Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Darkest Hate Warfront (Brasilien) "The Aftermath" CD

Darkest Hate Warfront - The Aftermath - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Ketzer Records  (28 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 27.9.2007   (1418 verwandte Reviews)
Spieldauer: 41:25
Musikstil: Thrash/Speed Metal   (956 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Thrash Metal/Black Metal
Homepage: http://www.myspace.com/darkesthatewarfront
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Darkest Hate Warfront:
REVIEWS:
Darkest Hate Warfront The Aftermath
Mehr über Darkest Hate Warfront in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Eigentlich schon im September 2007 erschienen, hat „The Aftermath” nun auch seinen Weg zu uns gefunden. DARKEST HATE WARFRONT, so der Name der Urheber, knüppeln sich seit 2000 mit zwei Demos und dem Debüt „Satanik Annihilation Kommando“ durch den schwarzmetallischen Underground. Die Brasilianer kochen dabei ein fieses Süppchen aus Black Metal und Thrash Metal in der Oldschool-Variante. Man fühlt sich beim Hören jedenfalls immer wieder an Bands wie SLAYER, KREATOR, SODOM und MARDUK erinnert. Nach dem Intro „The Aftermath“ startet die CD mit „No Beliefs“ und „Triumph Of Blood“ schon mal ordentlich durch. Keifgesang, rasende Drums und sägende Gitarren sind das, worauf man sich in den nächsten 40 Minuten einstellen muss. Bei den sehr fetten Tracks „Deadline“ und „When The Warfront Arises“ fahren die Südamerikaner dann endgültig die volle Breitseite auf. Das anschliessende „Granada“ wirkt im Vergleich dazu schon fast wie ein Rocksong. Eine Midtempo-Nummer in Form von „Suicide Fields“ hat sich dann doch noch auf das Album verirrt. Und so ballern sich die Fünf unaufhaltsam dem Ende entgegen. Insgesamt herrscht wenig Abwechslung, aber das sollte Underground-Freaks nun wahrlich nicht von einem Testdurchlauf abhalten.
 
Tracklist: Lineup:
01. The Aftermath
02. No Beliefs
03. Triumph Of Blood
04. Antiyou
05. Deadline
06. When The Warfront Arises
07. Granada
08. First Reign
09. Chaos Inside Me
10. Suicide Fields
11. Sons Of Intolerance
12. Empire Rebirth

 
Gesang: Agares
Gitarre: Alex Kaffer
Gitarre: Troian
Bass: Colt 45
Drums: Mantus

 
6.5 Punkte von Armin (am 13.01.2009)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Thrash-, Speed-, Death- und Black-Metal, Mittelalter-Mugge
X   Aktuelle Top6
1. Ensiferum "Victory Songs"
2. Gernotshagen "Märe aus wäldernen Hallen"
3. Troopers "Bestialisch"
4. Turisas "The Varangian Way"
5. Witchburner "Blood Of Witches"
6. Excrementory Grindfuckers "Bitte nicht vor den Gästen"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Slayer "Reign In Blood"
2. Metallica "Master Of Puppets"
3. Slayer "Hell Awaits"
4. Anthrax "Among The Living"
5. Overkill "Taking Over"
6. Metallica "Ride The Lightning"

[ Seit dem 13.01.09 wurde der Artikel 3681 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8