Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Manimal (Schweden) "The Darkest Room" CD

Manimal - The Darkest Room - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: AFM Records  (233 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 12.6.2009   (1359 verwandte Reviews)
Spieldauer: 38:48
Musikstil: Heavy/Power Metal   (1874 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.manimal.se
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Manimal:
REVIEWS:
Manimal The Darkest Room
Mehr über Manimal in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Eine volle Breitseite kerniger, schnörkelloser aber trotzdem frisch klingender Heavy / Power Metal schlägt einem mit dem Debüt der Schweden MANIMAL entgegen. Die Jungs verstehen es wirklich, extrem druckvolle Riffs und tolle Melodien mit Ohrwurmfaktor zu fabrizieren. Frontmann Samuel Nyman dringt dabei nicht selten in ungeahnte Höhen vor, so dass man getrost Vergleiche mit Bands wie (stellenweise) Dream Evil, (älteren) Primal Fear oder Viron anstellen kann. Erfreulich: MANIMAL lassen sich nicht festlegen und sind sehr eigenständig! Außerdem verfügen sie über ein im Power Metal seltenes Gut: Innovation!

Songs wie „Living Dead“ oder das düster-kantige „I Am“ sind wirklich aller erste Sahne. Endlich schafft es mal wieder eine Band, nicht im Einheitsbrei des Power Metal zu versinken, sondern sich durch tolle Melodien und einen begnadeten Sänger deutlich abzuheben. Die Songs sind größtenteils im Mid-Tempo gehalten, was einen tollen Groove entfaltet und mehr als einmal zum Headbangen verleitet. Der beste Track ist meiner Meinung nach „Spinegrinder“, eine starker Stampfer mit eingängigem Riff und fast schon leisen Judas Priest Anleihen. Zum Schluss wird das Tempo dann noch etwas angezogen und mit „The Life We Lived“ gibt`s einen höllisch guten Track, der definitiv Lust auf mehr macht!
Wer sich mal wieder ein ehrliches, traditionelles Power Metal Album ins Haus holen will, der sollte bei MANIMALs „Darkest Room“ unbedingt zuschlagen.

Leider ist die Scheibe mit knapp 39 Minuten nicht gerade lang, dafür gibt es keine Ausfälle und somit nur hochwertiges Material geboten. Sehr zu empfehlen, was MANIMAL hier schon mit ihrem ersten Album abliefern.

Fazit: Grandioses Debüt mit starkem Songwriting, das die Kreativität der Schweden in den Mittelpunkt stellt.



 
Tracklist: Lineup:
01. Shadows
02. The Darkest Room
03. Living Dead
04. I Am
05. Ordinary Man
06. Human Nature
07. Spinegrinder
08. Dreamers And Fools
09. The Live We Lived
 

 
8.0 Punkte von Shylock (am 12.06.2009)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Melodic Metal, Melodic Rock, AOR, Sleaze-Glam, Progressive, Power Metal
X   Aktuelle Top6
1. The Magnificent "Same"
2. Rage "21"
3. Kissin Dynamite "Money, Sex, Power"
4. H.E.A.T. "Address The Nation"
5. Primal Fear "Unbreakable"
6. Axel Rudi Pell "Circle Of The Oath"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Fifth Angel "Time Will Tell"
2. Firehouse "Same"
3. Crashdiet "Rest in Sleaze"
4. Fair Warning "Same"
5. The Magnificent "Same"
6. Hammerfall "Chapter V"

[ Seit dem 12.06.09 wurde der Artikel 4273 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8