Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Re-Release Cerebral Fix (Großbritannien) "Death Erotica" CD

Cerebral Fix - Death Erotica - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Durchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
Für Fans der Gattung


Label: Metal Mind Productions  (333 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 9.2.2009   (1359 verwandte Reviews)
Spieldauer: 78:50
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Death Thrash Metal
Homepage:
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Cerebral Fix:
REVIEWS:
Cerebral Fix Tower Of Spite
Cerebral Fix Bastards
Cerebral Fix Death Erotica
Mehr über Cerebral Fix in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Die Thrash/Deather Cerebral Fix aus Birmingham konnten nie den wirklich großen Durchbruch feiern. Nach dem hier vorliegenden vierten Streich „Death Erotica“, ursprünglich aus dem Jahre 1992 war auch Schluß mit den englischen Gehirnreparateuren. Recht unbeachtet löste man sich kurz nach dem Release auf. Um den Cerebral Fix Zyklus zu vollenden kommt via Metal Mind Productions das Album nun noch mal zu neuen Veröffentlichungsehren.

Bei Cerebral Fix schien Anno ’92 ziemlich die Luft raus gewesen zu sein, denn „Death Erotica“ verursacht beim hören vielfach ’Cerebral Haemorrhages’ als das es irgendetwas repariert. OK, mit meinen Anspieltipps haben die Jungs um wieder ein paar klasse Groovemonster eingespielt, und auch das restliche Material offenbart teils passable Songs. Zündende neue Ideen gibt es nicht zu vermelden, auch wenn man mit (unter anderem) Barney und Schane von Napalm Death zwei klasse Gastmusiker am Start hatte. Man präsentiert wiederholt die Kost, die man von Cerebral Fix gewohnt ist: Düstere schwer stampfende Grovemonster, fest in der Schnittmenge zwischen Death und Thrash Metal verwurzelt.
Aber irgendwie schleicht sich auf Album Nummero Vier auch ein gewisses Maß Monotonie in die Songs ein. Ist man bei „Tower of Spite“ noch in der Lage gewesen die Songs auf den berühmten Punkt zu bringen, scheint den Jungs dieses Feeling auf „Death Erotica“ abhanden gekommen zu sein. Die Songs wirken manches Mal überzogen lang und ideenlos. Somit verkommt das Album trotz einiger Highlights leider zu einer oftmals durchschnittlichen Vorstellung.

Das Re-Release von „Death Erotica“ ist 24 Bit Digital Remastered auf Gold-Disc im Metal Mind Productions üblichen Klapp Digi-Pack, nummeriert und auf 2000 Einheiten limitiert, erhältlich. Als Bonus gibt es Vier Live Tracks, und belanglose fünf neue Songs aus dem Jahre 2007 (ursprünglich nur in der “Products of Disgust” Box erhältlich), die einen deutlich höheren Hardcoreanteil aufweisen und mit dem ursprünglichen Cerebral Fix Sound nur am Rande Kokettieren.

Anspieltipps: Never Again, Splintered Wings, Clarissa, Mind Within Mine

Fazit:
Mit „Death Erotica“ haben Cerebral Fix ein für sie typisches Album abgeliefert. Allerdings ohne neue Ideen parat zu haben, oder die Klasse der Vorgängeralben erreicht zu haben.
Vielleicht ist „Death Erotica“ am ehesten für Komplettisten interessant, aber wer sich mit Cerebral Fix erstmalig befassen will sollte sich „Tower of Spite“ oder „Bastards“ zulegen.

Cerebral Fix on MYSPACE: Cerebral Fix on Myspace

Line Up:
Vocals: Simon Forrest
Guitar: Tony Warburton
Guitar: Gregg Fellows
Bass: Frank Healey (Track 1-14; Track 20-23)
Drums: Kev Frost
weitere CF Musiker:
Bass: Steve Watson (Track 15-18)
Drums: Adrian Jones (Track 15-18)
Drums: Neil Farrington (Track 20-23)

Discography:
1988 - Life Sucks... And Then You Die!
1990 - Tower of Spite
1991 - Bastards
1992 - Death Erotica
2007 - Products of Disgust [Box Set]


 
Tracklist: Lineup:
1. Death Erotica
2. World Machine
3. Clarissa
4. Haunted Eyes
5. Mind Within Mine
6. Splintered Wings
7. Creator Of Outcasts
8. Angel's Kiss
9. Still In Mind
10. The Raft Of Medusa
11. Never Again (Discharge Cover)
12. Too Drunk To Funk
13. Burning
14. Livin' After Midnight (Judas Priest Cover)
Bonus tracks:
15. Warstorm (Live)
16. Stop (Live)
17. N.O.D.D.Y (Live)
18. Motorhead (Live)
19. Legacy Of Hate *
20. Black Blood *
21. Stop! *
22. To Breathe *
23. Fear Factor Red *
* Neue Studio Tracks vom Juli 2007

 
Vocals: Simon Forrest
Guitar: Gregg Fellows
Guitar: Tony Warburton
Bass: Frank Healey
Drums: Kev Frost

 
5.0 Punkte von Blizzard (am 31.03.2009)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
NWOBHM; Thrash- / Speed- / Power- / US- / Death- / Doom / Stoner Metal ; Glam / Classic/ Hard Rock & Sleaze,
X   Aktuelle Top6
1. Steel Panther "Balls Out"
2. Steel Panther "Feel the Steel"
3. Gary Moore "After the War"
4. Mötley Crüe "Shout at the Devil"
5. Judas Priest "Defenders of the Faith"
6. Carnage "Dark Recollections"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Death "alles"
2. Savatage "alles bis Edge of Thorns"
3. Mötley Crüe "Shout at the Devil / Dr. Feelgood / Girls,Girls,Girls"
4. Overkill "Taking Over"
5. Deep Purple "Live in Japan"
6. Helloween "alles bis Keeper Pt. II"

[ Seit dem 31.03.09 wurde der Artikel 3562 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8