Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Bury Me Deep (Deutschland) "Nearly Down" CD

Bury Me Deep - Nearly Down - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Silverdust Records  (11 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 29.6.2009   (1359 verwandte Reviews)
Spieldauer: 55:07
Musikstil: Gothic (Rock/Metal)   (627 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Melancho-Rock
Homepage: http://www.myspace.com/burymedeep
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Bury Me Deep:
REVIEWS:
Bury Me Deep Nearly Down
Mehr über Bury Me Deep in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

…den Blick auf das Cover oder ins Booklett kann man sich getrost sparen. Sobald die ersten Töne aus den Boxen ertönen denkt man sofort an die Dark-Goth-Wave-Welle der 80er und wenn die Stimme zum Einsatz kommt, da dämmert es sofort: Michelle Darkness! Und die Frage kommt auf: Wie, so schnell ein „The Sick´s Sense“-Nachfolger oder gar das zweite Soloalbum des Depressiven-Düsterrockers? Falsch gedacht, dies ist eine weitere Band für die sich der gute Michelle vor einigen Jahren entschloss seine Vocals beizusteuern. Noch vor ein paar Monaten hieß diese Band nämlich DIE FUGE und veröffentlichte angeblich zwei Scheiben. Eine neuer Name, ein Neuanfang, also eigentlich ein Debüt!? Und so sollte man auch an dieses Werk herangehen.

„Nearly Down“ ist, wie man bei dem Sänger auch erwarten kann, ein eher depressives Album, welches auch nun mal in die gleiche Ecke á la End of Green beim ersten Durchgang hineingesteckt werden darf und dies nicht ausschließlich aufgrund der Vocals. Aber fairerweise muss man zugeben, dass Bury Me Deep nicht derart metallisch und Gothic Metal-like zu Werke gehen, wie deren Kollegen aus dem Süden. Wenn man sich nämlich die Mühe macht und die Scheibe mehrmals zu Gemüte führt sowie vielleicht bei dem ein oder anderen Song die Vocals mal außer acht lässt, erkennt man hier deutlich den Souncharakter der 80er-Jahre Goth-Wave-Rock Bands. Es fallen einem sofort Einflüsse von The Cure, Sisters of Mercy, Ramones, The Cult oder Billy Idol, Fields of The Nephilim als auch U2 auf. Was den Sound von Bury Me Deep trotzdem moderner erscheinen lässt, sind dann wiederum Einflüsse von neueren Bands wie u.a. The 69 Eyes, Placebo, Lake of Tears oder einfach nur Him, Type O Negative und eben End of Green. Ob nun gewollt oder nicht, aber diese Jungs schaffen es wirklich den alten (Goth-Rock-Wave-)Sound im neuen Licht anno 2009 erscheinen zu lassen = Melancho-Rock - düster, depressiv und eben rockig!
Problem bei „Nearly Down“ bereit mir eben bloß die Stimme von Michelle. So genial ich seine Stimme auch finde und ich End of Green seit ihren Anfängen schätzen gelernt habe, umso fataler ist die Tatsache, dass man sich hier eben nicht so leicht davon trennen kann, dass es nicht auf ein weiteres End of Green-Album darstellen könnte, ob nun als Nachfolger von „The Sick´s…“ oder einer ganz neuer Ära der Band im Jahre 2020(?). Von daher wären nur die Stimme und die gewohnt anhaltend depressive Art und Weise von Songs die einzigen Mankos dieses Projektes, dieser Band. Doch wenn man abschließend es zugeben müsste, dann sind es keine echten Ausfälle. Bury Me Down ist bloß ein weiteres (ordentliches!) Depri-Goth-Album made in Germany - und eben nicht made in Finland.


Anspieltipps:
The Pain
Dead People Walk
Mother Mary
 
Tracklist: Lineup:
01. Cobaltbluelight
02. Dead People Walk
03. Burn My Soul
04. 2 Circles [Without An End]
05. The Pain
06. Vampire's Empire
07. Devil's Daughter
08. Drag By Drag
09. Beside Myself
10. Like Little Souls
11. Mother Mary
12. In Hope Of Answers
13. The Angel's Handshake

 
Vocals, Guitar: Michelle Darkness

 
6.5 Punkte von Arturek (am 15.07.2009)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 15.07.09 wurde der Artikel 3634 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8