Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Avatar (Schweden) "4 resons to die" CD

Avatar - 4 resons to die CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Bloodstained Art Entertainment  (1 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2004   (795 verwandte Reviews)
Spieldauer: 16:55
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Melodic Sweden Death Metal
Homepage: http://www.avatar-online.net


Weitere Infos zu Avatar:
REVIEWS:
Avatar 4 Resons To Die
Avatar Hail The Apocalypse
Mehr über Avatar in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Wieder was neues aus Schweden und wieder nicht von schlechten Eltern! 2002 erst gegründet, spielte man am Anfang nur Cover-Tracks, was sich 2003 mit dem
aktuellen Sänger J.Eckerström schnell änderte.
Man veröffentlichte bereits eine E.P. mit dem Titel ''Personal Observations'', die mir leider nicht bekannt ist. Aber soviel wird sich wohl nicht geändert haben, vermute ich einfach mal.

Die neue, mir vorliegende E.P ''4 Reasons to die'' bietet guten, soliden, in letzter Zeit leider etwas zu oft kopierten ''Sweden-Melodic-Death Metal'' mit starker Schlagseite zu Bands ala Children of Bodom & Norther, klingen allerdings zu keinem Moment berechenbar oder aufgesetzt.

Die Vocals pendeln zwischen (bekanntem) Kreisch-Gesang und Growls. Melodien gibt es auf dieser E.P. in Hülle und Fülle, wobei das Keyboard - im Gegensatz zu CoB und Norther, nur wenig eingesetzt wird. Gerade mal um ein paar Akzente zu setzen. Klingt sehr frisch und gefällt mir persönlich stellenweise doch besser als die letzten Veröffentlichungen der oben genannten Bands!

Ist man bei Track 1 & 2 (Tied, torn and twisted & My shining star) noch eher auf Nummer sicher gegangen und bietet ''klassischen'' Melodic DeathMetal, so ist Track Nr. 3 (Apocalypse showtime)
ein richtiger Hit geworden. Die Nummer wird von einer superben Melodie getragen die sofort im Ohr hängen bleibt, beim Refrain ist das Wechselspiel zwischen Scream & Growl bestens in Szene gesetzt, das von Chorgesang noch unterstützt wird und stellt das definitve Highlight dieser E.P. dar.

Zum Abschluß gibt es dann ''Stranger'', den ruhigsten, aber nicht schlechtesten Track.
Beginnend mit leisem Intro, schaukelt sich der Track mit Stakkato Riffing und gut ausgedachten Melodien in richtig hymnenhafte Sphären auf, die ich nicht erwartet hätte, um nach 5:51min. dann mit leisem Outro wieder ein Ende zu finden.

Fazit: Jungs mit Zukunft, sehr solide und gut, wenn sie nochmehr auf den wechselnden Gesang setzen und solche Tracks aus den Ärmel schütteln wie ''Apocalypse showtime'', dann sollten sie es aus dem Schatten von CoB und Norther locker schaffen! Ich hoffe man krieg in nächster Zeit noch mehr von AVATAR zu hören.

 
6.5 Punkte von Meaningless (am 12.02.2005)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (bevorzugt SwedenDeath), Thrash Metal, Stoner Rock, Power Metal, Hardcore, Doom Metal
X   Aktuelle Top6
1. Debauchery "Kings of carnage"
2. Powerwolf "Preachers of the night"
3. Scorpion Child "Scorpion child"
4. Tankard "Chemical invastion"
5. Acid Witch "Witchtanic hallucinations"
6. Terrorizer "World down fall"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Iron Maiden "Alles"
2. Bolt Thrower "The IV crusade"
3. Dismember "Like an everflowing stream"
4. Carnage "Dark recollections"
5. Grave "Into the grave"
6. Unleashed "Shadows in the deep"

[ Seit dem 12.02.05 wurde der Artikel 5359 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8