ liegt nach mehr als zehn Jahren Bandgeschichte endlich die erste DVD von den italienischen Gothic/Modern Metal Heroen LACUNA COIL vor. Century Media haben sich nicht lumpen lassen und veröffentlichen das Ganze sogar in zwei Versionen: Zum einen in der „normalen“ 2-DVD Version und zum anderen in einer limitierten 4-Disc-Edition, die zusätzlich zu den beiden DVDs eine Audio-CD des Wackenauftritts 2007, sowie für alle Audiophilen eine DVD-Audio mit 5.1-Mix des letzten Albums „Karmacode“ enthält.

Solch fettes Paket hört sich ja schon mal klasse an und dürfte jeden LACUNA COIL Fan bereits im Vorfeld die Brieftasche zücken lassen. Doch werfen wir auch noch einen detaillierten Blick auf den Inhalt der beiden Discs der normalen Edition.

Auf DVD 1 gibt es in erster Linie zwei professionell mitgefilmte Festivalauftritte der Italiener zu bewundern: Der 2007er Auftritt in Wacken, sowie der aus dem gleichen Jahr stammende Auftritt beim japanischen Loupark Festival sind in Bild und Ton auf dem Scheibchen festgehalten und sollen das Fanherz höher schlagen lassen. Beginnen wir mit dem Auftritt in Wacken: Wie von den Wacken-Aufnahmen gewohnt, darf man LACUNA COIL ca. 50 Minuten lang in bester Bild- und Tonqualität bewundern, was sich bei den Soundeinstellungen im schönen Dolby Digital Stereo-, Dolby Digital 5.1- und sogar DTS-Sound äußert und optisch in scharfen Bildern mit einer vernünftigen Regie präsentiert. Stilecht im Sonnenuntergang schmeißen die Mannen um Frontfrau Cristina Scabbia ihre Hits ins Publikum, das dazu dankbar hüpft, bangt und feiert. Einziges Manko des gesamten Auftritts: Bei einigen Songs ist Co-Sänger Andrea deutlich zu laut abgemischt, so dass er bisweilen Cristina übertönt und zudem haben anscheinend beide keinen allzu guten gesanglichen Tag erwischt; Beide Stimmen wackeln sich bisweilen durch die ansonsten nicht zu beanstandende Performance der Band. Stimmlich besser präsentieren sich Andrea und Cristina hingegen beim Loudpark in Japan, wo die Band im Dunkeln auftritt und sich auf der etwas kleineren Bühne und zu späterer Tageszeit sichtlich energischer und wohler fühlt. Obwohl der Sound etwas dumpfer und die Bildqualität minimal schlechter als beim Auftritt in Wacken ist, überzeugt die Band hier in Japan meiner Meinung nach mehr, als beim größeren Festival in Deutschland. Schade ist hier, dass der Auftritt mit gerade einmal 25 Minuten viel zu kurz geraten ist. Schade, dass hier eine der amtlichen Club-Shows der Italiener fehlt.
Quasi als Bonus gibt es dann auf der ersten DVD noch die vier zu „Karmacode“ gedrehten Videoclips zu bewundern, die allesamt durch tolle Bilder, allerdings ohne erwähnenswerte Stories oder Gags glänzen.

Auf DVD 2 findet sich quasi das Bonusmaterial von „Visual Karma“, das sich konkret aus von der Band selbstgedrehten Mini-Filmen, Behind-the-Scenes-Material zu den vergangenen Touren, einem kurzen Interview mit Cristina, den 10 Gewinnervideos eines Internet-Wettbewerbs, einer Photogalerie mit „To the Edge“-Remixen und dem Zugang zu einer Preview-Seite für das 2009 erscheinende Nachfolge-Album zusammensetzt.
Während sich das Behind-the-Scenes-Material größtenteils aus den üblichen Tourimpressionen, Backstage-Albereien und Eindrücken von Videodrehs zusammensetzt, werden die von der Band verfassten Mini-Filmchen etwas persönlicher. Hier bekommt man z.B. von Cristina die Vorstellung eines Charity-Projekts geboten, an dem sich LACUNA COIL beteiligt haben, man darf Drummer Criz bei Kampfsportübungen zuschauen oder Sänger Andrea präsentiert eine kleine (leider viel zu leise geratene) Stadtführung durch Mailand, der Heimatstadt der Band. Die Filmchen sind mehr oder weniger professionell und interessant, allesamt aber sympathisch und teilweise witzig geraten und für Fans der Menschen hinter LACUNA COIL definitiv sehenswert.
Leider präsentiert sich der Rest des Bonusmaterials als eher uninteressant bis mau: Die Fanvideos sind in ihrer Qualität und Kreativität sehr unterschiedlich ausgefallen und reichen von Videoclip über Fan Art und Photogalerie bis zu einer akustischen Fan-Coverversion. Sicherlich für Band (als Empfänger) und die jeweiligen Fans (als Urheber) eine schöne Sache, diese auf der DVD zu verewigen, im Endeffekt aber nur etwas zum einmal anschauen und danach ignorieren.
Das Kurzinterview mit Fanfragen an Cristina enthüllt keine großartigen Skandale oder Überraschungen und fällt mit nicht einmal vier Minuten in den Bereich „überflüssig“.
Bei Remixen kommen meiner Meinung nach leider viel zu oft unspektakuläre bis unhörbare elektronische Verstümmelungen von Songs heraus, als dass wirklich versucht wird, dem remixten Song einen neuen und gleichzeitig interessanten Charakter zu verpassen. Genau dieses Problem habe ich auch mit den drei von reichlich Bildern begleiteten Remixen des Songs „To the Edge“. Unterm Strich weiß keiner der Songs zu begeistern und auch dieser Teil der DVD fällt in den Bereich „Einmal-Ansehen-Danach-Vergessen“.
Die Preview-Seite zum kommenden Album blieb mir leider aufgrund fehlenden Zugangscodes (der sich im Booklet befinden soll) verwehrt.

Fazit: „Visual Karma (Body, Mind and Soul)“ dürfte für richtige LACUNA COIL-Fans wohl einen Pflichtkauf darstellen: Nicht nur dass es sich um die überhaupt erste DVD der Band handelt, nein, man bekommt auf den beiden Scheiben zwei ordentliche Liveauftritte mit gutem Sound und Bild, sowie ansprechendes Behind-the-Scenes-Material und ein paar nette Gimmicks geboten. Auch wenn so einiges an zusätzlichem Bonusmaterial eher überflüssig ist, komplettiert es die Idee hinter der DVD, die Touren, die Band und die Fans im Umfeld der vergangenen zwei Jahre zu dokumentieren und einen Einblick in all die Ereignisse und Personen rund um „Karmacode“ zu geben. Ob ein anderes Konzept, nämlich z.B. ein wesentlich weitreichender Blick auf die Band nach über zehn Jahren Bandgeschichte nicht vielleicht etwas interessanter gewesen wäre und ob einiges an überflüssigem Material lieber durch eine Club-Show, alte Liveaufnahmen oder die älteren Videoclips hätte ersetzt werden sollen, bleibt am Ende dem Fan und seiner Kaufentscheidung überlassen. Wer aber mit dem erwähnten Material zufrieden ist und einen Einblick in die gegenwärtigen LACUNA COIL gewinnen möchte, der ist mit „Visual Karma (Body, Mind and Soul)“ gut bedient.

 
Tracklist: Lineup:
DVD1:
Live @ Wacken 2007
1. Intro
2. To the Edge
3. Fragments of Faith
4. Swamped
5. In Visible Light
6. Fragile
7. Closer
8. Senzafine
9. What I see
10. Enjoy the Silence
11. Heaven's a Lie
12. Our Truth

Loudpark 2007
1. Intro/ To the Edge
2. Swamped
3. Closer
4. Within me
5. Daylight Dancer
6. Our Truth

Karma Clips
1. Our Truth
2. Enjoy the Silence
3. Closer
4. Within me


DVD2:
Karma Chronicles
1. The Band
Cristina Scabbia - Simple as Water
Andrea Ferro - Inside Milan
Cristiano "Pizza" Migliore - The Leaning Journey of Pizza
Marco "Maus" Biazzi - 7-Seven... Strings of Life
Marco Coti Zelati - The Real Thing
CriZ - Enter the Drummer

2. Behind the Scenes
Australian Tour 2007
First Time in Japan
Making of the "Our Truth" Video
Making of the "Closer" Video

Breaking the Code: The Fans
1. 10 Fan Submissions
2. Interview with www.emptyspiral.net
3. "To the Edge" Remix Contest / Photogallery
4. Inside the Spiral (Link to next Album News Webite)
5. Links

Region Code: 0 / All Regions
Screen Format DVD: 4:3 and 16:9 screen, NTSC (PAL kompatibel)
Sound Format DVD: Dolby Digital 2.0, 5.1, DTS 5.1
 
Vocals: Cristina Scabbia
Vocals: Andrea Ferro
Guitars: Cristiano Migliore
Guitars: Marco "Maus" Biazzi
Bass: Marco Coti Zelati
Drums & Percussion: Cristiano "Criz" Mozzati

 
7.0 Punkte von Gorlokk (am 18.11.2008)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Prog Rock/Metal, Post Rock/Metal/Hardcore, Djent, Swedish/Melodic Death, Folklore/Neofolk, Neo-Thrash/Metalcore, Black Metal, Düster-Rock u.v.m.
X   Aktuelle Top6
1. Haken "The Mountain"
2. Devin Townsend Project "The Retinal Circus"
3. Anathema "Universal"
4. Katatonia "Dethroned & Uncrowned"
5. Karnivool "Asymmetry"
6. 65daysofstatic "Wild Light"
X   Alltime-Klassix Top6
1. In Flames "Reroute To Remain"
2. Anathema "The Silent Enigma"
3. Porcupine Tree "Fear Of A Blank Planet"
4. Trivium "Shogun"
5. Tori Amos "Little Earthquakes"
6. Katatonia "Last Fair Deal Gone Down"

[ Seit dem 18.11.08 wurde der Artikel 4332 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8