Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Angmar (Frankreich) "Zurück in die Unterwelt" CD

Angmar - Zurück in die Unterwelt - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Ketzer Records  (28 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 30.11.2009   (1359 verwandte Reviews)
Spieldauer: 68:40
Musikstil: Black Metal   (1392 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.angmar-fr.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Angmar:
REVIEWS:
Angmar Metamorphosis
Angmar Zurück In Die Unterwelt
Mehr über Angmar in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Mit „Zurück in die Unterwelt“ von den Franzosen ANGMAR liegt mit endlich mal wieder eine Underground-Black-Metal-Scheibe vor, bei der man nicht nach spätestens drei Songs automatisch auf mentalen Durchzug stellt.

Dabei macht „Zurück in die Unterwelt“ gleich beim ersten Hördurchgang klar, dass es sich hier nicht um schnellverdauliches 08/15-Geknüppel handelt. Die sieben Songs bringen es immerhin auf eine Gesamtspielzeit von beinahe 70 Minuten, wovon der längste Song „Perdition“ auch gleich mal über 20 Minuten geht. Musikalisch fühlt man sich im klassischen Black Metal zu Hause und kombiniert diesen mit mehrstimmigen, kranken Screams, einer recht kühlen, unspektakulären aber irgendwie passenden Produktion und zeitweise eingeschobenen Akustikparts. Letztere sind jedoch fernab von fröhlichem Folk, sondern fügen sich sehr gut in die düstere Atmosphäre des Albums ein. ANGMAR bedienen sich also an Versatzstücken aus verschiedenen Black-Metal-Richtungen wie z.B. True, Depressive und auch dem avantgardistisch, epischen Schwarzmetall und kombinieren diese zu ihrer eigenen musikalischen Aussage auf „Zurück in die Unterwelt“. Sicherlich gelingt dieser Ansatz nicht so kontinuierlich wie eigentlich gewollt, denn dann würde es sich hier um eine wirklich sehr gute Scheibe handeln; Es reicht jedoch, um „Zurück in die Unterwelt“ mit ein paar großen Momenten, einer stimmigen Atmosphäre und einem guten Gesamteindruck auszustatten.

Alle Freunde des facettenreichen Black Metals, die über den Tellerrand eines einzelnen Subgenres hinwegschauen können, aber trotzdem gerne die Verbindung zum Untergrund wahren, sollten „Zurück in die Unterwelt“ eine Chance geben. ANGMAR sind auf jeden Fall eine Band, die man in diesem musikalischen Bereich auf dem Plan behalten sollte.

Line-Up:
Fog – Drums and Voices
Welkin – Bass and Voices
Hemreich – Guitars and Voices
 
Tracklist: Lineup:
01. Zurück in die Unterwelt
02. Stabat Mater
03. Perdition
04. Unborn of the ancient times
05. 13ème Rêve
06. Asthénie
07. Lachrimae Mundi

 

 
7.0 Punkte von Gorlokk (am 17.01.2010)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Prog Rock/Metal, Post Rock/Metal/Hardcore, Djent, Swedish/Melodic Death, Folklore/Neofolk, Neo-Thrash/Metalcore, Black Metal, Düster-Rock u.v.m.
X   Aktuelle Top6
1. Haken "The Mountain"
2. Devin Townsend Project "The Retinal Circus"
3. Anathema "Universal"
4. Katatonia "Dethroned & Uncrowned"
5. Karnivool "Asymmetry"
6. 65daysofstatic "Wild Light"
X   Alltime-Klassix Top6
1. In Flames "Reroute To Remain"
2. Anathema "The Silent Enigma"
3. Porcupine Tree "Fear Of A Blank Planet"
4. Trivium "Shogun"
5. Tori Amos "Little Earthquakes"
6. Katatonia "Last Fair Deal Gone Down"

[ Seit dem 17.01.10 wurde der Artikel 3789 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8