Besucher Online
 
Statistik für März 2016
Visits: 107522
PageImpressions: 925005
Statistik und Mediadaten

Banner Werbung bei Metalglory
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Mandrake (Deutschland) "Innocence Weakness" CD

Mandrake - Innocence Weakness - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Genial!!
 
Kaufwertung für Euch:
Eine Kaufaufforderung :)!!


Label: GreyFall  (9 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 21.5.2010   (1362 verwandte Reviews)
Spieldauer: 50:18
Musikstil: Gothic (Rock/Metal)   (627 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Melancholic Gothic Dark Metal
Homepage: http://www.mandrake.de
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Mandrake:
REVIEWS:
Mandrake The Balance Of Blue
Mandrake Calm The Seas
Mandrake Entwine
Mandrake Mary Celeste
Mandrake Forever
INTERVIEWS:
Mandrake - Anno 2002/2003: Jetzt Geht Es In Die Charts?! Potenzial Ist Genügend Da!
Mandrake - Die „mary Celeste“ Besatzung Von 2007!
Mandrake - Innocence Weakness - Das Gespräch
Mehr über Mandrake in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Mandrake ist mit „Innocence Weakness“ eine Überraschung sowie Steigerung ihres bereits guten 2007er Werkes „Mary Celeste“ gelungen. Die Norddeutsche Formation besinnt sich immer mehr auf Altbewährtes – und das ist auch gut so. Es scheint, als ob sie es doch nicht wirklich schaffen sich von den Wurzeln der Mandragora officinarum zu trennen. Ebenfalls - gut so!

Mandrake anno 2010, allen voran Bandkopf Lutz de Putter (guit./voc.), zeigen auf, dass eine Vermischung von Dark-, Gothic- als auch Doom- und einigen Passagen des Black- und Death-Metal durchaus passend und daher sehr interessant als auch gekonnt umgesetzt werden kann. Schöne Melodien, geniale Übergänge, viel Gefühl und eben der gewisse Ohrwurmcharakter, all das ist präsent.
Nicht nur die deutliche Steigerung der heftigen Growls gibt einem das Gefühl hier den härteren Grad des Gothic- bzw. Dark-Metal vorzufinden, auch die Gitarren wirken viel tiefer, irgendwie düsterer. Zudem gesellen sich wohlklingende Keyboardklänge und gezielte Drumparts. Birgits Gesang reiht sich diesmal schön in die melodischen Strukturen ein, doch lediglich bei dem einen oder anderen Track (z.B. „Silhouette“) merkt man (mal wieder), dass es eben nicht ganz zu einer vollen Punktzahl reichen kann. Etwas zu dünn wirkt ihre Stimmlage in Verbindung mit den Instrumenten. Dagegen sind ihre Sprechgesangsphasen umso genialer geworden und harmonieren bestens mit den Growlparts als auch den melodischen und tieferen Passagen.

Seit ihrem unerreichten Debüt „Forever“ von 1998 habe ich keine düstere, abwechslungsreichere und eben interessantere Form von Mandrake um die Ohren gehauen bekommen. Auch wenn natürlich jedes der Vorgängeralben hier und da gelungene Songs inne hatte.
Songs wie „Secrets To Reveal, „Coma“, „Existence“ oder „Save Us From Ourselves“ zeigen auf, dass Mandrake es durchaus Ernst meinen und noch lange nicht Schluss ist: Melancholischer Dark/Gothic-Metal ist noch lange nicht tot!

„Innocence Weakness“ ist wie ein frischer Wind im Hause Mandrake. Das Schiff hat sozusagen einen neuen Kurs. Auf diesem Niveau, kann man nur hoffen, dass die Reise noch lange andauern wird. Dieses Album strotzt nur so vor faszinierend umgesetzten Songs, die sowohl einzeln abgespielt funktionieren als auch als Ganzes (Konzeptalbum) zu überzeugen weiß. Angefangen bei den wunderbaren Gitarrenklängen des Intros „Prelude“ und endend beim Outro „Weakness“. Was mich eben auch zum wunderschönen Coverartwork bringt, welches visuell die lyrische als auch instrumentale Ebene von „Innocence Weakness“ hervorragend wiedergibt: Es rundet sozusagen die gesamte Sicht auf dieses neue, sehr gelungene Werk ab.


Das passende Interview zur Entstehung der Songs gibt es direkt hier @ http://www.metalglory.de/interviews.php?nr=748

 
Tracklist: Lineup:
01. Prelude
02. Secret To Reveal
03. Save Us From Ourselves
04. A Serenade To The Sea
05. Innocence
06. Among The Demons
07. Autumn Infinity
08. Coma
09. Indignation
10. Existence
11. Silhouette
12. Weakness
 
Vocals & Guitars: Lutz de Putter
Vocals: Birgit Lau
Guitars, Keys: Julius Martinek
Bass: Garvin Bösch

 
9.5 Punkte von Arturek (am 12.05.2010)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 12.05.10 wurde der Artikel 3092 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8