Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Nim Vind (Kanada) "The stillness illness" CD

Nim Vind - The stillness illness - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Silverdust Records  (11 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 22.6.2009   (1359 verwandte Reviews)
Spieldauer: 48:06
Musikstil: Punk/Oi   (164 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Horrorpunk
Homepage: http://www.nimvind.com/
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Nim Vind:
REVIEWS:
Nim Vind The Stillness Illness
Mehr über Nim Vind in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Nach dem sehr guten Release der Italiener von CALABRESE bekomme ich jetzt zum zweiten Mal innerhalb relativ kurzer Zeit etwas aus der Richtung Horrorpunk in meinen CD-Player. Interesse an dem Genre besteht von meiner Seite eh durch die Vorliebe für die MISFITS und mit denen ist diese Sparte ja eigentlich auch schon abgeschlossen. Aber wie das so ist, kann man von den jeweiligen Musikstilen fast nie genug bekommen und nach einer bestimmten Zeit reichen eben die Urväter nicht mehr aus…

NIM VIND suchen sich für ihren zweiten Release THE STILLNESS ILLNESS nur die besten Zutaten für ein nahezu typisches Horrorpunkalbum zusammen. So sind die Songs durchweg geprägt von „Whoa-whoa-oooh“-Chören und erwartungsgemäß hochmelodischen Refrains und bekommen zwischendurch zusätzlich eine persönliche Not durch das Einstreuen von Stilmitteln der 50er Jahre. So sind meine persönliche Favoriten “Killing saturday night”, “Hadron collider”, “Suicide pact” und “Shango Nitra” nur so gespickt von zuckersüßen Melodien und kraftvollen Backups. Es gibt da fast nichts auszusetzen... Nur wie schon zuvor bei CALABRESE, riecht das alles nach GLENN DANZIG, aber das ist wirklich nur kleiner Makel.

NIM VIND leisten mit dieser Veröffentlichung einen großartigen Beitrag zu dem zur Zeit doch wieder leicht in die Mode gekommenen Genres des Horrorpunks und bilden mit BLITZKID, THE OTHER oder auch den mehrfach genannten CALABRESE eine ordentliche Speerspitze. Und ich halte wieder einmal Ausschau nach dem offiziellen Release…

Diskographie:
Fashion of fear CD (2005)
 
Tracklist: Lineup:
01. Killing saturday night
02. Character assasination
03. Hadron collider
04. The 21st century
05. Jackknife
06. Suicide pact
07. The Radio-Active Man
08. Revenge
09. Blood clots... Rise of the police state
10. The clawed bat
11. Shango Nitra
12. The message
13. The still blue
 
Vocals, Guitar: Chris “Nim Vind” Kirkham
Bass: Robbie Kirkham
Drums: Anthony Kirkham

 
8.0 Punkte von The Chosen One (am 06.10.2009)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Punk, Hardcore, Emo, Rock, Alternative
X   Aktuelle Top6
1. Death By Stereo "Black sheep of the American Dream"
2. Stick To Your Guns "Diamond"
3. Strength Approach "With or without you"
4. Forever Young "The guarantee"
5. Heartbreak Stereo "Carried thorugh this waltz"
6. Lagwagon "Duh"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Bad Religion "Stranger than fiction"
2. Gorilla Biscuits "Start today"
3. NOFX "White trash, two heebs and a bean"
4. Samiam "Clumsy"
5. Slapshot "Sudden death overtime"
6. CIV "Set your goals"

[ Seit dem 06.10.09 wurde der Artikel 4130 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8