Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Stench of Styx (Deutschland) "The Serpent Aeon" CD

Stench of Styx - The Serpent Aeon - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Serpent Elite Records  (1 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 14.6.2009   (1359 verwandte Reviews)
Spieldauer: 41:06
Musikstil: Black Metal   (1392 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.stenchofstyx.de/
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Stench Of Styx:
REVIEWS:
Stench Of Styx The Serpent Aeon
Mehr über Stench of Styx in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Diese Truppe ist definitiv eine Überraschung für mich. Wo bekommt man sonst solch eine starke Mischung aus primitivem, teils punkigem Underground Black Metal und progressiven, fast avantgardistischen Elementen zu hören?
Dabei besitzt "The Serpent Aeon" eine rohe, kalte Produktion mit der die aggressiven Parts richtig schön knallen und auch einzelne groovende Riffs direkt zum Headbangen einladen. Gravlagds Gesang pendelt passenderweise zwischen verzweifelten Schreien und beschwörerischen Sprechgesängen. Doch nicht nur Raserei und Wut regieren die Songs. Öfters tauchen auch gebremsten bis schleppenden Parts und fröstelnde, nordisch geprägte Melodien auf, welche den Hörer geradezu hypnotisieren. Klar, Stench of Styx kennen ihre Wurzeln, aber immer wieder erweitern sie ihr Klangbild und sorgen so für fazinierende Abwechslung. Für die Musiker ist dies aber nichts Neues, denn z.B. Gravlagd beweist schon als Sänger von Fluoryne (Projekt um Ex-Eis-Keyboarder Faruk ), dass er sich gern vom BM-Standard löst. Über die selbe Band entstand auch der Kontakt zu Eis-Sänger Cypher D. Rex, welcher bei Fluoryne am Schlagzeug sitzt. Als Zeichen seiner Freundschaft steuert dieser auf dem gnadenlosen Track "Thy Earth" gelunge Gastvocals bei.
Songs wie dieser oder das tolle "Eyes of Eternity" sind schon richtige kleine Perlen, aber hat man sich erst einmal zu den letzten beiden Liedern vorgearbeitet, wird man endgültig in den finsteren Bann von "The Serpent Aeon" gezogen. Zunächst verwandelt sich "Drowning in the Serpent´s Eye" nach einem kurzen, burzumesken Part in einen genialen Headbanger. Das groovige Hauptriff setzt sich im Gedächtnis fest und wird zum Tritt in das Gesicht aller Black Metal-Poser! Wirklich fett das Ganze! Wer danach nicht mehr an eine Steigerung glaubt, wird sofort eines Besseren belehrt. Das abschließende "Abstract Horror Vortex" stellt den dramatischen Höhepunkt des Albums dar. Mit seinen kalten, atmosphärischen Parts, verheißungsvollem Flüstern, entrückenden Schreien, qualvollem Klargesang (!) und deutschsprachigen Spoken-Words-Passagen bietet das Lied Kopfkino pur. Wirklich grandios! Ich bekomme jedesmal eine Gänsehaut von diesem Song! Wie gesagt: Allein die letzten beiden Songs sind ein Kaufargument!

Mein Fazit: Stench of Styx verschmelzen auf "The Serpent Aeon" spielerisch zwei verschiedene Welten. Den unbarmherzigen Underground und einen progressiven, fast philosophischen Ansatz voller Feinheiten. Das Ergebnis ist kalt, roh und erfrischend anders als sonstige BM-Kapellen. Allerdings warne ich: Dieses Album ist weder etwas für Krach- und Rauschfetischisten, noch für oberflächliche Dimmu Borgir-Kiddies! Grenzgänger und Entdecker, welche einen Sinn für die wahre Essenz des Black Metals besitzen, werden aber gewiss ihre dunkle Freude daran finden.

 
Tracklist: Lineup:
1. Pars Corporis Principis
2. Eyes of Eternity
3. Thy Earth (feat. Cypher D. Rex)
4. I am Wasteland
5. Embers, Phoenix, Rebirth
6. Tidal Blessing
7. Drowning in the Serpent´s Eye
8. Abstract Horror Vortex (feat. K.N.)
 

 
8.0 Punkte von Metalrocky (am 11.04.2010)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Vor allem deutschsprachiger Black Metal! Ansonsten bin ich offen für alles.
X   Aktuelle Top6
1. 12012 "Deicida of Silence"
2. Dir En Grey "The Unraveling"
3. Agrypnie "Aetas Cineris"
4. Bring me the Horizon "Sempiternal"
5. Sadie "Soukoku no tsuya"
6. One OK Rock "Jinsei X Boku"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dir En Grey "The Marrow of a Bone"
2. Dir En Grey "Withering do Death"
3. Dornenreich "Her von welken Nächten"
4. Nocte Obducta "Nektar Teil 2"
5. Grabnebelfürsten "Schwarz gegen weiß"
6. Nocte Obducta "Nektar Teil 1"

[ Seit dem 11.04.10 wurde der Artikel 4020 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8